Aktuelle Zeit: Do 19. Jul 2018, 19:16
       
  FOREN ÜBERSICHT   NEUE BEITRÄGE   AKTIVE THEMEN   COMMUNITY FANCHAT  



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 735 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58 ... 74  Nächste
 Stimmungsboykott des Leverkusenspiels 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Jun 2014, 20:32
Beiträge: 611
Warum möchtest du dich anmelden?: Ich Anhänger von RRs Philosophie bin und weil AZ an meine Heimat Villingen beste Erinnerungen hat
Mein Fanclub: Schwabenballisten
Beitrag Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels
tommesfox hat geschrieben:
Es ist leider auch viel Unwissenheit und Unwahrheiten hier im Umlauf, die Gefahr dabei ist das jede Unwahrheit wenn man diese nur oft genug wiederholt zur Wahrheit wird.

Vielleicht sollte man den Post in eine neue Richtung lenken und zwar mit Lösungsansätzen für die Zukunft.

Schön, Lösungsansätze für die Zukunft wollen die meisten hier. Ich wünsche mir von Dir und den übrigen Capos, dass solche Lösungsansätze kommen. Von den Boykott-Organisatoren kam im Wesentlichen: "Wir reden drüber, machen einen Strich drunter und weiter wie bisher".

Ich habe Respekt vor Eurem bisherigen Wirken, Euer Job ist manchmal nicht beneidenswert, jeder meckert, weil die Liedauswahl doof ist, etc. Ihr müsst und könnt es nicht jedem Recht machen.

Was ich mir von Euch aber wünsche, ist ein Zeichen, dass Ihr nicht Anführer einer Privatparty schwarz gekleideter Zeitgenossen seid, sondern versucht für die gesamte Fankurve da zu sein. Und das beinhaltet auch die Erkenntnis, dass die Kurve am Montag eine klare Meinungsbekundung zum Thema "Boykott" abgegeben hat. Mit Eurer exponierten Stellung als Capos ist Verantwortung verbunden. Ich gehe davon aus, dass sich an diesem Punkt substanziell etwas verbessern lässt.

_________________
What part of our history ist reinvented and under rug swept?
What part of your memory is selective and tends to forget? (A. Morissette)


Mi 11. Apr 2018, 15:01
Profil

Registriert: Mo 14. Mär 2016, 14:51
Beiträge: 4
Warum möchtest du dich anmelden?: um infomiert zu sein
Beitrag Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels
Meiner Meinung nach werden hier zuviele Dinge miteinander vermischt und diverse Leute versuchen, im Nachgang zum Black-Monday die Gunst der Stunde zu nutzen, endlich mal alte Rechnungen zu begleichen oder persönliche Ansichten durchzudrücken. Ich denke nicht, dass dies einen Riss kitten oder dem Block helfen wird, in Zukunft als Einheit unsere Mannschaft zu unterstützen.

Es gibt für alle Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Und die gemeinsamen Grundlagen wie Gewaltfreiheit, Toleranz und die Unterstützung von RBL können und sollten doch alle hier unterscheiben können. Bei diesen Themen hat es am Montag aufzuarbeitende Einschläge gegeben.
o Gewaltfreiheit hat oberste Priorität und ist nicht verhandelbar. Hat (offenbar beiderseitig lt diversen Einträgen) nicht hingehauen und ist konsequent zu ahnden.
o Toleranz (im Rahmen des Grundgesetzes und einer zu unterstellenden Grundempathie) ist für mich ähnlich wichtig. Da hat definitiv die Seite der Boykottierer versagt, indem sie mit Trillerpfeifen und den hier kolportierten Androhungen den Supportwillen der Nichtboykottierer unterbinden wollte. Scheiß Aktion. Der größere Anteil vom Rest vom Block (ein paar haben ja auch in Hz2 versucht mitzumachen) hat für mich in der 2. Halbzeit versagt, als der Capo (offenbar Sebastian?) inkl. Stinkefinger niedergepfiffen wurde und die Mannschaft auf dem Platz Leidtragende waren.
o Unterstützung von RBL sollte im Fanblock selbstverständlich sein. Das ein Teil aus - wie an anderer Stelle gesagt für mich persönlich und einige andere nicht zutreffenden - nachvollziehbaren Gründen eine Halbzeit nicht supporten will, ist schade. Aber man sollte denjenigen zugute halten, dass sie jahrelang mit hohem Einsatz (wer möchte die ganze Zeit das Spiel im Rücken haben) einem Block Liedgut näher gebracht und koordiniert haben. Das Liedgut wurde schließlich in der 1. Halbzeit auch genutzt. Ich erinnere mich noch gut an die Zeiten, in dem in einem ausverkauften Fanblock der überwiegende Teil weder gesungen, geklatscht oder gehüpft ist. Ich möchte davor warnen, dies auszublenden und jetzt zu sagen, dass es in Hz1 ja auch ohne Capo etc. ging.

Man kann zu Ultras stehen wie man will, aber die haben das gleiche Recht (aber auch nicht mehr) wie alle anderen. Alle sollten sich zu benehmen wissen. Wem das nicht gelingt, der sollte entsprechend angezählt werden. Ich halte aber nichts von Pauschalierungen ("alle mit schwarzen Jacken rausschmeißen"). Zumal die Atmosphäre am Montag im Block am Ende beiderseitig ziemlich hitzig wurde und sich auch Befürworter/Gegner vom Boykott der 2.Hz außerhalb von Block 28 ordentlich in die Haare bekommen haben!

Wie kommen wir aus dem Tal der Tränen wieder heraus? Sich gegenseitig die Schuld zuzuweisen wird nichts ändern. Alle sollten sich hinterfragen! Dazu gehört eine ehrliche und schonungslose Aufarbeitung innerhalb der Ultras mit dem Wissen, wie der übergroße Anteil des Blocks zu der Aktion am Montag steht und stand.
Dazu gehört aber auch ein Grundverständnis zum Selbstverständnis und zur (ggf. anderen) Einstellung zu Support ALLER, somit auch ggü. der Ultras.

Ich habe ehrlich gesagt keinen Bock darauf, dass alle jeweils auf den anderen zeigen. Scheiße ist insgesamt passiert, jetzt heißt es in sich gehen, sich zusammenzuraufen und in den beiden Heimspielen (plus ein evtl. Sahenhäubchen in Form eines Halbfinales?) die Mannschaft im Endspurt unterstützen!
Jede Partei erzählt die Geschichte aus seiner Perspektive, jetzt ist der Verein am Zug. Der Block wird doch per Video überwacht, da sollte es doch möglich sein, einzelne Täter zu identifizieren - in Form von tätlichen Übergriffen.

Und was das Posting der Rasenballisten betrifft: Dort steht klar ein Gesprächsangebot drin und das Dinge passiert sind, die nicht in Ordnung sind. Und das sollte Grundlage für eine sachliche, persönliche Auseinandersetzung der Parteien sein, aber wohl kaum hier im Forum oder über die sozialen Medien...
:rbflag:


Mi 11. Apr 2018, 15:05
Profil

Registriert: So 8. Apr 2018, 10:44
Beiträge: 13
Warum möchtest du dich anmelden?: RB Fan, der sich einmischt.
Beitrag Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels
Wieso sind die überhaupt schwarz gekleidet ?
Sind wir jetzt hier bei den Eintracht Ultras ??

Ich erwarte FAN Bekleidung, nur das symbolisiert Einheit und einheitlicher Support !


Mi 11. Apr 2018, 15:10
Profil

Registriert: Mo 14. Mär 2016, 14:51
Beiträge: 4
Warum möchtest du dich anmelden?: um infomiert zu sein
Beitrag Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels
BMW-Bulle hat geschrieben:
Wieso sind die überhaupt schwarz gekleidet ?
Sind wir jetzt hier bei den Eintracht Ultras ??

Ich erwarte FAN Bekleidung, nur das symbolisiert Einheit und einheitlicher Support !


Wie nun, bunte Kurve oder einheitlich? Es kann doch nun schnurzpiepe sein, was ich anhabe? Da hat keiner was zu erwarten!

btw: Je nach Wetter bin ich mit roter Windjacke, braunem Parka oder weißem Triktot da. Falls ich jetzt in die Schwarzjackenfraktion gesteckt werde...


Mi 11. Apr 2018, 15:22
Profil

Registriert: Mo 19. Mai 2014, 18:49
Beiträge: 39
Warum möchtest du dich anmelden?: Weil ich immer informiert sein möchte über RB und seine Fans.
Beitrag Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels
http://www.schwabenballisten.de/fussbal ... der-mitte/


Interessanter Beitrag.


