Aktuelle Zeit: Sa 25. Nov 2017, 00:59
       
  FOREN ÜBERSICHT   NEUE BEITRÄGE   AKTIVE THEMEN   COMMUNITY FANCHAT     



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 422 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 43  Nächste
 Kaderplanung Saison 2017/2018 
Autor Nachricht

Registriert: Mi 6. Aug 2014, 05:55
Beiträge: 49
Wohnort: Leipzig
Warum möchtest du dich anmelden?: um auf dem Laufenden zu bleiben
Beitrag Re: Kaderplanung Saison 2017/2018
RaBaSpo hat geschrieben:
Max Meyer tut mir ziemlich leid, bei Schalke hats mich aber nicht gewundert und vor allem bei Weinzierl nicht.
Weinzierl hatte schon immer Probleme mit mehreren Spielern und dürfte auch aufgrund der öffentlichen Diffamierung von Max Meyer langsam aber sicher scheitern. Es liegt aber auch daran, dass dort jedes Mal vom Europapokal gesprochen wird, Mittelmaß kennt man dort einfach nicht als Ziel.

Meyer hätte enorm Potenzial und wäre ne Top-Verstärkung.



Bei dem Kader darf nun wirklich nicht der Anspruch Mittelmaß sein !


Do 2. Mär 2017, 12:54
Profil

Registriert: So 11. Apr 2010, 09:44
Beiträge: 2474
Beitrag Re: Kaderplanung Saison 2017/2018
Die Ausgangslage für den Kader 17/18 sieht bekanntlich so aus, dass sowohl RR als auch RH einen Kader fokusieren, in dem jede Position doppelt besetzt ist - nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ.
Wenn man davon ausgeht, dass kein Top-Spieler den Verein auf eigenen Wunsch verlässt, kommt man auf 15 Spieler die in der nächsten Saison garantiert dabei sein werden.

Gulacsi
Köhn
Halstenberg
Bernardo
Klostermann
Orban
Compper
Upamecano
Demme
Ilsanker
Keita
Forsberg
Sabitzer
Werner
Poulsen

3 Neuzugänge muss es meiner Meinung nach definitiv geben, ein weiterer IV (z.B. Ginter), ein weiterer DM (z.B. Herthas Stark) und einen Stürmer, der Selkes Position einnimmt.
Alles weitere hängt stark davon ab wie RR und RH planen. Wenn man einen Weiser bekommen will und bekommt, wird die Luft für Schmitz dünn. Wenn man einen Leno haben will wird's für Müller eng… usw.
Des Weiteren hängt viel davon ab, auf welcher Position man welchen Spieler sieht. Bernardo als LV oder als DM, Keita auf der 6, 8 oder 10.
Aktuell ist alles zwischen 3 und 8 Neuzugängen möglich.
Im konservativsten Fall, muss man im Tor nichts mehr machen, vertraut man defensiv auf die aktuelle Konstellation, verlängert mit Khedira und Kaiser und vertraut weiterhin auf den Durchbruch von Oli Burke. In diesem Fall bräuchte man die oben genannten 3 Spieler.
Genauso wäre es möglich, dass man bereits an Leuten dran ist, die nochmal ordentlich Qualität dazubringen. Wenn man z.B. Ginter, Toljan, Weiser, Stark, Arnold, Amiri und einer afrikanischen Sturmhoffnung aus einem Verein aus Benelux oder Skandinavien haben könnte, müssten eben Leute wie Kaiser, Khedira und Co. doch weichen.
Mit einem übergroßen Kader wird man nicht in die Saison gehen.

_________________
Trost für Traditionalisten: Das Neue kann der Anfang einer langen Tradition werden.
Walter Ludin


Do 2. Mär 2017, 13:38
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Jun 2014, 19:32
Beiträge: 571
Warum möchtest du dich anmelden?: Ich Anhänger von RRs Philosophie bin und weil AZ an meine Heimat Villingen beste Erinnerungen hat
Mein Fanclub: Schwabenballisten
Beitrag Re: Kaderplanung Saison 2017/2018
Max Meyer wäre ein sehr gut passender Spieler für uns. Schnell, aggressiv, technisch gut, entwicklungsfähig. Für mich ein Fall wie Timo Werner: im eigenen Verein mit zu viel Erwartung überladen (Rauls Nr.7-Erbe), daher nicht ideal entwickelt. Vom Spielertyp her jemand, der deutlich besser als z.B. Gnabry passen würde. Da sein Vertrag 2018 ausläuft, wird Schalke keine Mondpreise aufrufen können.

Weiser ist seit Jahren mein Wunschspieler, für mich der beste RV der Bundesliga, würde auch ins System und Anforderungsprofil passen. Allerdings wird Hertha ihn eher nicht ziehen lassen, erst recht, wenn sie international spielen sollten, wonach es ja aussieht.

Im Tor würde ich nichts machen, auch wenn ich kein großer Gulacsi-Freund bin. Aber er ist solide, auf der Linie stark, man kennt sein Schwächen in der Strafraumbeherrschung und muss sein Defensivspiel darauf einstellen. Klappt ja auch ganz gut. Ein wirkliches Upgrade kostet so viel, dass das Geld anderswo m.E. besser angelegt ist.

Ein weiterer Innenverteidiger à la Stark wäre sicher auch von Vorteil. Verteidiger bekommt man im Gegensatz zu Offensivspielern verhältnismäßig günstig.

Im Mittelfeld würde ich mir neben einen Typ "Meyer" noch einen Typ "Goretzka" wünschen. Vielleicht im Hinblick aufs internationale Geschäft realisierbar.

Im Sturm muss man Selke meistbietend versilbern. Wird wohl maximal 4 Mio. bringen, aber besser 4 Mio. als gar nichts und weiterhin Cap-Space verschleudern. Ein neuer Stürmer müsste ein Zwischending von Poulsen und Werner sein. Da Stürmer extrem teuer sind (siehe Mondpreis für Embolo) würde ich hier konservativ vorgehen und im Zweifel die kleinere Lösung holen, ggf. auch mal einen älteren Stürmer, der mit der Jokerrolle zufrieden ist ("Pizarro-Typ").

Sähe für mich dann ungefähr so aus:

TW: Gulacsi, Müller, Köhn

RV: Weiser, Schmitz, Bernardo
IV: Orban, Compper, Upamecano, Stark
LV: Klostermann, Halstenberg, (Bernardo)

ZM: Keita, Demme, Ilsanker, Khedira (oder Goretzka)
OM: Forsberg, Sabitzer, Meyer, Burke, Kaiser

ST: Werner, Poulsen, XY, (Sabitzer/Burke), Palacios

Wäre ein 25-Mann-Kader. Den brauchst Du bei Doppelbelastung.

_________________
What part of our history ist reinvented and under rug swept?
What part of your memory is selective and tends to forget? (A. Morissette)


Do 2. Mär 2017, 14:48
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Nov 2014, 14:52
Beiträge: 300
Warum möchtest du dich anmelden?: Ich bin kein Klugscheißer, ich weiss es wirklich
Beitrag Re: Kaderplanung Saison 2017/2018
EisenerBulle hat geschrieben:
Wie sieht es denn mit Max Meyer aus? Weinzierl hat ihn nach dem gestrigen Spiel öffentlich bloß gestellt, was ich ziemlich mies finde. Vertrag noch bis 2018. Ist Meyer aktuell wirklich so schlecht oder bekommt das vorab so hochgelobte Duo Weinzierl/Heidel einfach nichts auf die Reihe? .................


:prof: Die Situation von M.Meyer (S04) ist fast zu vergleichen mit T.Werner beim VfB. Wobei es in Schalke vom Umfeld her noch "krasser" zu geht als es damals bei Timo in Stuttgart war.

Meyer hat mit knapp 18 Jahren in der Buli depütiert und bis jetzt weit über 100 Spiele dort gemacht und ist auch "Europa gestählt" (einschl. CL).
Er hat jetzt den vierten Trainer in der 1.Buli, was für kontinuierliche Leistungen in jungen Jahren sicherlich nicht unbedingt förderlich ist.

Für ihn wäre aus meiner Sicht RB Leipzig der beste Schritt und für RB wäre es auf alle Fälle auch ein Gewinn.
Da wir schon mal bei Schalke sind, ich persönlich würde aber eher L. Goretzka bevorzugen, auch wegen seiner körperlichen Präsenz.

Wir sind jetzt aber in einer preislichen Region gelandet, die in der RBL-Chef-Etage erstmal verarbeitet werden muss :lol: und sicherlich auch die CL-Teilnahme bedingt.

_________________
Entschuldigung, mein Duktus hängt vom Blutdruck ab!


Do 2. Mär 2017, 14:50
Profil

Registriert: Mi 3. Dez 2014, 17:00
Beiträge: 698
Warum möchtest du dich anmelden?: Find ich gut!
Beitrag Re: Kaderplanung Saison 2017/2018
Max Meyer kommt mir bissel vor wie Timo in Stuttgart. Ein junger Heilsbringer der die Kohlen aus dem Feuer holen soll.
Ich denke bei unseren jungen Wilden könnte er reinpassen.

Verkauf Davie Selke (schade, aber wohl notwendig) = Kauf Max Meyer (interessant für unser Offensivspiel)
Passt!


Do 2. Mär 2017, 15:03
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Dez 2010, 12:33
Beiträge: 5202
Beitrag Re: Kaderplanung Saison 2017/2018
RaBaSpo hat geschrieben:
Weinzierl hatte schon immer Probleme mit mehreren Spielern....

Mit wem hatte er denn Probleme bei Augsburg oder Regensburg?? Mir ist da kein Spieler im Gedächtnis, der sich öffentlich mit ihm überworfen hätte oder im Nachgang dreckige Wäsche gewaschen hat. Das einzige was mir in Erinnerung ist, ist seine Äußerung über Stafylidis nach dem Foul an Embolo.

_________________
"Dinge, die Pep Guardiola seit heute Abend auf seinem Manchester City-Einkaufszettel hat: Das Bochumer Publikum!"

11Freunde Liveticker Bochum - Bayern DFB Viertelfinale 2016


Do 2. Mär 2017, 16:02
Profil

Registriert: Mo 7. Mär 2016, 11:10
Beiträge: 33
Warum möchtest du dich anmelden?: Weil ich RB L. liebe...
Beitrag Re: Kaderplanung Saison 2017/2018
Kullerball hat es gut Analysiert!


Bei anderen hat man den Eindruck,
sie wären der Berater von Finn Porath.
Er wäre vielleicht was für Liefering oder Salzburg,
aber doch nicht nach Leipzig!

Palacios denke ich wird man nach Salzburg schicken,
für Kaiser wird es eng, und ob er immer auf die Bank will.
Selke wird auch gehen, wäre für beide Seiten das beste.

Was denkt ihr wer wäre für Selke ein Ersatz?

Ansonsten tippe ich auf Ginter (weil sehr variabel einsetzbar),
und ein typischer Salzburg Transfer Konrad Laimer.
Auch Stefan Lainer spielt sehr stark in Moment (aber ob man ihn benötigt bezweifle ich).
Und Leno wird man sich schnappen denke ich!


Do 2. Mär 2017, 17:33
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Aug 2010, 19:38
Beiträge: 4657
Beitrag Re: Kaderplanung Saison 2017/2018
mike shinoda hat geschrieben:
Mit einem übergroßen Kader wird man nicht in die Saison gehen.

Übergroß wird der Kader nicht sein, aber mit 25 Leuten (ohne Talente aus der U19) sollte man schon in eine Saison im internationalen Geschäft gehen.

Wir hatten in dieser Saison bisher das Glück von Langzeitverletzungen verschont geblieben zu sein (Ausnahme Klostermann) und hatten nur ganz wenige Spieler mit Formdellen (Selke, jetzt gerade Bernardo).
Für zukünftige Aufgaben - ich meine damit Überstehen der Gruppenphase in der ChampionsLeague und Festsetzen im oberen Tabellendrittel in den Folgesaisons - gibt es Spieler im jetzigen Kader, bei denen das Potential nicht reichen wird (Kaiser, Schmitz, Khedira, Burke). Man muss sich nicht zwangsläufig von diesen Spielern trennen, aber sie füllen halt "nur" die Kaderpositionen 20-25.

Und wenn man die 15 Spieler von @mikeshinoda als gesetzt betrachtet, rechne ich mit mindestens fünf Neuverpflichtungen, die allesamt in der Lage sein müssen, sofort in der ersten Elf Fuß zu fassen.

_________________
Satzzeichen und Smileys sind keine Herdentiere!


Do 2. Mär 2017, 20:09
Profil

Registriert: So 11. Apr 2010, 09:44
Beiträge: 2474
Beitrag Re: Kaderplanung Saison 2017/2018
Roter Brauser hat geschrieben:
mike shinoda hat geschrieben:
Mit einem übergroßen Kader wird man nicht in die Saison gehen.

Übergroß wird der Kader nicht sein, aber mit 25 Leuten (ohne Talente aus der U19) sollte man schon in eine Saison im internationalen Geschäft gehen.

Wir hatten in dieser Saison bisher das Glück von Langzeitverletzungen verschont geblieben zu sein (Ausnahme Klostermann) und hatten nur ganz wenige Spieler mit Formdellen (Selke, jetzt gerade Bernardo).
Für zukünftige Aufgaben - ich meine damit Überstehen der Gruppenphase in der ChampionsLeague und Festsetzen im oberen Tabellendrittel in den Folgesaisons - gibt es Spieler im jetzigen Kader, bei denen das Potential nicht reichen wird (Kaiser, Schmitz, Khedira, Burke). Man muss sich nicht zwangsläufig von diesen Spielern trennen, aber sie füllen halt "nur" die Kaderpositionen 20-25.

Und wenn man die 15 Spieler von @mikeshinoda als gesetzt betrachtet, rechne ich mit mindestens fünf Neuverpflichtungen, die allesamt in der Lage sein müssen, sofort in der ersten Elf Fuß zu fassen.


25 wird wohl passen. Da ist jede Position doppelt besetzt, plus ein dritter TW, plus z.B. Dominik Franke und ein weiteres Talent. Bei Kaiser und Schmitz bin ich bei dir. Ich denke die Jungs werden die Chance nutzen wollen hier nächstes Jahr CL zu spielen. Dazu dann halt noch 5-6 Neue.

Völlig richtig ist die Anmerkung, dass wir in dieser Saison riesiges Glück beim Thema "Verletzungen und Formdellen" hatten. Bin jetzt schon sehr gespannt auf den neuen Kader. Denn wie du schon sagst, werden die Neuen keine Platzfüller, sondern potentielle Stammkräfte sein. Allerdings habe ich das Gefühl, dass ein Großteil der Jungs keine Zickereien machen wird. Demme, Ilse, Poulsen, Sabitzer und Co würden wohl schlichtweg den Kampf annehmen.

_________________
Trost für Traditionalisten: Das Neue kann der Anfang einer langen Tradition werden.
Walter Ludin


Do 2. Mär 2017, 21:20
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 25. Aug 2009, 15:41
Beiträge: 12799
Beitrag Re: Kaderplanung Saison 2017/2018
mike shinoda hat geschrieben:
Allerdings habe ich das Gefühl, dass ein Großteil der Jungs keine Zickereien machen wird. Demme, Ilse, Poulsen, Sabitzer und Co würden wohl schlichtweg den Kampf annehmen.

Und sich wohl wieder durchsetzen. :)

_________________
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/
RB-Fans.de Google+: https://plus.google.com/115127582430648950066/posts


Do 2. Mär 2017, 23:00
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 422 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 43  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: