NÄCHSTE BEGEGNUNG

17. Spieltag 1. Bundesliga
Sonntag, 17.12.2017, 18:00 Uhr
Ort: Red Bull Arena Leipzig
RB Leipzig
Hertha BSC
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
41
2
FC Schalke 04
30
3
Borussia Dortmund
28
4
RB Leipzig
28
5
Bor.Mönchengladbach
28
6
Bayer 04 Leverkusen
27
7
1899 Hoffenheim
26
8
Eintracht Frankfurt
26
9
FC Augsburg
24
10
Hannover 96
22
11
Hertha BSC
21
12
VfL Wolfsburg
19
13
SC Freiburg
19
14
VfB Stuttgart
17
15
1. FSV Mainz 05
17
16
SV Werder Bremen
15
17
Hamburger SV
15
18
1. FC Köln
6

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

POKALAUS GEGEN FÜNFTLIGIST

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (29.11.2017) Vor 350 (!) zahlenden Zuschauern auf dem Gelände des BSV Schönau am Cottaweg trafen sich die aktuell besten Leipziger Teams im Frauenbereich zum Halbfinale im Sachsenpokal.

Der FC Phoenix Leipzig, neugegründet und im Grunde personell identisch mit dem aufgelösten Regionalligist FFV aus der Vorsaison, dominiert derzeit die unterste Frauenliga in Sachsen souverän als Tabellenführer mit einer Tordifferenz von 119:2 nach elf Spielen. Unsere Mädels waren noch immer verletzungsbedingt personell angeschlagen, hatten aber zuletzt gute Leistungen im Pokal und der Liga gezeigt.

Der Kunstrasen am Cottaweg kam dem schnellen Kurzpassspiel unserer Mannschaft zunächst entgegen und so gelang Jasmin Petters in der 8. Minute die frühe 1:0 Führung. Phoenix, erfahrungsbedingt oft cleverer, kam zurück und nach dem 1:1 in der 37. Minute durch Angelina Lübke via Eckball, entwickelte sich ein ausgeglichenes Fußballspiel. Bis zur Pause fielen noch zwei Tore, eins unmittelbar nach dem Ausgleich durch Michelle Förster und eines kurz vor der Pause durch Susan Wehsener. Zudem traf Lena Zimmermann zwei Mal Aluminium. 

Mehr Möglichkeiten gab es für die junge RB-Elf nach Wiederanpfiff. Mirjam Topf traf an den Querbalken und Jasmin Petters zielte nur knapp neben den Pfosten vorbei. Zehn Minuten vor Spielende verwandelte Josephine Eike einen diskutablen Elfmeter gegen RBL zur 3:2 Führung für die Gastgeberinnen. Mit dieser Führung im Rücken und immer ruppiger werdenden Zweikämpfen ging es in die Schlussphase. RB warf alles nach vorn und wurde belohnt, als Michelle Förster mit einem Traumtor in der 90. Minute zum Ausgleich traf. Die 5 (!) Minuten Nachspielzeit hatten dann nicht mehr viel von Fußball und waren geprägt von Hektik und Chaos. Gedanklich schon in der Verlängerung oder erschöpft ob des betriebenen Aufwandes, konnte unser junges Team den Siegtreffer von Angelina Lübke in der letzten Minute der Nachspielzeit nicht verhindern und schied gegen einen erfahrenen, abgezockten Gegner auf Augenhöhe knapp aus dem Pokal aus. So kurz vor dem Finale gegen einen unterklassigen Gegner trotzdem extrem bitter. Zudem fällt Mittelfeldmotor Michelle Förster mit einem Muskelbündelriss im Oberschenkel für den Rest des Jahres aus. 

Am Ende bleib für RB nur ein sich weiter füllendes Lazarett und die Erkenntnis dass man für die zeitnahe Realisierung der eigenen Ziele personell vielleicht auch über den Tellerrand des eigenen Nachwuchses hinaus schauen sollte.

RB Leipzig: Schüller – Görner, Zimmermann (77. Erdmann), Topf, Friedrich (87. Engler), Petters, Pfretzschner, Uhlig (C), Förster, Frank (90.+1 Perschneck), Benedetto
Tore0:1 Petters (8.), 1:1 Lübcke (37.), 2:1 Förster (38.), 2:2 Wehsener (42.), 3:2 Eike (79., Foulelfmeter), 3:3 Förster (90.+3), 4:3 Lübcke (90.+4) 

Heiko Müller / Rojiblanco

Foto: Arielle 
Weitere Informationen zur Saison auf der Facebookseite der RBL-Frauen


Permalink:
http://www.rb-fans.de/artikel/20171129-spielbericht-sachsenpokal_halbfinale.html

  • 2017/18
  • FC Phoenix Leipzig
  • Halbfinale
  • Hinrunde
  • Niederlage
  • Pokalaus
  • RBL-Frauen
  • Sachsenpokal

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Leipzig bleibt europäisch! Die EL Auslosung folgt am Montag

Unglaubliche Stimmung in Schottland genießen.
30.81%
Worst Case! Neapel!
18.6%
Atze besuchen in Kopenhagen.
18.02%
Bulgarien, Belgrad, Bukarest. I bims Balkan.
7.56%
In Lyon fürs Endspiel üben.
5.81%
Kicken wie Gott in Südfrankreich.
5.81%
Gratis Regeneration in der Kältekammer Moskau.
5.81%
Baskenland; Ab in die Heimat von Xabi Alonso.
3.49%
Die wilde Romantik der kasachischen Steppe!
2.91%
Forsbergs Gucci-Jacke zurück in Schweden.
1.16%
Umfrageteilnehmer: 172

RB-FANS.DE FACEBOOK