Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Alles zum Kader, den Gerüchten und Transfers
Antworten
Truckle
Beiträge: 2417
Registriert: So 4. Mai 2014, 07:00
Wohnort: Leipzig

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von Truckle » Di 20. Mär 2018, 19:33

katmik hat geschrieben:2x Felix Beiersdorf?
war ein Übertragungsfehler weil ich 2 Quellen gesichtet hatte.
Aktuell ist er bei Chemie.

Bullenwesen
Beiträge: 76
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 11:10

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von Bullenwesen » Mi 21. Mär 2018, 18:18

Gute und berechtigte Frage, was ist dann mit Demme und Ilse? Aber sollte man jetzt öfter mit Dreierkette spielen, wird man Ilse als Innenverteidiger brauchen. Da man mit Laimer offenbar auf der rechten Seite plant, hätte man in diesem Fall Defensiv nur Demme, so gesehen macht Samassékou absolut Sinn.

Aber mit dem Abgang von Keïta und Kaiser wird man Offensiv definitiv noch einen holen. Ich denke es könnte Schlager oder Haidara von Salzburg sein.


Ich habe einen wirklich interessanten Spieler letztens gesehen Jordan Lotomba von denn Young Boys. Soll auch Links spielen können und wäre eine typische RBL Verpflichtung. Vor allem wenn man bedenkt das Bernardo nicht wirklich überzeugend ist seit einiger Zeit und Halstenberg verletzt ist.

mike shinoda
Beiträge: 2589
Registriert: So 11. Apr 2010, 10:44

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von mike shinoda » Do 22. Mär 2018, 10:10

Die Transfermarktanalyse fand ich extrem oberflächlich. Defacto schaut es im Moment wie folgt aus.
Keiner der aufgeführten Leihspieler hat eine Zukunft bei RB – natürlich könnte Müller zurückkehren, aber er wäre dann halt wieder die klare Nummer zwei bis drei.
In der Auflistung fehlt noch Agyemang Diawusie, der bei Wehen Wiesbaden in der 3. Liga in seiner ersten Profisaison eine sehr gute Figur abgibt. Hier gibt es die Klausel, dass er, falls Wehen aufsteigt, dort bleibt. Wenn nicht geht es für ihn auch erstmal zurück zu RB, allerdings wird er dann sicher wieder direkt weiterverliehen.

Fixe Abgänge aus dem aktuellen Kader: Kaiser, Schmitz, Lookman und Keita.
Neuzugänge aus dem eigenen Nachwuchs: Keine
Ausleihkandidaten sind alle Torhüter bis auf Gulacsi.

Daher ergibt sich folgender Kader

TW
Gulacsi
Mvogo (?)
Kühn (?)
Müller (?)

RV
Laimer
Klostermann

LV
Halstenberg
Bernardo

IV
Upamecano
Konate
Orban
?

DM/ZM
Kampl
Demme
Ilse
?

OM
Sabitzer
Forsberg
Bruma
?

ST
Werner
Augustin
Poulsen
?

Also vier neue Spieler braucht man bei Doppelbelastung definitiv. Für die IV, für das Zentrum, für die 8/10 und für den Sturm. Ich bin mir auch fast sicher, dass man auch einen weiteren Außenverteidiger verpflichten wird.
Da wäre dann die Frage, wie man mit Laimer plant. Im Moment macht er ein starkes Spiel nach dem anderen, weshalb er fast aus dem nichts heraus eine sehr starke Option geworden ist. Daher wiederum könnte es auf den Außenverteidigerpositionen eng werden und eventuell doch noch einen vielleicht auch überraschenden Abgang geben. Z.B. Klostermann oder eben doch Bernardo.

Bei Forsberg kann ich mir fast nicht vorstellen, dass er bleibt, weshalb im OM wohl auch noch eine zusätzliche freie Stelle entstehen könnte, die man dann z.B. mit Emaro Embalo besetzt könnte.

Beim Keita-Ersatz läuft es ja scheinbar auf Samassekou hinaus, was sicher gut wäre.

Im Sturm braucht man einfach noch einen weiteren Top-Mann, da ich weiterhin der Meinung bin, dass Poulsen immer mehr an Grenzen stößt.
Trost für Traditionalisten: Das Neue kann der Anfang einer langen Tradition werden.
Walter Ludin

Benutzeravatar
east-west
Beiträge: 384
Registriert: Di 7. Sep 2010, 13:25
Wohnort: Leipzig - Gohlis

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von east-west » Do 22. Mär 2018, 14:26

Zu mikes Aufstellung ein paar Anmerkungen: Bernardo würde ich als Backup in die IV ziehen da er defensiv alles mitbringt. Nach vorne hat er seine Probleme daher ist die AV-Position für ihn ungeeignet. Damit hätte man dann ausreichend Personal in der IV (Upa, Willi, Ibu, Bernardo und als Notlösungen Ilse und Lukas). Damit benötigen wir m.M.n. zwingend auf den Außen eine besser zwei Verstärkungen (insbesondere mit Offensivqualität) die uns sofort weiterhelfen.

Noch ein Satz zu Samassékou da ich befürchte, dass hier wieder solche Erwartungen wie bei Konny letztes Jahr aufkommen der ja fälschlicherweise bei vielen auch als Keita-Ersatz angesehen wurde und diese Fehlinterpretation lange nicht totzukriegen war. Sama ist ein gutklassiger 6er der am ehesten mit Demme vergleichbar ist - ein Balljäger und ausgezeichneter Pressingspieler, der auch hin und wieder mal einen guten Pass spielen kann allerdings mit Sicherheit kein Spieler vom Format Nabys ist, da unterscheiden sich beide einfach zu stark in ihren Anlagen.

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 6880
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von elbosan » Do 22. Mär 2018, 14:38

Sama dann unser neuer Linksverteidiger?

Benutzeravatar
east-west
Beiträge: 384
Registriert: Di 7. Sep 2010, 13:25
Wohnort: Leipzig - Gohlis

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von east-west » Do 22. Mär 2018, 14:51

elbosan hat geschrieben:Sama dann unser neuer Linksverteidiger? Bild
:lol:
Ein interessanter und fast schon logischer Gedankengang (man könnte es auch als "laimersche Kausalitätskette" bezeichnen)! :thumb:

Zurück zum Ernst und zum Thema Keita-Ersatz - ich hoffe hier auf eine externe (also nicht aus dem Salzburgumfeld kommende) Lösung um den Verlust von Naby einigermaßen aufzufangen. Eine Lösung mit der Kombi Haidara/Samassékou fände ich arg uninspiriert zumahl insbesondere Haidara noch nicht so weit ist.

Benutzeravatar
TRAFFIX
Beiträge: 1541
Registriert: Di 26. Jul 2011, 13:31
Mein Fanclub: Tradition 2.0

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von TRAFFIX » Do 22. Mär 2018, 15:23

Na vielleicht steigen wir ja auch noch in die Hector Wechselspekulationen mit ein :mrgreen:

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 14056
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von Jupp » Do 22. Mär 2018, 15:44

Gute Zusammenstellung mike und schöne Übersicht. Letztlich ist der wichstigste Punkt, dass uns neben Naby kein Topspieler verlässt. Wir haben das jüngste Team der Bundesliga und damit auch noch Entwicklungspotenzial sowohl bei den Spielern selbst, als auch beim Zusammenspiel. Ich erinnere an Napoli, die bis auf Higuain quasi drei Jahre mit dem gleichen Team gespielt haben. Bei Forsberg bin ich optimistisch, dass er bleibt, da seine Leistungen diese Saison deutlich schwächer waren und er Vater wird.

Spannend wird sein, in welcher Rolle man mit Laimer plant. In den Spielen ist das immer noch zwischen richtig stark und Kreisklasse auf der Rechtsverteidigerposition. Letztlich logisch, da er die Position früher nicht gespielt hat. Für einen richtig starken Außenverteidiger fehlt mir da jedenfalls noch einiges, insbesondere ein abgeklärter Spielaufbau, was für das Ballbesitzspiel aber ganz wichtig ist. Links sind wir mit Halstenberg/Klostermann/Bernardo ordentlich besetzt, auf der Rechtsverteidigerposition würde ich mir einen Topmann für die Startelf wünschen. Die präferierte Position von Laimer ist ja eh das defensive Mittelfeld.

Ob man einen Innenverteidiger benötigt, weiß ich gar nicht, da Konaté immer stärker wird und Orban und Upamecano bisher auch nicht durch längere Verletzungen aufgefallen sind. Grundsätzlich wird da ja eh weniger rotiert. Mit Ilsanker, Bernardo und Klostermann haben wir zudem weitere Alternativen.

Wenn man Ilse für die Innenverteidigung einplant, wäre für mich auch ein starker defensiver Mittelfeldspieler mit mehr Körpergröße interessant. Ohne Poulsen haben wir davor keinen großen Spieler, so dass wir bei Kopfbällen nach Abschlägen keine Option haben bzw. diese eben Poulsen lautet. Unser Problem bei Standards könnte damit auch reduziert werden.

Natürlich benötigen wir einen Ersatz zu Naby. 1:1 werden wir den nicht finden, aber der Abgang muss ähnlich zu Kimmich damals mit Verstärkungen auf anderen Positionen aufgefangen werden.

Im offensiven Mittelfeld wäre auch eine Verstärkung schön, wenn Lookman geht. Ansonsten wären wir mit nur drei Spielern sehr dünn aufgestellt. Diese drei sind mit Sabitzer, Forsberg und einem immer stärkeren Bruma aber alle sehr stark, weshalb auch ein Mann mit Perspektive kommen könnte. Vielleicht ja auch Lookman selbst oder Embalo?

Im Sturm bin ich mir gar nicht sicher, ob jemand kommen muss. Augustin wird sich denke ich nochmal richtig entwickeln, dazu haben wir mit Poulsen und Werner zwei weitere starke Spieler. Sabitzer hat zudem in dieser Saison mehrfach bewiesen, dass er als hängende Spitze sehr gute Leistungen zeigen kann.

Ich fasse mal zusammen als Neuzugänge:
- ein richtig starker Rechtsverteidiger für die Startelf
- ein großer Sechser mit mehr Fähigkeiten im Spiel mit dem Ball als Ilsanker für die Startelf
- ein Ersatz für Keita für die Startelf
- ein neuer offensiver Mittelfeldspieler mit Perspektive
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/
RB-Fans.de Google+: https://plus.google.com/115127582430648950066/posts

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 8839
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von EisenerBulle » Do 22. Mär 2018, 15:45

TRAFFIX hat geschrieben:Na vielleicht steigen wir ja auch noch in die Hector Wechselspekulationen mit ein :mrgreen:
Hatte ich heute auch so gedacht, als ich einen Beitrag zu seiner Person gelesen habe. Aber er ist ja schon 27...
Und für Keïta gibt es keinen Ersatz. Das ist ein Ausnahmespieler den man nicht hinter jeder Straßenecke findet. Auch ein RR kann nicht Zaubern. Ich persönlich mach mir da jedenfalls nichts vor. Geht trotzdem weiter :rock:
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 1705
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von The-Last-ReBeL » Do 22. Mär 2018, 15:57

als Keita Ersatz ( ich bin kein Freund von Rückholaktionen) wäre Kimmich die ideale Besetzung. Bleibt Utopie, hat auch gerade verlängert, verdient auch mehr..

Aber mir blutet immer wieder das Herz wenn ich sehe wie der Junge auf der RV Position einfach verschenkt ist. Der gehört ins defensive Mittelfeld. Aber das ist in München voll.

Zur Zeit auch nicht in besonderer Form siehe das Spiel gegen uns.
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Antworten