Verkehrskonzept Sportforum

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Fanblock-Gänger
Beiträge: 11987
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von Fanblock-Gänger » So 3. Jun 2018, 13:10

Ok.sicher aber nicht für 25. Veranstaltungen pro Jahr. Also 25 Tagen. Eine Klinik ist was anderes als hochgradig kommerzielle vergnügungsveranstaltungen.

Übrigens für alle, die in 10 Minuten vom Stadion bis Stadtrand wollen: München gern genannt, vom Parkhaus in 90 min zur Autobahn, Gelsenkirchen 45, dabei geht die Autobahn direkt am Stadion lang.

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 1688
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von The-Last-ReBeL » So 3. Jun 2018, 13:16

ich fahre immer zum Satdion rein. Selbst wenn auch in der Arena volles Haus ist. Parken geht meist hinter der DHFK …. Man muss nat. denke ich nen guten km laufen. Aber der Zeitgewinn selbst wenn ich mit Bahn fahren würde ist enorm. Schaffe meist sogar noch 18,45 die Bundesliga in der ARD ;)
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 2091
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von katmik » So 3. Jun 2018, 13:22

Ein Parkhaus löst nicht die Verkehrsprobleme rund ums Stadion, im Gegenteil. Mehr Parkmöglichkeiten im Stadionbereich bedeuten auch mehr Autos im Stadionbereich. Das kann doch keiner ernsthaft wollen.
Ein zukunftsträchtiges Konzept bedeutet für mich, Ausbau und bessere Nutzung des Straßenbahnnetzes in der Stadt sowie Verbesserung des Zugverkehrs aus dem Umland.
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Fanblock-Gänger
Beiträge: 11987
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von Fanblock-Gänger » So 3. Jun 2018, 18:53

Wisst ihr, womit ich schon zufrieden wäre? Dass beim Abtransport nicht eine Horde Menschen an der Bahnsteigkante steht, mit der einfahrenden Bahn aber nicht mit will - und so den Weg für mich und andere zu der einfahrenden Bahn zusteht.

Und ich würde mir wünschen, dass eine volle Bahn, die sich vorbereitet loszufahren und die Türen schließen will, nicht an der Abfahrt gehindert wird, weil 3 angetrunken wirkende Menschen angerannt kommen und mit vollster Wucht den Türschließvorgang unterbrechen und sich rein wirschen, um nach 2 Minuten "rutsch doch ma dursch" - wohin sollen sie denn, ist ja schon alles voll - die Bahn wieder zu verlassen, weil der dritte Mensch merkt, dass er doch der Tür im Weg ist.

Benutzeravatar
Stiller_Support
Beiträge: 4121
Registriert: Di 28. Apr 2015, 22:47

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von Stiller_Support » So 3. Jun 2018, 18:58

Also wie an ner großen Gondel in den Alpen beim Skifahren mit Drehkreuz und Abzählung ;)
........

Benutzeravatar
L.E. city
Beiträge: 423
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 14:12

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von L.E. city » Mo 4. Jun 2018, 11:04

Das klingt zwar zunächst witzig, aber das könnte tatsächlich funktionieren. Die Feuerbachschleife ausbauen & mit Drängelgittern versehen, die nach Himmelsrichtungen der fahrenden Linien getrennt sind.
Leider hat man es damals verpasst bzw. aus Kostengründen verworfen, die Bahn in der Jahnallee in den Untergrund zu verlegen. War meines Wissens damals beim Bau der Marschnerstraßenquerung vorgesehen. Allein die Beseitigung dieses Nadelöhrs würde auch schon extrem helfen.
Ansonsten stimme ich Mauli17 zu. Die Pendellinien zu den P&R-Plätzen sollten ohne Zwischenhalte fahren. Damit erspart man sich die künstliche Stauerzeugung rund ums Stadion.

OT:
Jupp hat geschrieben:[...]Der Agra-Tunnel liegt übrigens in Markkleeberg, auch da kann die Leipziger Stadtverwaltung nix dafür. Letztlich entscheidet bei dieser wichtigen Straße aber der Bund. Tunnellösung wäre aber in jedem Fall schön. [...]
Da muss ich leider widersprechen. Der Tunnel würde auf Leipziger Gemarkung liegen. Markkleeberg setzt sich nur stärker dafür ein, da die Stadt ein völlig anderen Ansatz zu dem Park hat. Sieht man an besagter Stelle auch immer sehr gut (von Osten kommend hinter der derzeitigen Brücke beginnt Markkleeberg): Markkleeberger Seite top gepflegt, Leipziger Seite zumeist sich selbst überlassen.
Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
(Gustav Mahler)

Fanblock-Gänger
Beiträge: 11987
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von Fanblock-Gänger » Mo 4. Jun 2018, 17:45

Pendellinie ohne Zwischenhalt - finde ich eine charmante Idee, ist aber Quatsch, habe ich mir mal von einem LVB-Mitarbeiter erklären lassen. Da ging es um Messeverkehr 16/ 16E zwischen Messe und HBF. Frage: Wäre es möglich, die 16E als Expresslinie verkehren zu lassen? Antwort: Wenn wir das machen, fährt die Expresslinie bestenfalls irgendwann ziemlich bald auf die davor fahrende Linienbahn auf und steht im Stau. Falls nicht, dann haben wir 1-2 Minuten gespart. Bestenfalls. Mit dem Preis, das unterwegs weder jemand aus- noch einsteigen kann.

Und wenn ich mir mal die 56 anschaue: Eine Bahn, die also von der Messe ohne Halt bis Sportforum fahren soll, mit Ach und Krach noch am Hbf? Bedeutet, niemand unterwegs kann in die Bahn einsteigen.
Und rückzu, wenn die Bahn die Innenstadt umkurvt, um die Jahnallee zu entlasten, ist sie zwar gefühlt länger unterwegs, als eine Bahn, die durch die Jahnallee fährt, aber nur gefühlt. Bei dem Verkehrsaufkommen in der Jahnallee nach dem Spiel ist die 56 maximal 1 Minute später am Hbf.
Und weiter: Fährt die 56 rückzu als Express bedeutet das, die Bahn kann nur der P&R-Mensch an der Messe verlassen. Alle die unterwegs aussteigen (oder auch einsteigen) wollen, für die gibt es diese Bahn quasi nicht. Das um eine Zeitersparnis von vielleicht 3 Minuten.

Drängelgitter hätten Charme. Aber nur, wenn dort stets derselbe Fahrzeugtyp steht.

Karline
Beiträge: 1532
Registriert: So 22. Jan 2017, 12:30

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von Karline » Mo 4. Jun 2018, 18:01

Die Pendellinie zu P&R macht nur als Bus Sinn. Z.B. ab Arena über Clarapark zum Völki oder zur alten Messe.

Fanblock-Gänger
Beiträge: 11987
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von Fanblock-Gänger » Mo 4. Jun 2018, 19:12

Karline hat geschrieben:Die Pendellinie zu P&R macht nur als Bus Sinn. Z.B. ab Arena über Clarapark zum Völki oder zur alten Messe.
Und Busse "machen" bei Massenveranstaltungen nur begrenzten Sinn. Zu klein, zu viele Fahrzeuge, zu viele Fahrer. Für Gäste-Shuttle geht's. Aber wie viele Busse willst denn zur Messe oder Völki schicken? Wie viele Fahrer sollen noch zusätzlich eingesetzt werden, ziehen wir mal die Linienbahnen, die Sonderbahnen und die Gäste-Shuttle ab? Die LVB können jetzt schon mit Ach und Krach den Stadionverkehr abdecken. Allein schon vom Personal her.

Busse "machen" bei Veranstaltungen dieser Größenordnung keinen Sinn.

Karline
Beiträge: 1532
Registriert: So 22. Jan 2017, 12:30

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von Karline » Mo 4. Jun 2018, 21:47

Zur Not gibt's auch private Busunternehmen.

Wenn irgendwann der ganz große Stadionausbau kommt, wird es zwangsläufig auf einen Mix von Bus und Bahn hinauslaufen. Aber das ist noch eine Weile hin.

Ich persönlich bin ja mit dem Status quo zufrieden

Antworten