Aktuelle Zeit: Do 19. Jul 2018, 21:32
       
  FOREN ÜBERSICHT   NEUE BEITRÄGE   AKTIVE THEMEN   COMMUNITY FANCHAT  



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1755 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 156, 157, 158, 159, 160, 161, 162 ... 176  Nächste
 Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer] 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Jun 2013, 14:44
Beiträge: 929
Warum möchtest du dich anmelden?: Um mitzureden.
Mein Fanclub: Bleibt geheim
Beitrag Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]
Guter Bulle, böser Bulle.... :roll:

_________________
19 Jahre und RB-Fan seit 2011
Seit 2014 in Sektor B, Block 28 - bei fast jedem Heimspiel

Bilanz seit 2011
72 Heimspiele:
41 Siege,
13 Unentschieden,
18 Niederlagen


Vorwärts Rasenball!
Gegen Gewalt in Fußballstadien! Videoassistent abschaffen!


Do 17. Mai 2018, 10:43
Profil

Registriert: So 20. Mär 2016, 18:01
Beiträge: 908
Warum möchtest du dich anmelden?: Einfach nur so...
Beitrag Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]
Sorry Jupp, das ist doch Unsinn. Alles schön aus der Hasenhüttl Brille gesehen. So gesehen wäre er bei jedem Szenario der Held und Gewinner gewesen. Jetzt stellt man ihn hin,als hätte er keine andere Wahl gelassen. Hätte man ihn direkt gekündigt wäre er auch der Held gewesen und Rangnick der Teufel. Und hätte man seinen Vertrag verlängert,obwohl jeder merkt, dass er vielleicht nicht mehr zu 100 Prozent der richtige ist, dann hätte man ihn evtl. nächste Saison kündigen müssen und noch ein Millionen Minus durch den dann noch länger laufenden Vertrag.
Du kannst also durch die Hasenhüttl Brille gesehen ihn immer als Hero hinstellen. Rangnick dagegen hat da schon mehr zu überlegen...


Do 17. Mai 2018, 10:47
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
Beiträge: 13631
Beitrag Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]
Ich stelle ihn nicht als Hero hin, sehe aber eben absolut nicht, dass er wirklich die Option gehabt hätte hier noch länger zu bleiben. Rangnick und Mintzlaff haben ihm das Vertrauen entzogen, es gab Gründe dafür und dagegen und Hasenhüttl hat daraus den einzig logischen Schluss gezogen. Er bekommt eine nette Abfindung und wird einen neuen Verein finden und wir einen neuen Trainer.

_________________
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/
RB-Fans.de Google+: https://plus.google.com/115127582430648950066/posts


