NÄCHSTE BEGEGNUNG

9. Spieltag 2. Bundesliga
Montag, 06.10.2014, 20:15 Uhr
Ort: Red Bull Arena Leipzig
RB Leipzig
1. FC Heidenheim
Spielplan RB Leipzig

2. LIGA QUICKTABELLE

1
FC Ingolstadt
16
2
RB Leipzig
15
3
SV Darmstadt 98
15
4
1. FC Heidenheim
14
5
1. FC Kaiserslautern
14
6
VfL Bochum
13
7
Fortuna Düsseldorf
13
8
Karlsruher SC
12
9
Greuther Fürth
11
10
Eintr. Braunschweig
10
11
SV Sandhausen
10
12
TSV 1860 München
9
13
1. FC Nürnberg
9
14
FC St. Pauli
8
15
1. FC Union Berlin
7
16
FC Erzgebirge Aue
7
17
VfR Aalen
6
18
FSV Frankfurt
5

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

FANCLUB
BULLS CLUB
EMailMail WebWeb

Bulls Club

FANCLUB
LE BULLS
EMailMail WebWeb

LE BULLS

FANCLUB
RED ACES
EMail Mail Web Web

Red Aces

RBL-FANS
DELITZSCH
EMail Mail Web Web

RB Fans Delitzsch

IG
RASENBALLISTEN
EMail Mail Web Web

Rasenballisten

RB FREUNDE
BENNEWITZ
EMail Mail Web Web

Bennewitz

FANCLUB
GLÜCKSBULLEN
EMail Mail Web Web

Gluecksbullen

FANCLUB
SACHSENBULLS
EMail Mail Web Web

Sachsenbulls

FANCLUB
HOLY BULLS
EMail Mail Web Web

Holy Bulls

FC SPROTTAER
BULLENSTALL
EMail Mail Web Web

RB Fans Delitzsch

FANCLUB
BORNAER BULLEN
EMail Mail Web Web

Bornaer Bullen

FANCLUB
ZUCHTBULLEN LE
EMail Mail Web Web

Zuchtbullen LE

FANCLUB
HEIDEBULLEN
EMail Mail Web Web

Zuchtbullen LE

FANCLUB
RED CAMPUS
EMail Mail Web Web

Zuchtbullen LE

FANCLUB
LEIPZIGERBALLEREI
EMail Mail Web Web

Zuchtbullen LE

FANCLUB
SOUTH BULLS
EMail Mail Web Web

South Bulls
 
RB Leipzig Liveticker Fanchat Spielplan Tor des Monats Tippspiel Fanradio Gruesse Apps Bilder Wiki

RB LEIPZIG ERKÄMPFT SICH AUSWÄRTSPUNKT IN DÜSSELDORF

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Düsseldorf - (28.09.2014) Nach dem Spiel bei Union Berlin wartete mit der Düsseldorfer Fortuna gleich der nächste namhafte Gegner. Obwohl durch den Ausfall von Yussuf Poulsen geschwächt, sorgt unser Trainer Alexander Zorniger mit einem klugen Schachzug für einen mehr als verdienten Punkt beim 2:2 in Düsseldorf.

War unser Team schon vor der Auwärtsreise vom Verletzungspech geplagt, musste Zorniger vor dem Spiel auch noch auf Topstürmer Yussuf Poulsen verzichten. Von den bisher elf Treffern erzielte Poulsen in dieser Saison sechs und legte ein weiteres Tor auf, so dass er an 64% aller Tore beteiligt war. Terrence Boyd fiel weiterhin aus und Neuzugang Ante Rebić blieb auf Grund seines Trainingsrückstandes auf der Bank. Wer nun damit rechnete, dass Zorniger den bisher gesetzten Daniel Frahn auflaufen ließ, sah sich getäuscht. Vielmehr zeigte Alexander Zorniger warum er im Gegensatz zu Oliver Reck eben nicht nur Torwarttrainer ist (zu Reck noch eine Randbemerkung zum Schluss des Artikels). Mit unserem schnellsten Spieler Georg Teigl brachte er einen zweiten agilen Stürmer neben Matthias Morys. Dahinter spielten wie gewohnt Kaiser, Kimmich, Demme und Khedira im Mittelfeld sowie Jung, Compper und Sebastian in der Abwehr. Den nach vorn gerückten Teigl ersetzte Sebastian Heidinger. Benjamin Bellot hütete erneut für den sich im Formaufbau befindlichen Fabio Coltorti das Tor. Dieser lief beim heutigen 2:0 Auswärtssieg im Tor unserer U23 bei Einheit Rudolstadt bei dem Federico Palacios-Martínez doppelt traf.

