Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
84
2
FC Schalke 04
63
3
1899 Hoffenheim
55
4
Borussia Dortmund
55
5
Bayer 04 Leverkusen
55
6
RB Leipzig
53
7
VfB Stuttgart
51
8
Eintracht Frankfurt
49
9
Bor.Mönchengladbach
47
10
Hertha BSC
43
11
SV Werder Bremen
42
12
FC Augsburg
41
13
Hannover 96
39
14
1. FSV Mainz 05
36
15
SC Freiburg
36
16
VfL Wolfsburg
33
17
Hamburger SV
31
18
1. FC Köln
22

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

RED CAMPUS GEWINNT ERNEUT DEN FANBALL

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (26.06.2017) Es war eine beeindruckende Machtdemonstration: Der Studenten-Fanclub "Red Campus" hat sich zum 2. Mal den Titel beim Leipziger Fanball gesichert. Vor über 600 Zuschauern blieben sie im gesamten Turnierverlauf ohne Gegentor und entschieden das Finale im Neunmeter-Schießen für sich.

Gelungener 6. Fanball mit starkem Besucherzuwachs

Am letzten Samstag war es wieder soweit, das traditionell alljährliche Fanturnier für RB-Fanmannschaften ging in die 6. Auflage. Bei bestem Sommerwetter und mit einem umfangreichen Rahmenprogramm trafen sich Samstagmorgen zahlreiche Teams zum Kampf um die RB-Fan-Meisterschaft. Mit viel Liebe wurde die Veranstaltung durch den ältesten Fanclub, die L.E. Bulls, im Vorfeld sehr gut vorbereitet und organisiert. Erstmals erfolgte die Auslosung für die Gruppenphase per Live-Übertragung auf Facebook. RB-Fanbeauftragter Enrico Hommel unterstützte die Organisation und moderierte am Turniertag wie gewohnt durch das Tagesprogramm. Vereinsseitig besuchte Ulrich Wolter, der seit kurzem auch für Fan- und Sicherheitsbelange zuständig ist, den Wettbewerb und brachte zur Freude der jüngeren Teilnehmer und Besucher das Maskottchen Bulli mit. In der Mittagspause sorgten die Cheerleader (Tiny & Little Lions) des Footballteams der "Leipzig Lions" für beste Unterhaltung und zeigten eine tolle Choreografie. 


Die Organisatoren um die L.E. Bulls und Fanbeauftragter Enrico Hommel zeigten sich nach dem Turnier zufrieden:

"Mit über 600 Zuschauern hatten wir nicht gerechnet. Der große Ansturm an Besuchern hat uns überrascht. Aber es freut uns natürlich, dass der 6. Leipziger Fanball mittlerweile so große Aufmerksamkeit auf sich zieht. Die Stimmung war hervorragend und die Spiele absolut fair. Auch das Rahmenprogramm mit der Kinderbetreuung, Bungee Run, Cocktailwagen und Fotomobil wurden sehr gut angenommen. Nächstes Jahr sind wir dann aber auch besser bei der Essens-Kalkulation gerüstet, versprochen!"


Neuer Turniermodus – spannende Spiele

Das Teilnehmerfeld war mit 25 Mannschaften das größte in der bisherigen Geschichte des Turniers. In den fünf Vorrunden-Gruppen wurde bis zur Mittagspause auf vier Spielfeldern um die bestmögliche Platzierung gekämpft. Der spätere Gewinner sowie Meister 2015 "Red Campus" und die "Seelenbinders Erben" zogen ohne Punktverlust und Gegentor souverän in die Hauptrunde ein. "RB-Family & Friends", "Sportfreunde Leipzig" und die "RB Freunde Leipzig-Wahren" blieben hingegen ohne eigenen Punkt, schieden aber dank des Turniermodus nicht aus. Denn die Erst- und Zweitplatzierten kamen anschließend in die Hauptrundengruppe 1 und 2, die Dritt- sowie Viertplatzierten in die Gruppe 3 und 4 und die Gruppe 5 setzte sich aus den Tabellenletzten der Vorrunden-Gruppen zusammen. 


In der Hauptrunde war also die Spreu vom Weizen getrennt. Die Teams, welche mit kleinen Kindern und ihren Frauen antraten, waren nicht länger "Kanonenfutter" und hatten selbst Chancen auf ein Erfolgserlebnis. So kam es, dass bspw. das Team "#taLEntfrei" nach nur einem Punkt in der Vorrunde gleich drei Siege am Stück feiern konnte und in der Gruppe "Best of the Rest" den zweiten Platz belegte (insgesamt Platz 22). Die Top-Teams spielten derweil in den ersten beiden Gruppen für sich und trafen auch spielerisch ebenbürtige Mannschaften. Pech hatten hier die "Eichholzbullen", welche aufgrund eines fehlenden Tores das Finalspiel verpassten und "Red Campus" den Vorzug lassen mussten. In der anderen Gruppe setze sich die "Fraktion Red Pride" vor "Seelenbinders Erben" durch. Die Zweitplatzierten schlugen zwar die Fraktion Red Pride im direkten Duell, trauerten aber letztlich den beidem Remis in den ersten beiden Hauptrunden-Spielen hinterher. 


In der anschließenden Finalrunde wurden die Spiele um Platz 1 – 20 ausgetragen. Bei fünf Partien fiel die Entscheidung im Neunmeter-Schießen – so auch das Finale, das aufgrund eines beachtlichen Pyro-Einsatzes kurz vor dem Abbruch stand. Millionen-Strafe und lebenslanges Stadionverbot für die Verursacher sind wohl die logische Konsequenz. Das Finale zwischen "Red Campus" und der "Fraktion Red Pride" war hochklassig und bis zur letzten Sekunde spannend - auch wenn keine Tore in der regulären Spielzeit fielen. Im Neunmeter-Schießen hatte der Sieger aus dem Jahr 2015 das glücklichere Ende und feierte nach dem 3:2 den verdienten Titelgewinn. Wir gratulieren "Red Campus" an dieser Stelle zu einer herausragenden Leistung (ohne Gegentor im gesamten Turnier mit Ausnahme vom Neunmeter-Schießen!) und werden dazu anregen, zukünftig Dopingkontrollen einzuführen.




Durchschnittliche Leistung vom Community-Team

Nebenbei sei auch noch das Abschneiden unseres Redaktionsteams zu bewerten: Wie in jedem Jahr starteten wir mit schwachen Ergebnissen ins Turnier (4 Punkte aus den ersten 4 Spielen) und zeigten erst im weiteren Turnierverlauf, welches Potenzial in der Mannschaft steckte. Die Hauptrunde wurde als einziges Team ohne Niederlage und mit 9:1 Toren auf Platz 1 abgeschlossen. Die Serie mit fünf Spielen ohne Niederlage wurde erst im Spiel um Platz 11 gegen den Vorjahressieger "Grethener Störche" gebrochen, als wir mit unserem Notaufgebot 0:2 verloren. Letztlich landete RB-Fans.de auf einem für uns eher unbefriedigten 12. Platz.


Bester Hüter: Marcel Csima (Leipzig-Wahren)
Bester Torschütze: 
Christian Hippke (Eichholzbullen)
Fairplaypreis:
 Big Beer Theory


Alle Ergebnisse im Überblick


Fazit: Das jährliche Fanturnier hat inzwischen sowohl auf als auch neben dem Platz merklich an Qualität gewonnen. Es ist ein Pflichttermin für alle RB-Fans um sich auch außerhalb des Ligaalltags auszutauschen und kennenzulernen. Der völlig neue Turniermodus bescherte allen Teams insgesamt mehr Spiele und war notwendig geworden, um einen rahmenfüllenden und leistungsgerechten Spielbetrieb zu gewährleisten. Dies zog allerdings teilweise lange Wartezeiten zwischen den Spielen nach sich. Neben dem Spielfeld haben die Mitglieder der "L.E.Bulls" im Kinderbereich, Security und bei der Gastronomie für eine rundum gelungene Veranstaltung gesorgt. Einzig in der quantitativen Essensversorgung und dem qualitativen Klang der Beschallungsanlage darf nachgebessert werden. Bis auf die angesprochenen Ulrich Wolter und Maskottchen Bulli fand allerdings auch zum wiederholten Male leider kein RB-Verantwortlicher den Weg nach Gohlis. Wertschätzung gegenüber den Fans sieht anders aus. 

Es wurde umfangreiches Video-Equipment gesichtet und wir sind schon ganz gespannt auf einen tollen After-Movie. Bis zum nächsten Jahr! 

OzzyRBL & Rojiblanco


Permalink:
http://www.rb-fans.de/artikel/20170626-special-fanball.html

  • 2017
  • Fanball
  • Fanszene
  • Fanturnier
  • LE Bulls
  • Motor Gohlis Nord
  • Red Campus

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Mintzlaff kündigt eine Überraschung bei der Trainersuche an! Wer übernimmt den einzig wahren Rasenballsport?

Überraschung; Es wird eine echte Überraschung.
54.87%
Überraschung; Rangnick machts!
17.89%
Überraschung; Guido S aus Leipzig machts.
10.74%
Überraschung; Zizou "tritt" erneut auf.
7.16%
Überraschung; Zornigers zweite Amtszeit!
4.97%
Überraschung; Mintzlaff hat nen Trainerschein!
1.99%
Überraschung; Rose hat gar nicht verlängert.
1.19%
Überraschung; Fanliebling Oral kommt zurück!
1.19%
Umfrageteilnehmer: 503

RB-FANS.DE FACEBOOK