Aktuelle Zeit: Mi 15. Aug 2018, 14:26
       
  FOREN ÜBERSICHT   NEUE BEITRÄGE   AKTIVE THEMEN   COMMUNITY FANCHAT  



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2780 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 273, 274, 275, 276, 277, 278  Nächste
 Politik-Stammtisch 

Politik im Fußballforum - Soll der Thread bis auf weiteres geschlossen werden?
Umfrage endete am Sa 26. Nov 2016, 10:18
Nein - alles so lassen 43%  43%  [ 19 ]
Mir egal - ich schaue hier eh selten rein 20%  20%  [ 9 ]
Ja - Politik und Fußball vertragen sich nicht 36%  36%  [ 16 ]
Abstimmungen insgesamt : 44

 Politik-Stammtisch 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Jul 2012, 11:27
Beiträge: 5154
Warum möchtest du dich anmelden?: Eventfan
Beitrag Re: Politik-Stammtisch
Wuppertaler hat geschrieben:
Jetzt muss du dich entscheiden. Einige deiner Gegenargumente machen nur Sinn, wenn sich Elektromobilität eben doch durchsetzt: nur dann ist für die Nichtumsteiger mehr Erdöl vorhanden (das ja nicht nur für Benzin und Diesel benötigt wird, sondern auch in der chemischen Industrie und Kunststoffherstellung) und Benzin wird billiger. Andersrum ist eben der Betrieb eines Elektroautos bei den aktuellen Strompreisen billiger als ein Verbrenner. Im Vortrag wird das ja überschlagsmäßig kurz dargestellt. Und der Staat wird eben die ersten 3-5 Jahre (oder Zulassungszahlen) eben dir eher noch Geld mitgeben/Anreize für den Kauf setzen, damit sich Elektromobilität stärker durchsetzt. Aber grundsätzlich wird zunächst andere Bereiche elektrifiziert: städtischer Transport (siehe Post), Taxis, Busse des ÖPNV. Die fahren ehe nur Kurzstrecken und können regelmäßig geladen werden (entweder abends auf dem Betriebshof oder bei Taxen an Sammelpunkten wie Flughäfen oder Bahnhöfen. Das macht schon mal nen Menge aus.


Es macht nicht Sinn wenn es sich durchsetzt, sondern wird mit jeder Erhöhung stärker.

Öffentliche Verkehrsmittel ist wieder ein anderes Thema. Da sind auch die Anforderungen ganz andere. Natürlich sind Busse denkbar. Selbst der Tesla Semi Truck bei dem ja die Lieferdienste große Mengen bestellt vorbestellt haben ist denkbar. Die haben feste Zeiten im Liefernetz, da plant man halt die Ladezeit standardmäßig mit ein, oder wenn die Strecke kurz genug ist, lädt er halt in der Zentrale nachts, das ist durchaus vorstellbar. (Wobei ich das bei normalen "Trucks" eher schwierig sehe, da bei denen ja Zeit > alles ist. Man könnte natürlich in D sagen, in den Pausen die ein LKW Fahrer eh machen muss, lädt der LKW, dafür bräuchte es aber ein extremes Netz)

Ändert aber nichts an der Tatsache das es für den "Endverbraucher" kaum praktikabel ist. Am ehesten vielleicht noch für Eigenheimbesitzer, die keine/kaum großen Strecken fahren. (Wobei wir da dann wohl wieder beim Preis wären)

RotorBrowser hat geschrieben:
Und ich denke, wenn z.B. VW mit all seinen Tochterunternehmen und Autohäusern solche Wechselstationen aufbaut, müssten Andere nachziehen. Das bedeutet auch ein Akku-System mit verschiedenen Kapazitätsgrößen.

Stell ich mir so vor: Ranfahren-Akku raus- aufgeladener Akku rein- Von unten oder so in Schwellerhöhe reinschieben. Fertig!

Wird aber wohl wieder so wie beim Ladestecker fürs Handy----100 Varianten von 100 Herstellern und unkompatibel.


