NÄCHSTE BEGEGNUNG

23. Spieltag 1. Bundesliga
Montag, 19.02.2018, 20:30 Uhr
Ort: Commerzbank-Arena, Frankfurt
Eintracht Frankfurt
RB Leipzig
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
59
2
Borussia Dortmund
40
3
Bayer 04 Leverkusen
38
4
RB Leipzig
38
5
FC Schalke 04
37
6
Eintracht Frankfurt
36
7
Hannover 96
32
8
FC Augsburg
31
9
1899 Hoffenheim
31
10
Bor.Mönchengladbach
31
11
Hertha BSC
30
12
SC Freiburg
28
13
VfB Stuttgart
27
14
VfL Wolfsburg
24
15
SV Werder Bremen
23
16
1. FSV Mainz 05
23
17
Hamburger SV
17
18
1. FC Köln
14

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

VERLIEREN VERBOTEN!

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (02.02.2018) Am 21. Spieltag wartet eine schwere Aufgabe auf die schwächelnden Leipziger. Es geht zu den heimstarken Gladbachern. Für beide Teams zählt nur ein Sieg, um die Champions League nicht aus den Augen zu verlieren.

Den Negativtrend stoppen

Nach dem überzeugenden 3:1 Sieg gegen Schalke 04 zum Rückrundenauftakt folgten zwei überschaubare Leistungen in Freiburg und gegen den HSV. Zu allem Überfluss verletzte sich Marcel Halstenberg schwer, während Emil Forsberg weiterhin von einer mysteriösen Bauchmuskelzerrung geplagt wird, die sich wohl jetzt als Schambeinentzündung herausstellt. Wer als Konsequenz mit einer Transferoffensive gerechnet hat, wurde enttäuscht. Für die Defensive gab es keine Verstärkung, Ralf Rangnick sprach in der Pressekonferenz deutlich Verbesserungspotenziale in der Scoutingabteilung an und kritisierte auch den Leistungsstand der U19. Stattdessen lieh man das Offensivtalent Ademola Lookman vom FC Everton aus, um dringend benötigte Qualität im offensiven Mittelfeld zu gewinnen. Die Stimmung rund um den Verein ist derzeit gedämpft. Hier und da ist schon von einer Krise die Rede. Umso wichtiger, dass man das Spiel in Gladbach nutzt, um wieder positive Schlagzeilen zu schreiben und die europäischen Ränge im Blick zu halten.


Personal und Taktik

Man kann davon ausgehen, dass Ralph Hasenhüttl die Mannschaft nur unwesentlich verändert. Keita dürfte nach seinem überstandenen Infekt wieder von Beginn an spielen. Offen bleibt, ob neben ihm Kampl oder Demme auflaufen werden. Sollte die Wahl auf unseren deutschen Nationalspieler fallen, dürfte Bruma durch Kampl auf der Außenbahn ersetzt werden. Unser Neuzugang Ademola Lookmann wird allenfalls für die Jokerrolle in Frage kommen. Trotz einer zuletzt durchwachsenen Leistung sollte Laimer wieder das Vertrauen für die Startelf bekommen. Auf links gibt es ein Kopf-an-Kopf Rennen zwischen Bernardo und Klostermann. Wie sich das Personal taktisch formiert, bleibt abzuwarten. Gegen Schalke und Freiburg agierte man größtenteils im 4-3-3, im letzten Heimspiel war es hingegen wieder das aus der Vorrunde bekannte 4-2-2-2. Dieses System könnte auch in Gladbach zum Einsatz kommen, da man durch die einstudierten Abläufe im Pressing wohl das Ballbesitzspiel der Fohlen am besten bespielen kann.

Gulácsi – Laimer, Orban, Upamecano, Klostermann (Bernardo) – Keita, Kampl – Sabitzer, Bruma – Werner, Augustin (Poulsen)



Hü oder hott? Wohin führt die Reise der Borussia?

Der neutrale Beobachter kann mit den Leistungen von Borussia Mönchengladbach in dieser Saison nicht viel anfangen. Mit 20 Punkten aus zehn Spielen steht die Mannschaft auf Platz drei der Heimtabelle. Zu den Siegen zählte unter anderem das starke 2:1 gegen Bayern München. Auswärts hat die Mannschaft hingegen mehr Probleme. Auf fremden Plätzen holte man nur drei Siege und kassierte schon 21 Gegentore, die zweitmeisten der Liga. Die Mannschaft von Dieter Hecking kämpft immer noch mit dem Thema Konstanz sowie der Vermeidung von Gegentoren durch Konter. Hinzu kommen einige Verletzungen, die dafür sorgen, dass sich das Team derzeit fast von selbst aufstellt. Für das Spiel gegen uns fehlen unter anderem Sommer, Wendt, Johnson, Traoré und Raffael. Trotzdem wird eine qualitativ gut besetzte Truppe auf dem Platz stehen.

Mögliche Aufstellung Borussia Mönchengladbach:
Sippel – Elvedi, Ginter, Vestergaard, Jantschke – Kramer, Zakaria – Herrmann, Grifo – T. Hazard, Stindl


Ausblick

Es wartet das vierte Aufeinandertreffen von RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach. Die Bilanz spricht mit einem Sieg und zwei Unentschieden leicht für uns. Geht man nach der aktuellen Form, könnte es ein enges, umkämpftes Spiel werden.
Mönchengladbach holte aus den zurückliegenden sieben Spielen sieben Punkte, RB gar nur sechs. Dementsprechend geht es für beide Mannschaften darum, mal wieder eine neue Serie zu starten, um bei dem Kampf um die Champions League-Plätze im Rennen zu bleiben.

Bisher wurden rund 48.500 Karten für das Topspiel verkauft. Für Kurzentschlossene gibt es noch Tickets in allen Bereichen außer der Nordkurve. Wir wünschen unserer Mannschaft sowie allen Auswärtsfahrern einen erfolgreichen Tag am Niederrhein. Wer das Spiel nicht im Stadion verfolgt, für den ist unser RB-Fanticker wieder LIVE dabei und berichtet über alle Ereignisse auf und neben dem Feld. Alternativ bieten sich auch der Bullenfunk oder Sky an.


StrietzOfLeipzig


Permalink:
http://www.rb-fans.de/artikel/20180202-vorbericht-gladbach.html

  • 2017/18
  • Auswärtsspiel
  • Borussia Mönchengladbach
  • Hasenhüttl
  • Hazard
  • Hecking
  • Lookman
  • Rückrunde
  • Rückrunde 2017/18

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Europapokal - Leipzig reist an den Vesuv. Wie schlagen sich die Rasenballer in Neapel?

Hasis Eleven erkämpfen sich ein Unentschieden.
35.27%
Nix zu holen beim Serie A Tabellenführer.
24.81%
Sieg - der Rasenballsport erobert Italien.
13.18%
Egal, hauptsache ne geile Auswärtsfahrt.
10.85%
Rausfliegen und endlich auf die Buli konzentrieren.
8.14%
Neapel ohne Maradona, das ist schaffbar!
7.75%
Umfrageteilnehmer: 258

RB-FANS.DE FACEBOOK