COUNTDOWN 1. BUNDESLIGA

COUNTDOWN HIER

NÄCHSTE BEGEGNUNG

1. Spieltag 1. Bundesliga
Sonntag, 28.08.2016, 17:30 Uhr
Ort: Wirsol Rhein-Neckar-Arena
TSG 1899 Hoffenheim
RB Leipzig
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
FC Bayern München
3
2
1. FC Köln
3
3
VfL Wolfsburg
3
4
Borussia Dortmund
3
5
Bor.Mönchengladbach
3
6
Eintracht Frankfurt
3
7
FC Ingolstadt
1
8
Hamburger SV
1
9
Hertha BSC
0
10
RB Leipzig
0
11
SC Freiburg
0
12
1899 Hoffenheim
0
13
1. FSV Mainz 05
0
14
Bayer 04 Leverkusen
0
15
FC Schalke 04
0
16
FC Augsburg
0
17
SV Darmstadt 98
0
18
SV Werder Bremen
0

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

FANCLUB
BULLS CLUB
EMailMail WebWeb

Bulls Club

FANCLUB
LE BULLS
EMailMail WebWeb

LE BULLS

FANCLUB
RED ACES
EMail Mail Web Web

Red Aces

RBL-FANS
DELITZSCH
EMail Mail Web Web

RB Fans Delitzsch

IG
RASENBALLISTEN
EMail Mail Web Web

Rasenballisten

RB FREUNDE
BENNEWITZ
EMail Mail Web Web

Bennewitz

OFC NEW RED
GENERATION
EMail Mail Web Web

New Red Generation

FANCLUB
GLÜCKSBULLEN
EMail Mail Web Web

Gluecksbullen

FANCLUB
SACHSENBULLS
EMail Mail Web Web

Sachsenbulls

FANCLUB
HOLY BULLS
EMail Mail Web Web

Holy Bulls

FC SPROTTAER
BULLENSTALL
EMail Mail Web Web

RB Fans Delitzsch

FANCLUB
BORNAER BULLEN
EMail Mail Web Web

Bornaer Bullen

FANCLUB
ZUCHTBULLEN LE
EMail Mail Web Web

Zuchtbullen LE

FANCLUB
HEIDEBULLEN
EMail Mail Web Web

Zuchtbullen LE

FANCLUB
RED CAMPUS
EMail Mail Web Web

Zuchtbullen LE

FANCLUB
LEIPZIGERBALLEREI
EMail Mail Web Web

Zuchtbullen LE

FANCLUB
SOUTH BULLS
EMail Mail Web Web

South Bulls

FANCLUB
#taLEntfrei
EMail Mail Web Web

#Talentfrei

FANCLUB
RWGD
EMail Mail Web Web

RB Leipzig Fanclub Rot-Weiß Grimma-Döbeln

LECRATS
 
EMail Mail Web Web

Lecrats/Block 27 Supporter

FANCLUB
NORDTHÜRINGEN
EMail Mail Web Web

RBL-Supporters Nordthüringen

FANCLUB
RED WHITE SOCIETY
EMail Mail Web Web

Red White Society

RB FREUNDE
LEIPZIG WAHREN
EMail Mail Web Web

RB Freunde Wahren

FANCLUB
SCHOLLENBULLEN
EMail Mail Web Web

Schollenbullen Leipzig

IG BRAUSECREW
BERLIN
EMail Mail Web Web

Brausecrew Berlin

FANCLUB
BULLS UNITED
EMail Mail Web Web

Bulls United

FANCLUB
RBL-FANS GOHLIS
EMail Mail Web Web

RBL-Fans Gohlis

FC RABAUKEN
IM BLOCK 31
EMail Mail Web Web

Rabauken im Block 31

FANCLUB
REBELLEN LE 2.0
EMail Mail Web Web

ReBellen LE 2.0

FANCLUB
RBAY LEIPZIG
EMail Mail Web Web

RBay Leipzig

IG
DYNAMITE BULLS
EMail Mail Web Web

Dynamite Bulls

FC RB FAMILY
& FRIENDS
EMail Mail Web Web

RB Family & Friends

FANGRUPPE
BORSDORF
EMail Mail Web Web

Fangruppe Borsdorf

SKATSTADT
BULLEN
EMail Mail Web Web

Skatstadt Bullen

FC
BULLTRAS
EMail Mail Web Web

Bulltras Leipzig

OFC A-BLOCK
BULLEN
EMail Mail Web Web

A-BLOCK BULLEN

OFC SPORTFREUNDE
LEIPZIG
EMail Mail Web Web

SPORTFREUNDE LEIPZIG
 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

SAISONSTART IM KRAICHGAU – LEIPZIGER FEIERN BUNDESLIGAPREMIERE

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (27.08.2016) Am kommenden Sonntag ist es endlich soweit, die Roten Bullen aus Leipzig starten hoch offiziell in die erste Bundesligasaison ihrer jungen Vereinsgeschichte. Der Gastgeber ist die TSG Hoffenheim, die nicht nur auf Grund ihres mäzenatischen Hintergrundes einige Gemeinsamkeiten mit den Leipzigern aufweisen kann.

