Oliver Mintzlaff [Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer]

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Antworten
Fanblock-Gänger
Beiträge: 11987
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24

Re: Oliver Mintzlaff [Vorstandsvorsitzender]

Beitrag von Fanblock-Gänger » Di 18. Okt 2016, 15:07

Grinch1969 hat geschrieben:Insgesamt bestätigt mich das in meiner Meinung dass das ganze Thema viel heiße Luft war.....
Schön. Ich frage mich nur, warum hier Leute schreiben, die das Problem nicht als Problem sehen und denjenigen, die das als Problem sehen tausendmal sagen, dass sie das "Problem" nicht verstehen und so dafür sorgen, dass statt 4 Einträgen dazu 4 Seiten produziert werden. ;) - und damit "heiße Luft".

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 6886
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig

Re: Oliver Mintzlaff [Vorstandsvorsitzender]

Beitrag von elbosan » Di 18. Okt 2016, 15:22

Dann sollte das Thema zu den Akten. Am besten raus aus dem OM-Thread.

Benutzeravatar
Grinch1969
Beiträge: 2709
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:06

Re: Oliver Mintzlaff [Vorstandsvorsitzender]

Beitrag von Grinch1969 » Di 18. Okt 2016, 15:26

Bin auch der Meinung einfach in den Laberthread verschieben....
Eine Mehrheit von 51% der jungen Befragten lehnt den Kapitalismus in heutiger Form ab, genauso allerdings auch sozialistische Ideen.

Rasenballsport, das aufgezwungene Feigenblatt in der BuLi für Red Bull....

22

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 14062
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41

Re: Oliver Mintzlaff [Vorstandsvorsitzender]

Beitrag von Jupp » Di 18. Okt 2016, 15:48

Fanblock-Gänger hat geschrieben:
Grinch1969 hat geschrieben:Insgesamt bestätigt mich das in meiner Meinung dass das ganze Thema viel heiße Luft war.....
Schön. Ich frage mich nur, warum hier Leute schreiben, die das Problem nicht als Problem sehen und denjenigen, die das als Problem sehen tausendmal sagen, dass sie das "Problem" nicht verstehen und so dafür sorgen, dass statt 4 Einträgen dazu 4 Seiten produziert werden. ;) - und damit "heiße Luft".
So schaut es aus. Ich sehe auch nicht, warum die Beiträge in das Laberthema sollen. Geht ja letztlich auch nochmal um das Mintzlaffinterview und die aus seiner Sicht saubere Kommunikation. Für wen das Thema heiße Luft, uninteressant oder was weiß ich ist, der muss da auch nicht posten oder lesen.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/
RB-Fans.de Google+: https://plus.google.com/115127582430648950066/posts

Benutzeravatar
Grinch1969
Beiträge: 2709
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:06

Re: Oliver Mintzlaff [Vorstandsvorsitzender]

Beitrag von Grinch1969 » Di 18. Okt 2016, 15:58

:zzz: :zzz: :zzz:
Danke
Eine Mehrheit von 51% der jungen Befragten lehnt den Kapitalismus in heutiger Form ab, genauso allerdings auch sozialistische Ideen.

Rasenballsport, das aufgezwungene Feigenblatt in der BuLi für Red Bull....

22

Benutzeravatar
dabdab
Beiträge: 905
Registriert: Do 17. Apr 2014, 12:17
Mein Fanclub: #taLEntfrei
Wohnort: Plagwitz

Re: Oliver Mintzlaff [Vorstandsvorsitzender]

Beitrag von dabdab » Di 18. Okt 2016, 19:26

mahe hat geschrieben:
dabdab hat geschrieben:Und ob die Kommunikation in Ordnung war oder verbesserungswürdig, darüber sollten die Betroffenen schon selber urteilen.
wenn ich mich gerade nicht vertue, war ein vertreter eures FCs bei der letzten fanverbandsitzung, bei der auch army anwesend war. wenn man kritik an der kommunikation des themas hatte, warum bringt man es dann nicht an, schließlich haben wir dort das thema behandelt?
Weil die Kommunikation zum Bannerthema nicht über den Fanverband lief, sondern direkt über Enrico (er rief die betroffenen Fanclubs an). Also haben wir diesbezüglich bei unseren Nachfragen auch direkt mit Enrico gesprochen, ohne Fanverband.
Morality is simply the attitude we adopt towards people we personally dislike.

Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 5504
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker

Re: Oliver Mintzlaff [Vorstandsvorsitzender]

Beitrag von mahe » Di 18. Okt 2016, 19:44

euch allein bügelt der verein doch schneller ab, als wenn sich da mehrere an den verein wenden, .z.b. per fanverband, der erster ansprechpartner des vereins ist in fanfragen.
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Benutzeravatar
ITwolle
Beiträge: 721
Registriert: So 14. Aug 2011, 20:35
Mein Fanclub: Top secret
Wohnort: Heiterblick

Re: Oliver Mintzlaff [Vorstandsvorsitzender]

Beitrag von ITwolle » Di 18. Okt 2016, 21:51

mahe hat geschrieben:euch allein bügelt der verein doch schneller ab, als wenn sich da mehrere an den verein wenden, .z.b. per fanverband, der erster ansprechpartner des vereins ist in fanfragen.
Bist Du tatsächlich der Meinung, dass der Fanverband auch nur im geringsten repräsentativ geschweige denn kompetent ist, die Mehrheit der organisierten Fans zu vertreten?
Der ist doch mit seiner für mich undemokratischen Eine-Stimme-pro-Fanclub-Charta eine totale Fehlkonstruktion, bei der Minderheiten bestimmen können, wo es lang geht.
Sicher ist es schick, wenn man sich an seinem liebevoll und kreativ gestalteten Banner an der fernsehwirksamsten Stelle in der RBA maßlos ergötzen kann, aber die Interessen sollten doch eher dem Geschehen auf dem Rasen gelten, und das ist nun mal nicht nur in der heutigen Zeit wesentlich vom Geld, dass der Verein erwirtschaften muss, abhängig. Wegen eines Banners spielt kein Profi besser.
Wer etwas anderes glaubt und vor allem will, dem stehen doch genug mitgliedergesteuerte und -finanzierte Projekte auf Amateurebene offen.
Die bieten allerdings nur Arbeit und Spaß aber keine große Bühne für das selbstdarstellerische Ego.
Champagner statt Bier!

Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 5504
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker

Re: Oliver Mintzlaff [Vorstandsvorsitzender]

Beitrag von mahe » Mi 19. Okt 2016, 00:09

ITwolle hat geschrieben:Bist Du tatsächlich der Meinung, dass der Fanverband auch nur im geringsten repräsentativ geschweige denn kompetent ist, die Mehrheit der organisierten Fans zu vertreten?
nun verrennst du dich aber. es geht doch gar nicht darum die mehrheit von irgendwas zu vertreten, sondern sehr konkret die fanclubs in A, die gern das thema banner nochmal besprochen hätten. ja, ich bin der meinung, dass ein FV eine bessere lösung erzielen kann, als jeder FC für sich.
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Benutzeravatar
Bullenschwein
Beiträge: 467
Registriert: Mo 22. Sep 2014, 09:41

Re: Oliver Mintzlaff [Vorstandsvorsitzender]

Beitrag von Bullenschwein » Mi 19. Okt 2016, 11:25

Es ist schon mal wieder sehr interessant was es hier alles zu lesen gibt. Die Meinungen derer, welche die "Kommunikation" für mangelhaft, fehlerhaft oder fragwürdig halten, sind nur heiße Luft. Mücken, die zu Elefanten gemacht werden.

Ich hab da mal eine Bitte. Die Leute, die meinen andere haben in ihren Belangen als Fans, und dazu gehört auch die Präsentation seines Fanclubs, keine Meinung zu haben und ihnen stünde die Präsentation überhaupt nicht zu - Stichwort "Wir brauchen überhaupt keine Banner" -, bitte beteiligt euch doch nicht an einer demokatischen Diskussion. Wer anderen dies nicht zugestehen möchte, sollte selbst seinen Mund halten. Und noch eines. Wer Fussball nur konsumieren möchte, sollte das Geld für die DK vielleicht doch in ein Sky Abo stecken.

Verein und Fans haben Schnittmengen und bilden Synergien. Genau in diesen Schnittmengen kann es nur ein Miteinander geben und kein friss oder stirb.

Antworten