Mi 11. Apr 2018, 15:28
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Okt 2010, 17:58
Beiträge: 164
Wohnort: EB
Warum möchtest du dich anmelden?: Um eine Antwort auf unklare Dinge zu bekommen, informiert zu werden!
Beitrag Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels
Habe hier nur ein paar Beiträge überflogen!
Nun mein Senf dazu:
Ich akzeptiere jeden, der am Montag seinen Protest gegen die Montagsspiele in Form von Schweigen in den ersten 45 Minuten zum Ausdruck gebracht hat!
Auch mir gefallen die Montagsspiele nicht! Auch die Anstoßzeit 21.05 Uhr in der EL finde ich zum kotzen! Gehe dennoch zum Montagsspiel (wie schon in der 2. Bundesliga) und auch zur EL! Mich zwingt ja keiner!
Genauso sollten aber diejenigen, welche den stillen Boykott ausgerufen haben, auch die Meinung der andersdenkenden Zuschauer akzeptieren!
Diejenigen, welche mit Trillerpfeifen ihren Protest zum Ausdruck brachten, sind in meinen Augen spätpubertierende Vollidioten! Sorry, ist so! Die eigene Mannschaft wegen diesem Grund noch auszupfeifen ist das Allerletzte!
Ganz zu schweigen von denen, die Andersdenkende mit allen möglichen Utensilien bewarfen und dann auch noch vom "Faustrecht" versuchten Gebrauch zu machen (Letzteres habe ich nicht bemerkt!?)! Diese sollten aus dem Fanblock eleminiert werden!
Auf solche Typen kann RB beruhigt verzichten!


Mi 11. Apr 2018, 15:31
Profil

Registriert: So 27. Jul 2014, 12:55
Beiträge: 255
Warum möchtest du dich anmelden?: I know I can
Mein Fanclub: LCRS
Beitrag Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels
FaulerZauber hat geschrieben:
tommesfox hat geschrieben:
Es ist leider auch viel Unwissenheit und Unwahrheiten hier im Umlauf, die Gefahr dabei ist das jede Unwahrheit wenn man diese nur oft genug wiederholt zur Wahrheit wird.

Vielleicht sollte man den Post in eine neue Richtung lenken und zwar mit Lösungsansätzen für die Zukunft.

Schön, Lösungsansätze für die Zukunft wollen die meisten hier. Ich wünsche mir von Dir und den übrigen Capos, dass solche Lösungsansätze kommen. Von den Boykott-Organisatoren kam im Wesentlichen: "Wir reden drüber, machen einen Strich drunter und weiter wie bisher".

Ich habe Respekt vor Eurem bisherigen Wirken, Euer Job ist manchmal nicht beneidenswert, jeder meckert, weil die Liedauswahl doof ist, etc. Ihr müsst und könnt es nicht jedem Recht machen.

Was ich mir von Euch aber wünsche, ist ein Zeichen, dass Ihr nicht Anführer einer Privatparty schwarz gekleideter Zeitgenossen seid, sondern versucht für die gesamte Fankurve da zu sein. Und das beinhaltet auch die Erkenntnis, dass die Kurve am Montag eine klare Meinungsbekundung zum Thema "Boykott" abgegeben hat. Mit Eurer exponierten Stellung als Capos ist Verantwortung verbunden. Ich gehe davon aus, dass sich an diesem Punkt substanziell etwas verbessern lässt.


Ist vielleicht aus der Distanz nicht erkenntlich aber die bekommen auch ihre Ansagen. Und für die sind wir genauso die "Scheiss Capos" wie für euch wenn etwas geschieht was euch nicht passt.
Sind wir mal ehrlich mitunter kommt ein Lied für 2min woran man sich dann mitunter ewig dran aufhält. Das sind 2min von 90+.

Schon alleine das ich verwechselt werde und mitunter in der Presse dadurch steht ich wäre im Stadion gewesen zeigt doch das wir von den wenigsten Rücken Deckung haben. Es ist schon immer leicht auf die da zu zeigen unterstützt wird man von den wenigsten. Stattdessen ist im großen und ganzen der Turnus so. Das wir müssen dieses und jenes. Wenn ich schon als Ultra Capo abgestempelt werde was ja per se nicht schlecht wäre aber Negativ gemeint ist.

Und da ist die Liedwahl schon nen Problem für die einen darum Blöd für die anderen deshalb beim nächsten Lied andersherum.

Also ist das ein Trugschluss wenn ich wieder in die 27 vor den RedCampus gehe und die feiern ein Lied mit mir. Heisst es da genauso als wenn ich in die 29 ins obere Drittel gehe das wir Privatparty feiern.

Was gänzlich ein Alibi ist. Genauso wie Ultra Sing Sang ich weiß das der Block mit Rasenballsport Olé begonnen hat. Das ist für mich genauso Sing Sang wie Ob in der Ferne oder Daheim was auch gesungen wurde. Was ich überraschend gut fande das selbst ohne Capo der Rasen Ballsport Wechselgesang statt gefunden hat. Keines der 3 Lieder Spiel orientierter Support. Und trotzdem liest man Medial so Spielorientiert war es noch nie.

Vielleicht bekommen ich irgendwo noch mal nen Sky Account her und schaue mir das Spiel nochmal an. Aber Grundsätzlich war ich nicht da und vom Hören, Sagen her bilde ich mir keine Meinung was wie, wo, warum und weshalb sich wie entwickelt hat. Und darum gibt es von meiner Seite aus auch nicht wirklich viel (dazu) zu sagen.


Mi 11. Apr 2018, 15:37
Profil

Registriert: Di 7. Mär 2017, 17:02
Beiträge: 485
Warum möchtest du dich anmelden?: Ich möchte ein Teil der großen RB Familie sein
Beitrag Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels
Unabhängig von dem ganzen Theater ist es auch der Sektor B an sich.Hier vermischen sich Ultra Gruppierungen mit dem "Normalo Fan" sprich Frauen und Kinder.Das gab es in den ersten Bundesligajahren in Rostock auch,führte aber immer wieder zu Spannungen weil die Suptragruppierung die zahlenmäßig auch nach und nach immer stärker wurde dem Block seinen Stempel aufdrücken wollte.Mittlerweile haben sie ihren eigenen Block.Sehe hier eine ähnliche Enwicklung.


Mi 11. Apr 2018, 15:44
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 10. Dez 2011, 22:27
Beiträge: 4527
Wohnort: Leipzig
Warum möchtest du dich anmelden?: ..., weil ichs kann!
Mein Fanclub: SFL
Beitrag Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels
Da ich bei uns im Fanclub ermutigt wurde meinen Eindruck von Montag zur Aufarbeitung auch hier zu posten, tue ich das doch mal.

Zu erst einmal zu meiner Person, falls mich einige doch nicht kennen: :rofl:
Ich bin weiblich, 30 und gehe seit 2011 zu RB. Seit 2012 fahre ich auswärts mit und ich war auch zu Zeiten dabei, als 1 Bus nach Havelse gefahren ist, 1 Bus nach Torgelow, 3 Busse in Magdeburg das absolute Highlight waren...
Ich war 1 Jahr Fanfotografin und 2 Jahre Fotografin für die LIZ im Innenraum. Seit ich nicht mehr unten stehe, bin ich direkt vorm Capopodest. Ich habe schon sehr viel mit RB erlebt, sowohl aus dem Innenraum, als auch aus B, als auch in diversen Gästeblöcken. Im Laufe dieser inzwischen 7 Jahre habe ich sehr viele Menschen kennengelernt, die auch heute noch in B stehen und supporten wollen.

Was war nun Montag?
Für mich kam ein Boykott nicht in Frage. Montagsspiele sind scheiße. Auf jeden Fall. Dennoch gebietet mir mein Respekt vor der Mannschaft und meine Leidenschaft diese anzufeuern, dass ich, egal wann und wo anfeuere.
Natürlich gab es schon Spiele, wo ich gesundheitlich nicht mitsingen konnte, weil ich nur vor mich herröchelte und natürlich hatte ich auch schon Spiele, wo ich den Support bescheiden fand und nicht mitgemacht habe (IN Monaco, als mehrfach das Klatschlied kam, obwohl zu dem Zeitpunkt nur die "Privatparty" für 50 Leute gemacht wurde z.B.)

Am Montag stand daher für mich fest:
Ich werde singen, springen, schreien und klatschen sobald ich von irgendwo ein Lied angestimmt höre. Was ich nicht tun werde ich Banner mit hochhalten, welche sich gegen Montagsspiele richten, hat doch der Verein genau beschrieben, weswegen er für Montagsspiele ist und waren doch in Liga 2 die Montagsspiele in Kaiserslautern, Karlsruhe und co. auch überhaupt kein Problem für die Fanszene.

Mich freute es, dass so schnell so laut, so viel an Support kam. Klar kam es schnell zum Kanon, ohne taktgebende Trommeln, dennoch war es lauter und im ganzen Stadion verteilt, dass die Fans anfeuerten. So etwas erlebt man selten. Stand man einmal unten und hat so eine Stimmung in sich aufgesogen, weiß man wie es im Innenraum wirkt, wenn nicht nur ein Block mitmacht. Ich erinnere mich gerne zurück an ein Sachsenpokalfinale gegen Chmemnitz, an das ganze Stadion hüpft gegen WOB im DFB Pokal, an das Spiel gegen Lotte, an den Aufstieg in Liga 2. Das Stadion bebte und nicht nur ein Block. Ähnlich war es am Montag in HZ 1, trotz der Unkoordiniertheit.

Doch was ging bei uns in B vor?

Wir wurden von 3/4 Reihen hinter uns beleidigt (ich sei ne fette Sau und meine Haare seien scheiße...ähm was hat das mit Support zu tun?!), weil wir supportet haben! Wir wurden beschmissen (der Herr links von mir hat Stadionwurst abbekommen), bespuckt (mein Freund rechts von mir an der Schulter),...wir wollten ein Banner nicht mit hochhalten und mussten diskutieren, dass das nicht über uns erscheint! Es wurde nicht respektiert, dass wir eben nicht hinter dem Boykott stehen. Der Herr mit dem Banner wollte dann hinter uns langgehen, damit der Spruch dennoch über uns steht.
Der gleiche Typ hat das Ehepaar hinter mir in HZ2 angerempelt, weil die sich nicht den Boykottierern unterbuttern wollten. Sie sollen doch mitmachen. Sie haben die ganze HZ1 komplett durchgesungen und sind eben nicht so abgegangen zu den Liederin in HZ2...

Die "Damen" die mich von hinten so belegt haben, hab ich in der HZ auf der Treppe gesehen. Ich fragte, ob sie wissen wie peinlich ihre Aktion ist..ich konnte meinen Satz nicht einmal aussprechen und wurde wieder beleidigt. Zu deren Glück blieb es bei Beleidigungen, denn ich kann mich ziemlich gut wehren.
NIE hatte ich auswärts den Verdacht, dass sich die Jahre an Kampfsport mal so auszahlen würden, wie am Montag bei uns DAHEIM im Stadion! Die Stimmung war so dermaßen aggressiv und aufgeheizt, dass ich wirklich erwartet habe, noch irgendwo blöd angerempelt/angegangen zu werden. Und das will was heißen. Vor allem warum? Weil wir supporten?

Ich denke das Signal am Anfang von HZ 2 mit dem Auspfeifen der "Ultras" und den Buhrufen war eindeutig. Leider sitzen die mit Mirko/Trommel am längeren Hebel und sind dadurch lauter, bzw. konnten den Support der von Außen kam unterdrücken.

Nach dem Spiel hab ich übrigens das 1. mal nach B rennende Ordner UND Polizisten gesehen. Laut einem Nachbarn von mir wurden ca 30 Leute von der Polizei abgeführt ...


Ich habe mich in der Hz und nach dem Spiel mit einigen unterhalten, welche schon seit Jahren zu RB gehen. Alle fanden die Stimmung in HZ 1 besser und waren genervt/geschockt wie aggressiv und beleidigend teilweise von hinterm Capopodest gehandelt wurde.

Toleranz gilt also anscheinend nur deren Meinung gegenüber. Nicht der Meinung der restlichen tausenden Fans die supporten wollen.



P.S.
Ich fand es auch ein SEHR starkes und RESPEKTLOSES Stück, dass die Einwechslungen komplett ignoriert/nicht beachtet wurden, OBWOHL ich schon bei der 1. Auswechslung Basti darauf hingewiesen hatte.
Für mich hat das Rufen des Namens des eingewechselten Spielers etwas mit Respekt zu tun. Dies so zu ignorieren, weil man mal kurzzeitig nicht das eigene Lied durchziehen könnte...nunja. Da kann sich jeder die eigene Meinung darüber bilden.

_________________
JackdR hat geschrieben:
Wie Jayne einfach immer recht hat... Scheiß weibliche Intuition...
Lindenauer hat geschrieben:
Da hast du auch wieder recht...;)
ELMax hat geschrieben:
Das du immer Recht haben musst Jayne :roll: :oops:


Mi 11. Apr 2018, 15:49
Profil

Registriert: So 8. Apr 2018, 10:44
Beiträge: 13
Warum möchtest du dich anmelden?: RB Fan, der sich einmischt.
Beitrag Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels
@Jayne, du bringst es auf den Punkt !
Ab heute unterscheiden wir uns nicht mehr von dieser bescheuerten Ultra Szene der Bundesligisten !
Wir müssen uns wehren, Capos neu usw., dass was da passierte war eines Fanblockes nicht würdig... :twisted:


Mi 11. Apr 2018, 16:01
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 735 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58 ... 74  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: