Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 11:20
       
  FOREN ÜBERSICHT   NEUE BEITRÄGE   AKTIVE THEMEN   COMMUNITY FANCHAT     



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 204 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 21  Nächste
 Spielphilosophie 
Autor Nachricht

Registriert: Do 14. Jul 2011, 12:24
Beiträge: 12152
Warum möchtest du dich anmelden?: Ich als RB-Fan möchte mich gern an Diskussionen rund um RBL beteiligen.
Beitrag Re: 2.Bundesliga Saison 2015/16
Lieber Maggie,

die von dir bezeichnete "Sinnlos-Taktik" spielen erfolgreich Leverkusen und zuletzt auch der BVB. Ob der BVB das weiterhin tut werden wir sehen. Es ist aber davon auszugehen. Beide Trainer haben ihr Wissen von Rangnick. Du hast anscheinend die Taktik noch nicht erkannt. Und die allgemeine Red Bull-Spielphilosophie. Warum auch immer.


Di 28. Jul 2015, 08:23
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Jul 2009, 10:21
Beiträge: 1687
Wohnort: RB Leipzig
Warum möchtest du dich anmelden?: weil ich dazu gehöre ;)
Mein Fanclub: rb-fans.de
Beitrag Re: Spielphilosophie
Im Grunde genommen ist das RB Spielsystem spätesten seit unserer Heim-WM durch die Spielweise unserer Nationalmannschaft bekannt.
Ich finde es garnicht so sonderlich neuartig, denn Gegenpressing mit anschließend reaktionsschnellen Angriffsspiel probiert doch eigentlich jede Profimannschaft, nur eben mit ihren vorhandenen Mitteln (Spielerpotential).
Das hatte am Samstag auch der FSV das ein oder andere mal gegen uns getan ;)

Mit 5 neuen in der Startaufstellung dauert das Zusammenspiel sicherlich noch einige Spiele. Dann werden sich hoffentlich alle Fans daran erfreuen :D

Ich sehe auch keine sehr hohe Anfälligkeit bei diesem System, da die Vorteile überwiegen. Natürlich ist eine gewisse Gefahr vorhanden, wenn man z.b. im gegnerischen drittel den Ball verliert, aber trotzdem gibt es noch genug (gute) Spieler hinten, die i.d.R. diesen Ballverlust ausmerzen müssten.

Bei diesem System hat man auch gegen Mannschaften, die sich komplett hinten reinstellen, genau die gleichen Probleme, wie mit anderen Systemen. Man darf dann eben nur nicht vergessen mal aufs Tor zu schießen anstatt den Ball im Kreis hin und her zu spielen.


Di 28. Jul 2015, 08:25
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Apr 2012, 18:02
Beiträge: 4445
Wohnort: 51° 21′ N , 12° 32′ O
Warum möchtest du dich anmelden?: Um endlich eine Antwort auf die uralte Menschheitsfrage zu erhalten: Warum?
Beitrag Re: Spielphilosophie
TaurinFan hat geschrieben:
Leipzig hatte keine Probleme sich bis in den Strafraum zu spielen, schafft es nur nicht den Ball von dort ins Tor zu bekommen. Und wann hatte Frankfurt mal wirkliche Chancen? 1 einzige wirkliche in der 1. HZ und die hat Coltorti weit vor dem Tor entschärft. Zweite Halbzeit erst am Ende als man sich zurückgezogen hat.

Das es schwer wird ist klar. Der FSV wohl eine der Mannschaften die einen Blick nach oben werfen werden diese Saison.

Das stimmt. Da muss ich dir Recht geben, so ganz schlüssig passt meine Argumentation eigentlich gar nicht zum Spiel. Und auch was du zur Abwehr sagtest, bzw die Anzahl der Chancen zeugt von einer zumindest momentan guten Defensive.
Was ich meinte ist aber, dass Rangnick selbst noch 48 Stunden vor dem Spiel davon sprach, dass es darauf ankäme mehr Chancen zu kreieren und daraus mehr Tore zu machen. Frankfurt hatte sicher wenige Chancen, aber wir eigentlich noch weniger. Meiner Meinung nach, aber die ist da auch nicht absolut festgezurrt, lag das weniger an unseren beiden Stürmern, sondern am Spielaufbau und den Stationen davor.

@ITWolle. Meines Erachtens braucht ein FC Bayern diesen Plan B nicht, weil die individuelle Klasse meist den Unterschied macht. Hinzu kommt, dass die Bayern aus dem eigenen Ballbesitz langsamer aufbauen und den Ball lieber noch eine Weile sichern. Da musst du als Gegner erst mal an den Ball kommen. Davon abgesehen lässt Gardiola in sehr unterschiedlichen Varianten oder Systemen spielen. Vielleicht nicht der Plan B, aber Plan 1.1 oder so.
Aber in einem stimme ich dir eigentlich zu. Wie der von mir geforderte Plan B aussehen soll, kann ich nicht wirklich sagen und je länger ich darüber nachdenke, weiß ich gar nicht, ob es den wirklich gäbe...

_________________
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du. (Mahatma Gandhi)


Di 28. Jul 2015, 08:34
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:06
Beiträge: 2787
Warum möchtest du dich anmelden?: Red Bull Leipzig unterstützen!
Beitrag Re: Spielphilosophie
Frankfurt hat mehr Chancen generiert als Leipzig.

P.S.: Sorry hab zu schnell abgedrückt ;) Ich warte noch 5-6 Spiele mit der Philosophie um mir da ein abschließendes Urteil zu bilden.

_________________
Eine Mehrheit von 51% der jungen Befragten lehnt den Kapitalismus in heutiger Form ab, genauso allerdings auch sozialistische Ideen.

Rasenballsport, das aufgezwungene Feigenblatt in der BuLi für Red Bull....

22


Di 28. Jul 2015, 08:44
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Jun 2014, 19:32
Beiträge: 571
Warum möchtest du dich anmelden?: Ich Anhänger von RRs Philosophie bin und weil AZ an meine Heimat Villingen beste Erinnerungen hat
Mein Fanclub: Schwabenballisten
Beitrag Re: Spielphilosophie
Wow, nach einem (!) Spieltag bereits ein Spielphilosophie-Krisen-Thread, Respekt!

Ja, gegen Frankfurt wurden noch immer zu wenig Chancen kreiert. Wer aber den Unterschied zum Vorjahr nicht erkennt, dem kann ich auch nicht helfen. Normales Aufbauspiel über die Flügel? Von wo ist denn das Tor entstanden? Von wo wurde Selkes Kopfball und Brunos Chance vorbereitet?

Gebt dem Team doch mal ein bisschen Zeit, damit sich die Abstimmung findet. Sabitzer z.B. war zwei, drei Mal einen Tick zu spät, sonst wäre er durch gewesen, diese Feinabstimmung muss sich noch finden.

Wollt Ihr lieber Berti-Vogts-Fußball à la WM-Quali 1998, Zauberwort "immer schön hinten rum"? Die 8-Sekunden-Regel macht absolut Sinn, in dieser Zeit ist es am einfachsten Tore zu erzielen. Das heißt doch umgekehrt nicht, dass danach das Tore schießen verboten ist. Um dann gegen eine gestaffelte Abwehr Mittel und Wege zu finden, wurde die individuelle Qualität in der Offensive erhöht (sieht z.B. bei Forsberg in Ansätzen gut aus).

Wichtig ist weniger das Spielsystem als die Frage, wie trete ich auf. Und da sehe ich aktuell deutlich mehr Biss im Zweikampf als letztes Jahr. Das Level sollte man natürlich halten und ausbauen, auch da macht die Schwalbe noch keinen Sommer.

_________________
What part of our history ist reinvented and under rug swept?
What part of your memory is selective and tends to forget? (A. Morissette)


Di 28. Jul 2015, 08:51
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Okt 2009, 11:03
Beiträge: 21539
Wohnort: Leipzig
Beitrag Re: Spielphilosophie
Die Saison mag ja erst einen Tag alt sein, die Grundanlage des Spielsystem hat sich indes doch kaum verändert, wenngleich - letztlich auch durch die individuelle Klasse - natürlich andere Ausprägungen zu beobachten sind.

Aber grundsätzlich ist es doch so, dass die Grundstrktur des FSV Spiels sehr bekannt ist und auch von unseren späteren Gegnern ungefähr zu erwarten ist, insofern ist Rangnicks Verwunderung schon beachtlich.

Natürlich sollten wir noch abwarten, aber auch ein Roger Schmidt war mit seinem totalen Ansatz nicht erfolgreicher als Hyypiä/Lewandowski.

_________________
Bild


Di 28. Jul 2015, 09:01
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:06
Beiträge: 2787
Warum möchtest du dich anmelden?: Red Bull Leipzig unterstützen!
Beitrag Re: Spielphilosophie
Ich kann Rumpel da nur zustimmen. Es hat sich zwar die Qualität der Spieler geändert die Grundausrichtung und die Antwort der Gegner ist doch scheinbar die Gleiche aus der letzten Saison.

_________________
Eine Mehrheit von 51% der jungen Befragten lehnt den Kapitalismus in heutiger Form ab, genauso allerdings auch sozialistische Ideen.

Rasenballsport, das aufgezwungene Feigenblatt in der BuLi für Red Bull....

22


Di 28. Jul 2015, 09:14
Profil

Registriert: Fr 3. Okt 2014, 09:42
Beiträge: 143
Warum möchtest du dich anmelden?: Austausch mit RB-Fans
Beitrag Re: Spielphilosophie
Ich sehe wie schon geschrieben unsere Spielanlage eher kritisch.
Der Schlüssel und gleichzeitig das Problem liegt darin, dass die individuelle Klasse der Spieler zum Vorschein kommt und nicht vor lauter Permanent-Pressung, Balljagen und der Sekunden-Abschluss-Ausrichtung auf der Strecke bleibt.
Denn es wurde oftmals deutlich, dass uns ein notwendiger Schuss Kreativität fehlt.
Und diese Saison zumindest sollte dies nicht dem Können der Spieler anzulasten sein.
Pressing ist ein notwendiges Mittel im modernen fussball-aber bitte eingebettet in einem Spielsystem, welches dem Mittelfeld die Möglichkeit eröffnet, Stürmer mit verwertbaren Bällen zu bedienen.


Di 28. Jul 2015, 09:30
Profil

Registriert: Do 23. Aug 2012, 13:06
Beiträge: 3076
Warum möchtest du dich anmelden?: Only RB Leipzig
Beitrag Re: Spielphilosophie
Was hat den aber das Spielsystem mit verwertbarem Bällen zu tun?
Das hat etwas mit individueller Klasse und Eingespieltheit zu tun.
Was am Samstag auffiel waren wieder einmal Fehlpässe und eine fragwürdige Ballanahme einiger Spieler. Wenn man es schafft das die Laufwege abgestimmt sind und die Bälle bei der Annahme keine 3m weit springen und in Summe diese Fehlerquote um 50% minimiert, dann haben wir 2-3mal mehr Torchancen und mgl.weise Tore.
Das schnelle Spiel nach vorne hat den Vorteil den Gegner kalt zu erwischen (Vorwärtsbewegung und Ungeordnete Abwehr) und den Gegner am eigenen Spielaufbau und damit sein System entscheiden zu stören. Einzige Schwachstelle, wenn der Gegner keine Spielphilosophie hat und er nur Mauert und auf Konter lauert. Aber diese Spielweise kann dennoch nach hinten losgehen, wenn die Abwehr einen Fehler macht, bzw. die individuelle Klasse der eigenen Spieler aus einer Chance ein Tor macht, so wie beim FSV geschehen.
Und wir haben jetzt im Sturm eben diese Klasse aus einer Chance das Tor auch zu machen. Klar sehen die Spiele fussballerisch nicht toll aus, aber das liegt nicht an RB, sondern am Gegner welcher nur Beton anrührt.
Und um nochmal auf meinen Eingangsstatement zurück zu kommen, kreative und verwertbare Pässe aus dem MF haben nichts mit dem System zu tun. Zum Glück gibt es neben Kaiser jetzt noch einen Bruno. ;)


Di 28. Jul 2015, 09:54
Profil

Registriert: Fr 3. Okt 2014, 09:42
Beiträge: 143
Warum möchtest du dich anmelden?: Austausch mit RB-Fans
Beitrag Re: Spielphilosophie
Nur zum Verständnis: ich denke aber, das RR diese Dinge weiß und in die richtigen Bahnen lenkt, ich traue ihm das natürlich zu.
Denn ein Verschwenden der spielerischen Mittel kann nicht in seinem Interesse sein.
Ich habe da Zuversicht, dass nach und nach Fortschritte zu erkennen sind.


Di 28. Jul 2015, 09:57
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 204 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 21  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: