[5] Dayot Upamecano (Vertrag bis 2021)

Alles zum Kader, den Gerüchten und Transfers
Antworten
Andi
Beiträge: 292
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 12:44

Re: Wechselt Dayot Upamecano (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von Andi » Do 29. Dez 2016, 00:25

Holen. Schmitz und Halstenberg (in der 1. Liga)
überzeugten mich leider nicht. In der Defensive
nur Orban sehr souverän, Compper (und Papa)
leider mit Verletzung(en), Bernardo könnte ein
richtig Guter werden, Klostermann, nach guter
Genesung sowieso und da wir bei der Defensive
sind: Ein Torwart. Gulacsi ist nicht der Weisheit
letzter Schluß.

safe007
Beiträge: 396
Registriert: Di 7. Sep 2010, 19:21

Re: Wechselt Dayot Upamecano (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von safe007 » Do 29. Dez 2016, 11:12

Eindeutig HOLEN

wenn wir uns dieses Talent auf Grund seiner Leistung in Kombi mit seinem Alter dann im Sommer von irgendeinem "großen" englischen oder spanischen Club wegschnappen lassen, ist das Geheule groß. Und dieses Geschiebebashing ist mir persönlich sowas von Rille. Die gegnerischen Fans lieben uns mit als auch ohne Transfers von RBS nicht...so what!! Bin sowieso der Meinung es gibt aktuell kein größeres 18-jähriges IV-Talent als Upamecano. Finde einen Vorschlag auf TM.de in der Diskussion nicht verkehrt, vielleicht kann es im Gegenzug auch einen Transfer von z.B. Khedira oder Kalmar zu RBS geben.

Just my 2 Cents :schal:

Benutzeravatar
Stiller_Support
Beiträge: 4121
Registriert: Di 28. Apr 2015, 22:47

Re: Wechselt Dayot Upamecano (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von Stiller_Support » Do 29. Dez 2016, 11:34

Gelesen hab ich das auch. Aber glaube nicht das Kalmar und Khedira dazu bereit sind.
Glaube eher das sie in der Liga bleiben wollen.
........

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 21839
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig

Re: Wechselt Dayot Upamecano (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von Rumpelstilzchen » Do 29. Dez 2016, 12:25

Stiller_Support hat geschrieben:Gelesen hab ich das auch. Aber glaube nicht das Kalmar und Khedira dazu bereit sind.
Glaube eher das sie in der Liga bleiben wollen.
In der Liga dürfte es aber nur wenige Interessenten geben, maximal wohl Vereine wie Darmstadt oder eben Zweitligisten, aber das hatte sich ja gerade im Fall von Khedira und Kalmar schon abgezeichnet.
Bild

mike shinoda
Beiträge: 2589
Registriert: So 11. Apr 2010, 10:44

Re: Wechselt Dayot Upamecano (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von mike shinoda » Do 29. Dez 2016, 12:26

Ich finde diese „och nö“ und „langweilig dieses Geschiebe“ - Aussagen auch total Banane. Es geht doch um die Spieler. Keita, Kampl, Mane, Upamecano, Sabitzer und Co. gehören/gehörten zu den interessantesten Talenten Europas und gehören heute zu den Besten die es gibt. Kampl, Sabitzer und Keita in der Bundesliga – Mane in der Premier League. Dazu wird sich Bernardo möglicherweise schnell zu einem der interessantesten Linksverteidiger entwickeln. Nimmt man dann noch Spieler wie Alan, der sicherlich auch woanders als in China sein Können hätte beweisen können, kommt man schon auf einige Topspieler.

Ganz klar, diesen Spieler muss man holen wenn man ihn bekommen kann.
Trost für Traditionalisten: Das Neue kann der Anfang einer langen Tradition werden.
Walter Ludin

Fanblock-Gänger
Beiträge: 11987
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24

Re: Wechselt Dayot Upamecano (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von Fanblock-Gänger » Do 29. Dez 2016, 12:34

safe007 hat geschrieben:Und dieses Geschiebebashing ist mir persönlich sowas von Rille. Die gegnerischen Fans lieben uns mit als auch ohne Transfers von RBS nicht...so what!! Bin sowieso der Meinung es gibt aktuell kein größeres 18-jähriges IV-Talent als Upamecano. Finde einen Vorschlag auf TM.de in der Diskussion nicht verkehrt, vielleicht kann es im Gegenzug auch einen Transfer von z.B. Khedira oder Kalmar zu RBS geben.
Das "Geschiebe": Jeder Spieler, der zu welchem Verein auch immer wechselt, tut das aus freien Stücken. Auch wenn es manchmal grundsätzlich so aussieht: Das ist beim Fußball kein Menschenhandel. Und jeder, der aus der österr. Spitzenliga nach D wechselt, spielt i.d.R. lieber in der 2. dt. BL weiter als in Österreich.
Kalmar, Khedira... die werden sicher nicht in der 1. BL unter kommen, aber ich denke schon in der 2. Warum sollten sie nach Österreich wollen? Um dort zu versauern? Never.

Upamecano: Gern zu uns. Auch wenn Garcia bei RBS "servus" sagt.

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 6872
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig

Re: Wechselt Dayot Upamecano (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von elbosan » Do 29. Dez 2016, 21:59

Wird Zeit für einen Farm-Verein in der 2. Bundesliga.

Benutzeravatar
Das_ist_die Wahrheit
Beiträge: 596
Registriert: Do 26. Feb 2015, 21:12

Re: Wechselt Dayot Upamecano (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von Das_ist_die Wahrheit » Fr 30. Dez 2016, 10:22

elbosan hat geschrieben:Wird Zeit für einen Farm-Verein in der 2. Bundesliga. Bild

Darüber macht man keine Witze, nicht dass ihr eines Tages der Farm-Verein für den Englischen Club seid, und ansonsten denke doch mal ein wenig an die Salzburger Fans....

STBRos
Beiträge: 115
Registriert: Do 13. Aug 2015, 11:00

Re: Wechselt Dayot Upamecano (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von STBRos » Fr 30. Dez 2016, 10:41

Salzburg hat einen Kader der den höchsten Ansprüchen der höchsten Liga des Landes genügt. Das Spieler die ein höheres Niveau haben sich in Ligen verabschieden die ihrem Potential gerecht werden und in den sie ein höheres Gehalt verdienen ist doch völlig normal. Das hat selbst ein Hinteregger gemacht und sich zugleich darüber aufgeregt, dass Salzburg seine wertvollsten Spieler verliert. Die Diskussion empfinde ich daher als etwas verlogen. Alternativ würde Salzburg diese Spieler für nicht finanzierbare Gehälter halten, mit dieser Mannschaft mit 20 Punkten Vorsprung Landesmeister werden und international nicht die Bedingungen des Financial Fairplay erfüllen.

Wenn es irgendwann tatsächlich ein englisches RB-Team gibt würde Leipzig wahrscheinlich wirklich Spieler dahin verkaufen, vorher aber von diesen Spielern sportlich profitieren und bei Verkauf enorme Ablösesummen generieren. Keine schlechten Aussichten, wie ich finde.

mike shinoda
Beiträge: 2589
Registriert: So 11. Apr 2010, 10:44

Re: Wechselt Dayot Upamecano (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von mike shinoda » Fr 30. Dez 2016, 10:57

Salzburg hätte ohne Red Bull und ohne die Perspektive RB Leipzig (vielleicht nicht mal RBL an sich, viel mehr die Perspektive 1. Bundesliga) die Möglichkeiten von Vereinen wie Austria und Rapid Wien oder (wenn's sehr gut laufen würde) die des FC Basel. Da muss man auch mal die Kirche im Dorf lassen.
Auch ich sag ja immer wieder, das Demut wichtig ist und auch, dass ich die Salzburg-Fans grundsätzlich verstehen kann.
Aber die Salzburger regen sich da über ein Luxusproblem auf... Ohne die oben genannten Punkte wäre Salzburg in den letzten Jahren nicht so erfolgreich und interessant gewesen. Würde ein 17/18 jähriges französisches Toptalent zu Austria Wien wechseln?? Zum FC Zürich?? Zu den Young Boys Bern?? Ich weiß ja nicht... zumal diese Vereine für solch einen Spieler sicherlich nicht diesen Betrag (2,5 Mio) zahlen würden...
Und mal nebenbei ... die Zuschauerzahlen deuten auch nicht daraufhin, dass es dort eine riesige Fußballbegeisterung gibt und man nun diesen begeisterten Fans jedes Jahr die besten Spieler wegnimmt...
Es ist seit 2009 klar, dass es genau so laufen wird, wie es jetzt läuft.

Und "ja", wenn Red Bull eine englische Mannschaft kaufen würde, wären wir das Farmteam und müssten am Ende der Saison Forsberg, Keita, Orban und Bernardo dorthin ziehen lassen. Das wäre ärgerlich, aber es würden auch neue interessante Spieler kommen. So wie jetzt eben auch bei Salzburg der Fall ist.

PS: Thema kann natürlich gern verschoben werden.
Trost für Traditionalisten: Das Neue kann der Anfang einer langen Tradition werden.
Walter Ludin

Antworten