Unser Team ging trotz der Ausfälle von insgesamt sieben Spielern auch in einer englischen Woche selbstbewusst in die Partie. So wurden die Düsseldorfer früh attackiert, weshalb sie bis auf eine einzige Aktion in der ersten Halbzeit nie gefährlich wurden. Diese Aktion war jedoch gleich eine 100 prozentige Chance für die Fortuna. Auf rechts wurde der australische WM-Spieler Ben Halloren fein von Liendl angespielt, der gab nach innen und der ehemalige österreichische Nationalspieler Erwin Hoffer musste eigtl. nur noch zentral 5 Meter vor dem Tor den Fuß hinhalten. Hoffer trifft den Ball aber nicht, so dass diese Großchance verpuffte. Nahezu im Gegenzug machten es dann unsere Jungs besser. Nach genauem Zuspiel von Joshua Kimmich in den Lauf von Sprinter Matze Morys zieht Morys seinen Gegenspielern davon, gibt von links in die Mitte und unser schnellster Spieler "Schurli" Teigl überläuft seine Gegenspieler, trifft im Gegensatz zu Hoffer den Ball und macht sicher das 1:0 für unser Team. Bis zur Halbzeit steht unsere Abwehr sicher und lässt keine weitere Torchance zu. Die schnellen Teigl und Morys lauerten weiterhin auf Konter, konnten jedoch keine weitere Großchance kreieren.

In der 2. Halbzeit brachte Trainer Zorniger für den bereits gelbverwarnten Rani Khedira Stefan Hierländer im Mittelfeld. Demme wechselte daraufhin auf die zentrale Sechserposition und Hierländer rückte dafür ins rechte defensive Mittelfeld. Düsseldorf agierte nun aggressiver in den Zweikämpfen und machte mehr Druck. Spielerisch blieben allerdings viele Aktionen nur Stückwerk. Bis auf eine Flanke von rechts auf den freien Ben Halloran, der jedoch nicht mehr als eine Rückgabe aufs Tor brachte, blieb die Fortuna harmlos. Mit der Einwechslung von Pohjanpalo, wechselte der Düsseldorfer Trainer Oliver Reck dann den Ausgleich ein. Nach einer Ecke nutzte der Finne ein unübersichtliche Aktion und macht mit einem Aufsetzer das 1:1. Die Entstehung des Tores war zwar glücklich, auf Grund des Drucks der Fortuna sicher aber kein unverdienter Treffer. Wer nun damit rechnete, dass unser Team sich jetzt hintenreinstellte, sah sich erneut getäuscht. Nach dem Anstoß hob Diego Demme den Ball direkt nach vorn auf den bereits gestarteten Teigl, welcher das Spielgerät mit rechts annahm, und mit trockenem Linksschuss ins linke Eck Ex-Bayern-Torhüter Michael Rensing keine Chance ließ. Bis zur 70. Minuten waren wir dann weiter am Drücker, ohne jedoch richtig gefährlich zu werden. Zorniger wechselte nun Ante Rebić für den sich völlig aufgeriebenen Georg Teigl ein, später brachte Zorniger noch Zornger Zsolt Kalmár für den ebenfalls laufstarken Joshua Kimmich. Kalmár und Rebić konnten offensiv und defensiv jedoch keine Akzente setzen, so dass kam, was kommen musste. Ein abgefälschter Schuss kommt zum starken Benshop. Der zieht ab und der Ball wird von Anthony Jung zum zweiten Mal abgefälscht, so dass der Ball unhaltbar durch die Beine von Benjamin Bellot rutscht. Erneut Fortuna mit einem glücklichen Treffer, der jedoch erneut auf Grund des Drucks nicht unverdient war. Bis zum Schluss versuchte Fortuna nochmal alles, um den Heimsieg zu erreichen, blieb jedoch weiterhin zu ungenau in den Aktion, so dass wir hochverdient einen Punkt mitnehmen konnten.

