RB-Fans.de
http://www.rb-fans.de/forum/

RB Leipzig ist für die EL/CL startberechtigt!
http://www.rb-fans.de/forum/viewtopic.php?f=18&t=12378
Seite 1 von 65

Autor:  Jupp [ Do 24. Nov 2016, 12:54 ]
Betreff des Beitrags:  RB Leipzig ist für die EL/CL startberechtigt!

Spannender Artikel von RBlive zum Thema Financial Fairplay sowie der Wettbewerbsintegrität der UEFA. Hieraus resultiert natürlich die Frage, ob wir gemeinsam mit Salzburg für einen europäischen Wettbewerb startberechtigt wären. Könnte aufgrund der aktuellen sportlichen Situation ja schon im Sommer relevant werden.

Zitat:
Scheitert RB Leipzig am Financial Fairplay?

Dass RB Leipzig gegen Regeln der UEFA verstößt, behauptet das Fußballmagazin 11Freunde in der aktuellen Dezember-Ausgabe. Zuletzt hatte schon deren Chefredakteur Philipp Köster eine Breitseite gegen RB Leipzig verfasst. Die jetzt verhandelten Verstöße sollen sich gegen das Financial Fairplay und gegen die Integritätsbestimmungen des Verbandes richten.

https://rblive.de/2016/11/24/rb-leipzig ... -red-bull/

Autor:  Das_ist_die Wahrheit [ Do 24. Nov 2016, 13:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ist RB Leipzig für europäischen Wettbewerb startberechti

Ich bin da so gespannt wie ein Flitzebogen, was die UEFA da macht sollten beide Verene sich für die CL Qualifizieren, wenn dann die UEFA sagt nur ein Verein darf Starten.......ui ui ui da könnte dann viel den Bach runter gehen, sollte nur Leipzig die CL spielen, oder umgekehrt

Autor:  LutzMFröhlich [ Do 24. Nov 2016, 13:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ist RB Leipzig für europäischen Wettbewerb startberechti

Interessante Diskussion, mal weiterverfolgen.

Autor:  Jupp [ Do 24. Nov 2016, 14:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ist RB Leipzig für europäischen Wettbewerb startberechti

Der rotebrauseblogger kommentiert hierzu:
Zitat:
Kurz zusammengefasst würde ich die Anmerkungen zum Financial Fairplay für Quatsch und falsche Interpretationen der Regel halten. Es gibt keine UEFA-Vorschrift, dass ein Sponsor nicht mehr als 30% des Etats stemmen darf, sondern (soweit ich sehen kann; da lasse ich mich aber auch gern eines besseren belehren) nur eine Regel, dass man wenn man darüber liegt, quasi als Eigentümer des Vereins gilt. Wolfsburg musste einst der UEFA nachweisen, dass die Zahlungen von VW tatsächlich auch einen Sponsoringgegenwert haben. Wenn ich mich recht entsinne ließ man sich einen Gegenwert von 100 Millionen Euro bescheinigen. Das wäre dann also das Geld, was VW in Wolfsburg investieren darf, ohne von der Sponsoring- in die Investorenrolle zu rutschen (eine nicht unwichtige Differenzierung bei der UEFA).

Interessanter ist dann schon die Frage, inwieweit die UEFA die Verflechtungen zwischen Salzburg und Leipzig via Red Bull als Verstoß gegen die Regularien, dass man nicht bei mehreren Vereinen bestimmen darf, empfindet. Formal hat man versucht die beiden Vereine bestmöglich zu trennen. Salzburg ist formal unabhängig von Red Bull. Leipzig wird das auch, wenn man den Red-Bull-Anteil am Etat auf unter 30% drückt. Bliebe noch die Rolle von Oliver Mintzlaff, der gleichzeitig als Head of alles für Red Bull und als Geschäftsführer für RB Leipzig arbeitet. Und die diversen weichen Argumente von irgendwelchen Äußerungen, die klar machen, dass die Unabhängigkeit zwischen Salzburg und Leipzig nicht extrem groß sein kann. Spannend, wie weit sich da die UEFA an den formalen Text hält oder diesen weit interpretiert.

http://rotebrauseblogger.de/2016/11/24/ ... 4-11-2016/

Autor:  Das_ist_die Wahrheit [ Do 24. Nov 2016, 15:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ist RB Leipzig für europäischen Wettbewerb startberechti