Do 17. Mai 2018, 10:51
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 16. Mai 2018, 18:41
Beiträge: 4
Warum möchtest du dich anmelden?: zum mitdiskutieren in den Foren
Beitrag Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]
Natürlich war RH mit seiner sympathischen Art und Weise eine tolle Integrationsfigur für den Verein nach innen und aussen. Ich kann aber die Entscheidung des Vereins, RH eine Vertragsverlängerung abzulehnen, absolut nachvollziehen. Das Vertrauen dafür hat sich RH mM nach im Winter verspielt, indem er auf das damalige Angebot zur Vertragsverlängerung nicht einging, sondern sich in einer gewissen Hybris wohl doch für höhere Aufgaben (FCB) befähigt sah. Eigentlich hätte er das Angebot von RB im Winter ja gerade annehmen müssen, wenn er sich gemäss seiner späteren Äusserungen selbst eigentlich noch nicht befähigt für den Schritt zum FCB sah. Somit war es schon eine gewisse Koketterie von RH, welche das Vertrauensverhältnis mit RB negativ beeinträchtigt hat. RR und OM mussten doch deswegen auch die Ansicht bekommen, dass RH erst recht bei positiven Erreichen des internen Vereinsziels nach Ablauf der Rückrunde keine weitere Vertragsverlängerung mit RB anstreben würde (RH würde ja ab 2019 den nächsten höheren Schritt machen wollen). Nach meiner Einschätzung hat sich da RH ziemlich verzockt, da ja dann auch die Spielergebnisse in der Rückrunde bis auf wenige Ausnahmen immer schlechter wurden und Bayern einen anderen Trainer fand. Und ausgerechnet da bekundete er sich dann plötzlich wieder zu RB...? Da kann ich schon verstehen, dass das Vertrauensverhältnis zwischen den Vertragspartnern angeknackst wurde. Bzgl. RB-DNA: ich habe mich sehr gefreut, unsere altbewährte Spielweise in den letzten beiden erfolgreichen Spielen wieder verstärkt gesehen zu haben! Ich konnte aber auch verstehen, dass man alternative Spielweisen (mehr Ballbesitzfussball etc) entwickeln muss, so wie es RH versucht hat. Aber diese Versuche haben wohl die Mannschaft während der Saison mit erstmaliger Dreifachbelastung einfach überfordert und es blieb kaum Zeit, dies ausreichend mit dem unerfahrenen Kader zu trainieren. Glücklicherweise haben wir letztendlich noch den EL Platz sichern können, was ich für das 2. Jahr in der BL überragend finde. Nichtdestotrotz sollten wir keine falsche Bescheidenheit an den Tag legen und ganz selbstverständlich ambitioniert bleiben, die CL zu erreichen. Unsere Spieler möchten sich doch auch lieber dort sehen und für den Verein sind die zu erwartenden Einnahmen verdammt wichtig! In diesem Sinne: auch wenn RR und OM vielleicht ja nicht so oft „Emotionen“ zeigen, finde ich, dass die beiden bis jetzt einen verdammt guten Job machen und vertraue da auch für die Zukunft!


Do 17. Mai 2018, 11:15
Profil

Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59
Beiträge: 669
Warum möchtest du dich anmelden?: Interesse an RBL
Beitrag Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]
@Jupp, Ich bin ja eher bei dir, was die Frage angeht, ob die nicht angebotene Vertragsverlängerung dazu gedacht war, den Rückzug RHs zu provozieren.

Aber gleichzeitig finde ich die Haltung, jetzt eine Vertragsverlängerung einzufordern nach den Resultaten und nicht zuletzt auch spielerischen Vorstellungen der Rückrunde, auch ziemlich vermessen. Damit geht ja auf jeden Fall auch die Forderungn nach einer Gehaltserhöhung einher. Wie kann ich denn nach diesen Leistungen eine Gehaltserhöhung einfordern? Oder von Vereinsseite so etwas rechtfertigen? Da hat er sich wirklich verspekuliert.


Do 17. Mai 2018, 11:16
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
Beiträge: 13631
Beitrag Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]
nevermore hat geschrieben:
@Jupp, Ich bin ja eher bei dir, was die Frage angeht, ob die nicht angebotene Vertragsverlängerung dazu gedacht war, den Rückzug RHs zu provozieren.

Aber gleichzeitig finde ich die Haltung, jetzt eine Vertragsverlängerung einzufordern nach den Resultaten und nicht zuletzt auch spielerischen Vorstellungen der Rückrunde, auch ziemlich vermessen. Damit geht ja auf jeden Fall auch die Forderungn nach einer Gehaltserhöhung einher. Wie kann ich denn nach diesen Leistungen eine Gehaltserhöhung einfordern? Oder von Vereinsseite so etwas rechtfertigen? Da hat er sich wirklich verspekuliert.

Hatte ich ja weiter oben schon geschrieben, dass sich auch Hasenhüttl ebenfalls verspekuliert hat. Er hätte im Winter entweder verlängern müssen zu besseren Bezügen (dann wäre er im Sommer aber wegen des Misstrauens vielleicht trotzdem weg gewesen, aber die Abfindung wäre höher) oder er hätte vielleicht auch zu Bayern gehen können. Ein Telefonat mit Bayern gab es ja, wo er aber klargemacht hat, dass er sich noch nicht so weit sieht. Jetzt steht er erstmal ohne Verein da.

Letztlich wissen wir nicht, was da am Dienstag besprochen wurde. Wenn man sich nicht auf einen gemeinsamen Weg einigen konnte und das Vertrauen eh weg ist, macht eine Verlängerung beiderseits auch keinen Sinn. Ich fand die aktuelle Komination aus Rangnick und Hasenhüttl sehr gut und finde es Schade, dass man keinen gemeinsamen Weg finden konnte. Nach der ersten Europapokalsaison hätte man die Erfahrungen gut für die nächste Saison nutzen können.

Schauen wir mal wer jetzt kommt. Wäre in jedem Fall positiv, wenn man jemand bekommt, der bereits auch international erfahren ist, ansonsten fängt man wieder im Lernmodus an. Gut, die Mannschaft hätte zumindest selbst mehr Erfahrung.

_________________
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/
RB-Fans.de Google+: https://plus.google.com/115127582430648950066/posts


Do 17. Mai 2018, 11:23
Profil

Registriert: Do 13. Aug 2015, 11:00
Beiträge: 92
Warum möchtest du dich anmelden?: Meinungsaustausch, auch kontroverser Ansichten
Beitrag Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]
Im Winter hatte RH die Möglichkeit zur Vertragsverlängerung. Es wäre ein tolles Zeichen an die Mannschaft gewesen und hätte sicher in dieser unruhigen Zeit sehr geholfen. Es war RH der diese Verlängerung nicht wollte, da er sicher mehr für sich herausschlagen zu beabsichtigen versuchte. Diese Diskussion war in der damaligen Situation Gift für die ohnehin angespannte Stimmung. Einziger Verursacher war seinerzeit Hasenhüttle. Und jetzt. Rangnick bekundete, dass er den Vertrag mit Hasenhüttle erfüllen will. Gekündigt hat Hasenhüttle seinen laufenden Vertrag, womit er wiederum Verursacher der gegenwärtigen Situation ist.

Es kam im Winter nicht nur zu keiner Ergebniskrise, es kam vielmehr auch zu einer spielerischen Krise, verbunden mit einer Ergebniskrise, und es zeigte sich, Hasenhüttle fehlten die Mittel, dieser angemessen und schnell zu begegnen. Allein dieser Fakt berechtigt, die Leistungsfähigkeit des Trainers noch einmal zu hinterfragen. Aus meiner Sicht ist es auch möglich, die weitere Trainerarbeit im Rahmen eines laufenden Vertrages weiterhin zu überprüfen. Der Vertrag von Hasenhüttle endete ursprünglich nun mal am Ende der nächsten Saison.

Eine vorzeitige Vertragsverlängerung, zu einer Zeit mit mehreren Fragezeichen, wäre aus meiner Sicht nicht richtig gewesen, weil eine vorzeitige Vertragsauflösung eines dann noch lange datierten Vertrages zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden konnte.

Das jetzt alle Welt so tut, als wäre es fahrlässig, mit einer Vertragsrestlaufzeit von nur einer Saison in eben diese zu starten kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen. Es gab und gibt eine Menge Trainer, Spieler, Manager und sonstiges Personal bei denen dies genau so ist. Schaut man sich die Verträge der aktuellen Erstligatrainer an, ist dieser Fall sogar bei vielen Spitzenvereinen der ersten Liga gegeben. RB Leipzig wollte daher mit dieser Vertragssituation bei RH keinen Präzedenzfall schaffen, die Aufregung darüber ist daher unbegründet.

Zu den Verdiensten von RH. Diese hat er zweifelsohne. Die Erfolge der letzten beiden Jahre sind auch sein Verdienst. Aber ob er gerade in der letzten Saison sensationelles schaffte müssen andere beurteilen. Das drittwertvollste Team der Liga errang den sechsten Rang, schied in einer machbaren Championsleaguegruppe aus, qualifizierte sich gegen Neapel, die das Hinspiel abschenkten und im Rückspiel in Leipzig gewannen, Petersburg und waren gegen Monaco in Hin- und Rückspiel klar die schlechtere Mannschaft.

Vielleicht ist die Kaderqualität überschätzt, ich hätte diesem Kader aber durchaus mehr zugetraut, wenn man der Grüppchenbildung entgegenwirkt und, wie es nach außen scheint, auch offensichtlich mehr mit den Spielern gesprochen hätte. Aus meiner Sicht gab es zudem Defizite in den Entscheidungen während des Spiels, im Timing der Wechsel, also der Einflussnahme auf das Spiel noch während des Spiels usw.

RB Leipzig kassierte in der abgelaufenen Saison die viertmeisten Gegentore. Das Problem der Strafraumbeherrschung bei gegnerischen Standards konnte während der gesamten Saison nicht abgestellt werden. Selbst in den beiden hochgelobten letzten Saisonspielen kassierte RB drei Gegentore, was einem Schnitt von 1,5 Toren je Spiel entspricht und hochgerechnet auf eine Saison genau diese 51 Gegentore ausmacht.

Zu den Ergebnisfakten und damit der Punkteentwicklung unter RH:

Hinrunde 2016/2017: 39
Rückrunde 2016/2017: 28

Massive Verstärkung der Teamqualität in der Sommerpause

Hinrunde 2017/2018: 28
Rückrunde 2017/2018: 25

Was nun spricht für eine vorzeitige Verlängerung, ich kann es nicht erkennen. Mit einem Mitarbeiter an dem man Zweifel hat, vorzeitig und unnötig den Vertrag zu verlängern, wäre für mich fahrlässig.

Die Aufregung der Presse ist für mich zudem populistisch. Warum ist es so ruhig um Korkut, Breitenreiter, Herrlich, Hecking und Co.? Auch hier müssten die Trainer ihre Vertragssituation (2019) öffentlich beklagen.


Do 17. Mai 2018, 12:01
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Jun 2013, 14:20
Beiträge: 128
Warum möchtest du dich anmelden?: will auch meinen senf dazugeben, aber keine sorge meiner is würzig
Beitrag Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]
@LittleBigHorn77

ich teile auch deine Darstellung und die von einigen Anderen.

Nach ein, zwei Tagen legt sich der nebulöse Schleier der Emotionen und immer mehr Fakten sprechen für sich.
Insgesamt - egal welche Fakten man sich ansieht - ist es einfach nur Schade, dass das Konstrukt zwichen RR und RH keine Einigung finden konnte, da hier auf jeden Fall ein großes Potential auch für die ambitionierte Zukunft RB´s bestanden hätte, wohlgemerkt Potential. Ob es am Ende in der nächsten Saison auf fruchtbaren Boden gestoßen wäre, ist schwer zu sagen.

Als augenscheinlich sympathischer Mensch und mittlerweile Identifikationsfigur mit insgesamt guten Resultaten aus den letzten beiden Jahren hat sich RH einen Namen gemacht und deshalb fällt es schwer die Fakten anzuerkennen und zu akzeptieren, nämlich, dass auch RH nicht immer klar Farbe bekannt hatte. Und am Ende ist es nicht nur von RH konsequent, den Vertrag auflösen zu lassen, sondern auch von RR den Vertrag eben nicht zu verlängern. Klar, dass die Presse eher oberflächlich bleibt und die Stimmung nutzen möchte, die Spitze von RB nicht gut aussehen zu lassen.

So viele Sachen sprechen für den Menschen RH und auch für die doch tollen Ergebnisse in den letzten 2 Jahren. Aber der "Knack" im Winter mit dem Vertragssgegammel hat wohl das Vertrauen von RR und RH füreinander gestört. Und mittlerweile muss man sagen, dass für einen ambitionierten Verein wie RB Leipzig die Ergebnisse im letzten Saisondrittel zu wenig waren und die große Chance auf CL verspielt wurde, auch wenn ich der Meinung bin, dass Platz 6 ein sehr sehr gutes Resultat darstellt und auch die offiziellen Saisonziele erreicht wurden. Aber wenn man so lange so nah dran ist und Niederlagen gg Mainz, Frankfurt, Köln, Freiburg usw hinnehmen muss, aber Siege gg Bayern, Neapel, Petersburg feiert, hat man entweder die Priorität falsch gewählt oder ein Problem mit der Mentalität. Für beides sind dann leider Team und Trainer die Verwantwortlichen.
Dann das Herschenken der Spiele gg Leverkusen und Hoffenheim. Das sind natürlich keine Gründe einen Trainer zu kicken, aber halt auch keine Argumente mit den Anspruch in die neue Saison zu gehen, einen neuen (lang) laufenden Vertrag zu bekommen. Da kann ich OM und RR schon verstehen. Die Frage hierbei ist nur, wie ambitioniert ist der Verein tatsächlich. Wenn, dann ist natürlich die klare Bekenntnis zur CL als Saisonziel zur neuen Saison bindend, auch für den neuen Trainer. Man darf sich auch nicht mehr hinter den gebremsten Erwartungen verstecken, da es nun keiner mehr abkaufen wird und kann.

Daher kann man schon das Gefühl bekommen RH hat sich etwas verzockt und auch durch seine zögerliche Haltung das Vertrauen intern gestört. Das gilt auch für RR und OM.
Eine gewisse Synergie zu dem Zorniger-Verfahren ist unbestritten. Auch das Ergebnis ist gleich, nämlich es braucht eine neue erstklassige Lösung im Traineramt. Außer Favre und Rose fallen mir nicht wirklich geeignete Kandidaten ein, die auch zu haben sind.
Man merkt wie sensibel ein solches Gefüge zwischen Team, Trainer und Vereinsführung ist, wie schnell es es den Fugen geraten kann und wieviel schneller es zerbricht. Das ist hier geschehen und das ist das Traurige dran, weil es hätte nicht so laufen müssen. Ich denke beide Seiten hätten Ihre Chance nutzen sollen und früher schon das Thema abhandeln können.

Auch ein wenig Vertrauen zu RR sollte man haben. Ich denke er weiß was er menschlich und qualtitativ (als Trainer) an RH hat(te). Und auch kann ich mir nicht vorstellen, dass er nicht geahnt hatte, was passieren würde, nämlich das RH gehen wird. Also etwas Kalkül unterstelle ich auch RR. Es ist eine Schachpartie. Aber wenn ich weiß, was passieren wird, sollte man den nächsten Zug wissen, und soviel Vertrauen habe ich zu RR. Daher abwarten was passiert und auch, dass es sogar noch besser werden kann. Das Ziel CL wird für das halten einiger Spieler wesentlich sein, und das - so denke ich - hat RR in Gefahr gesehen. Wenn in der neuen Saison der Start verpennt wird, die Doppelbelastung greift gehts abwärts. Vielleicht ein Motiv, wo RR konsequent war und nicht verlängern wollte und auch zu wissen glaubte, was passieren würde.


Do 17. Mai 2018, 12:55
Profil ICQ
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Nov 2014, 20:50
Beiträge: 1122
Warum möchtest du dich anmelden?: Bin RB Fan und möchte wissen was los ist.
Beitrag Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]
Wir haben ja jetzt den großen Vorteil, daß wir wissen, was dem Verein zu wenig ist: Platz 6!

Also können wir doch nun ganz entspannt in die nächste Saison gehen. RR muß nun zeigen, daß er die Möglichkeiten kennt, besser zu sein als "Sechster". Und darüber werden wir uns ja wohl nicht ärgern.

...und genau daran werden wir ihn messen!

Ansonsten: Willkommen im Profigeschäft!!!!!! Da ist es dann schon mal mit der Sympatie nicht ganz so wichtig.


Do 17. Mai 2018, 14:35
Profil

Registriert: Do 7. Jan 2010, 14:18
Beiträge: 215
Warum möchtest du dich anmelden?: Seit Vereinsgründung vom Erfolg dieses neuen Leipziger Vereins überzeugt.
Beitrag Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]
Nicologe@
Volle Zustimmung von mir.
Du hast das sehr gut geschrieben.
Genau diese Fakten gehen unter, weil der Trainer menschlich ein toller Typ ist.
Die Rückrunde war ab November spielerisch und punktemäßig für die hohen Ansprüche
unseres Vereines einfach zu wenig. Die letzten beiden Spiele konnten das auch nicht mehr retten.
Die CL wurde einfach fahrlässig verspielt.


Do 17. Mai 2018, 14:57
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1755 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 156, 157, 158, 159, 160, 161, 162 ... 176  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: