NÄCHSTE BEGEGNUNG

6. Spieltag 1. Bundesliga
Samstag, 23.09.2017, 15:30 Uhr
Ort: Red Bull Arena Leipzig
RB Leipzig
Eintracht Frankfurt
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Borussia Dortmund
13
2
FC Bayern München
13
3
1899 Hoffenheim
11
4
Hannover 96
11
5
FC Augsburg
10
6
FC Schalke 04
9
7
Bor.Mönchengladbach
8
8
Hertha BSC
8
9
RB Leipzig
7
10
Eintracht Frankfurt
7
11
VfL Wolfsburg
6
12
Hamburger SV
6
13
VfB Stuttgart
6
14
Bayer 04 Leverkusen
4
15
1. FSV Mainz 05
3
16
SC Freiburg
3
17
SV Werder Bremen
2
18
1. FC Köln
0

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

MIT EINEM HEIMSIEG GEGEN FREIBURG DAS OSTERFEST VERSÜßEN!

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (14.04.2017) Das dritte Wochenende in Folge heißt es Heimspiel in der Messestadt! Am Ostersamstag um 15:30 Uhr empfangen unsere Roten Bullen den Sportclub aus Freiburg und wollen mit dem dritten Heimsieg in Serie das Osterfest versüßen.

The trend is your friend

Als einziges Team neben dem FC Ingolstadt schafften es die Leipziger aus der Englischen Woche neun Punkte mitzunehmen. Während der geneigte Fan vor Beginn der drei anstehenden Spiele noch mit schüttelnden Köpfen auf ein Unentschieden in Augsburg und zwei Niederlagen gegen Wolfsburg und Bremen zurückblickte, so kann man nach einem souveränen Heimsieg gegen Darmstadt, drei fleißig erkämpften Punkten in Mainz und einem Last-Minute Sieg gegen Leverkusen wieder mit einem strahlenden Gesicht auf die Tabelle gucken. Den Ergebnissen zufolge ist nicht nur ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen, sondern auch, dass die Verfolger aus Hoffenheim und Dortmund am vergangen Wochenende Punkte gelassen haben und die Champions League wieder greifbar näher rückt.

Auch für die Gäste aus dem Breisgau ist das internationale Geschäft noch lange nicht undenkbar. Würden die Leipziger nicht so eine beeindruckende Saison im Fußballoberhaus spielen, so würde die Fußballszene jetzt wahrscheinlich eher vom Aufsteiger Freiburg schwärmen. Nach einer herausragenden bisherigen Spielzeit steht das Team von Christian Streich auf dem sechsten Tabellenplatz und hat damit alle Erwartungen übertroffen. Nach einem holprigen Start in die englische Woche mit einer 5:2 Niederlage im Heimspiel gegen Werder Bremen haben die Freiburger schnell wieder in die Spur gefunden und kommen mit zwei 1:0 Siegen gegen Mainz und Wolfsburg selbstbewusst nach Leipzig. Seit dem 14. Spieltag haben beide Team 25 Punkte gesammelt und befinden sich damit in dieser Saisonphase auf Augenhöhe.


Ausgeglichene Bilanz

Drei Duelle gab es bisher zwischen beiden Mannschaften, dabei ging je ein Sieg auf das Konto beider Teams. Einmal wurden die Punkte geteilt. In der vergangenen Zweitliga Saison konnten sich die Roten Bullen nicht wirklich gegen die Freiburger durchsetzen. In der Red Bull Arena trennten sich beide Mannschaften mit 1:1 und im Rückspiel mussten sich unsere Jungs nicht nur den Freiburgern, sondern auch dem plötzlichen Schneefall und der folgenden Grippewelle geschlagen geben.

In der Hinrunde dieser Saison sah das Bild schon ganz anders aus. Bereits in der zweiten Spielminute zirkelte Keita den Ball nach einer Ecke von außerhalb des Strafraums ins lange Eck. Nur eine Viertelstunde später fiel jedoch der Ausgleichstreffer nach Abstimmungsproblemen in der Leipziger Abwehr durch Niederlechner. Doch auch das Tor half den Freiburgern nicht wirklich ins Spiel zu finden und so wurden sie von einem Doppelpack von Werner und Sabitzers Tor zum 4:1 Endstand quasi überrollt.


Wer schließt die Abwehrlücke?

Auf Leipziger Seite ist klar, dass Willi Orban nach seiner gelb-roten Karte fehlen wird. Unklar hingegen ist, wer an seiner Stelle in die Innenverteidigung rückt. Ralph Hasenhüttl hat quasi die Qual der Wahl. Möglich wäre, dass Stefan Ilsanker wie schon oftmals in dieser Saison eine Position nach hinten rückt und Naby Keita mit Diege Demme das defensive Mittelfeld übernimmt. Hasenhüttl nannte auch den 18-Jährigen Upamecano eine Option. Upamecano hatte bei seinen bisherigen Startelfeinsätzen gegen den HSV und in Mainz nicht ganz das Glück auf seiner Seite und wurde schon vor der Pause ausgewechselt, leitete aber letzte Woche den Siegtreffer durch einen gewonnen Zweikampf sehenswert ein. Der Brasilianer Bernardo erwähnte unter der Woche in einem Interview, dass die Position in der Innenverteidigung seine liebste sei. Bei RB kam er bisher nur auf den Außenverteidigerpositionen zum Einsatz. Zumindest gegen Freiburg wird sich dies auch erstmal nicht ändern.
Marcel Halstenberg wird nach einer Pause gegen Leverkusen auf seine linke Abwehrseite zurückkehren.

Schauen wir aus der Abwehr mal etwas weiter nach vorne, so finden wir, na klar, Timo Werner. Wenn der Stürmer einen Lieblingsgegner hat, dann ist es wohl der Sportclub. Gegen keinen anderen Bundesligaverein hat er mehr Tore geschossen (5 Tore in 5 Spielen). Allerdings gelangen ihm alle 5 Tore auswärts in Freiburg. Wird also allerhöchste Zeit für seinen ersten Heimspieltreffer gegen die Breisgauer.

Im Sturm unserer Gäste muss Christian Streich zwei schwerwiegende Ausfälle kompensieren. Da mit Maximilian Phillip (Muskelfaserriss) und Vincenzo Grifo (Innenbandriss im Knie) zwei der technikstärksten Spieler ausfallen, werden die Freiburger wohl versuchen über Kampf ins Spiel zu kommen und wie Streich zur Pressekonferenz sagte, hoffen „dass die Leipziger den Ball verlieren“.

Anstelle der beiden genannten Ausfälle muss unsere Abwehr vor allem auf Freiburgs Toptorschützen Florian Niederlechner (9 Tore) und Nils Petersen aufpassen, der mit einem weiteren Joker-Tor einen neuen Rekord in der Fußballbundesliga aufstellen könnte (aktuell 18 Joker-Tore, davon 8 in dieser Saison). Außerdem werden Manuel Gulde aufgrund muskulärer Probleme und Marc Torrejon (Muskelfaserriss) nicht mit nach Leipzig reisen.


Selbst für strahlende Gesichter sorgen

Nicht nur die Jungs von Ralph Hasenhüttl sollen mit einem Sieg das Leipziger Publikum glücklich machen, sondern auch das Publikum selbst hat am Samstag wieder die Möglichkeit Gutes zu tun. Die Fans um den Fanclub Rasenballisten e.V. rufen gemeinsam mit dem Leipziger Fanprojekt und der Diakonie Leipzig zur 6. Kleiderspende auf. Diesmal ist es Zeit saubere und unbeschädigte Sommerklamotten aus dem Schrank zu holen. Ab 13:00 Uhr könnt ihr diese, sowie Kinderspielzeug vor den Sektoren A und B abgeben und somit Hilfsbedürftigen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.


Wer am Wochenende schon anderweitig seine Ostereier sucht, für den ist unser Fanticker wieder LIVE in der Arena dabei und berichtet über alle Ereignisse. Alternativ bieten sich auch der Bullenfunk oder Sky an. Das RB-Fans.de-Team wünscht unserer Mannschaft um Trainer Ralph Hasenhüttl wie immer alles Gute, viel Erfolg! Lasst uns gemeinsam das Osterfest mit einem Heimdreier versüßen!

emi.rbgt.39


Permalink:
http://www.rb-fans.de/artikel/20170414-vorbericht-freiburg.html

  • 2016/17
  • Fanszene
  • Freiburg
  • Heimspiel
  • Kleiderspende
  • Rückrunde
  • SC Freiburg
  • Spendenaktion

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Drei sieglose Spiele in Folge - wo liegen die Probleme?

Die Angst vor der Dreifachbelastung.
Zu viel Rotation bei erst einem Spiel mehr.
Ballbesitzfußball können wir noch nicht.
Fehlender Teamspirit.
Leistungsträger im Formtief.
Probleme? Alles noch im Rahmen!

RB-FANS.DE FACEBOOK