NÄCHSTE BEGEGNUNG

16. Spieltag 1. Bundesliga
Dienstag, 12.12.2017, 18:30 Uhr
Ort: Volkswagen Arena, Wolfsburg
VfL Wolfsburg
RB Leipzig
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
35
2
RB Leipzig
27
3
FC Schalke 04
26
4
Bor.Mönchengladbach
25
5
Bayer 04 Leverkusen
24
6
1899 Hoffenheim
23
7
FC Augsburg
23
8
Borussia Dortmund
22
9
Eintracht Frankfurt
22
10
Hannover 96
22
11
VfL Wolfsburg
18
12
Hertha BSC
18
13
VfB Stuttgart
17
14
1. FSV Mainz 05
16
15
Hamburger SV
15
16
SC Freiburg
15
17
SV Werder Bremen
14
18
1. FC Köln
3

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

RB LEIPZIG FRAUEN FEIERN ERSTEN HEIMSIEG

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (10.10.2017) Im dritten Anlauf haben es die RBL-Frauen geschafft: Im Heimspiel gegen Stern 1900 drehten sie einen Rückstand und holten sich den ersten Sieg am Gontardweg in der Regionalliga.

Gut 120 Fans zog es an den von klimatisch herbstbedingten Einflüssen verschonten Gontardweg und die 240 Augen sahen eine unterhaltsame Partie. Der Aufsteiger aus Berlin hatte eine gute Truppe beisammen, die engagiert und euphorisiert zu Werke ging. Das sorgte zuletzt für einen Sieg gegen Dresden und davor fast für einen Punkt bei Staffelfavorit Magdeburg. In der Anfangsphase der Partie erspielten sie sich auch ein paar gute Möglichkeiten, bevor mit zunehmender Spieldauer RB das Heft des Handels immer fester in Griff bekam. So kannte der Ball ab der 20. Minute im Grunde nur noch eine Richtung: Die des Gäste-Tores. Herein wollte er aber nicht, was zumeist an Ungenauigkeiten im Abschluss oder fehlender Konsequenz im Angriffsspiel lag. Während RB also drückte, machte, tat, genügte ein schneller Konter den Berlinerinnen um in aussichtsreicher Position vor dem Strafraum aufzutauchen. Die beherzte Verteidigung verhinderte zwar einen Torabschluss, führte aber zu einem Freistoß in gefährlicher Position. 20 Meter vor dem Tor leicht versetzt auf der rechten Seite. Kristin Krömer fasste sich ein Herz und hämmerte den Ball auf das Tor von Nancy Glaser, die für die verletzten Deutrich und Schüller in den Kasten rückte. Die RB Schlussfrau war noch dran, der Ball aber zu platziert und druckvoll geschossen. Das 1:0 und die zu diesem Zeitpunkt etwas überraschende Führung für die Gäste. Die Antwort von RB folgte aber prompt nach dem Wiederanstoß: Sophie Görner, beste RB-Spielerin an diesem Tag, setzte sich gut über den rechten Flügel durch und schlug den Ball fast von der Auslinie über die Torhüterin ins lange Eck. Ein absolutes Traumtor!

Mit dem Unentschieden ging es in die Pause. Zeit den Blick schweifen zu lassen. Eine Anzeigentafel hängt inzwischen vor dem Kameraturm, eine große Kamera steht vor dem Kameraturm. Die Anzeigentafel geht nicht. Stadionsprecher gibt es inzwischen regelmäßig, doch auch er sagt den Spielstand nur zur Pause und am Ende an. Sonst hat er nicht viel zu tun. Umtriebiger ist es da schon in der Sportgaststätte. Um es kurz zu machen, ich bin gern am Gontardweg. Man sieht am Drumrum eine Entwicklung zur Vorsaison. Unverständlicher Weise aber eine sehr schleppende. Da habe ich von RB mehr erwartet, aber vielleicht hat man Planungen und Bauvorhaben (z.B kleine Tribüne?) der sportlichen Entwicklung angepasst. Geht die Anzeigetafel womöglich erst ab Liga 2?!

Zurück zum Spiel. RB mit mehr Spielanteilen, phasenweise guten Ballstaffetten und Sicherheit im Spielaufbau. Stern weiter engagiert, aber zunehmend mit Konditionsproblemen. Erneut war es dann Görner, die das Tor traf. In der 61. Minute zog sie von halbrechts in den Strafraum und drosch den Ball unhaltbar in die Maschen. Beide Teams hatten viel investiert, die Kräfte schwanden und so verflachte das Spiel gegen Ende etwas. Beide trafen den Pfosten, das war es aber dann auch schon mit den Highlights in der zweiten Halbzeit. Ein Spiel welches RB in der Verfassung von vor drei Wochen noch verloren hätte, doch die positive Entwicklung seit dem Aue-Spiel sorgt für cleveres, sicheres und kontrolliertes Spiel. Die RBL-Frauen sind wieder da und halten den Anschluss an die führenden Teams der Tabelle, punktgleich den vor ihnen liegenden Berlinerinnen Marzahn (3) und Union (4).

RB-Fans.de Experte Martin Hoch: „Das war nicht einfach und nötigt mir Respekt ab. Stern ist ein richtig harter Brocken mit überragenden Spielerinnen. Der Sieg ist Beleg für die gute Arbeit der Trainer, die es schaffen, dass sich immer mehr füllende Lazarett gut zu kompensieren und mit dem Team eine Taktik zu erarbeiten, die sich an den Stärken der Mannschaft und den Spielern orientiert und nicht umgekehrt wie zum Anfang der Saison. Ich bin sehr gespannt über das Auftreten beim Ligaprimus nächste Woche.“ 

Am 15.10. spielt RBL dann beim Tabellenführer Viktoria 1889 Berlin. Anstoß im Stadion Lichterfelde ist 14 Uhr.

Aufstellung RB Leipzig: Glaser – Pfretzschner, Perschneck, Benedetto, Frank – Hederich, Uhlig (C), Topf, PettersFörster, Görner
Tore:
0:1 Krömer (35.), 1:1 Görner (37.), 2:1 Görner (62.)

Heike Müller / Rojiblanco
Foto: Arielle
Weitere Informationen zur Saison auf der Facebookseite der RBL-Frauen


Permalink:
http://www.rb-fans.de/artikel/20171010-spielbericht-rbl-frauen-stern.html

  • Frauenfußball
  • Gontardweg
  • Görner
  • Heimspiel
  • RBL-Frauen
  • Regionalliga
  • Sophie Görner
  • Stern

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Leipzig bleibt europäisch! Die EL Auslosung folgt am Montag

Unglaubliche Stimmung in Schottland genießen.
30.81%
Worst Case! Neapel!
18.6%
Atze besuchen in Kopenhagen.
18.02%
Bulgarien, Belgrad, Bukarest. I bims Balkan.
7.56%
In Lyon fürs Endspiel üben.
5.81%
Kicken wie Gott in Südfrankreich.
5.81%
Gratis Regeneration in der Kältekammer Moskau.
5.81%
Baskenland; Ab in die Heimat von Xabi Alonso.
3.49%
Die wilde Romantik der kasachischen Steppe!
2.91%
Forsbergs Gucci-Jacke zurück in Schweden.
1.16%
Umfrageteilnehmer: 172

RB-FANS.DE FACEBOOK