Aktuelle Zeit: Mi 23. Mai 2018, 17:06
       
  FOREN ÜBERSICHT   NEUE BEITRÄGE   AKTIVE THEMEN   COMMUNITY FANCHAT  



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 430 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 43  Nächste
 The Song of Ice and Fire - Game of Thrones (Spoiler) 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Sa 10. Dez 2011, 22:27
Beiträge: 4547
Wohnort: Leipzig
Warum möchtest du dich anmelden?: ..., weil ichs kann!
Mein Fanclub: SFL
Beitrag The Song of Ice and Fire - Game of Thrones (Spoiler)
So um nicht den Buchtippthread zuzumüllen:

@Wuppi Vor solchen Infos mach am besten ein fettes SPOILER davor ;)
2. Staffel startet entweder am 1.4. oder am 15.4. (zwei verschiedene Quellen sagen diese beiden Daten)

Die Stimme aus dem Off ist in der Tat Stannis. Er liest einen Brief der im Buch an alle großen Häuser geschickt wird. Die Story nimmt im Band 2 so richtig an Fahrt auf :)

Übrigens hat Peter Dinklage letzte Nacht den Golden Globe für seine Rolle bekommen! Glückwunsch!




SPOILER:
.
.
.
.
.
Renly wird sterben

_________________
JackdR hat geschrieben:
Wie Jayne einfach immer recht hat... Scheiß weibliche Intuition...
Lindenauer hat geschrieben:
Da hast du auch wieder recht...;)
ELMax hat geschrieben:
Das du immer Recht haben musst Jayne :roll: :oops:


Mo 16. Jan 2012, 22:59
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Apr 2011, 11:54
Beiträge: 4194
Warum möchtest du dich anmelden?: ..um meinen Twitter-Account zu pushen.
Mein Fanclub: BULLS CLUB
RBL-Wiki
Beitrag Re: The Song of Ice and Fire - Game of Thrones
JayneSabbath hat geschrieben:


SPOILER:
.
.
.
.
.
Renly wird sterben


Bild

Siehe auch hier: Meine Empfehlung von GoT

Wir brauchen ja nicht immer gleich ein neues Thema.


EDIT.: Spoiler mit läppischen 4 Punkten anzukündigen, wo man schon im Augenwinkel den folgenden Spoiler praktisch mitliest, ist schon etwas mies....... naja, XXXXX. schon wars mit dir. (Du spoilerst aber auch gern)

EDIT.: Spoiler nachträglich entfernt.

_________________
Bild


Mo 16. Jan 2012, 23:30
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 10. Dez 2011, 22:27
Beiträge: 4547
Wohnort: Leipzig
Warum möchtest du dich anmelden?: ..., weil ichs kann!
Mein Fanclub: SFL
Beitrag Re: The Song of Ice and Fire - Game of Thrones
Ein neues Thema ist aber dann von Nöten, wenn man andere Themen damit zumüllt *g*

Und ich hab extra Spoiler geschrieben! :-P

Das sind auch nicht die einzigen die sterben. Da kratzen noch mehr ab. Genau deswegen gibt es doch dieses Trollface:
Bild

Ich bin ja gespannt, ob GRRM es noch irgendwann schafft die Stränge zusammenzuführen und die Geschichte zu beenden. (Und wer am Ende noch davon lebt)


Ich sehe grade in deinem TV Tipp Post, dass du es mit HDR vergleichst. Die herangehensweise an Story, Charaktere etc ist aber eine vollkommen andere. Tolkien und Martin kann man einfach nicht vergleichen. Bei Tolkien geht es um die Welt, die Mythologie. Alles bindet sich in eine große, Zeitalterumfassende Story. Da ist jedes kleinste Detail ausgearbeitet. Martin legt vor allem Wert auf Charaktere und deren Entwicklung.
Das einzige was beide verbindet ist, dass es Werke von epischem Ausmaß sind. Achja und Sean Bean. xD



EDIT:
Ach komm dass Renly abkratzt ist ein kleinerer Spoiler als der von Wuppi. Weil seine sind echt mies.

_________________
JackdR hat geschrieben:
Wie Jayne einfach immer recht hat... Scheiß weibliche Intuition...
Lindenauer hat geschrieben:
Da hast du auch wieder recht...;)
ELMax hat geschrieben:
Das du immer Recht haben musst Jayne :roll: :oops:


Mo 16. Jan 2012, 23:39
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Apr 2011, 11:54
Beiträge: 4194
Warum möchtest du dich anmelden?: ..um meinen Twitter-Account zu pushen.
Mein Fanclub: BULLS CLUB
RBL-Wiki
Beitrag Re: The Song of Ice and Fire - Game of Thrones
JayneSabbath hat geschrieben:
Ein neues Thema ist aber dann von Nöten, wenn man andere Themen damit zumüllt *g*

Und ich hab extra Spoiler geschrieben! :-P

Das sind auch nicht die einzigen die sterben. Da kratzen noch mehr ab. Genau deswegen gibt es doch dieses Trollface:
Bild

Ich bin ja gespannt, ob GRRM es noch irgendwann schafft die Stränge zusammenzuführen und die Geschichte zu beenden. (Und wer am Ende noch davon lebt)


EDIT:
Ach komm dass Renly abkratzt ist ein kleinerer Spoiler als der von Wuppi. Weil seine sind echt mies.



Njap, Wuppi ist auch ein Arsch, dass er ungefragt spoilert.

Das ist wie wenn ich schreibe:

Spoiler
.... du stirbst morgen.

Willst du mir jetzt sagen,dass du nach "Spoiler" den Rest nicht gelesen hast? Mittlerweile kenn' ich den Trollface schon. Ich find' die Entscheidung sicher ganz gut von ihm, dass er auch mal unkonventionell Helden sterben lässt. sobald ich aber merke, dass es aufgesetzt wird, dann würd' ich das verurteilen. Helden sterben lassen um des sterbens willens ist doch doof.


Zitat:
Ich sehe grade in deinem TV Tipp Post, dass du es mit HDR vergleichst. Die herangehensweise an Story, Charaktere etc ist aber eine vollkommen andere. Tolkien und Martin kann man einfach nicht vergleichen. Bei Tolkien geht es um die Welt, die Mythologie. Alles bindet sich in eine große, Zeitalterumfassende Story. Da ist jedes kleinste Detail ausgearbeitet. Martin legt vor allem Wert auf Charaktere und deren Entwicklung.
Das einzige was beide verbindet ist, dass es Werke von epischem Ausmaß sind. Achja und Sean Bean. xD


Ich wusste, dass jemand wie du genau darauf rumhacken wird. Du missverstehst wieder vollkommen meine Intension. Ich wollte keine detailgreifenden Vergleich - erst Recht nicht in Essay-Umfang - erstellen, wo zwei Fantasiefilme /-serien verglichen werden.
1. So kritisch, wie du dabei die Filme trennst, (Zitat: vollkommen anders) kann man partout keinen Film vergleichen. Dass Vergleiche aber nun mal zu einem gewissen Grad oberflächlich und verallgemeinernd sind, ergibt sich aus der Natur der Sache.

2. Wie bereits gesagt, war meine Intension anders: Ich hab überlegt, welchen bekannten Film ich anbringen kann, der dem Leser eine wage Vorstellung davon vermittelt, in welche Richtung die Serie geht. Als ich dann meinte, dass es praktisch die Rosenkriege, sowie Tudors im Herr der ringe Format wiederspiegelt, hab ich m.E. einen Vergleich getroffen mit dem a) fast jeder was anfangen kann und b) der dem auch gerecht wird. Dass LotR im Detail schon anders funktioniert, ist doch hier gar nicht die Frage? Aber als Schreiber muss ich doch annehmen ,dass der durchschnittliche Leser ein Filmspektrum hat, was im ungefähren so aussieht:
1) Transporter 1-3
2) Transformers
3) Harry Potter
4) Der Herr der ringe
5) Avatarer
a.s.o......

Welcher vergleich wäre dir genehmer gewesen, um das Genre einzugrenzen?

EDIT.: Allein zu wissen, dass einige Charaktere noch sterben werden, macht das eigentlich schon zu einem Gewissen grad kaputt, da man nun viel zu kritisch alles liest und damit rechnet.

_________________
Bild


Mo 16. Jan 2012, 23:51
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 10. Dez 2011, 22:27
Beiträge: 4547
Wohnort: Leipzig
Warum möchtest du dich anmelden?: ..., weil ichs kann!
Mein Fanclub: SFL
Beitrag Re: The Song of Ice and Fire - Game of Thrones
Dann müsstest du sagen, dass die Inszenierung, also die Szenenbild, die Liebe zum Detail, etc ähnlich ist. ;)

Und Martins Helden sterben nicht um des Sterbens Willen. Das sind Intrigen Ned, Krankheiten/Verletzungen Drogo, Schlachten, etc. Bisher hat alles erzähltechnisch sehr gut gepasst.

Nochmal zum HDR Vergleich:
Wenn man etwas mit HDR vergleicht erwartet man Orks, Goblins, Elben/Elfen, Fabelwesen.
Sowas hat man in Song of Ice and Fire nicht. Man hat die White Walkers. Und gut. Und noch diese spezielle Beziehung der Starkkinder zu ihren Direwolfs. (Ja gut und die Drachen. Wobei die anfangs als ausgestorben gelten).

_________________
JackdR hat geschrieben:
Wie Jayne einfach immer recht hat... Scheiß weibliche Intuition...
Lindenauer hat geschrieben:
Da hast du auch wieder recht...;)
ELMax hat geschrieben:
Das du immer Recht haben musst Jayne :roll: :oops:


Di 17. Jan 2012, 00:02
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Apr 2011, 11:54
Beiträge: 4194
Warum möchtest du dich anmelden?: ..um meinen Twitter-Account zu pushen.
Mein Fanclub: BULLS CLUB
RBL-Wiki
Beitrag Re: The Song of Ice and Fire - Game of Thrones
JayneSabbath hat geschrieben:
Dann müsstest du sagen, dass die Inszenierung, also die Szenenbild, die Liebe zum Detail, etc ähnlich ist. ;)


Hab ich bereits gesagt und dabei aber auf LOST verwiesen. d.h. ich habe gesagt, dass für eine Serie die Aufmachung sehr aufwendig ist. Mittlerweile würde mir auch der Vergleich "Band of Brothers" einfallen. Und dass diese Serie im 2. Weltkrieg-Szenario spielt, ist egal, da das Vergleichskriterium "Bildmonumentalität" und "-Qualität" losgelöst vom Plot ist, m.E.



Zitat:
Gespoilere


Du spoilerst weiterhin. Mittlerweile weiß jeder, der die Serie noch nicht gesehen hat oder den 1. Band (im Deutschen die 1. zwei Bände) gelesen hat, bereits viel zu viel.

Ich habe bei meiner Aussagung auch nur Vermutungen angestellt. Bisher hab ich gerade mal die Hälfte des 2. dt. Buches gelesen, was im Grunde die 8.-9. Folge der 1. Serie darstellt. Ob Martin seine Helden willentlich sterben lässt, um der Story künstlichen Kick zu geben, bewerte ich erst nach Abschluss der Serie oder nach einem entsprechenden Moment.

Zitat:
Nochmal zum HDR Vergleich:
Wenn man etwas mit HDR vergleicht erwartet man Orks, Goblins, Elben/Elfen, Fabelwesen.
Sowas hat man in Song of Ice and Fire nicht. Man hat die White Walkers. Und gut. Und noch diese spezielle Beziehung der Starkkinder zu ihren Direwolfs. (Ja gut und die Drachen. Wobei die anfangs als ausgestorben gelten).

Du hast die Drachen, die White Walkers und Dirwölfe schon selbst erwähnt. Hinzu kommen, dass in Nebensätze nur noch u.a. Riesen erwähnt werden, die es in den nördlichen Landen gegeben haben soll. Das Vorkommen von 3-4 Fabelwesen macht es für mich schon phantastisch, wenn auch nicht in dem Maß, wie es Tolkien macht. (Wäre mittlerweile auch kein tragendes Konzept mehr für ein Fantasyepos, da vollkommen verbraucht - siehe Uwe Boll Film)

Dann drehen wir es um und ich frage dich: Welche Serie oder welchen Film hättest du herangezogen, um den geneigten Leser einen Einruck zu vermitteln, wie GoT (Serie!) sich gestaltet? Nach dem Motto: "Wenn ihr ...... mochtet, so werdet ihr Game of Thrones lieben".

_________________
Bild


Di 17. Jan 2012, 00:13
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Sep 2009, 00:02
Beiträge: 2305
Wohnort: Leipzig
Beitrag Re: The Song of Ice and Fire - Game of Thrones
Ich persönlich tue mich ja immer ein wenig schwer, aus klassischen Fantasy-Strukturen auszubrechen, habe aber gleichzeitig das Bedürfnis danach. Daher verfolge ich nun angeregt diesen Thread, weil ich auch bereits ein Auge auf eben diese Serie geworfen habe, ebenso auf die TV-Serie. Das Fehlen der Masse an "Fabelwesen" und die Konzentration auf Politik und Intrigen finde ich sehr erfrischend. Das Problem, dass ich bei mir sehe: Wenn ich in ein solches Universum einsteige, möchte ich schon alles verschlingen, aber das kostet Zeit. :?

Könnt ihr mich noch mehr von einem Einstieg überzeugen? Lohnt es sich tatsächlich? :mrgreen:

Ich muss sagen, dass ich auch gern Fantasy-Trash lese, im Wesentlichen zum Abschalten. Keine Ahnung, ob jemand von euch die Gotrek-und-Felix-Reihe kennt. ;) Aber in die Richtung scheint es wohl nicht zu gehen.


Di 17. Jan 2012, 00:20
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 10. Dez 2011, 22:27
Beiträge: 4547
Wohnort: Leipzig
Warum möchtest du dich anmelden?: ..., weil ichs kann!
Mein Fanclub: SFL
Beitrag Re: The Song of Ice and Fire - Game of Thrones
Storybeschriebung: Hätte ich gar nichts dazu geschrieben. Das ist zu verworren um es auf eine kurze Erklärung herunterbrechen zu wollen. Da kann man höchstens die Ausgangslage erklären.
Setting und Aufmachung hätte ich HDR genommen. Stimmt schon. Aber eben mit der Einschränkung auf das visuelle.
Es geht mir einfach darum, dass viele sagen "HDR in neuzeitlicher Sprache" Und das ist schlichtweg falsch.

So die Spoiler hab ich jetzt alle als sehr klein verpackt.


Übrigens hat HBO gesagt, dass sie so lange diese Serie drehen, wie GRRM schreibt.
Ein Ende ist uns also sicher ;)


@cicerico
Song of Ice and Fire ist definitiv anders.
Die Fabelwesen kommen auch kaum vor. Es lohnt sich auch das zu lesen, bzw zu schauen. Auch wenn einige Handlungsbögen schon leicht verstörend sind.
Spoiler Die Intrige am Ende von Buch 1. Mit Neds Tod
Auf jeden Fall ist es einfach nur genial gemacht. Das Buch ist sehr gut und vertsändlich geschrieben. Die Charaktere rocken sowieso. Und die Serie hat wirklich richtig gute Schauspieler. (Auch wenn ich bei Ned immer abwechselnd an Boromir und James Bond Goldeneye denken muss..woher kommt das nur..)
Ich hab die Serie auf Arbeit (naja Praktikum) gezeigt. Und die die es gesehen haben nerven mich schon die ganze Zeit wann endlich neue Folgen kommen. (OT: Wenn ich wieder bei denen bin, für das nächste Praktikum *mua*)

_________________
JackdR hat geschrieben:
Wie Jayne einfach immer recht hat... Scheiß weibliche Intuition...
Lindenauer hat geschrieben:
Da hast du auch wieder recht...;)
ELMax hat geschrieben:
Das du immer Recht haben musst Jayne :roll: :oops:


Di 17. Jan 2012, 00:28
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Apr 2011, 11:54
Beiträge: 4194
Warum möchtest du dich anmelden?: ..um meinen Twitter-Account zu pushen.
Mein Fanclub: BULLS CLUB
RBL-Wiki
Beitrag Re: The Song of Ice and Fire - Game of Thrones
Cicerico hat geschrieben:

Ich muss sagen, dass ich auch gern Fantasy-Trash lese, im Wesentlichen zum Abschalten. Keine Ahnung, ob jemand von euch die Gotrek-und-Felix-Reihe kennt. ;) Aber in die Richtung scheint es wohl nicht zu gehen.


Und wie ich die kenne. Nein, das Warhammer-Universum ist dagegen wirklich eher was komplett anderers! Obwohl Gotrek und Felix mit den Bänden extrem an Dynamik verloren haben (läuft ja nun doch auf hauen und stechen hinaus), sind sie von der Thematik her etwas anders. Was aber ähnlich zu vergleichen ist, ist die Erzählstruktur bzw. die eingängiger Wortwahl. (heißt moderner und Bildhafter als Tolkien) Lediglich die Kämpfe werden (bisher) nicht so aufwendig beschrieben, wie bei den regelmäsigen Massakern um Gotrek.

Ich empfehle dir trotzdem GoT. Magst du weibliche Körper und die Entblösung deren sekundärer Geschlechtsmerkmale? Wenn ja, dann schau dir die Serie an. der "Titten-Faktor" ist HBO-typisch hoch!


PS.: finds aber schön, dass ich nun noch jemanden kenne, der Gotrek & Felix liest.


JayneSabbath hat geschrieben:
Übrigens hat HBO gesagt, dass sie so lange diese Serie drehen, wie GRRM schreibt.
Ein Ende ist uns also sicher ;)

Wer HBO kennt, weiß, dass es dabei eigentlich nur hohle Worte sind. Soll heißen: Wir senden solang die Quoten stimmen. Da aber im Moment der Hype um geht (Ich seh schon die Bücher in den Toplisten in Deutschland...also nicht mal mehr ein Geheimtipp?!), wird nat. auch die Quote immer stimmen und somit wird HBO auch ohne großes Mundwerk diesmal das zu Ende bringen können.
So ein paar Grammys sind nat. auch ganz nett als Werbung.


JayneSabbath hat geschrieben:
Und die Serie hat wirklich richtig gute Schauspieler.


Ich möchte echt nicht überkritisch sein aber: Für eine Serie, hat die Serie echt gute Schauspieler. Hätte es ernsthaft den Ansporn eine waschechte Filmserie zu sein (z.B. Herr der ringe...tut mir Leid ;) ), hät' ich vernichtend geurteilt: Zu oft stirbt ein Charakter nicht durch das Schwert von Jaime L. oder die Feder von Martin, sondern fast am Overacting! (Bisschen drastisch ausgedrückt)

Da aber Serien und filme für mich zwei verschiedene Maßstäbe sind, bin ich da nicht so kritisch.

_________________
Bild


Di 17. Jan 2012, 00:33
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 10. Dez 2011, 22:27
Beiträge: 4547
Wohnort: Leipzig
Warum möchtest du dich anmelden?: ..., weil ichs kann!
Mein Fanclub: SFL
Beitrag Re: The Song of Ice and Fire - Game of Thrones
Thixo hat geschrieben:
Ich empfehle dir trotzdem GoT. Magst du weibliche Körper und die Entblösung deren sekundärer Geschlechtsmerkmale? Wenn ja, dann schau dir die Serie an. der "Titten-Faktor" ist HBO-typisch hoch!


Zumindest werden auch ab und zu Kerle mit nacktem Oberkörper gezeigt *hrhr*
(Ich hab letztens Bilder der Schauspieler aus dem RL gesehen und hatte das Bedürfnis denen Woll-und Fellmäntel überzuwerfen und denen Bärte anzukleben xD )

Grammys hat GoT aber nur einen gewonnen. Eben jenen vom Stud of the year ;)

BTW was verstehst du unter "bildhafter als bei Tolkien"?
Grade das bildhafte hatte der doch drauf. Immerhin wurde uns jedes Grashalm des Auenlandes beschrieben :ugly:



Welche Schauspieler findest du denn so schlecht? o_O

_________________
JackdR hat geschrieben:
Wie Jayne einfach immer recht hat... Scheiß weibliche Intuition...
Lindenauer hat geschrieben:
Da hast du auch wieder recht...;)
ELMax hat geschrieben:
Das du immer Recht haben musst Jayne :roll: :oops:


Di 17. Jan 2012, 00:39
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 430 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 43  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: