NÄCHSTE BEGEGNUNG

6. Spieltag 1. Bundesliga
Samstag, 23.09.2017, 15:30 Uhr
Ort: Red Bull Arena Leipzig
RB Leipzig
Eintracht Frankfurt
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
FC Bayern München
12
2
Borussia Dortmund
10
3
FC Augsburg
10
4
Hannover 96
10
5
FC Schalke 04
9
6
1899 Hoffenheim
8
7
Bor.Mönchengladbach
8
8
RB Leipzig
7
9
Hamburger SV
6
10
VfB Stuttgart
6
11
Hertha BSC
5
12
VfL Wolfsburg
5
13
Bayer 04 Leverkusen
4
14
Eintracht Frankfurt
4
15
1. FSV Mainz 05
3
16
SV Werder Bremen
2
17
SC Freiburg
2
18
1. FC Köln
0

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

TRAININGSSTART DER RBL-FRAUEN

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (08.07.2017) Am Mittwoch starten die RBL-Frauen in die Saisonvorbereitung für die Regionalliga Nordost. Mit einem deutlich verjüngten Kader wollen sie erneut um die Meisterschaft mitspielen - auch wenn das erneut nicht zum direkten Aufstieg reichen würde.

Die Frauen von RB Leipzig blicken auf eine erfolgreiche Saison 2016/17 zurück. Bereits einige Spieltage vor Saisonende standen sie als Landesliga-Meister fest und stiegen in die Regionalliga Nordost (dritthöchste Spielklasse der Frauen) auf. In der neuen Saison warten wieder einige Herausforderungen auf die Damen aus der Messestadt. Dafür hat sich das Team mit einer voraussichtlichen Kaderstärke von 26 Spielerinnen breit aufgestellt. Hintergrund ist auch, dass es mit Lisa Reichenbach, Laura Birne und Natalie Teubner momentan drei langzeitverletzte Spielerinnen gibt (beste Wünsche zur schnellen Genesung an dieser Stelle).

Insgesamt haben fünf Spielerinnen das Team um Sebastian Popp verlassen. Verstärkt wurde die Mannschaft fast ausschließlich aus dem Kader der eigenen U17. Ledliglich Nina Schuster kommt vom neuen Ligarivalen Magdeburger FFC. Mit Annika Metzner stößt zudem die erste Junioren-Nationalspielerin (U16-Nationalmannschaft) in den Regionalliga-Kader. Im Folgenden sind die Abgänge und Neuzugänge des Teams aufgelistet sowie die komplette Kaderliste zusammengefasst.

Abgänge

Franziska Glaser (Tor; 1. FFC Wacker Leipzig)
Johanna Breitenbach (Abwehr; 1. FFC Wacker Leipzig)
Heidi Dotzauer (Abwehr; unbekannt)
Celine Eckstein (Mittelfeld; SV Meuselwitz)
Julia Müller (Mittelfeld; Auslandssemester Spanien)

Neuzugänge

Gina Schüller (Tor; U17 RBL)
Emily Hedrich (Abwehr; U17 RBL)
Lisa Engler (Abwehr; U17 RBL)
Annika Metzner (Abwehr; U17 RBL)
Nina Schuster (Abwehr/Mittelfeld; Magdeburger FFC)
Jasmin Petters (Mittelfeld; U17 RBL)
Melina Friedrich (Außensturm; U17 RBL)
Ally Sophie Erdmann (Außensturm; U17 RBL)
Lena Zimmermann (Sturm; U17 RBL)

Auch im Betreuerstab haben sich personelle Änderungen ergeben: Neuer Co-Trainer wird Tommy Jähnigen aus dem Männerbereich, der gleichzeitig auch Sportchef für den Bereich "Frauen und Mädchen" wird. Die bisherige Co-Trainerin Claudia Strähle wird zur neuen Saison Athletikcoach. Aus beruflichen Gründen verließ auch Martin Hoch als Mannschaftsleiter den Verein, der durch Karsten Klein (eigener Nachwuchs) ersetzt wird. Hoch wird uns kommende Saison als Spielbeobachter und Experte für RB-Fans.de zur Verfügung stehen.

Kader Saison 2017/18

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
Gina Schüller Chiara Benedetto Madlen Frank Chiara Graf
Lisa Deutrich Lisa Pfretzschner Nina Schuster Lisa Reichenbach
Nancy Glaser Emily Hedrich Mirjam Topf Melina Friedrich
Lisa Engler Lisa Uhlig Aline Wegerdt
Maria Ebersbach Jasmin Petters Ally Sophie Erdmann
Annika Metzner Sophie Görner Natalie Teubner
Laura Birne Michelle Förster Lena Zimmermann
Shanga Forsberg
Laura Perschnek

Saisonvorbereitung

Die RBL-Frauen starten am Mittwoch in die neue Spielzeit und haben eine Reihe von Vorbereitungsspielen geplant:

12. Juli. - Trainingsauftakt (Gontardweg 18:30 Uhr)
23. Juli - Testspiel USV Jena II (Gontardweg 14 Uhr)
28.-31. Juli - Trainingslager in Rabenberg
30. Juli. - Testspiel Chemnitzer FC (Rabenberg 14 Uhr)
6. August - Testspiel Bayreuth (Gontardweg 14 Uhr)
13. August - Testspiel 1. FFC Hof (Hof 14 Uhr)
27. August - Testspiel 1. FC Nürnberg (Hof 14 Uhr)

In der 1. Runde des Sachsenpokals treffen die Frauen auf die zweite Mannschaft von der SG LVB Leipzig (Landesliga, . Der Spieltermin dafür ist noch offen.

Die Regionalliga Nordost

Die dritthöchste Spieklasse setzt sich in diesem Jahr aus folgenden Teams zusammen:

  • Magdeburger FFC (Vorjahreszweiter)
  • FC Viktoria 1889 Berlin
  • 1. FFC Fortuna Dresden
  • FC Erzgebirge Aue
  • BSC Marzahn (Vorjahresdritter)
  • SG Blau-Weiß Beelitz
  • 1. FC Neubrandenburg
  • 1. FC Union Berlin (Absteiger 2. Bundesliga)
  • Rostocker FC (Aufsteiger)
  • Steglitzer FC Stern 1900 (Aufsteiger)
  • RasenBallsport Leipzig (Aufsteiger)
  • Bischofswerdaer FV 08 (Aufsteiger)

Die Regionalliga ist sportlich natürlich herausfordernder als die Landesliga, dennoch wird sich die Liga in vermutlich zwei Gruppen unterteilen. Es wird wahrscheinlich eine Spitzengruppe mit Magdeburg, Union Berlin, Marzahn und RB Leipzig geben, die spielerisch deutlich stärker als die Konkurrenz sein dürften. Trainer Sebastian Popp und sein Team hoffen darauf, dass sich die Gegner nicht wie noch in der Landesliga ausschließlich auf die Verhinderung von Gegentoren beschränken und stattdessen selbst den Weg nach vorne suchen, damit die Leipziger mehr Räume bekommen. Dass sie ähnlich schnell wie die Männer umschalten können, haben sie in der vergangenen Saison leider nur zu selten zeigen können.

Aufstiegsregelung 2017/18

Unsere Frauenmannschaft wird sich auch in der kommenden Saison hohe Ziele setzen. Im besten Fall ist das die Meisterschaft, da die Regionalliga für die Verantwortlichen von RB Leipzig perspektivisch gesehen nur eine Durchgangsstation ist. Doch die Meisterschaft wäre auch diesmal nicht gleichbedeutend mit einem Aufstieg in die 2. Bundesliga. Anders als im Männerbereich, gibt es bislang bei den Frauen die 2. Bundesliga Nord und die 2. Bundesliga Süd. Das ändert sich jedoch zur Saison 2018/19, da die 2. Bundesliga dann, wie bei den Männern, eingleisig wird. Da es in Deutschland insgesamt fünf Regionalligen gibt und die neue 2. Bundesliga 14 Teams umfassen wird, erschwert sich die Qualifikation für die 2. Frauen-Bundesliga erheblich.

Zusammengesetzt wird die eingleisige 2. Liga dann aus den zwei Absteigern aus der Allianz Frauen-Bundesliga, den Plätzen zwei bis sechs aus der Nord-und Südstaffel, sowie den zwei Gewinnern der Relegationsrunde am Ende der Saison 2017/18. Die Relegation wird zwischen den beiden Siebtplatzierten der 2. Frauen-Bundesliga, den fünf Meistern der Regionalligen, sowie einem weiteren Teilnehmer der Regionalliga ausgespielt. Damit ergibt sich noch einmal ein Wettbewerb zwischen acht Teams bei zwei zu vergebenden Plätzen.

Möglicher Ablauf der Relegation

Es ist vorstellbar, dass die Relegation in Form eines Halbfinals und anschließendem Finals erfolgt. Dabei könnte es zwei Spieltage für die Relegation geben. Für den ersten Spieltag werden demnach vier Partien ausgelost, wobei die vier Gewinner weiterkommen. In zwei Duellen werden dann wiederum die zwei Gewinner ermittelt, die demnach aufsteigen.


döschen94/Rojiblanco
(Foto von Arielle (weitere Fotos auf der Facebook-Seite der Frauen)



Permalink:
http://www.rb-fans.de/artikel/20170708-special-saisonvorbereitung-frauen.html

  • Abgang
  • Neuzugang
  • RBLFrauen
  • Saison 2017/2018
  • Saisonvorbereitung
  • Transfers

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Gegen die fürstlichen Monegassen nach gut 30 Jahren wieder Europacupfeeling in Leipzig. Worauf freut ihr euch am meisten?

Auf Gänsepelle bei der Champions League Hymne
43.38%
Auf den Sieg, wenn Werner den Turbo zündet!
24.62%
Gegner egal; Hauptsache Rasenballsport.
11.38%
Auf 90 Minuten Power im Fanblock!
10.77%
Maradona oder Monaco; Hauptsache Europacup!
8%
Auf Champagner statt Bier in der VIP-Lounge.
1.85%
Umfrageteilnehmer: 325

RB-FANS.DE FACEBOOK