NÄCHSTE BEGEGNUNG

24. Spieltag 1. Bundesliga
Sonntag, 25.02.2018, 18:00 Uhr
Ort: Red Bull Arena Leipzig
RB Leipzig
1. FC Köln
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
59
2
Borussia Dortmund
40
3
Eintracht Frankfurt
39
4
Bayer 04 Leverkusen
38
5
RB Leipzig
38
6
FC Schalke 04
37
7
Hannover 96
32
8
FC Augsburg
31
9
1899 Hoffenheim
31
10
Bor.Mönchengladbach
31
11
Hertha BSC
30
12
SC Freiburg
28
13
VfB Stuttgart
27
14
VfL Wolfsburg
24
15
SV Werder Bremen
23
16
1. FSV Mainz 05
23
17
Hamburger SV
17
18
1. FC Köln
14

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

TRADITIONSDUELL GEGEN DIE WÖLFE

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (08.03.2017) Zum bereits vierten Mal geht es am Samstag gegen den VfL Wolfsburg – zweite Mannschaften nicht mitgerechnet – doch als Ligaheimspiel ist es eine Premiere. Die Gäste kommen mit neuem Trainerteam, die Rasenballer mit Wut im Bauch nach den verschenkten Punkten in Augsburg.

Tradition im Leipziger Kuriositätenkabinett

Zum bereits vierten Mal kommt es Samstag zum Duell mit den Wölfen aus der Autostadt. Rechnet man die Spiele gegen die zweite Mannschaft mit, steht der Zähler sogar schon bei acht. Das ist RBL-Rekord, fast könnte man sagen Tradition. Der Blick auf die beiden emotionalsten Begegnungen erfordert einen großen Rückspiegel und wirkt aus heutiger Sicht unwirklich. Dennoch ist es nicht mal sechs Jahre her, dass zu Beginn der pacultschen Saison 2011/2012 die viertklassigen Rasenballer um Kapitän und Dreifachtorschütze Frahn sensationell den von Meistertrainer Magath gecoachten Erstligisten aus dem DFB Pokal warfen. Eine Sternstunde des Leipziger Fußballs war das! Wohl jeder glaubte spätestens jetzt, dass es mit dieser Mannschaft um Rockenbach, Röttger, Lagerblom und Co. sicher eine Liga nach oben gehen würde. Doch kuriose Ironie des Schicksals – die letzte Chance zum Aufstieg wurde ausgerechnet gegen die Reserve der Autostädter daheim vergeben. Der benötigte Sieg schien sicher, als Hoheneder in der 87. Minute das 2:1 erzielte. Doch der RB Antichrist Sebastian Polter (Wiedersehen kommende Saison angesichts der Unioner Aufstiegsambitionen möglich) erzielte in der Nachspielzeit unter Mithilfe von Torhüter Borel und Dreifachtorschütze Frahn noch den Ausgleich. Ein folgenreiches Gegentor für alle Beteiligten. Pacult holte für Borel einen gewissen Fabio Coltorti und wurde dann selbst durch den neuen Sportdirektor Rangnick abserviert. Lang ist's nicht (nicht) her.

Favoritenrolle und Trainer getauscht

Im hier und jetzt hat die rasante RB Erfolgsgeschichte längst ihre Kinder gefressen. Coltorti ist der letzte nicht von Ralf Rangnick verpflichtete Spieler im Kader. Auch die Vorzeichen haben sich geändert. Vom Status des krassen Außenseiters ist nichts geblieben. Selbst im Hinspiel waren unsere Rasenballsportler schon auf Augenhöhe, doch als mittlerweile auf dem Champions League-Rang festzementierte Spitzenmannschaft kommt man gerade daheim um die Favoritenrolle nicht herum. Zumal der VfL in dieser Saison nie wirklich sein Potential abrufen konnte. Abstiegskampf statt Europapokal ist angesagt für die so klangvoll besetzte Mannschaft um Mario Gomez, Luiz Gustavo und Kuba Blaszczykowski. Den Trainer Valerien Ismael kostete es denn auch schon den Job, so dass jetzt mit Andries Jonker ein neuer Mann auf der Bank Platz nimmt. Es ist also ein bisschen Wundertüte, was da auf die Rasenballsportler zukommt. Zum Auftakt erreichte Jonker ein 1:1 beim FSV Mainz 05. Ob er das Ruder wirklich herumreißen kann, wird sich noch zeigen. Aus Sicht der Roten Bullen darf er sich gern noch mindestens ein weiteres Spiel bis zu seinem ersten Sieg gedulden.

Mach's noch einmal Emil

Mann des Hinspiels war Emil Forsberg. Nachdem er zuvor noch einen Elfmeter deutlich neben das Tor gesetzt hatte, zielte er Minuten später genauer und versenkte einen ungleich schwereren Ball vom Strafraumrand im Wolfsburger Gehäuse. Beim 1:0 Auswärtssieg blieb es dann auch. Wir haben nichts gegen die Wiederholung des Leipziger Sieges einzuwenden! Beim dem Emil nebenbei Schweden-Legende Freddie Ljungberg, der neuer Co. Trainer bei den Wölfen ist, den Tag vermiesen könnte. Die Null müsste hinten einfach mal wieder stehen. Nach dem Hinspiel gelang das nur drei weitere Male. Vielleicht ist das extrem ärgerliche Kontergegentor in Augsburg ja die richtige Zusatzmotivation?

Ilsanker fehlt gesperrt, Keita fit

Trainer Ralph Hasenhüttl hat abgesehen von den langzeitverletzten Klostermann und Poulsen fast alle Spieler zur Verfügung. Lediglich auf Stefan Ilsanker wird er nach dessen 5. gelber Karte in Augsburg verzichten müssen. Ihn wird vermutlich Rani Khedira eins zu eins im Mittelfeld ersetzen. Vorstellbar wäre auch, dass Keita auf die Sechs rückt und dafür Burke oder Kaiser in der Offensive wirbeln dürfen. Keita unterzog sich unter der Woche nach seiner Fußprellung noch eingehenderen Untersuchungen, konnte jedoch wieder trainieren. Auch der Einsatz von Benno Schmitz ist nicht gefährdet (Unwohlsein unter der Woche).

Fazit

Viertes Duell, doch erstes Ligaheimspiel gegen die Neu-Trainer Wundertüte aus Wolfsburg. Kann RBL an die gute Leistung von Augsburg anknüpfen oder gibt es wieder unnötige Gegentore? Nunja, Magath war damals Ex-Bayern Coach. Jonker übrigens auch....

Die Partie ist bereits ausverkauft. Wer keine Tickets mehr ergattern konnte, für den ist unser Fanticker wieder LIVE dabei und berichtet über alle Ereignisse auf und neben dem Feld. Alternativ bieten sich auch der Bullenfunk oder Sky an. Das RB-Fans.de-Team wünscht unserer Mannschaft um Trainer Ralph Hasenhüttl wie immer alles Gute, viel Erfolg und drei Punkte!

roger

Spielbericht 2016: VfL Wolfsburg - RB Leipzig 0:1
Spielbericht 2015: RB Leipzig - VfL Wolfsburg 0:2
Spielbericht 2011: RB Leipzig - VfL Wolfsburg 3:2


Permalink:
http://www.rb-fans.de/artikel/20170309-vorbericht-WOB-2016-2017.html

  • Heimspiel
  • Jonker
  • VfL Wolfsburg
  • Wölfe
  • Wolfsburg

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Europapokal - Leipzig reist an den Vesuv. Wie schlagen sich die Rasenballer in Neapel?

Hasis Eleven erkämpfen sich ein Unentschieden.
35.27%
Nix zu holen beim Serie A Tabellenführer.
24.81%
Sieg - der Rasenballsport erobert Italien.
13.18%
Egal, hauptsache ne geile Auswärtsfahrt.
10.85%
Rausfliegen und endlich auf die Buli konzentrieren.
8.14%
Neapel ohne Maradona, das ist schaffbar!
7.75%
Umfrageteilnehmer: 258

RB-FANS.DE FACEBOOK