NÄCHSTE BEGEGNUNG

12. Spieltag 2. Bundesliga
Montag, 03.11.2014, 20:15 Uhr
Ort: Red Bull Arena Leipzig
RB Leipzig
1. FC Kaiserslautern
Spielplan RB Leipzig

2. LIGA QUICKTABELLE

1
FC Ingolstadt
25
2
Fortuna Düsseldorf
20
3
RB Leipzig
19
4
SV Darmstadt 98
19
5
1. FC Kaiserslautern
19
6
1. FC Heidenheim
16
7
Karlsruher SC
16
8
Greuther Fürth
15
9
VfL Bochum
15
10
Eintr. Braunschweig
14
11
1. FC Union Berlin
13
12
1. FC Nürnberg
13
13
FSV Frankfurt
11
14
FC Erzgebirge Aue
11
15
SV Sandhausen
11
16
FC St. Pauli
11
17
VfR Aalen
10
18
TSV 1860 München
9

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

FANCLUB
BULLS CLUB
EMailMail WebWeb

Bulls Club

FANCLUB
LE BULLS
EMailMail WebWeb

LE BULLS

FANCLUB
RED ACES
EMail Mail Web Web

Red Aces

RBL-FANS
DELITZSCH
EMail Mail Web Web

RB Fans Delitzsch

IG
RASENBALLISTEN
EMail Mail Web Web

Rasenballisten

RB FREUNDE
BENNEWITZ
EMail Mail Web Web

Bennewitz

FANCLUB
GLÜCKSBULLEN
EMail Mail Web Web

Gluecksbullen

FANCLUB
SACHSENBULLS
EMail Mail Web Web

Sachsenbulls

FANCLUB
HOLY BULLS
EMail Mail Web Web

Holy Bulls

FC SPROTTAER
BULLENSTALL
EMail Mail Web Web

RB Fans Delitzsch

FANCLUB
BORNAER BULLEN
EMail Mail Web Web

Bornaer Bullen

FANCLUB
ZUCHTBULLEN LE
EMail Mail Web Web

Zuchtbullen LE

FANCLUB
HEIDEBULLEN
EMail Mail Web Web

Zuchtbullen LE

FANCLUB
RED CAMPUS
EMail Mail Web Web

Zuchtbullen LE

FANCLUB
LEIPZIGERBALLEREI
EMail Mail Web Web

Zuchtbullen LE

FANCLUB
SOUTH BULLS
EMail Mail Web Web

South Bulls
 
RB Leipzig Liveticker Fanchat Spielplan Tor des Monats Tippspiel Fanradio Gruesse Apps Bilder Wiki

RB-FANS ON TOUR - AUSWÄRTSFAHRT NACH DARMSTADT

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (30.10.2014) Am kommenden Samstag steht für unsere Mannschaft das nächste wichtige Auswärtsspiel der Saison an. Gegner im Stadion am Böllenfalltor ist der Tabellenvierte SV Darmstadt. Der Vorverkauf läuft noch bis Sonntag.

Der Zuschauerzuspruch bei den Heimspielen pegelt sich auf einem hohen Niveau ein. Bei unseren Gastauftritten gibt es bisher - natürlich in Abhängigkeit des Gegners - starke Schwankungen. Während wir in München und Nürnberg mit einem achtbaren Mob anreisten, droht gegen die Lilien eine Minikulisse. Bisher sind lediglich 150 Karten für das Spiel in Darmstadt verkauft. Gerade nach den Vorkomnissen in Nürnberg und Probstheida ist es wichtig, dass sich zahlreiche Fans auf den Weg machen, damit potentielle Quertreiber eine Minderheit bleiben. Wer Zeit hat, sollte das Team am Böllenfalltor nach vorne peitschen und seinem Beitrag zum ersten Auswärtssieg seit Anfang August beitragen. 

SV Darmstadt 98 - RB Leipzig (Samstag, 08. November 2014, 14:00 Uhr)

Stadion: Merck-Stadion am Böllenfalltor (Stadionplan)

Kapazität: 16.500 Plätze

Eintrittspreis Gästeblock Stehplätze: 12 Euro (9 Euro ermäßigt*)
Eintrittspreis Sitzplatz: 20 Euro (nicht überdacht)

*Ermäßigungen gibt es für Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner und Schwerbehinderte

Ticketerwerb: Der Vorverkauf ist noch bis Samstagabend über den Red Bull Shop (Neumarkt 29-33) oder bis Sonntagabend über den Online-Shop möglich. Natürlich können auch an den Tageskassen in Darmstadt noch Tickets erworben werden.

a) Anreise mit dem Fanbus 
Fahrzeit: ca. 5,5 Stunden
Preis: 38 Euro (ohne Eintrittskarte)

Anders als noch in der letzten Saison ist keine E-Mail-Anmeldung für die Busfahrt notwendig. Stattdessen müsst ihr beim Erwerb der Eintrittskarte über den Online-Ticket-Shop oder dem Red Bull Shop eure Karte für den Fanbus direkt mitbuchen. Diese Buskarten sind personalisiert und kosten für die gesamte Fahrt 38 Euro (ohne Stadionticket). Die Abfahrtszeiten sind auf der Karte angegeben. In dieser Saison gibt es auch keinen Vorverkauf mehr in den Fan-Bussen!

Wer Bedenken bei der Benutzung von Fanbussen als Transportmittel hat, kann sich unser Interview mit den Organisatoren der Auswärtsfahrten durchlesen, in dem sie wichtige Fragen zur Sicherheit und dem Verlauf der Reisen erläutern. 

b) Anreise mit dem Zug
Es wird keine organisierte Zugfahrt nach Darmstadt geben. 

c) Anreise mit dem Auto
Die Route mit eurem Startpunkt zum Amateurstadion könnt ihr euch über diesen Link berechnen lassen. Um in den Gästebereich zu gelangen, biegt ihr von der Nieder-Ramstädter-Str. aus in den Böllenfalltorweg ein. Parkmöglichkeiten gibt es im Parkdeck der Technischen Universität (Einfahrten über El-Lissitzky-Str. und Petersenweg). Von dort gelangt ihr in wenigen Minuten per Fuß zum Gästeblock (Waldkasse Nord). Mitfahrgelegenheiten könnt ihr hier anbieten oder aussuchen. 


Adresse für das Navigationsgerät:  El-Lissitzky-Straße (64285 Darmstadt ‎)


F-Lion


Permalink: http://www.rb-fans.de/artikel/20141030-special-auswaerts-darmstadt.html




DIE WÖLFE KOMMEN

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (29.10.2014) RB Leipzig empfängt im Achtelfinale des DFB-Pokals den VfL Wolfsburg. Das Duell geht am 3. oder 4. März 2015 über die Bühne.

Der 3:1-Sieg gegen Erzgebirge Aue ermöglicht den Roten Bullen zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Teilnahme am Achtelfinale des DFB-Pokals. Am heutigen Abend egalisierte zunächst Poulsen die Führung der Veilchen ehe Kaiser und Boyd ihre Farben in der Verlängerung in die nächste Runde schossen. Diese wurde zur Geisterstunde in der ARD ausgelost.

An der Seite von U21-Nationaltrainer Horst Hrubesch fungierte Judith Rakers als Losfee. Die Nachrichtensprecherin fischte erst unsere Kugel aus dem Lostopf, wenig später folgte die des VfL Wolfsburg.

Es kommt somit zur Neuauflage der Erstrundenpartie von 2011. Damals avancierte Daniel Frahn mit drei Toren zum Matchwinner beim 3:2-Sieg gegen den Bundesligisten. 

Die Partie gegen die Wölfe steigt am 3. oder 4. März 2015. Eine genaue Terminierung steht noch aus.

Neben der sportlichen Herausforderung lohnt sich der DFB-Pokal auch finanziell. Durch die Teilnahme an der 3. Runde nehmen die Rasenballsportler 527.000 Euro an TV- und Vermarktungserlösen ein.


F-Lion


Permalink: http://www.rb-fans.de/artikel/20141030-special-pokalauslosung.html



SIEG DES WILLENS – RBL ZIEHT INS ACHTELFINALE EIN

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (29.10.2014) Was für ein Pokalabend! Heute wurde erneut Geschichte geschrieben. Klostermann überwindet Coltorti und Poulsen ballert RBL in letzter Sekunde in die Verlängerung. Kaiser und Boyd vollenden das Pokalwunder.

Nur eine Änderung gab es zum Erfolg gegen Bochum. Klostermann feierte sein Startelfdebüt und spielte in der Innenverteidigung neben Sebastian, der leicht angeschlagene Compper nahm vorerst auf der Bank Platz. Eine Entscheidung, die in der 20. Minute Folgen zeitigen sollte, als der Jungstar den Ball unhaltbar für Coltorti ins eigene Netz beförderte. Ein Traumtor, aber leider auf der falschen Seite.

Die Führung für die Veilchen zur Halbzeit jedoch insgesamt verdient. Die Angriffsversuche der Bullen zu ungenau und das Pressing insgesamt unstrukturiert. Aue dagegen mit einem funktionierenden Matchplan, der wie erwartet auf schnelle Angriffe über die Außenpositionen setzte. Mit Doppelpässen wurde die RBL Hintermannschaft ein ums andere Mal in Verlegenheit gebracht.

DIe Zornigerelf musste in der zweiten Halbzeit eine Schippe drauflegen und schaufelte auch mächtig vor dem Auer Strafraum. Nur der Ball wollte irgendwie nicht hinter Männel landen. Die Schachter blieben über Konter brandgefährlich, hatten mehrfach das 2:0 auf dem Fuß (z.B. durch Könneckes Lattentreffer in der 59.).

In der Schlussphase schnürten die Messestädter die Gäste aus Südsachsen im eigenen Strafraum ein, Angriff um Angriff, Fernschuss um Fernschuss flog aufs Tor. Letztlich sollte wie gegen Bochum ein ruhender Ball die Hausherren erlösen und das Stadion in der Nachspielzeit bis in die Grundfesten erbeben lassen. Nach einer Kaiserecke stieg Poulsen unbedrängt hoch und köpfte das Spielgerät unhaltbar für Männel in die Maschen (92. Min).

Eine wahnsinnige Willensleistung, die das gesamte Stadion mitriss und in eine furiose Verlängerung führte. RBL gab nun den Ton an, bei Aue waren die Akkus leer. Nur sieben Minuten später dann die Führung. Wieder musste ein Standard her. Teigl wurde im Strafraum gefällt und Stieler gab ihn tatsächlich, einen Elfmeter. Das Mirakel von Leipzig nahm seinen Lauf. Kaiser trat an und ließ Männel keine Chance. Auch in der Folge blieb Leipzig spielbestimmend und erhöhte nach wunderbarer Kaiserflanke in der 108. durch den "Zyklopen" Boyd auf 3:1.

Die Entscheidung und damit das erste Mal, dass RBL im DFB-Pokal Achtelfinale steht. Glückwunsch zu diesem schwer erkämpften Sieg!

Fazit: Eine grausame und spielerisch schwache erste Halbzeit und gefällige Gäste, die immer wieder über Außen RBL in Gefahr brachten und bis in die zweite Hälfte hinein dem 2:0 näher waren, als RBL dem Ausgleich. Am Ende hatten die Rasenballer jedoch deutlich mehr Luft und einen glänzend aufgelegten Coltorti im Kasten. Poulsens Ausgleich in der Nachspielzeit leitete die kaum noch möglich geglaubte aber dann bereits verdiente Wende ein. Dem unbändigen Willen hatte Aue in der Nachspielzeit nichts mehr entgegen zu setzen. Über die erste Hälfte wird trotzdem noch zu reden sein, jetzt ist jedoch erst mal feiern angesagt. Glückwunsch zum Achtelfinale!

Statistik zum Spiel:
RB Leipzig: Coltorti – Teigl, Sebastian, Klostermann, Jung – Hierländer (46. Palacios), Khedira, Demme (77. Fandrich) – Kaiser – Frahn (C) (61. Boyd), Poulsen
FC Erzgebirge Aue: Männel – Müller, Klingbeil, Fink, Vucur – Schröder – Novikovas (89. Schulz), Benatelli, Kortzorg – Anier (05. Könnecke), Löning (75. Schönfeld)
Tore: 0:1 Klostermann (20./ET), 1:1 Poulsen (90.+2), 2:1 Kaiser (97.) FE, 3:1 Boyd (108.)
Gelbe Karten: – / Müller, Männel
Schiedsrichter: Tobias Stieler (Hamburg)
Zuschauer: 28.419

Rumpelstilzchen


Permalink: http://www.rb-fans.de/artikel/20141029-spielbericht-aue-pokal-kurz.html



RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Bei Aufstieg soll die Kapazität des Stadions laut LVZ auf 55.000 erhöht werden. Wäre das eine gute Idee?

Wäre schön, unser "Wohnzimmer" zu behalten.
Ja, aber die Aufstockung ist viel zu gering.
Erstmal sollte regelmäßig ausverkauft sein.
Ein Neubau am Stadtrand wäre besser.

RB-FANS.DE FACEBOOK

PERSONAL-GERÜCHTE

25.09.2014

Im Sommer hatte RBL noch 1,5 Mio € für ihn geboten, nach einem enttäuschenden Saisonstart, könnte Mukhtar nun vielleicht schon im Winter nach Leipzig wechseln.

23.06.2014

Laut LVZ verhandelt RBL weiter mit Mukhtar, das Herthatalent soll zwar in Berlin verlängern, aber Rangnick will lieber sofort kaufen.

15.06.2014

Wie die Bild berichtet, wechselt Rani Khedira vom VfB Stuttgart nach Leipzig: Der 20-jährige spielt im zentralen Mittelfeld. Der Bruder von Nationalspieler Sami hat 9 Bundesligaeinsätze auf dem Konto und durchlief von der U15 bis zur U20 alle Nationalteams. LVZ-Redakteur Guido Schäfer hat den Wechsel ebenfalls über Twitter bestätigt. Bobic bestätigte bereits den Wechsel.

15.06.2014

Laut dem Kurier ist Rangnick daran interessiert Rapid-Stürmer Terrence Boyd (15 Tore) nach Leipzig zu lotsen. Teamchef Müller schiebt einem Wechsel des amerikanischen Nationalstürmers jedoch einen Riegel vor.

10.06.2014

Aus Salzburg soll auch Alexander Schlager nach Leipzig kommen. Der 18-jährige Tormann kann noch in der U19 eingesetzt werden. Im Gegenzug soll Bredlow nach Liefering gehen. Die Bild berichtet zudem, dass Starspieler Kampl wie auch Leihgabe Sabitzer bei einem etwaigen Bundesligaaufstieg an die Pleiße wechseln könnten.