Endlich ist es soweit. Nicht nur, dass die gefühlt längste Sommerpause aller Zeiten zu Ende geht, es ist der Moment gekommen, den tausende Leipziger bereits seit 2009 (oder vielleicht sogar darüber hinaus) fieberhaft entgegen sehnen. Mit dem Anpfiff des Primetimespiels am Sonntag spielt nach über 22 Jahren endlich wieder eine Mannschaft aus Leipzig im Oberhaus des deutschen Fußballs! Wo? Natürlich am liebsten zu Hause! Welcher Gegner? Naja, jemand, der der Bedeutung dieses Ereignis sicherlich angemessen erscheint, z. B. die Dortmunder oder gar die Bayern selbst! 
Okay, es ist weder ein Heimspiel noch ist es der Rekordmeister, dem man seine Aufwartungen macht. Und doch scheint der Gegner auf seine eigene Art dem Anlass entsprechend zu sein. Kein Philosophie- oder gar Klassenkampf, keine Polarisierung und kein Konfliktpotential. Traditionsfans bundesweit sind sich bei diesem Spiel ganz sicher, wem ihre Sympathie gehört: niemandem! Zur besten Sendezeit treffen die beiden wohl kontroversesten Clubs der Liga direkt zum Saisonbeginn aufeinander. Hoffenheim trifft auf Leipzig - oder wie es bei eben jenen Fans heißt: Softwareclub trifft auf Brauseverein. 

Leipzig zu Gast bei Freunden?

Was bleibt neben der Erkenntnis, dass der Spieltagsplaner sich bei dieser Paarung ob seiner Kreativität selbst lobend auf die Schulter geklopft haben muss? Sicherlich die Feststellung, dass sich in den laufenden Jahren auch über das Mäzenatentum und die Ligazugehörigkeit hinweg beide Vereine deutlich angenähert haben. Der Ursprung – oder sozusagen der Ausgangspunkt – stellt hierbei sicherlich die Verpflichtung Ralf Rangnicks als Sportdirektor dar. Damals noch für das Fußballgeschäft in beiden großen Zweigstellen der RB-Familie verantwortlich, lotste er vor allem allerlei Weggefährten und Spielertalente aus seiner alten Wirkungsstätte an die Pleiße. Neben Kaiser (10 Bundesligaspiele bei der TSG), Ex-Jugendspieler Selke (durchlief die Jugend bis zur U19) und natürlich Aufstiegsheld Compper (171 Spiele für Hoffenheim, davon 77 unter Rangnick in der 1. Bundesliga) waren es vor allem auch Personen, die heute neben dem Platz oder in der Geschäftsstelle von RB Leipzig wirken. Sei es nun der Co-Trainer-Posten (Zsolt Löw, 43 Spiele unter Rangnick als Verteidiger), Krafttrainer Dietrich und Kraft oder Physiotherapeur Schmid, alle folgten den Ruf ihres alten Meisters und zogen in die Messestadt. Reichlich vier Jahre sind nun ins Land gegangen, mittlerweile steht hier ein Leistungszentrum in Anlehnung an jenes im Kraichgau, die Jugendarbeit wird ähnlich stark gefördert wie im westliche Pendant und selbst der hauseigene Fußballstil ähnelt dem damals so umjubelten Hurra-Angriffs-Fußball der Hoffenheimer, mit denen sie 2008 als Aufsteiger überraschend die Herbstmeisterschaft holten. Wer nun glaubt, dass zwischen beiden Fanlagern eine vorsichtige Sympathie herrschen müsste (frei nach dem Motto: wenn uns alle schon nicht mögen, finden wir uns wenigstens gegenseitig gut), der mag wohl irren. Auch die Kraichgauer Fans ließen es sich in der Vergangenheit nicht nehmen und taten ihre Ablehnung gegenüber RB Leipzig in Form eines Boykottaufrufes schon kund.

Hoffenheim als erneute Wundertüte der Liga

Aber genug Geschichte, ein Sprichwort sagt nicht zu Unrecht: Was zählt ist auf dem Platz. Und ohne Zweifel zählt für die Hoffenheimer und auch für die Leipziger nur ein Sieg. Beide werden direkt in den ersten fünf Spielen mit zwei heißen Anwärtern auf die Champions League Plätze konfrontiert (Schalke und Wolfsburg für Hoffenheim, Dortmund und Gladbach für die Roten Bullen) und beide Trainer stehen aus ganz unterschiedlichen Gründen unter direkter Beobachtung ihres Umfeldes. Drei Punkte wären folglich ein erster Schritt, um beide Mannschaften in ruhigeres Fahrwasser zu bringen und einen Fehlstart direkt zu unterbinden.

Betrachtet man den Bundesligakader der Hoffenheimer einmal genauer, fällt zuerst die Trainerposition auf. Mit Julian Nagelsmann sitzt dort seit Februar mit gerade einmal 29 Jahren der jüngste Cheftrainer einer Bundesligamannschaft aller Zeiten! Nachdem in der vorherigen Saison Huub Stevens die Hoffenheimer Mannschaft statt von Sieg zu Sieg direkt in den Abstiegskampf geführt hatte, wechselte Nagelsmann notgedrungen von der U19 Nachwuchsmannschaft direkt in den Cheftrainer-Sessel und konsolidierte – ohne dass man ihm seine freilich fehlende Erfahrung im Bundesligazirkus anmerkte - das bis dahin so desaströs anmutende Hoffenheimer Spiel. Er stärkte das Abwehrverhalten der Mannschaft und erhöhte gleichzeitig die Flexibilität im Angriff in dem er wahlweise zwischen einem offensiven 3-5-2 und einem defensiven 5-3-2 wechselte und in den letzten 14 Spielen die Hoffenheimer noch aus der Abstiegszone führte (21:23 Toren; 23 Punkte). Kadertechnisch hat sich seit diesen wechselhaften Monaten für die Kraichgauer auch einiges getan. Lässt man die internen Wechsel und diverse Leihgeschäfte außen vor, stehen acht Neuzugängen (Ablösesumme rund 22 Millionen) auch acht Abgängen gegenüber (23 Millionen). Sicherlich medial am auffälligsten war der Abgang des für die jüngere Hoffenheimer Fußballgeschichte so wichtigen Kevin Volland, der zwischenzeitlich auch bei RB Leipzig wohl im Gespräch war und am Ende für 20 Millionen nach Leverkusen wechselte. Oder auch der für Nagelsmann und sein Offensivspiel so wichtig gewordene Kramaric (9 Scorer in 13 Bundesligaspielen), der nach einer halbjährlichen Leihe von Premiere League Meister Leicester fest verpflichtet werden konnte. 

Insgesamt gestaltet sich der Kader der Hoffenheimer außerordentlich breit und ausgewogen. Mit bis zu 31 Spielen könnte man auch sagen, dass der Kader aktuell sogar etwas überfüllt scheint und es wird interessant zu beobachten sein, ob Nagelsmann und Sportdirektor Rosen wechselwillige Kandidaten wie Jiloan Hamad noch vor dem Ende der Transferfenster gewinnbringend veräußern können. Grundsätzlich zeigt sich die gesamte Mannschaft über ihre Vorbereitungszeit in einer guten Verfassung (u. a. 1:1 gegen Athletic Bilbao [Primera Division] und 2:0 gegen Chievo Verona [Serie A]). Auch der Einstieg im DFB-Pokal glückte mit einem standesgemäßen 6:0 gegen Regionalligist Germania Egestorf/ Langreder, weswegen man wohl von Seiten der Leipziger Gäste mit einem Gastgeber rechnen darf, der mit breiter Brust und Selbstvertrauen die kommenden 90 Minuten angehen wird.
Aus taktischer Sicht hat Coach Nagelsmann bereits in der Pressekonferenz angedeutet, dass man sich der Spielweise der Leipziger und deren neuen Coaches sehr wohl bewusst ist und man sich entsprechend auch darauf einstellen werde. Dies spricht dafür, dass unter Umständen das von Nagelsmann favorisierte 5-3-2 (defensiv) bzw. 3-5-2 (offensiv) System abermals zum Einsatz kommt. In diesem könnten dann Innenverteidiger Schär, Süle und Bicakcic durch die recht variablen Mittelfeldspieler Rudy, Vogt und Rupp zentral unterstützt werden und somit dem Pressing der Leipziger mit viel Robustheit begegnen.

So werden sie eventuell spielen:
Baumann – Schär, Süle, Bicakcic – Kaderábek, Rudy, Vogt, Rupp, Zuber – Wagner, Kramaric

Fallen aus:
Jin-Su Kim (Erkältung), Eugen Polasnki

Sind damit die Hoffenheimer direkt Favorit im Premierenspiel der Leipziger? Nicht zwangsläufig, wenn es nach den Usern im Forum geht. Dort wurde fleißig prognostiziert und die Abschlusstabelle der kommenden Bundesligasaison getippt. Ergebnis: Bei keiner anderen Mannschaft waren sich die User so uneins über das Abschneiden in der kommenden Saison wie bei Hoffenheim. Von direkter Europa-League-Qualifikation über den 5. Tabellenplatz bis hin zum direkten Abstieg über Platz 17, den Hoffenheimern wird diese Saison wieder alles zugetraut, was sicher auch maßgeblich mit den wechselhaften Auftritten der letzten Spielzeiten zu tun hat. Grundsätzlich kann man sicher sagen, dass auch diese Saison wieder breites Potential in allen Kaderteilen der Hoffenheimer zu finden ist. Es wird spannend zu sehen sein, ob die Jugend des Chefcoachs und die Kaderbreite den Hoffenheimern schlussendlich zum Vorteil oder zum Nachteil wird. Das typische Hoffenheimer Wunderpaket eben.

Leipziger mit Nervosität und Vorfreude

Auf Seiten der Leipziger war in der vergangen Woche sicherlich das Verdauen des etwas unglücklich anmutenden Pokalaus angesagt. So recht schien man sich in Fankreisen in Anbetracht der als partiell zu dünn befundenen Kaderdecke nicht auf den Ligastart freuen zu können. Die zunehmenden Ausfälle wichtiger Stammspieler sorgten darüber hinaus auch nicht dafür, die Nervosität beim geneigten Beobachter zu mindern. Schlussendlich werden die Leipziger mit ihrem nur punktuell verstärkten Zweitligakader in den Kraichgau fahren und vor allem über ihre Eingespieltheit und Automatismen versuchen müssen, die Punkte sich zu erspielen. Eine zugegeben etwas neue Situation für einen Verein, der in den vergangenen Jahren eigentlich über die Sommerpause eher mit Klotzen statt Kleckern auf sich aufmerksam machte.

So werden sie wahrscheinlich spielen:
Gulasci – Schmitz, Orban, Compper, Halstenberg – Ilsanker, Demme – Kaiser, Forsberg – Poulsen, Sabitzer

Fallen voraussichtlich aus:
Lukas Klostermann (Oberschenkel), Naby Keita (Fuß)

Fazit

Mit der ersten Bundesliga betreten die Roten Bullen ungewohntes Terrain. Verletzungssorgen und eine durchwachsene Vorbereitung legen den Schluss nahe, dass die Leipziger nicht zwangsläufig als Favorit in ihr erstes Bundesligaspiel gehen. Die Statistik spricht zumindest für einen Punktgewinn: Noch nie haben die Leipziger ein Saisoneröffnungsspiel verloren. In Anbetracht der ordentlichen Form, in der sich die Hoffenheimer aber die vergangenen Wochen präsentierten, wird jeder Punkt aber schwer zu erkämpfen sein. Das Team von rb-fans.de wünscht der Mannschaft viel Glück dabei und den rund tausend mitreisenden Fans eine angenehme Fahrt.

Wer den langen Anfahrtsweg zum späten Sonntagabend scheut, der kann wie gewohnt über den Fanticker oder den Bullenfunk das Spiel verfolgen.

Thixo


Permalink:
http://www.rb-fans.de/artikel/20160827-vorbericht-hoffenheim.html




MIT RB-FANS.DE DURCH DIE BUNDESLIGA

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (26.08.2016) Tippspiel, Fanapp, Liveticker und Social-Media – mit unseren Tools bleibt ihr auf dem neuesten Stand und verpasst keine Informationen mehr rund um unseren RBL in der 1. Bundesliga.

Seit 2009 begleiten wir unseren Verein RB Leipzig immer unter dem Motto "Von Fans für Fans". Als unabhängige Fanseite möchten wir dabei aus der Fansicht das Geschehen um RB Leipzig begleiten. Wir bieten Euch dabei mehrere Features an, um RB Leipzig noch intensiver und mit mehr Spaß verfolgen zu können. Neben unseren Social-Media-Kanälen, laden wir Euch auch gern in unser Forum für mehr spannende Diskussionen ein.

Tippspiel
Dieses Jahr habt ihr wieder die Chance, auf dem Tippspielthron des größten RB Leipzig Fantippspiels Platz zu nehmen und euch nach so illustren Siegern wie Imperator (2012), vflfabian (2013), Heiko (2014), Shaqiri90 (2015), camel 007 (2016) die imaginäre Tippspielkrone aufs Haupt zu setzen.

Dazu gibt es wie schon in den letzten Spielzeiten für die drei Bestplatzierten den quasi schon legendären RB-Fans.de Kaffeesachsenpott zu gewinnen, der nur in extrem limitierter Auflage produziert wird. Um sich das frisch aufgebrühte Siegesgetränk mit dem Pott hinter die Binde zu kippen, müssen die Teilnehmer zuvor 34 mörderische Spieltage, ergänzt um Sonder- und Pokaltipps, für sich entscheiden! Wer wird also der neue Tippspielmeister 2017? Die folgenden Monate werden es zeigen...

Informationen zum Tippspiel
Tippabgabe und Sondertipps
Diskussionsthread im Forum
 

FanApp
Mit über 24.000 Downloads ist die RB-FanApp für Android die erfolgreichste App in Bezug auf unseren Verein. Die App bietet allerlei Informationen zu RB Leipzig – seien es die aktuellen Presseberichte, die Spielansetzungen der 1. Bundesliga, der Kader oder Informationen zu Fanclubs und Fangesängen. Mit der RB-FanApp verpasst ihr keine wichtigen Informationen und könnt euch an Spieltagen ideal auf die Partie vorbereiten. Durch unseren Liveticker werden Push-Nachrichten mit den relevantesten Spielereignissen direkt auf euer Handy versendet, so dass ihr nichts verpasst!

Die App könnt ihr kostenfrei auf unserer Seite downloaden, da sie derzeit aus rechtlichen Gründen nicht im PlayStore gelistet ist.

Das gleiche gilt auch für unsere Tippspiel-App, die ebenfalls auf Android-Geräten verfügbar ist. Damit könnt ihr direkt über die App eure Spieltagstipps abgeben und müsst nicht extra auf unsere Homepage gehen. Hier der Link zum Download.

Weiterhin gilt: Wer Erfahrungen im Umgang mit der Programmierung von iOS besitzt, kann sich gerne an uns wenden, damit wir die Apps auch auf anderen Endgeräten anbieten können (Mail an: redaktion@rb-fans.de)

Liveticker
Auch in dieser Saison wird euch der RB-Fanticker durch die Saison begleiten. Egal ob auswärts oder daheim – unsere Jungs vom Ticker sind bei jedem Spiel Live vor Ort im Stadion und berichten vom Geschehen auf und neben dem Platz.  Neben Aufstellungen, Statistiken und einer Timeline der wichtigsten Ereignisse könnt ihr auch alle Tweets zur entsprechenden Partie verfolgen. Außerdem wird bei Auswärtsspielen die Pressekonferenz Live getickert, so dass ihr direkt nach Spielende die Trainerstimmen zu den Partien erfahrt. 

Die regelmäßigen und weiten Auswärtsfahrten wären allerdings nicht ohne die Unterstützung des Honda Center Leipzig möglich. Seit 2014 unterstützt uns das Honda Center Leipzig kostenfrei mit Fahrzeugen, Sprit und Reparaturen. Vielen Dank erneut an dieser Stelle!

Link zum RB-Fanticker

Facebook, Twitter und Instagram
Auch wir sind natürlich auf den gängigen Social-Media Kanälen vertreten. Auf Twitter erhaltet ihr so gut wie alle Neuigkeiten rund um unseren Verein – dazu gehören auch zahlreiche Presseberichte und Gerüchte um Spielertransfers. Auf Facebook posten wir in der Regel die wichtigsten Meldungen des Tages und verlinken lesenswerte Artikel. An Spieltagen erhaltet ihr auf beiden Kanälen alle relevanten Informationen zu den Spielen und in der Nachberichterstattung.

Zusätzlich sind wir auch auf Instagram vertreten und posten dort in regelmäßigen Abständen verschiedene Beiträge. Wer uns folgen möchte, findet uns bei Instagram.

Fanforum
Wollt ihr euch intensiv mit anderen RBL-Fans über das tägliche Geschehen austauschen und Eure Sichtweisen zu verschiedenen Themen darlegen, dann ist das Forum genau das richtige für dich. Über 5.000 Mitglieder haben sich bereits im Forum angemeldet, um zu diskutieren oder einfach die Beiträge zu lesen. Das Forum bietet dabei auch eine wunderbare Übersicht aller Presseartikel.

Rojiblanco


Permalink:
http://www.rb-fans.de/artikel/20160826-special-rb-fans-services.html



CAPO SEBASTIAN IM INTERVIEW

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (25.08.2016) Nur noch drei Tage bis zum Saisonauftakt gegen Hoffenheim. Wir sprachen mit unserem Capo Sebastian über Auswärtsfahrten, neue Herausforderungen und die Stimmung im Stadion.

Am Sonntag steht das erste Bundesligaspiel der Vereinsgeschichte an – Wie groß ist die Vorfreude?

Unbeschreiblich groß! Wir haben als Fans die einmalige Gelegenheit, das erste Bundesligaspiel des Vereins zu feiern. Dies ist auch ein Vorteil der „fehlenden Tradition“. Wir können viele Erlebnisse mitmachen, welche bei anderen Vereinen mit einer längeren Geschichte schon gelaufen sind. Es ist etwas ganz besonderes.

Das Spiel ist schon im Vorfeld als Duell zweier Retortenclubs mit schlechter Stimmung verschrien – Was erwartest du dir am Sonntag von den Rängen?

Was die Hoffenheim Fans zu Hause stimmungstechnisch aufs Parkett legen, kann ich nicht beurteilen, deswegen bewerte ich das frühestens nach dem Spiel und ehrlich gesagt ist mir das auch vollkommen egal. Ich fahre nicht dahin, weil es dort vielleicht schön ist sondern um mit maximalem Einsatz unsere Jungs auf dem Rasen zu unterstützen! Nicht mehr oder weniger erwarte ich von allen Leipzigern die mit nach Hoffenheim fahren.

Apropos alle Leipziger: Im Vorverkauf gingen lediglich 1.000 Karten für den Gästeblock weg und auch gegen Dresden war das Kartenkontingent nicht ausverkauft – wie lässt sich das erklären?

Für Hoffenheim wird wahrscheinlich der Hauptgrund sein, dass die Rückreise bis tief in die Nacht geht und die Leute Montagfrüh wieder arbeiten müssen. Zumindest ist das die häufigste Argumentation in den sozialen Netzwerken. Perspektivisch sehe ich uns da allerdings wachsen.

In Dresden hatten sicherlich einige Fans Sicherheitsbedenken. Letztendlich kann ich im Nachgang nur sagen, selber schuld! Dresden war trotz der Niederlage spektakulär.

Du sprichst gerade Dresden an. Bis auf kleine Vorfälle blieb es im Umfeld ruhig. Kannst du vielleicht dem ein oder anderen die Angst nehmen, dass bei Auswärtsspielen etwas passiert?

Dresden war ein Hochsicherheitsspiel. Wirkliche Berührungspunkte gibt es da nicht mit gegnerischen Fans. Es wird alles von der Polizei abgesperrt, überwacht und begleitet. Wen man sich an die Empfehlung der Polizei hält, braucht man auch keine Angst haben. Mein Kollege Tommes hatte es im Vorfeld zu diesem Spiel schon auf seiner Facebook-Seite geschrieben. Einfach ein paar Regeln beachten und dann passiert auch nichts.

Bei Heimspielen wird es im Fanblock ein paar personelle Neuerungen geben. Was hat es damit auf sich?

Wirklich neu ist nur, dass wir jetzt einen Capo im Block 27 haben. Wir haben festgestellt, dass auf dieser Seite das ein oder andere Mal eine Motivationshilfe nötig ist, obwohl dort die Platzhirsche vertreten sind. Die zweite Personelle Veränderung betrifft eher die Jungs mit den Sticks ("Trommler") in der Hand. Da gibt es ein Comeback nach einer beruflich bedingten Pause.

Gibt es neue Lieder oder Songtexte, die man jetzt noch schnell lernen sollte?

Wir haben aktuell ein paar Ideen, die an uns herangetragen wurden und die wir ausprobieren werden. Wie immer werden wir damit auswärts anfangen und wenn das läuft, nehmen wir es mit nach Hause. Was ich schon mal sagen kann ist, dass wir "Red Bull mit Cola" wieder mit ins "Gesangbuch" aufgenommen haben. Die ersten beiden Strophen sind ja kein Geheimnis. Nur hatten wir uns in der Vergangenheit dazu entschieden, es nicht mehr abzustimmen, weil ab der dritten Strophe jeder irgendwie etwas Eigenes kreiert hatte. Ich habe zwar die Variante der Jungs aus Delitzsch favorisiert, aber wir haben uns doch darauf geeinigt eine Variante zu nehmen, die einem nicht die Schamesröte ins Gesicht treibt (siehe * unterhalb des Interviews). Des Weiteren werden wir einen anderen Wechselgesang zwischen den einzelnen Sektoren aufnehmen (statt R - B - L nun Rasen - Ballsport).

Letzte Saison habt ihr es vor allem beim Spiel gegen Karlsruhe geschafft, das komplette Stadion mitzunehmen. Wie wollt ihr dies künftig zu jedem Spiel erreichen?

Gegen den KSC war es ein stückweit ein Selbstläufer. Da mussten wir nicht wirklich viel machen. Grundsätzlich sehe ich es aber so, dass wir die anderen Sektoren motivieren können, in dem wir unseren Fanblock zum Kochen bringen. Dann überträgt sich das von ganz alleine. Natürlich muss auch die Leistung der Mannschaft stimmen. Wir bringen nur den Stein ins Rollen.

Was sind deine Wünsche an die Fans in dieser Saison?

Wünschen ist vielleicht der falsche Begriff. Ich erwarte, dass wir dort anknüpfen, wo wir letzte Saison aufgehört haben. Jeder sollte am Spieltag auf persönliche Befindlichkeiten verzichten und sich einfach auf die volle Unterstützung der Mannschaft konzentrieren und sich darüber im Klaren sein, was es bedeutet, im Fanblock zu stehen. Wen ich mir was wünschen sollte, dann das sich die Offiziellen Fanclubs mehr einbringen! Zur Saisoneröffnung fand ich es sehr erschreckend, das es gerade mal die Sportfreunde Leipzig geschafft haben, einen Stand aufzubauen. Dieser Status bedeutet auch, dass man eine Bringschuld hat!

Kannst du das etwas konkretisieren?

Es werden zwar Stammtische abgehalten oder auch bei Auswärtsfahren Plätze in Bussen angeboten, aber das ist grundsätzlich zu wenig. Es gibt OFCs, die sollen über 500 Mitglieder haben. Das ist ein Potential an Ideen und Händen, mit dem man theoretisch jede Woche eine Choreografie machen könnte (was natürlich auch Quatsch wäre). Wen ich jetzt mal darüber nachdenke, welcher OFC in der Vergangenheit Choreografien organisiert hat, fallen mir auf Anhieb nur die L.E.Bulls ein.

Sicherlich gibt es viele, die einfach den Vorteil des Vorverkaufs sehen und denen das auch reicht. Das kommt dann eben immer darauf an, was man für einen eigenen Anspruch hat. Ich möchte hier jetzt die OFCs nicht schlecht machen, da es ja auch einige gibt, die engagiert sind. Aber jeder sollte sich die Fragen stellen: Was kannst du für deinen Verein tun und nicht was kann der Verein für dich tun!

Einen besonderen Dank und Gruß gilt an dieser Stelle unserer Fanbetreuung um Enrico und Benny. Die leisten eine großartige Arbeit und werden oft vergessen zu erwähnen, wenn es um die Fans bei unserem Verein geht. 

Kommen wir noch einmal zurück zur neuen Saison: Gibt es bestimmte Spiele, auf welche du dich in dieser Saison besonders freust?

Ich habe tatsächlich zwei Spiele, auf die ich mich besonders freue. Zum einen wäre das Ingolstadt und zum anderen Darmstadt. In Ingolstadt fand ich es auswärts sehr angenehm, auch wenn wir da verloren haben. Die Aktion mit den Badesachen war sehr lustig. Darmstadt hat sowieso einen besonderen Charme - nicht nur weil Fabio ein spektakuläres Last-Minute-Tor geschossen hat.

Letzte Frage: Bist Du für einen Verbleib in der Red Bull Arena oder oder für einen Stadionneubau?

Grundsätzlich bin ich für einen Verbleib im aktuellen Stadion. Ein Stadion in der Stadt ist schon etwas geiles, das ganze Drumherum am Spieltag hat etwas Besonderes! Ich unterstütze auch die Aktionen, die sich für den Verbleib aussprechen.

Dennoch muss man sagen, dass noch eine ganze Menge passieren muss, damit es auch attraktiv für den Verein ist, kein neues Stadion zu bauen. Es muss von der Stadt endlich mal gehandelt werden um das Verkehrschaos zu beseitigen. Wen man bedenkt, das es sehr viele Park & Ride-Möglichkeiten gibt, die aber a) nicht oder nicht mehr ausgeschildert sind und b) absolut verwahrlosen. Auch der Kaufpreis für das Stadion muss stimmen. Es bringt nichts, wenn man ein Haus kauft, welches 20 Millionen kostet und du selbst 50 Millionen investieren musst, um es aufzubauen, wenn du im gleichen Moment ein Neues für 30 Millionen bauen kannst. Ehrlich gesagt sehe ich da den Knackpunkt, falls es zu einem Stadionneubau kommt.

Vielen Dank für das Interview, Sebastian!

Rojiblanco

*1. Red Bull mit Cola. Red Bull mit Vodka, Red Bull für uns und ganz Europa. Wir sind die Roten, wir sind die Weißen, wir sind diejenigen die Rasenballsport heißen.
2. Oh Rasenball, wir steh'n zu dir und steht es auch mal Null zu Vier
Immer zusammen, niemals alleine, so ist es heute und so wird’s immer sein
3. Unser Verein heißt Rasenball und er kam über euch wie ein Überfall
Rot-Weiße Farben sind's die wir tragen und uns zu schlagen wird keiner von euch wagen.


Permalink:
http://www.rb-fans.de/artikel/20160825-special-interview-capo.html



ERWARTUNGEN AN UNSERE ERSTE BUNDESLIGASAISON

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (23.08.2016) Das erste Bundesligaspiel kurz vor der Brust, da fragen sich wohl viele Fans, was wir von dieser Saison erwarten können. Die RB-Fans.de-Redaktion hat ihre Gedanken mal zu Papier gebracht, wer möchte darf gern mitspekulieren.

roger:
Die erste Bundesligasaison ist für mich eine erfolgreiche, wenn...
... der Klassenerhalt gelingt. Möglicht ohne Angstschweiss.

Der wichtigste Neuzugang bisher ist...
... Naby Keita. Von ihm erhoffe ich mir spielerische Impulse. Vielleicht lernen wir ja sogar kontern...

Die positive Überraschung der Saison wird...
... Terrence Boyd. Vom Typ her ist Terrence ein ganz anderer Stürmer als seine Kollegen. Ich hoffe und wünsche dass er fit wird und bleibt. Dann kann er uns auch in der Bundesliga helfen.

Auf diesen Positionen im Kader muss noch was passieren...
... In der Verteidigung. Es ist mir unverständlich warum die sportliche Leitung hier so bummelt. Der Bedarf ist offensichtlich. Mit Nukan ist leider nicht mehr zu rechnen.

Bei der U23 werde ich...
... mal vorbeischaun.

Für die kommende Spielzeit wünsche ich mir...
... einfach spannende Spiele. Ohne den Favoritendauerdruck der letzten Jahre wird es hoffentlich entspannt zugehen.

Folgende Überschrift will ich nach dem 34. Spieltag in der Presse lesen:
Niederlage bei RB Leipzig kostet Bayern München die Meisterschaft.

Jupp:
Die erste Bundesligasaison ist für mich eine erfolgreiche, wenn...
... wir die Klasse sicher halten. Die Bundesliga hat nochmal ein ganz anderes Niveau als die 2. Liga und die Liga ist ab Platz 7 sehr ausgeglichen, so dass auch der Abstiegskampf für uns möglich ist.

Der wichtigste Neuzugang bisher ist...
... Ralph Hasenhüttl, der für mich die Ideallösung nach Ralf Rangnick ist, da er die Spieler aus meiner Sicht stärker emotional packen kann und die Philosophie im Verein ideal weiterführt.

Die positive Überraschung der Saison wird...
... Péter Gulácsi, der nach meiner Wahrnehmung im Fanumfeld stark unterschätzt wird, aber auf der Linie stärker ist als Fabio sowie auch fußballerisch bei der Spieleröffnung mehr Qualität mitbringt. In Sachen Körpersprache und Strafraumbeherrschung wird er mit mehr Spielpraxis einen Schritt nach vorn machen.

Auf diesen Positionen im Kader muss noch was passieren...
... definitiv in der Innenverteidigung, wo wir seit dem Abgang von Tim Sebastian im Winter keinen neuen Spieler haben und die Personaldecke quantitativ sowie qualitativ zu dünn ist. Zudem benötigen wir einen weiteren flexiblen Offensivspieler, da ich Bruno und Kalmár die 1. Bundesliga derzeit nicht zutraue.

Bei der U23 werde ich...
... dieses Jahr häufiger vorbei schauen, da wir erstmals ein junges Perspektivteam haben, wo Spieler später Chancen auf die 1. Mannschaft haben.

Für die kommende Spielzeit wünsche ich mir...
... eine weiterhin positive Entwicklung bei den Fans. Insbesondere erhoffe ich mir eine größere Unterstützung bei den Auswärtsfahrten und ein weiterhin faires, friedliches und lautstarkes Auftreten unserer Anhänger.

Folgende Überschrift will ich nach dem 34. Spieltag in der Presse lesen:
RB Leipzig erreicht in ruhigerem Fahrwasser Platz 10 in der Liga und beginnt ab morgen mit dem Ausbau des Stadions auf 57.000 Plätze.


Thixo:

Die erste Bundesligasaison ist für mich eine erfolgreiche, wenn...
... wenn wir ab dem fünften Spieltag die Abstiegsplätze nur noch von der Ferne aus Beobachten müssen. Und wie jedes Jahr: Schönen Fußball wollen wir sehen!

Der wichtigste Neuzugang bisher ist...
...wahrscheinlich Naby Keita. Alle anderen Zugänge waren für ihre jeweilige Position nur eine Verstärkung für bereits vorhandenes Potential. Naby dagegen bringt eine Qualität in den Kader und in das Mittelfeld der Roten Bullen, die ich nach dem Abgang von Jo Kimmich schmerzlich vermisst habe.

Die positive Überraschung der Saison wird...
... der 4:0 über die Bayern vor heimischen Haus. Im Anschluss wird auch die Meisterschaft des BvB gleich mitgefeiert!

Auf diesen Positionen im Kader muss noch was passieren...
...Ich bin grundsätzlich recht zu Frieden mit unserem Kader. Gern hätte ich ja noch einen Box-to-Box-Spieler wie Keita gehabt, aber diese sind bekanntlich rar (und teuer).

Bei der U23 werde ich...
...mich auf meine Twitter-Liste verlassen. Grundsätzlich interessiert mich eher die U19 und U17 als die U23. Über deren Sinn und Unsinn wurde ja mit der Abschaffung der U23-Pflicht hinlänglich diskutiert. Lediglich dem Lokruf [sic!] des Lokalderbys werde ich wohl folgen (müssen).

Für die kommende Spielzeit wünsche ich mir...
... einen Artikel von Rumpelstilzchen mit dem Namen "Stefan Kutschke - Vom Wahn, Sinn und Unsinn eines entflohenen Bullens."

Folgende Überschrift will ich nach dem 34. Spieltag in der Presse lesen:
"Leipzig triumphiert über Eintracht Frankfurt - frustrierter Stendera gibt noch in der Coaching-Zone seinen Wechsel an die Pleiße bekannt!"


Rumpelstilzchen:
Die erste Bundesligasaison ist für mich eine erfolgreiche, wenn ...
... sich die Vereinsführung an ihren eigenen Zielen und Aussagen messen lassen kann und die Klasse relativ sicher gehalten wird.

Der wichtigste Neuzugang bisher ist ...
... schwer abzusehen. Die logische Wahl wäre Naby Keita, aber auf seinen Schultern lastet bereits ein ordentlicher Druck. Im Prinzip hat er erst gut ein Jahr hochklassigen Profifußball in den Beinen, und dass Leistungsträger aus der Alpenliga nicht zwingend auch in Deutschland einen ähnlich großen Impact haben müssen, zeigten selbst Sabitzer und Ilsanker. Keita wird noch wachsen müssen und soll hier die Lücke füllen, die Kimmich hinterließ - große Fußstapfen...

Die positive Überraschung der Saison wird ...
... Lukas Klostermann. Er bringt alles mit, was ein Top-Außenverteidiger braucht. Seine Entwicklung ist noch lange nicht abgeschlossen, auf die gelungene Vorstellung bei Olympia wird eine gute Saison in Leipzig folgen und nächstes Jahr klingelt schon der Jogi durch. Sonst hoffe ich weiterhin, dass Laufwunder Demme sich erneut festspielen kann - den Jungen muss man einfach lieben!

Auf diesen Positionen im Kader muss noch was passieren ...
... ganz klar die Innenverteidigung, mit drei IVs in die Saison zu gehen, von denen einer obendrein Nukan heißt, das zeugt leider von wenig Weitblick. Schon im ersten Pflichtspiel musste also Ilse aushelfen (nachdem Compper nicht nur wacklig sondern auch verletzungsanfällig ist). Im Prinzip ein Armutszeugnis - so sieht eine vorausschauende Kaderplanung jedenfalls nicht aus.

Bei der U23 werde ich ...
... weiterhin abwarten, dass der Verein zurück nach Leipzig kommt (daher wohl eher ab und an Nachwuchs am Cottaweg). Mit Kickern aus dem erweiterten Dunstkreis der ersten Mannschaft steht auf alle Fälle eine der spannendsten Spielzeiten bevor, die die U23 bisher gesehen hat. Hier gibt es tatsächlich Spieler, die den Sprung in die Erste schaffen können.

Für die kommende Spielzeit wünsche ich mir...
... mehr Siege als ich derzeit für wahrscheinlich halte.

Folgende Überschrift will ich nach dem 34. Spieltag in der Presse lesen:
"Leipzig stößt die Adler in die Zweitligahölle."


FM7:
Die erste Bundesligasaison ist für mich eine erfolgreiche, wenn ...
...man nichts mit dem Abstieg zu tun hat, obwohl das fast schon heißt, um die internationalen Plätze mitzuspielen. Der "gesicherte" Mittelfeldplatz stirbt immer mehr aus. Trotzdem ist das natürlich das Ziel.

Der wichtigste Neuzugang bisher ist ...
...ganz klar Naby Keita. So einen Spieler brauchst du in der ersten Liga und er wird auch ganz wichtig werden. Läuferisch, technisch und spielerisch ist der Mann schon sehr weit und wird uns gut tun.

Die positive Überraschung der Saison wird ...
...Marcel Sabitzer. Hat in der Vorbereitung den Eindruck gemacht, als sei er noch etwas mehr in Leipzig angekommen. Wird seine Schnelligkeit und Technik in Liga 1 noch etwas mehr ausspielen können und findet er zudem seine Spielfreude aus Salzburger Tagen wieder, kann er unsere Offensive wirklich beleben.

Auf diesen Positionen im Kader muss noch was passieren ...
...Die Innenverteidigung. Ist mittlerweile auch schon alles zu gesagt bzw. geschrieben worden. Mit dem vorhandenen Spielermaterial wird es jedenfalls schwer.

Bei der U23 werde ich ...
...weiterhin genau beobachten, wie sich die einzelnen Spieler entwickeln. Außerdem schadet ein bisschen Regionalligafußball nie, um auf dem Boden zu bleiben.

Für die kommende Spielzeit wünsche ich mir...
...Neben dem Klassenerhalt das Ankommen Leipzigs in der Bundesliga. Ich wünsche mir das die Fanschaft sich weiter ausbaut und Kritik weiterhin gelassen und selbstironisch aufnimmt. Auf den Rängen muss gezeigt werden, dass Leipzig in die Bundesliga gehört.

Folgende Überschrift will ich nach dem 34. Spieltag in der Presse lesen:
Überraschungsmeister Leipzig gewinnt Fernduell gegen Bayern" - träumen wird ja wohl erlaubt sein.


RBL-Nico:
Die erste Bundesligasaison ist für mich eine erfolgreiche, wenn...
...wir nicht bis zum letzten Spieltag um den Nichtabstieg zittern müssen und gegen die Topteams einige Zähler in der Red Bull Arena behalten.

Der wichtigste Neuzugang bisher ist...
....Ralph Hasenhüttl. Ich bin fest davon überzeugt, dass er das vorhandene Spielsystem festigen und jeden einzelnen Spielern mitreißen und weiterentwickeln kann.

Die positive Überraschung der Saison wird...
....Timo Werner. Er hat in den Vorbereitungsspielen schon gezeigt, dass er ein kaltschnäuziger Stürmer ist/sein kann. Als Joker wird er dem gegnerischen Tor in den Schlussminuten hoffentlich so richtig gefährlich.

Auf diesen Positionen im Kader muss noch was passieren...
...Natürlich in der Innenverteidigung. Mindestens einen Neuen muss Ralle da noch aus dem Hut zaubern. Von Nukan hatte ich mir viel erhofft, er wurde hochumjubelt empfangen - doch mehr als sein Sixpack hat er bislang noch nicht gezeigt.

Bei der U23 werde ich...
...Up-to-date sein, jedoch auch hoffen, dass es die letzte Saison in Markranstädt wird und ab der kommenden Spielzeit am Cottaweg gekickt wird.

Für die kommende Spielzeit wünsche ich mir...
...Einen Heimsieg gegen den FC Bayern. Und Schalke. Und Frankfurt. Aber vor allem den Klassenerhalt.

Folgende Überschrift will ich nach dem 34. Spieltag in der Presse lesen:
...."Erleichterung bei Leipziger Fans: RB-Stadionneubau vom Tisch"

Permalink:
http://www.rb-fans.de/artikel/20160823-special-erwartungen.html



RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Erstes Bundesligaspiel in Hoffenheim und der Beginn ...

der Titeljagd 2017.
der Jagd auf die Europapokalplätze.
einer entspannten Saison im Mittelfeld.
des Abstiegskampfes.

RB-FANS.DE FACEBOOK