Jupp hat geschrieben:
Der rotebrauseblogger kommentiert hierzu:
Zitat:
Kurz zusammengefasst würde ich die Anmerkungen zum Financial Fairplay für Quatsch und falsche Interpretationen der Regel halten. Es gibt keine UEFA-Vorschrift, dass ein Sponsor nicht mehr als 30% des Etats stemmen darf, sondern (soweit ich sehen kann; da lasse ich mich aber auch gern eines besseren belehren) nur eine Regel, dass man wenn man darüber liegt, quasi als Eigentümer des Vereins gilt. Wolfsburg musste einst der UEFA nachweisen, dass die Zahlungen von VW tatsächlich auch einen Sponsoringgegenwert haben. Wenn ich mich recht entsinne ließ man sich einen Gegenwert von 100 Millionen Euro bescheinigen. Das wäre dann also das Geld, was VW in Wolfsburg investieren darf, ohne von der Sponsoring- in die Investorenrolle zu rutschen (eine nicht unwichtige Differenzierung bei der UEFA).

Interessanter ist dann schon die Frage, inwieweit die UEFA die Verflechtungen zwischen Salzburg und Leipzig via Red Bull als Verstoß gegen die Regularien, dass man nicht bei mehreren Vereinen bestimmen darf, empfindet. Formal hat man versucht die beiden Vereine bestmöglich zu trennen. Salzburg ist formal unabhängig von Red Bull. Leipzig wird das auch, wenn man den Red-Bull-Anteil am Etat auf unter 30% drückt. Bliebe noch die Rolle von Oliver Mintzlaff, der gleichzeitig als Head of alles für Red Bull und als Geschäftsführer für RB Leipzig arbeitet. Und die diversen weichen Argumente von irgendwelchen Äußerungen, die klar machen, dass die Unabhängigkeit zwischen Salzburg und Leipzig nicht extrem groß sein kann. Spannend, wie weit sich da die UEFA an den formalen Text hält oder diesen weit interpretiert.

http://rotebrauseblogger.de/2016/11/24/ ... 4-11-2016/


wie schaut das denn bei euren Vereinsmitglieder aus, steht da der ein oder andere in enger Beziehung zu Red Bull ?

Autor:  Zeitzer [ Do 24. Nov 2016, 16:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ist RB Leipzig für europäischen Wettbewerb startberechti

Das_ist_die Wahrheit hat geschrieben:

wie schaut das denn bei euren Vereinsmitglieder aus, steht da der ein oder andere in enger Beziehung zu Red Bull ?


Wenn, dann sind es nur ein paar einzelne :rofl:

Autor:  mahe [ Do 24. Nov 2016, 17:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ist RB Leipzig für europäischen Wettbewerb startberechti

also ich habe keinen kontakt zu red bull und trinke nur die cola (selten selbst gekauft).

Autor:  Das_ist_die Wahrheit [ Do 24. Nov 2016, 17:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ist RB Leipzig für europäischen Wettbewerb startberechti

mahe hat geschrieben:
also ich habe keinen kontakt zu red bull und trinke nur die cola (selten selbst gekauft).



Meine hier keine Fördermitglieder :mrgreen:

Autor:  EisenerBulle [ Do 24. Nov 2016, 18:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ist RB Leipzig für europäischen Wettbewerb startberechti

Also Leute, noch haben wir keinen Startplatz in einem europäischen Wettbewerb. :roll: Entspannt Euch...

Autor:  fuxx [ Do 24. Nov 2016, 18:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ist RB Leipzig für europäischen Wettbewerb startberechti

EisenerBulle hat geschrieben:
Also Leute, noch haben wir keinen Startplatz in einem europäischen Wettbewerb. :roll: Entspannt Euch...


Ganz meine Meinung!
Wir sollten uns nicht von dem zur Zeit herrschenden medialen "Leicester=RBL-Hype" anstecken lassen.
@ Jupp: In der Überschrift sollte das "Ist RB Leipzig...." gegen "Wäre RB Leipzig..." getauscht werden. Gedanken kann sich jeder machen und bissel träumen, aber wir heben damit die Erwartungshaltung unnötig an.

Seite 1 von 65 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/