Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Antworten

Wie sollte die Platzsituation im Sektor B gestaltet werden?

Ich bin zufrieden, wie es jetzt ist.
63
14%
Man sollte auch an der Tageskasse seinen Platz aussuchen dürfen.
21
5%
Bitte Sitzplätze lassen, aber mit freier Platzwahl.
50
11%
Fankurve ist Stehbereich. Sektor B komplett mit Stehplätzen versehen.
215
49%
Nur Block 28 zum Stehplatzbereich umbauen.
90
21%
 
Abstimmungen insgesamt: 439

Benutzeravatar
Adamson
Beiträge: 5049
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
Wohnort: 51° 21′ N , 12° 32′ O

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von Adamson » Di 9. Jan 2018, 12:28

marda304 hat geschrieben:Da bin ich voll bei oligei. 65€ sind schon eine Hausnummer. Wenn man mit der Family hingeht sind da schnell mehr als 200€ weg mit Bierchen und Bratwurst. Und das bei 90 Minuten Fussball.
Glaubt ihr wirklich, dass die Karten nicht verkauft werden, weil sie teurer sind und das Stadion voll wäre, wenn diese Karten nicht € 65,00 sondern € 45,00 kosten würden?
Das wäre meines Erachtens genau der falsche Weg. Kurzfristig hilft das vielleicht, die Bude ab und an mal voll zu kriegen. Auf Dauer wird das Stadion dadurch aber leerer.
Das ist auch die Gefahr bei diesen Kartenaktionen, die der Verein fährt. Langfristig entwertet so etwas die Karte.
¡Hoy más que nunca!

capone82
Beiträge: 45
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 18:49

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von capone82 » Di 9. Jan 2018, 13:49

Adamson hat geschrieben:
marda304 hat geschrieben:Da bin ich voll bei oligei. 65€ sind schon eine Hausnummer. Wenn man mit der Family hingeht sind da schnell mehr als 200€ weg mit Bierchen und Bratwurst. Und das bei 90 Minuten Fussball.
Glaubt ihr wirklich, dass die Karten nicht verkauft werden, weil sie teurer sind und das Stadion voll wäre, wenn diese Karten nicht € 65,00 sondern € 45,00 kosten würden?
Das wäre meines Erachtens genau der falsche Weg. Kurzfristig hilft das vielleicht, die Bude ab und an mal voll zu kriegen. Auf Dauer wird das Stadion dadurch aber leerer.
Das ist auch die Gefahr bei diesen Kartenaktionen, die der Verein fährt. Langfristig entwertet so etwas die Karte.
Hm. Also der Argumentation kann ich nicht ganz folgen. So eine Karte ist doch keine Wertanlage. Ich glaube schon, dass deutlich mehr Karten verkauft werden würden, wenn die Preise niedriger wären. Gerade bei deinem Beispiel ist schon ein Unterschied ob 180 Euro oder oder 260 Euro für 4 Personen. Es liegt jetzt halt am Verein, einen gesunden Mittelweg zu finden. Volles Stadion vs. Einnahmen.

Schönen Tag noch

Nordhäuser
Beiträge: 663
Registriert: Di 7. Mär 2017, 16:02

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von Nordhäuser » Di 9. Jan 2018, 15:55

In vielen Stadien gibt es z.B. Familienblöcke wo 1 Erw. und 2 Kinder die Hälfte bezahlen.Das wird gern angenommen.Viele ältere Fussballinteressierte hält dieses unendliche Treppe rauf Treppe runter zum Oberrang wieder rauf von einem Stadionbesuch ab.

Benutzeravatar
RotorBrowser
Beiträge: 1197
Registriert: So 23. Nov 2014, 19:50

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von RotorBrowser » Di 9. Jan 2018, 18:57

Über die Treppen schimpfen Alle. Aber das hält doch den normalen Fan nicht vom Stadionbesuch ab, oder sehe ich das falsch?
Aber trotzdem fände auch ich es schön, wenn ich nicht mehr so hoch und runter müsste.
Hoffe, daß da nicht der Denkmalsschutz oder so dagegen spricht.
Darf man als Normalo eigentlich die Umbauanträge einsehen?

Aber vielleicht informiert uns ja der Verein. Fänd ich gut!

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 14056
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von Jupp » Di 9. Jan 2018, 19:09

Ich zitiere mal Oliver Mintzlaff aus der Bildzeitung:
BILD: Wann rollen die ersten Bagger?

Mintzlaff: „Bis Ende Januar sollen die Planungen stehen und wir hoffen auf die Baugenehmigung im Frühjahr. Im Sommer sollen dann die ersten Maßnahmen umgesetzt werden. Es ist noch offen, welche Kapazitätserweiterung wir letztendlich in der Red Bull Arena haben werden. Business-Seats, Logen-Kapazitäten, Kioske, der Umlauf, Einschnitte in die Wälle – alles muss sorgfältig analysiert und geplant werden. Wir wollen das Stadionerlebnis für unsere Fans auf ein neues Niveau heben. Und auch hier werden wir mit den Ressourcen sorgfältig umgehen.“
http://www.bild.de/sport/fussball/rb-le ... .bild.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Ich denke wir können hoffen, dass wir Ende Januar erstmals genauere Pläne sehen.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/
RB-Fans.de Google+: https://plus.google.com/115127582430648950066/posts

dersichdenwolftanzt
Beiträge: 20
Registriert: Mi 7. Jun 2017, 22:57
Mein Fanclub: Unified Bulls
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von dersichdenwolftanzt » Di 9. Jan 2018, 20:22

Aus sicht eines Schwerbehinderten:
Da ich keine Dauerkarte habe, muss ich ein Formular ausfüllen und lande dadurch auf einer Warteliste, wie lang diese Warteliste ist, weiss RB nur allein.
Zu Anfang der Saison habe ich mich für die komplette Hinrunde so um ein Ticket für Schwerbehinderte "beworben".
Leider ohne Erfolg.

CL:
Hier war das Gegenteil der Fall, hier wurde ich für jedes Spiel berücksichtigt und war auch im Stadion um mir die Spiele meiner Mannschaft anzusehen.

Rückrunde + EL:
Auch hier habe ich mich wieder für ein Ticket "beworben" und stehe somit auf der Warteliste. Vielleicht habe ich ja Glück.

Was ich aber nicht nachvollziehen kann, wenn im Oberrang des Block A viele Plätze frei bleiben, wieso sagt dann RB nicht, diese leeren Plätze stellen wir dann Schwerbehinderten zur Verfügung. Der ein oder andere Schwerbehinderte wäre da sicherlich dankbar darüber und würde dieses Angebot sehr gern annehmen.

Gruß aus Halle.

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 8839
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von EisenerBulle » Mi 10. Jan 2018, 18:33

Adamson hat geschrieben:
marda304 hat geschrieben:Da bin ich voll bei oligei. 65€ sind schon eine Hausnummer. Wenn man mit der Family hingeht sind da schnell mehr als 200€ weg mit Bierchen und Bratwurst. Und das bei 90 Minuten Fussball.
Glaubt ihr wirklich, dass die Karten nicht verkauft werden, weil sie teurer sind und das Stadion voll wäre, wenn diese Karten nicht € 65,00 sondern € 45,00 kosten würden?
Das wäre meines Erachtens genau der falsche Weg. Kurzfristig hilft das vielleicht, die Bude ab und an mal voll zu kriegen. Auf Dauer wird das Stadion dadurch aber leerer.
Das ist auch die Gefahr bei diesen Kartenaktionen, die der Verein fährt. Langfristig entwertet so etwas die Karte.
Also ehrlich gesagt verstehe ich Deinen Standpunkt diesmal auch nicht. Warum wird das Stadion durch sinkende Preise dauerhaft leerer??? :? Dass bestimmte Kartenaktionen inflationären Charakter in sich bergen, kann ich eventuell mit viel um "die Ecke denken“ noch nachvollziehen aber alles andere.... Ich sage es mal so, wenn es meine DK für 1 € geben würde, hätte ich damit kein Problem :mrgreen: Vielleicht habe ich Dich aber auch nur falsch verstanden.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 6881
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von elbosan » Mi 10. Jan 2018, 19:49

EisenerBulle hat geschrieben:
Adamson hat geschrieben:
marda304 hat geschrieben:Da bin ich voll bei oligei. 65€ sind schon eine Hausnummer. Wenn man mit der Family hingeht sind da schnell mehr als 200€ weg mit Bierchen und Bratwurst. Und das bei 90 Minuten Fussball.
Glaubt ihr wirklich, dass die Karten nicht verkauft werden, weil sie teurer sind und das Stadion voll wäre, wenn diese Karten nicht € 65,00 sondern € 45,00 kosten würden?
Das wäre meines Erachtens genau der falsche Weg. Kurzfristig hilft das vielleicht, die Bude ab und an mal voll zu kriegen. Auf Dauer wird das Stadion dadurch aber leerer.
Das ist auch die Gefahr bei diesen Kartenaktionen, die der Verein fährt. Langfristig entwertet so etwas die Karte.
Also ehrlich gesagt verstehe ich Deinen Standpunkt diesmal auch nicht. Warum wird das Stadion durch sinkende Preise dauerhaft leerer??? :? Dass bestimmte Kartenaktionen inflationären Charakter in sich bergen, kann ich eventuell mit viel um "die Ecke denken“ noch nachvollziehen aber alles andere.... Ich sage es mal so, wenn es meine DK für 1 € geben würde, hätte ich damit kein Problem :mrgreen: Vielleicht habe ich Dich aber auch nur falsch verstanden.
Ne Karte für 1 Euro würde bedeuten, dass das Stadion immer ausverkauft ist, jedoch kaum Leute drin sind. Wieso soll ich mir die Mühe machen, ne Karte für 1€ in die Ticketbörse zu stellen?

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 8839
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von EisenerBulle » Mi 10. Jan 2018, 20:04

elbosan hat geschrieben:
EisenerBulle hat geschrieben:
Adamson hat geschrieben:
marda304 hat geschrieben:Da bin ich voll bei oligei. 65€ sind schon eine Hausnummer. Wenn man mit der Family hingeht sind da schnell mehr als 200€ weg mit Bierchen und Bratwurst. Und das bei 90 Minuten Fussball.
Glaubt ihr wirklich, dass die Karten nicht verkauft werden, weil sie teurer sind und das Stadion voll wäre, wenn diese Karten nicht € 65,00 sondern € 45,00 kosten würden?
Das wäre meines Erachtens genau der falsche Weg. Kurzfristig hilft das vielleicht, die Bude ab und an mal voll zu kriegen. Auf Dauer wird das Stadion dadurch aber leerer.
Das ist auch die Gefahr bei diesen Kartenaktionen, die der Verein fährt. Langfristig entwertet so etwas die Karte.
Also ehrlich gesagt verstehe ich Deinen Standpunkt diesmal auch nicht. Warum wird das Stadion durch sinkende Preise dauerhaft leerer??? :? Dass bestimmte Kartenaktionen inflationären Charakter in sich bergen, kann ich eventuell mit viel um "die Ecke denken“ noch nachvollziehen aber alles andere.... Ich sage es mal so, wenn es meine DK für 1 € geben würde, hätte ich damit kein Problem :mrgreen: Vielleicht habe ich Dich aber auch nur falsch verstanden.
Ne Karte für 1 Euro würde bedeuten, dass das Stadion immer ausverkauft ist, jedoch kaum Leute drin sind. Wieso soll ich mir die Mühe machen, ne Karte für 1€ in die Ticketbörse zu stellen?
Och Elbo, musst Du immer alles wortwörtlich nehmen. :mrgreen:
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Truckle
Beiträge: 2417
Registriert: So 4. Mai 2014, 07:00
Wohnort: Leipzig

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von Truckle » Mi 10. Jan 2018, 20:26

In der Ticketbörse dürfte der Anteil DK bei 90% liegen.
Also haben da wohl die verkehrten eine DK, wenn sie öfter einstellen.
Leer bleiben doch vorwiegend teure Karten im Oberang.
Dort ist die Preisstruktur einfach überzogen.
Aus Sicht von Sektor D kann ich sagen das dort ca. immer 300- 500 Zuschauer auf dem Umlauf stehen. Das reißt natürlich riesige Lücken.

Antworten