NÄCHSTE BEGEGNUNG

14. Spieltag 2. Bundesliga
Sonntag, 23.11.2014, 13:30 Uhr
Ort: Red Bull Arena Leipzig
RB Leipzig
FC St. Pauli
Spielplan RB Leipzig

2. LIGA QUICKTABELLE

1
FC Ingolstadt
27
2
Fortuna Düsseldorf
24
3
SV Darmstadt 98
24
4
1. FC Heidenheim
23
5
1. FC Kaiserslautern
22
6
Karlsruher SC
20
7
RB Leipzig
20
8
Eintr. Braunschweig
20
9
VfL Bochum
19
10
Greuther Fürth
18
11
FSV Frankfurt
15
12
SV Sandhausen
15
13
1. FC Union Berlin
14
14
1. FC Nürnberg
14
15
TSV 1860 München
12
16
FC Erzgebirge Aue
12
17
FC St. Pauli
12
18
VfR Aalen
10

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

FANCLUB
BULLS CLUB
EMailMail WebWeb

Bulls Club

FANCLUB
LE BULLS
EMailMail WebWeb

LE BULLS

FANCLUB
RED ACES
EMail Mail Web Web

Red Aces

RBL-FANS
DELITZSCH
EMail Mail Web Web

RB Fans Delitzsch

IG
RASENBALLISTEN
EMail Mail Web Web

Rasenballisten

RB FREUNDE
BENNEWITZ
EMail Mail Web Web

Bennewitz

OFC NEW RED
GENERATION
EMail Mail Web Web

New Red Generation

FANCLUB
GLÜCKSBULLEN
EMail Mail Web Web

Gluecksbullen

FANCLUB
SACHSENBULLS
EMail Mail Web Web

Sachsenbulls

FANCLUB
HOLY BULLS
EMail Mail Web Web

Holy Bulls

FC SPROTTAER
BULLENSTALL
EMail Mail Web Web

RB Fans Delitzsch

FANCLUB
BORNAER BULLEN
EMail Mail Web Web

Bornaer Bullen

FANCLUB
ZUCHTBULLEN LE
EMail Mail Web Web

Zuchtbullen LE

FANCLUB
HEIDEBULLEN
EMail Mail Web Web

Zuchtbullen LE

FANCLUB
RED CAMPUS
EMail Mail Web Web

Zuchtbullen LE

FANCLUB
LEIPZIGERBALLEREI
EMail Mail Web Web

Zuchtbullen LE

FANCLUB
SOUTH BULLS
EMail Mail Web Web

South Bulls
 
RB Leipzig Liveticker Fanchat Spielplan Tor des Monats Tippspiel Fanradio Gruesse Apps Bilder Wiki

LEIPZIG GEGEN ST. PAULI – EIN DUELL MIT GEMISCHTEN VORZEICHEN

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (21.11.2014) Die letzten Duelle zwischen St. Pauli und Leipzig wurden oft in der letzten Minute entschieden – immer zu Gunsten der Leipziger Teams. Wird es auch diesmal so kommen – der Rahmen wird mit nahezu ausverkauftem Stadion bereitet sein.

Duelle zwischen dem Hamburger Stadtteilverein und Leipziger Vereinen waren in der Vergangenheit rar gesät. Am 2.November 1997 war St. Pauli letztmalig im Bruno-Plache-Stadion zu Gast. Der VfB Leipzig gewann durch zwei späte Tore in Minute 88 und 90 mit 2:0.

Knapp sechs Jahre später, am 19.Oktober 2003, spielten die Hamburger im Alfred-Kunze-Sportpark auf. Gegen den FC Sachsen Leipzig zogen sie mit 1:2 den Kürzeren. Auch hier fiel das Siegtor in der Schlussminute.

Mit späten Toren gegen St. Pauli kennt sich auch RB Leipzig aus. Im Spiel bei der zweiten Mannschaft am 8. April 2012 gab es einen 2:1-Sieg. Torschütze damals Stefan Kutschke in der zweiten Minute der Nachspielzeit. Aus der damaligen Startelf sind mit Fabian Franke, Henrik Ernst, Tim Sebastian, Daniel Frahn und Paul Schinke noch fünf Spieler im Verein.

Am Sonntag geht es nun gegen die erste Mannschaft im ehemaligen Zentralstadion. Das wird sehr gut gefüllt sein – auch dank über 6.000 Fans des Kiezclubs inklusive ausverkauftem Gästeblock. Überhaupt sind die St. Pauli-Fans, neben den Erzgebirglern aus Aue, die einzigen die ihren Auswärtskick in der Red Bull Arena bisher nicht boykottieren. Das verdient Lob und Respekt. Punkte soll es dafür aber nicht geben.

Doch die haben die Gäste aus Hamburg dringend nötig. St. Pauli steht auf Abstiegsplatz 17 und hat bereits einen Trainerwechsel hinter sich. Auf Roland Vrabec folgte Ur-Paulianer Thomas Meggle. Eine Trendwende blieb aus. Mit 25 Toren ist man die Schießbude der Liga. In der Fremde gab es diese Saison noch keinen Sieg. Neben zwei Unentschieden stehen vier Niederlagen zu Buche. Und nun fällt mit Christopher Nöthe noch einer der beiden Toptorschützen für den Rest der Hinrunde aus. Zudem stehen auch Florian Kringe, Jan-Philipp Kalla und Markus Thorandt nicht zur Verfügung.

Die Auswärtsschwäche der Hamburger, die Heimstärke der Leipziger, die positiven Erfahrungen mit St. Pauli-Auftritten bei den Leipziger Traditionsvereinen – einiges spricht für einen RBL-Sieg.

Andererseits gibt es ein Ereignis, an welches sich RB-Fans nur ungern erinnern: Exakt ein Jahr vor dem Pauli-Spiel war Hansa Rostock zu Gast in der RedBull-Arena. Die Rostocker Fans beeindruckten mit Lautstärke und Mitmachquote Leipziger Fans und Spieler und hatten ihren Anteil beim Rostocker 2:1-Auswärtserfolg. Eine ähnliche Stimmungskulisse ist auch diesmal zu erwarten. Es wird spannend zu sehen sein, welche Entwicklung Sektor B in Sachen Support im letzten Jahr gemacht hat. Ein weiterer Fakt ist, dass RB Leipzig dafür bekannt ist kriselnde Vereine mit Punkten zu stärken: Siehe Chemnitz und Burghausen letzte Saison oder Union Berlin vor einigen Wochen – möglicherweise auch St. Pauli?

Beim Punktesammeln nicht helfen können, wird wohl Joshua Kimmich. Der Leipziger Mittelfeld-Kreativgeist droht verletzungsbedingt auszufallen. Ebenso nicht dabei sind Ersatzmann Fandrich und Torhüter Dähne, die Langzeitverletzten Franke und Ernst werden wohl erst in der Rückrunde wieder eine Option sein. Der zuletzt angeschlagene Demme wird Zorniger jedoch wohl zur Verfügung stehen. Ein 4-3-3 soll laut Zorniger zwar keine Option sein, jedoch könnte durch die Ausfälle Frahn auf die 10 und Kaiser auf die Kimmich Position rutschen. Alternativ stünden Hierländer, Jung oder Heidinger als zentrale Mittelfeldspieler zur Verfügung, auch Kaqlmár wäre eíne Option. Im Sturm haben Boyd und Poulsen die Nase vorn, dazu soll Hoheneder auf die Bank zurückkehren. Der im Testspiel mit guten Leistungen glänzende Rebic, hat laut Zorniger noch nicht die Ausdauer für 90 Minuten und wird dem Spiel wohl ebenfalls vorerst an der Seitenlinie folgen müssen.

Wie auch immer die Startaufstellung aussehen wird, die Rahmenbedingungen sind bereitet: Ein nahezu ausverkauftes Stadion, milde Novembertemperaturen und geringe Niederschlagswahrscheinlichkeit. Also, bis Sonntag im Stadion. Wer nicht zu den erwarteten 40.000 Zuschauern zählen kann, der hat die Möglichkeit dem Spiel via Fanticker, Bullenfunk und Sky zu folgen.

Roter Brauser


Permalink: http://www.rb-fans.de/artikel/20141121-vorbericht-Pauli.html




ST. PAULI KOMMT! WIRD IN DIESER SAISON ERSTMALS DIE 40.000ER-MARKE FALLEN?

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (20.11.2014) Platz 7 gegen Platz 17 und drei Tage vor dem Spiel am Sonntag, 13:30 Uhr, gegen den FC St. Pauli sind bereits über 32.500 Karten verkauft. Spätestens jetzt ist klar, dass dies keine Partie wie jede andere in Liga 2 wird.

In dieser Saison konnten wir bisher jedes Heimspiel auch von der Stimmung zu einem klaren Heimspiel machen. Mit St. Pauli wartet nun eine neue Herausforderung auf uns Fans. Also, Hände aus den Taschen und Mund auf! Wir wollen gemeinsam wie beim Spiel gegen Aue, als Yussuf Poulsen in der Nachspielzeit vom Publikum angetrieben zum Ausgleich einköpfte, auch in dieser Partie zum wichtigen Faktor werden!

Der Fanblock ist seit über einem Monat ausverkauft, der Auswärtsblock seit zwei Wochen und der komplette Unterrang ebenfalls voll. Karten gibt es somit noch im Oberrang der Sektoren A und C. Da der Vorverkauf gerade in den letzten Tagen vor den Spielen nochmal anzieht, wackelt die 40.000er-Marke gewaltig!

Mit Ausnahme der beiden Sachsenderbys gegen Aue wird auf der anderen Seite ein gewaltiger Auswärtsblock auf uns warten. So ist mit ca. 6.000 Gästefans zu rechnen, die sich auch Karten für weitere Blöcke als den Auswärtsblock gesichert haben. Mit Hansa Rostock war letztmals auf den Tag genau vor einem Jahr ein vergleichbarer Auswärtsanhang im Stadion. Unvergessen die geile Choreo vor dem Spiel (siehe Titelbild) und die beeindruckende Stimmung. Bei guter Wettervorhersage mit 9°C und Sonnenschein ist alles angerichtet für einen großen Fußballnachmittag!

Jupp


Permalink: http://www.rb-fans.de/artikel/20141120-special-pauli.html



ERGEBNISSE DER ERSTEN RB LEIPZIG-FANVERSAMMLUNG

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Dölzig - (18.11.2014) Zum ersten Mal in der Geschichte trafen sich organisierte und unorganiserte RB Leipzig-Fans im großen Rahmen außerhalb des Stadions, um über diverse Themen in der Fanszene zu diskutieren und zwei Personen in die Fanvertretung zu wählen.

Ca. 350 RB-Fans kamen der Einladung zur ersten Fanversammlung nach und pilgerten zum SAX in Dölzig. Von Vereinsseite waren RB-Geschäftsführer Ulrich Wolter und die beiden Fanbeauftragten Enrico Hommel und Ingo Hertzsch vor Ort. Nach einleitenden Worten von Sven Woska, der die Versammlungsleitung übernahm, und Ulrich Wolter, der sich einen „konstruktiven und zielgerichteten Austausch“ zwischen Fans und Verein wünscht, wurden folgende Tagesordnungspunkte abgearbeitet:

1)   Vorstellung der Struktur des Fanverbandes/Fanversammlung/Fanvertretung
Der Fanverband existiert seit 2013 und tagt in regelmäßigen Abständen ca. alle 4-6 Wochen. In ihm sind bis jetzt 21 OFCs/FCs/IGs organisiert. Daneben soll die zweijährig stattfindende Fanversammlung allen unorganisierten Fans die Möglichkeit geben ihre Belange vorzutragen.
Aus beiden Gremien werden insgesamt sieben Personen gewählt, welche die Fanvertretung bilden. Fünf Personen (3x OFC, 2x FC) werden im Fanverband gewählt, zwei weitere auf der Fanversammlung (Zugehörigkeit zu einem OFC/FC spielt keine Rolle). Die Mitglieder der Fanvertretung sollen als Sprachrohr aller Fans gegenüber dem Verein auftreten, beispielsweise Wünsche, Anregungen, aber auch Kritik aus der Fanszene kommunizieren.
Um die Arbeit der Fanvertreter aufzuteilen, wurden fünf Arbeitsgruppen geschaffen: Öffentlichkeitsarbeit, Recht+Finanzen, Stadion+Support, Soziales, Helfer

2)   Vorstellung der amtierenden Fanvertreter
Die gewählten Vertreter der Fanvertretung nahmen während der Veranstaltung auf dem Podium Platz und stellten im Tagesordnungspunkt 2 sich und ihren Aufgabenbereich vor.
Anwesend waren: Sven Woska (Bulls United, AG Recht+Finanzen), Steve Bröcker (Red Aces, AG Stadion+Support), David Grabow (Glücksbullen, AG Öffentlichkeitsarbeit), Ken Hartung (Sprottaer Bullenstall, AG Recht+Finanzen), Thomas Herford (Rebellen LE 2.0, AG Helfer) und Philipp Remberg (BULLS CLUB, kommissarisch im Amt). Entschuldigt fehlte Tobias Hohensee (Red Campus, ebenfalls kommissarisch im Amt).

3)   Vorstellung und Wahl von zwei Fanvertretern durch Fanversammlung

Wie in der Satzung vorgeschrieben, wurden von den anwesenden RB-Fans (Mindestalter 16 Jahre) zwei neue Fanvertreter gewählt. Jeder stimmberechtigte Anwesende konnte dabei eine Stimme abgeben. Als Wahlleiter fungierte Olaf Olschewski (Holy Bulls). Zur Wahl standen drei Kandidaten, die sich kurz vorstellen durften.

Das Wahlergebnis lautete: 235 abgegebene Stimmen (davon 8 ungültig)
153 Stimmen an Sebastian G. (RB Freunde Bennewitz)
42 Stimmen an Siegfried Fritsche (LE Bulls)
32 Stimmen an Nicole Hundt (New Red Generation)

Sebastian G. und Siegfried Fritsche lösen somit Tobias Hohensee und Philipp Remberg ab, die sich beide nicht zur Wiederwahl stellten.

4)   Information der Fanbeauftragten Enrico Hommel und Ingo Hertzsch
Nach Information von Enrico Hommel gibt es gegenwärtig 57 RB Leipzig-Fanclubs (zum Teil noch in der Gründungsphase). Der Großteil kommt aus Leipzig und Umgebung. Jedoch gibt es auch Fanclubs in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Hamburg sowie in Tirol (Österreich), Marbella (Spanien) und sogar in San Francisco (USA).

5)   Offene Fragerunde zu allen Fanthemen
Durch die Anwesenheit der beiden Fanbeauftragten gab es einen fließenden Übergang zum letzten Tagesordnungspunkt: der offenen Fragerunde.
Themen waren unter anderem: Aufhebung der freien Platzwahl, Umbau von Sektor B zum Stehplatzblock, Möglichkeit der Einrichtung eines Familienblocks, begrenzte Zahlungsmöglichkeiten beim Onlineticketing, Stimmung/Support (Möglichkeit der Unterbindung von „Viel zu viel – Scheiß Verein“, Abwürgen der Stimmung im Block durch zu laute Musik direkt nach Abpfiff, eigenes Vereinslied beim Einlaufen der Spieler) und Catering (kaltes Essen, begrenztes Speisen- und Getränkeangebot, insbesondere Getränke ohne Koffein, Taurin und Alkohol).