Fazit: Einen Punkt gewonnen, oder zwei verloren? Schaut man sich die Voraussetzungen vor dem Spiel an, muss man ganz klar von einem gewonnenen Punkt sprechen. Insgesamt ist das Glas damit halbvoll und nicht halbleer. Unser Trainer Alexander Zorniger überraschte mit seiner Aufstellung, behielt mit dieser jedoch absolut Recht. Der nach vorngezogene Teigl erzielte zwei Tore und bildete mit Morys ein gutes Sturmduo. Für Daniel Frahn dürfte die Besetzung, welche allerdings aus taktischen Gründen richtig war, sicher nicht einfach zu verkraften sein. Mit Terrence Boyd, Yussuf Poulsen und der weiterhin nicht fitte Rebić kamen drei Spieler nicht für die Startelf im Sturm in Frage, trotzdem blieb der fitte Daniel Frahn komplett auf der Bank. Der anstatt von Frahn eingewechselte Ante Rebić blieb allerdings blass und ließ weiterhin einen Fitnessrückstand erkennen. Es wird Zeit, dass der vermeintliche Topneuzugang über längere Zeit von Verletzungen verschont bleibt, um in Form zu kommen. Im derzeitgen Zustand ist er nur bedingt eine Hilfe.
Mit Heidenheim kommt jetzt der letztjährige Drittligameister nächsten Montag nach Leipzig, der mit einem 5:0! gegen Bochum aufhorchen ließ. Dies ist zugleich unser erstes Montagsspiel bei Sport 1 und damit das nächste Highlight. Macht also in eurem Freundes- und Bekanntenkreis mobil, damit wir gegen Heidenheim ein gut gefülltes Stadion haben. Mit über 20.000 Zuschauern ist definitiv zu rechnen.

Randbemerkung 1: Der Düsseldorfer Trainer Oliver Reck zeigte einmal mehr, warum er eigtl. Torwarttrainer ist. So ließ er nach dem Spiel bei Sky im Interview allen ernstes verlauten: "Fußball ist Leidenschaft. Das ist der Unterschied zwischen Düsseldorf und Red Bull." Nochmal zur Einordnung: Über 90 Minuten schenkten sich beide Teams nichts, kämpften um jeden Zentimeter. Unserem Team fehlten insgesamt 7 Spieler, spielte bis auf Compper und Khedira mit der Drittligaelf von Beginn an, Düsseldorf läuft nahezu in Bestbesetzung auf und Reck kommt mit so einer populistischen Aussage daher. Pannen-Oli macht seinem Namen damit mal wieder alle Ehre. 

Randbemerkung 2: Nachdem Union bereits mit schwarzen Müllsäcken auffuhr, kopierten die Düsseldorfer die Aktion und blieben die ersten 10 Minuten ebenfalls zum Teil ruhig. Dass man sich schon vor der Aktion darüber mit den Unionern streitete, wer denn als erstes die Idee hatte, lässt einen mehr als ins Schmunzeln kommen. Dass gegen den Untergang des Fußballs RB Leipzig der zweitbeste Besuch in die heimische Esprit-Arena kamen, macht die Aktion noch besser.

Statistik zum Spiel:
Fortuna Düsseldorf: Rensing – Schauerte, Tah, Bodzek, Bellinghausen – da Silva Pinto (58. Bolly), Avevor – Liendl, Benschop, Halloran – Hoffer (58. Pohjanpalo)
RB Leipzig: Bellot – Heidinger, Sebastian, Compper, Jung – Khedira (46. Hierländer) – Kimmich (82. Kalmar), Demme – Kaiser (C) – Morys, Teigl (71. Rebic)
Tore:  0:1 Teigl (17.), 1:1 Pohjanpalo (60.), 1:2 Teigl (61.), 2:2 Benschop (86.)
Gelbe Karten: – / Sebastian (3), Compper (2), Jung (2), Khedira (2)
Schiedsrichter: Benjamin Cortus (Röthenach)
Zuschauer: 30.477 (darunter 452 Leipziger im Auswärtsblock)

Jupp


Permalink: http://www.rb-fans.de/artikel/20140928-spielbericht-fortuna-kurz.html




ZU BESUCH BEI DEN GLÜCKLICHEN FLINGERANERN

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (26.09.2014) Wo RBL hinwill, haben die Fortunen schon geschafft. Binnen einer Dekade sind sie von der Oberliga in die Bundesliga marschiert. Am Sonntag kommt es zum ersten Aufeinandertreffen mit den Düsseldorfern.

Das was RBL schaffen will, ist in Düsseldorf schon Geschichte. Den Gastgebern gelang es binnen einer Dekade von der Oberliga bis in die Bundesliga aufzusteigen, auch wenn die Fortuna sich dort nicht halten konnte, erwartet RBL zum Abschluss der englischen Woche eines der besten Teams der zweiten Liga. Wer in diesem Spitzenspiel einen Dreier einfährt bleibt in der bisher sehr ausgeglichenen Tabelle oben dran.

Mit den Düsseldorfern trifft RBL auf ein offensiv gut aufgestelltes Team, bei dem Benschop, Pohjanpalo und die Alternative Hoffer zuletzt sehr treffsicher agierten. Aus dem Mittelfeld heraus traf zu Saisonbeginn lediglich Liendl (2) bzw. zuletzt Pinto (1). Wie bei RBL liegt die Hauptlast des Toreschießens also auf den Stürmern.

In der Abwehr agiert mit Tah der derzeit teuerste Spieler der zweiten Liga. Auf 6,5 Mio wird der Marktwert der Hamburger Leihgabe beziffert, anders als Rebic bei RBL wird Tah sicher von Beginn an auflaufen, mit acht Gegentoren (davon sechs daheim) ist die Abwehr aber etwas löchriger als bei unseren Sachsen.

Auffällig ist, dass es der Fortuna bisher nicht gelungen ist die eindrucksvolle Heimkulisse zu ihrem Vorteil zu nutzen. In jedem Heimspiel kassierten sie zwei Gegentore und konnten nur gegen Heidenheim knapp gewinnen. Dazu sind die Flingeraner das Team mit den wenigsten Zweikämpfen (655, RBL 806) und wurde bisher auch am seltensten umgesenst (84, RBL 131), überhaupt gehören die Düsseldorfer zu den fairsten Teams der Liga (RBL dagegen in der Foulstatistik Ligaspitze).

Mögliche Aufstellung Fortuna Düsseldorf: Rensing – Schauerte, Tah, Bodzek, Schmitz (Avevor) – Liendl, Pinto, Gartner, Bellinghausen – Benschop, Pohjanpalo

Während Fortuna Urgestein "Lumpi" Lambertz nicht mit von der Partie sein wird, darf Bellot, unser Oberligamann der ersten Stunde, weiterhin im Kasten stehen. Coltorti braucht noch Wettkampfhärte und wird zeitgleich in Rudolstadt mit der U23 auflaufen. Auch die Tornatter dürfte zurück in die Oberliga rutschen, denn laut Zorniger hat Rebic gut trainiert und käme zumindest für einen Kurzeinsatz in Betracht, insgesamt hat der aktuell zweitteuerste Zweitligakicker jedoch noch Trainingsrückstand.

Auch weitere Änderungen wollte unser Trainer nicht ausschließen, zumal einige Spieler angeschlagen sind bzw. zuletzt nicht mehr ganz frisch wirkten. Demme, Kimmich und Poulsen dürften bis Sonntag aber wieder fitmassiert werden können. Dagegen drängt Heidinger zurück ins Team, seine Leistung gegen den KSC nach der Einwechslung defensiv gut, für ihn könnte Teigl eine Pause bekommen.

Glücklos agiert derzeit hingegen Frahn: gegen Union nur einen Torschuss, gegen den KSC gänzlich ohne Torschussbeteiligung. Defensiv bleibt der Capitano ein wichtiger Baustein im zornigerschen Konzept. Offensiv weiter viel Stückwerk, konnte gar Morys zuletzt mehr Torgefahr ausstrahlen.

Keine Änderungen sind bei der zentralen Achse zu erwarten. Sebastian und Compper quasi alternativlos. Khedira hat mit Hierländer nur einen fitten Konkurrenten, dürfte aber weiter in der Startelf stehen und Kaiser hat nach seiner langen Pause und dem Sahnespiel gegen den KSC sicher Bock auf mehr zweite Liga.

Bei RBL läuft es also, dagegen klemmt es ein wenig beim Verkauf der Auswärtstickets. Bisher sind erst 300 Gästekarten für das nominelle Spitzenspiel (2. gegen 6.) des Spieltags abgesetzt. Wer also am Sonntag noch nichts vorhat, kann bis heute Abend im Red Bull Shop eine Buskarte erwerben, Eintrittskarten gibt es nur noch am Spieltag an der Tageskasse. Auf nach Düsseldorf, die Jungs haben sich einen zahlreichen Auswärtsmob verdient!

Mögliche Aufstellung RB Leipzig: Bellot – Teigl (Heidinger), Sebastian, Compper, Jung – Demme, Khedira, Kimmich – Kaiser – Poulsen, Frahn

Fazit: Das Duell von zwei der besten Angriffsreihen der Liga. Düsseldorf ist gut gestartet und hat in den letzten 14 Ligapielen nur einmal verloren. Auch ein Punkt nach Rückstand bei den starken Bochumern am Donnerstag zeigt, dass mit der Fortuna erneut ein starker Gegner wartet. Bisher sah RBL in diesen Spitzenduellen immer recht gut aus, ergaben sich Räume, die Poulsen perfekt zu nutzen weiß, diesmal dürfte aber auch unsere zuletzt etwas wackligere Abwehr gefordert werden. Die Heimschwäche könnte RBL in die Karten spielen. Tipp: 2:1 Auswärtssieg.

Wer am Sonntag nicht mit nach Düsseldorf reisen kann (aktuell sind erst 300 Gästekarten verkauft), kann die Partie über die bekannten Kanäle Bullenfunk, Liveticker und – so vorhanden – Sky verfolgen.

Rumpelstilzchen

Permalink: http://www.rb-fans.de/artikel/20140926-vorbericht-fortuna.html



FANVERBAND STRUKTURIERT SICH NEU

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (25.09.2014) Die Fanszene von RB Leipzig wächst gewaltig. Die Entwicklung macht auch vor dem Fanverband nicht halt. Dieser strukturiert sich neu und hat eine Fanvertretung gewählt.

Liebe RBL-Fans,

unsere Fanszene hat sich seit der Anfangszeit 2009 im beschaulichen „Stadion am Bad“ enorm entwickelt. In nur fünf Jahren haben wir uns zu einem Zuschauer- und Fanmagneten in der Region entwickelt, wie es sich kaum jemand hätte vorstellen können.
In der letzten Saison hatten wir den größten Zuschauerschnitt in der 3. Liga und konnten diesen in der 2. Bundesliga noch einmal erheblich steigern. Auch auswärts waren die Spiele immer überdurchschnittlich gut besucht, wenn wir zu Gast waren und hunderte rot-weiße Fans die Mannschaft begleiteten.

ENORME ENTWICKLUNGEN ERFORDERN ORGANISATION!

Diese erfreuliche Entwicklung der Fanzahlen geht stetig voran und wir rechnen mit einem weiteren enormen Fanzuwachs, wenn uns kurz- oder mittelfristig der Aufstieg in die 1. Bundesliga gelingen sollte. Um diese Vielzahl an Fans koordinieren zu können, ist eine dementsprechende Organisation notwendig.

Ein wichtiges Instrument im Bereich der Fanorganisation wurde vor rund zwei Jahren mit der Gründung des „Fanverbandes“ geschaffen. Im Fanverband sind derzeit rund 20 Fanclubs organisiert, die sich regelmäßig zu Sitzungen treffen und auch weiterhin treffen werden. Hierbei ist der Fanverband als Sprachrohr der Fans gegenüber RB Leipzig und gegenüber der Öffentlichkeit zu sehen. Ziel war und ist der konstruktive Austausch mit dem Verein – in erster Linie mit den Fanbeauftragten Ingo Hertzsch und Enrico Hommel – zu verschiedenen Themen, die die Fans betreffen. Es sollen gemeinsam Ideen umgesetzt und Lösungen für etwaige Probleme gefunden werden. Als unabhängige Fanorganisation kann es aber durchaus auch zu Meinungsverschiedenheiten und unterschiedlichen Auffassungen mit RB Leipzig kommen. Auch in diesem Fall wurden bisher immer gute Lösungen gefunden, was auch zukünftig das Ziel sein soll und wird.

ORGANISATION 2.0 - DIE STRUKTUR KOMMT!

Auch in einem organisierten Fanverband kann es manchmal chaotisch zugehen. Jeder, der an Sitzungen teilgenommen hat, weiß, wovon ich rede. Der Anfang war gemacht, wir hatten einen Fanverband, der weitestgehend funktionierte, aber einiger Optimierungen bedurfte.

Wie in der Wirtschaft, in Vereinen, in Behörden etc. sind hier gewisse Richtlinien und Regeln aufzustellen. Um die Jahreswende von 2013 auf 2014 wurde verstärkt über die Einführung einer Struktur oder Satzung für den Fanverband diskutiert. Als Konsens aus den Standpunkten der Clubs ging hervor, dass eine Struktur erarbeitet werden soll. Hierfür wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, die in mehreren Sitzungen ein Papier konzipierte, das dem Fanverband vorgelegt werden konnte. Durch die Struktur wurden nun Punkte abgedeckt, die vorher nicht präsent waren. Beispielsweise wird mit der Einführung einer „Fanversammlung“ die Option geschaffen, dass sich auch unorganisierte Fans oder sehr kleine Fanclubs bzw. Interessengemeinschaften, die nicht dem Fanverband angehören, aktiv in die Arbeit einbringen können.

EVOLUTION STATT REVOLUTION!

Der Fanverband war gegründet, die Arbeit funktionierte. Also bedurfte es nur kleiner Optimierungen statt eines radikalen Umbruchs, um in Zukunft besser strukturiert zu sein. Neben der eben angesprochenen Fanversammlung gab es weitere Schritte, die in der Struktur festgehalten wurden. Dazu zählen folgende Punkte:
- Sieben Fanvertreter (zwei davon werden später durch Vertreter aus der Fanversammlung ersetzt) werden von den Fanclubs gewählt, diese übernehmen die Leitung der gegründeten Arbeitsgruppen und vertreten den Fanverband gegenüber RB Leipzig.
- Es wurden Arbeitsgruppen zur Ausarbeitung von Projekten und zur Übernahme von Aufgaben in der Fanarbeit gegründet. In den Arbeitsgruppen finden dann regelmäßige Treffen statt. Vorteil der Arbeitsgruppen ist zudem, dass lange Diskussionen von den Fanverbandssitzungen ferngehalten werden können, da diese Punkte bereits intern in der AG diskutiert werden konnten.
- Für die zukünftige überregionale Entstehung von Fanclubs wurden „Fanregionen“ eingerichtet. Diese helfen bei der Organisation und Interessenvertretung. Jede Fanregion kann einen Vertreter in den Fanverband entsenden.

DIE STRUKTUR - VERABSCHIEDET UND GEWÄHLT!

Die Vorstellung der ausgearbeiteten Struktur im Fanverband kann als Meilenstein in der Entwicklung der Fanszene gesehen werden. Natürlich gab es Diskussionen zu einzelnen Punkten, aber die Abstimmungsergebnisse waren mehr als deutlich. Der Fanverband stimmte der Fanstruktur zu und verabschiedete diese. Somit stand der Wahl von Fanvertretern, die zukünftig die Arbeitsgruppen leiten sollen, nichts mehr im Weg.

Kandidaten wurden von den Fanclubs aufgestellt, die Wahl erfolgte noch vor der Sommerpause.

Die gewählten Vertreter im Fanverband sind:
- David Grabow, [GLÜCKSBULLEN] - Vorsitzender der Fanvertretung | AG Öffentlichkeitsarbeit
- Sven Woska, Bulls United 09 | AG Finanzen & Recht
- Ken Hartung, Sprottaer Bullenstall | AG Finanzen & Recht
- Tobias Hohensee, Red Campus | AG Helfer, AG Soziales
- Philipp Remberg, Bulls Club | AG Öffentlichkeitsarbeit, AG Stadion & Support
- Thomas Herfurth, ReBellen LE 2.0 | AG Helfer, AG Soziales
- Steve Bröcker, Red Aces | AG Stadion & Support

FANS ARBEITEN FÜR FANS!

Die gewählten Fanvertreter haben direkt nach der Wahl ihre Arbeit aufgenommen. Zunächst gab es intern viele Dinge zu klären, auch die Vorstellung der Fanvertreter bei RB Leipzig und die Gespräche mit dem Verein über die Vorstellungen der gegenseitigen Unterstützung für die Zukunft bedurften etwas Zeit.
Diese Phase ist nun abgeschlossen und es ist an der Zeit uns breit der Öffentlichkeit und der Masse der RB-Fans vorzustellen. Im Stadion erkennt ihr uns an den „Arbeitskarten“, die wir um den Hals an einem Schlüsselband tragen. Wenn ihr Sorgen, Probleme oder Fragen habt, sprecht uns einfach an. Aber auch weiterhin stehen euch die Fanbeauftragten des Vereins, Ingo und Enrico, zur Verfügung. Bitte differenziert an diesem Punkt ein wenig die Arbeit: Fragen, die sich direkt an den Verein richten, werden auch nach wie vor von den beiden Vereinsvertretern (und nur von diesen!) beantwortet. Habt ihr aber Punkte wie Ideen für Stadiongesänge, Probleme mit Personal im Stadion (Catering, Security), Beschwerden über das Verhalten von Fans im Block etc., dann könnt ihr gern auch die Fanvertreter ansprechen.
Wenn ihr uns per E-Mail kontaktieren möchtet, werden euch bald E-Mail-Adressen hierfür zur Verfügung stehen. Diese werden derzeit eingerichtet und euch zeitnah mitgeteilt. Sollte es euch jedoch jetzt bereits unter den Fingernägeln brennen, könnt ihr mich vorläufig unter u.g. Adresse kontaktieren.

Wir Fanvertreter hoffen, dass wir in Zukunft viel für euch tun können. Eure Zufriedenheit liegt uns am Herzen. Für alle RBL-Fans haben wir stets ein offenes Ohr. Bitte habt aber Verständnis, dass wir nicht rund um die Uhr Zeit haben und die Beantwortung einer Anfrage nicht immer sofort erfolgen kann, da wir alle diese Tätigkeit nur nebenbei und ehrenamtlich ausüben. Für persönliche Gespräche mit uns eignet sich immer ein Heimspiel, bei denen wir natürlich immer anwesend sind. Auch zu Auswärtsspielen werden einige von uns regelmäßig anwesend sein.

Wir sehen uns also im Stadion, liebe RBL-Fans!

Viele Grüße und auf eine geile Saison 2014/15!
David Grabow | Vorsitzender der Fanvertretung

Kontakt: vorstand.gluecksbullen@hotmail.com 


Permalink: http://www.rb-fans.de/artikel/20140925-special-fanverband.html



RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Die U23 ist Tabellenführer. Wo landet das Team am Saisonende?

Vogel weiß, wie man aus der Oberliga aufsteigt!
Pokalschreck Neugersdorf fängt uns noch ab.
Platzierung ist egal, die Entwicklung steht im Vordergrund.
Hauptsache vor Lok!

RB-FANS.DE FACEBOOK

PERSONAL-GERÜCHTE

25.09.2014

Im Sommer hatte RBL noch 1,5 Mio € für ihn geboten, nach einem enttäuschenden Saisonstart, könnte Mukhtar nun vielleicht schon im Winter nach Leipzig wechseln.

23.06.2014

Laut LVZ verhandelt RBL weiter mit Mukhtar, das Herthatalent soll zwar in Berlin verlängern, aber Rangnick will lieber sofort kaufen.

15.06.2014

Wie die Bild berichtet, wechselt Rani Khedira vom VfB Stuttgart nach Leipzig: Der 20-jährige spielt im zentralen Mittelfeld. Der Bruder von Nationalspieler Sami hat 9 Bundesligaeinsätze auf dem Konto und durchlief von der U15 bis zur U20 alle Nationalteams. LVZ-Redakteur Guido Schäfer hat den Wechsel ebenfalls über Twitter bestätigt. Bobic bestätigte bereits den Wechsel.

15.06.2014

Laut dem Kurier ist Rangnick daran interessiert Rapid-Stürmer Terrence Boyd (15 Tore) nach Leipzig zu lotsen. Teamchef Müller schiebt einem Wechsel des amerikanischen Nationalstürmers jedoch einen Riegel vor.

10.06.2014

Aus Salzburg soll auch Alexander Schlager nach Leipzig kommen. Der 18-jährige Tormann kann noch in der U19 eingesetzt werden. Im Gegenzug soll Bredlow nach Liefering gehen. Die Bild berichtet zudem, dass Starspieler Kampl wie auch Leihgabe Sabitzer bei einem etwaigen Bundesligaaufstieg an die Pleiße wechseln könnten.