NÄCHSTE BEGEGNUNG

19. Spieltag 1. Bundesliga
Samstag, 20.01.2018, 15:30 Uhr
Ort: Schwarzwald-Stadion, Freiburg
SC Freiburg
RB Leipzig
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
44
2
RB Leipzig
31
3
FC Schalke 04
30
4
Borussia Dortmund
29
5
Bayer 04 Leverkusen
28
6
Bor.Mönchengladbach
28
7
FC Augsburg
27
8
1899 Hoffenheim
27
9
Eintracht Frankfurt
27
10
Hannover 96
26
11
Hertha BSC
24
12
VfL Wolfsburg
20
13
VfB Stuttgart
20
14
SC Freiburg
20
15
1. FSV Mainz 05
17
16
SV Werder Bremen
16
17
Hamburger SV
15
18
1. FC Köln
9

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

TROTZ AUSFÄLLEN UNION BERLIN BESIEGT

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (13.11.2017) Dank einer starken ersten Halbzeit haben die RBL-Frauen das Spitzenspiel gegen Union Berlin verdient mit 3:1 gewonnen. Nun sind sie punktgleich auf Rang 3 mit den Hauptstädterinnen.

Gegen Union Berlin, Absteiger aus der 2. Bundesliga und neben Magdeburg sowie Viktoria Berlin Staffelfavorit, musste RB-Trainer Sebastian Popp auf viele Stammkräfte verzichten und so bekamen einige junge Wilde dieses Mal schon in der Startelf die Chance, sich zu beweisen. Mit Topf, Pfretzschner und Benedetto wurden aber zum Glück auch einige angeschlagenen Führungskräfte wieder rechtzeitig fit für das Verfolgerduell.

Die Mischung stimmte, denn was RBL in der ersten Halbzeit zeigte, war absolut sehenswert und die knapp 200 Zuschauer applaudierten zu Recht nach dem Pausenpfiff für den hervorragenden Fußball. Der Regionalligaerfahrene RB-Coach kennt Union Berlin und weiß, wie man sie bespielt. So störte sein Team die eisernen Ladys früh, ging griffig in die Zweikämpfe und ließ sie nicht zur Entfaltung kommen. Union bekam nur ganz selten das eigene Spiel durch. Den Willen und die Leidenschaft, gepaart mit Spielintelligenz und Cleverness sah man heute endlich mal bei den Rasenballerinas, die Heimfans kamen diese Saison selten genug in den Genuss. Wenn dann, zauberten die Damen nämlich uswärts.

Sophie Görner sorgte bereits in der 6. Minute für die Führung, als sie in den Strafraum zog und einnetze, was ihrem Team eine gehörige Portion Sicherheit gab. Zehn Minuten später gelang Union zwar der Ausgleich, aber nur zwei Minuten nach diesem steckte Michelle Förster den Ball wunderbar durch die Schnittstelle der Viererkette auf Mirjam Topf, die zum 2:1 traf. In der 34. Minute war es wieder Topf, die sich diesmal von der rechten Seite in den Strafraum tankte und den Ball unten ins Tor spitzelte. RB investierte viel in diesen ersten 45 Minuten auf weichem Rasen, was natürlich Kraft kostete, aber die Freude über die 3:1 Führung war das sicher wert. In der Kabine wärmte man sich etwas auf, während ein Großteil der Fans den kulinarischen Verlockungen der Sportgaststätte „Heimspiel“ nachgab.

Die zweite Hälfte hatte der Gastgeber zwar weiter im Griff, zeigte aber phasenweise alte Schwächen: Unnötig hektische Aktionen, Fehlpässe und haarsträubende Ballverluste. Doch während die einen nicht mehr wollten, konnten die anderen nicht mehr. Union hatte in der zweiten Halbzeit nichts mehr anzubieten. Somit machte eine gute erste und eine solide zweite Halbzeit RBL zum verdienten Sieger. Mit den Berlinerinnen teilt sich RB nun punktgleich den 3. Platz. RB-Fans.de Experte Martin Hoch: „Auch wenn es durch Ausfälle bedingt zu dieser Aufstellung gekommen ist, so muss ich dem Trainer ein Kompliment machen. Die Mischung aus Erfahrung und jungen Wilden hat gestimmt, die taktische Einstellung auf diesen Gegner war zudem sehr gut. Ich freue mich für das Team, dessen großes Potenzial man heute wieder gesehen hat. Da kann man den Verantwortlichen bei RB um Anja Kühn nur gratulieren.“

Nächsten Sonntag kommt mit Beelitz der Tabellenletzte nach Leipzig. Spiele gegen Teams mit roter Laterne sind meist richtig schwer, weil sie tief stehen und auf Konter lauern. Wird nicht einfach für unsere Mädels, Anstoß ist wieder 13:30 Uhr am Gontardweg. Bis dann!

RB Leipzig: Schüller – Pfretzschner, Förster (81. Wegerdt), Benedetto (C), Hedrich (46. Friedrich), Görner, Zimmermann (65. Perschneck), Erdmann, Topf, Engler, Petters

Tore: 1:0 Görner (6.), 1:1 Emini (16.), 2:1 Topf (18.), 3:1 Topf (34.)
Zuschauer: 190 am Gontardweg

Heiko Müller / Rojiblanco
Foto: Arielle
Weitere Informationen zur Saison auf der Facebookseite der RBL-Frauen


Permalink:
http://www.rb-fans.de/artikel/20171113-spielbericht-rbl_frauen_union.html

  • 2017/18
  • Frauenfußball
  • Görner
  • RBLFrauen
  • Regionalliga
  • Saison 2017/2018
  • spitzenspiel
  • Topf
  • Union Berlin
  • Verletzung

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Kaiser zum Dino - geht unser Aufstiegsheld und damit der letzte Feldspielmohikaner?

Alles - nur nicht zu diesem Chaos Klub!
Wenn, dann nur zu Atze!
*Dor Domme zum Dom nach Kölle...*
Kaiser gehen zu lassen, ist ein Fehler.
Bitte bleib Domme!
Richtige Entscheidung - Kaiser kann Bundeliga.
Quatsch - Unbedingt verlängern!

RB-FANS.DE FACEBOOK