Ergebnisse gab es insoweit, dass Enrico Hommel klarstellte, dass es von Vereinsseite bei der freien Platzwahl bleiben wird, da diese per Abstimmung unter den OFCs im Mai 2014 mit großer Mehrheit so befürwortet wurde, und dass ein Umbau von Sektor B zum Stehplatzblock aus statischen Gründen unter den gegebenen Rahmenbedingungen nicht möglich ist. Zudem arbeitet der Verein gemeinsam mit SAP an der (Wieder)einführung von weiteren Möglichkeiten zur Zahlung von Onlinetickets. Bezüglich der Musik versprach Enrico Hommel, dass dieses Thema mit Stadionmoderator Tim Thoelke noch einmal besprochen wird.
Die Diskussionsrunde lief, von einem polemischen Beitrag abgesehen, sehr sachlich ab, sodass man am Ende der ca. dreistündigen Veranstaltung trotz fortbestehender Meinungsverschiedenheiten, vor allem beim Thema freie Platzwahl, von einer erfolgreichen, gut organisierten ersten Fanversammlung sprechen kann.
Die Fanvertreter bedanken sich ganz herzlich beim SAX, dem Catering, der Security und ganz speziell bei allen Teilnehmern der Fanversammlung! Ein großer Dank geht auch an die bisherigen kommissarischen Fanvertreter Philipp Remberg und Tobias Hohensee für die geleistete Arbeit.

Roter Brauser


Permalink: http://www.rb-fans.de/artikel/20141118-special-fanversammlung.html



RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

RBL zeigt sich derzeit zu Hause stark und auswärts schwach. Woran liegt´s?

Unser 12. Mann macht den Unterschied
34.53%
Die Aktionen gegnerischer Fans verunsichern die Spieler
28.23%
Einfach nur Zufall
27.03%
Bisher waren wir nur bei starken Teams zu Gast
10.21%
Umfrageteilnehmer: 333

RB-FANS.DE FACEBOOK

PERSONAL-GERÜCHTE

25.09.2014

Im Sommer hatte RBL noch 1,5 Mio € für ihn geboten, nach einem enttäuschenden Saisonstart, könnte Mukhtar nun vielleicht schon im Winter nach Leipzig wechseln.

23.06.2014

Laut LVZ verhandelt RBL weiter mit Mukhtar, das Herthatalent soll zwar in Berlin verlängern, aber Rangnick will lieber sofort kaufen.

15.06.2014

Wie die Bild berichtet, wechselt Rani Khedira vom VfB Stuttgart nach Leipzig: Der 20-jährige spielt im zentralen Mittelfeld. Der Bruder von Nationalspieler Sami hat 9 Bundesligaeinsätze auf dem Konto und durchlief von der U15 bis zur U20 alle Nationalteams. LVZ-Redakteur Guido Schäfer hat den Wechsel ebenfalls über Twitter bestätigt. Bobic bestätigte bereits den Wechsel.

15.06.2014

Laut dem Kurier ist Rangnick daran interessiert Rapid-Stürmer Terrence Boyd (15 Tore) nach Leipzig zu lotsen. Teamchef Müller schiebt einem Wechsel des amerikanischen Nationalstürmers jedoch einen Riegel vor.

10.06.2014

Aus Salzburg soll auch Alexander Schlager nach Leipzig kommen. Der 18-jährige Tormann kann noch in der U19 eingesetzt werden. Im Gegenzug soll Bredlow nach Liefering gehen. Die Bild berichtet zudem, dass Starspieler Kampl wie auch Leihgabe Sabitzer bei einem etwaigen Bundesligaaufstieg an die Pleiße wechseln könnten.