Nun ja. Gab gerade so ein Bericht das der chinesische Tesla "Konkurrent" darauf setzt. Wie gesagt, stellt sich aber die Frage wie praktikabel das ist. In dem Fall wäre die Batterie nur geleast, und man bezahlt quasi die "leere" Kapazität. Man vergesse aber nicht das so ein Netz extrem teuer wäre, mal ganz abgesehen von anderen Fragen. Was macht man z.b mit den Batterien. Wo will man die Massen auffüllen? Und wer prüft ob die überhaupt noch gehen? Gehen die dann eher ins recycling, weil niemand garantieren kann das das nächste Auto damit nicht hochgeht? Alles nicht so einfach wie es klingt. Ich bin mir auch unschlüssig ob so ein Tausch nicht sogar sehr gefährlich ist.

Zitat:
(Energiepolitik gescheitert
Euro Rettung gescheitert.
Flüchtlingspolitik gescheitert.)


Teilweise würde ich das ehrlich gesagt auch so sehen. Wobei Euro Rettung nicht ganz richtig ist. Euro Währungspolitik schon eher. Könnte man aber auch noch ein paar mehr Themen hinzufügen ;)


Fr 12. Jan 2018, 08:24
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Feb 2015, 18:08
Beiträge: 8384
Wohnort: Leipzig
Warum möchtest du dich anmelden?: Die Sache mit RB ist ein echtes Glück für die Region!
Beitrag Re: Politik-Stammtisch
The-Last-ReBeL hat geschrieben:
Adamson hat geschrieben:
The-Last-ReBeL hat geschrieben:
Energiepolitik gescheitert
Euro Rettung gescheitert.
Flüchtlingspolitik gescheitert.

Trotzdem würde mich mal eine Begründung zur These: "Eurorettung gescheitert" interessieren.

Die Eurorettung ist noch nicht gescheitert, da gebe ich dir Recht.
Sie wird faktisch mit der langsamen und kalten Enteignung der Kleinsparer und älteren Leute weiterhin versucht.
Sagen wir so der Versuch der Rettung geht zu Lasten dieser Leute. Nullzinspoltik, faktische Negativrenditen bei kapitalbildenden Lebensversicherungen, für die Leute die sich das für ihr Pension abgespart haben, Geldflutung.
Das ist meine Kritik. Für mich ist das Scheitern. Im großen geshen natürlich nicht, so lange ich weiter mit dem Euro einkaufen kann also er noch existend ist.

Noch etwas, wegen mir kann man Quatschkopf zu mir sagen oder sonst etwas. Ich bin der Meinung, wer austeilt muss auch mal einstecken können. Und so persönlich nehme ich das Ganze nun auch nicht.

Also dass mit den KLV betrifft aber nur die Abschlüsse der letzten Jahre mit fast jährlich sinkenden Garantiezinsen - sprich Neukunden. Alte Verträge haben Bestandsschutz. Aber ja, diese aktuell faktische Negativrendite (je nach Tarif) ist schon ein Ergebnis der Zinspolitik und schadet dem "einfachen Mann“ und dem Vertrauen in die Versicherungswirtschaft die in Deutschland eine große Rolle spielt.

_________________
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.


Fr 12. Jan 2018, 08:31
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Beiträge: 21775
Wohnort: Leipzig
Beitrag Re: Re:
EisenerBulle hat geschrieben:
Wuppertaler hat geschrieben:
EisenerBulle hat geschrieben:
Edit sagt dass es eigentlich schon ein "Running Gag" ist. 8-)

Das stimmt: inhaltlich hier nichts beizusteuern, sich aber irgendwelchen Blödsiinn aus den Fingern zu saugen und mir in den Mund zu legen, in der Hoffnung mir ans Bein pinkeln zu können und sich seine 5 likes abzuholen. Das hat bei dir Tradition und man kann darauf warten!
Sei dir versichert, dass "auch" bezog sich auf niemand speziellen, sondern auf die gesammelte Welt der Quatschköppe. Und selbst wenn wäre "Quatschkopf" vermutlich nun kein Begriff bei dem die Mods hier die Verwarnungen rausholen müssten, so wie du dass ja immer gerne andeutest.

Och wat, bei TM habe ich wegen dem Wort "Kinderstube“ eine Ermahnung bekommen. Den Zusammenhang kannst Du Dir selbst ausmalen. Hier ging es "ausnahmsweise“ mal nicht um Dich. Du warst nur Mittel zum Zweck. Nützlich quasi. Nimm’s nicht persönlich.
Edit: Du zählst unsere Likes mit? Interessant was Du als Forscher hier so alles aufsaugst. :? Und sonst so...


Forum ist eben nicht gleich Forum. Zumal wir das hier im Politikthread zuletzt auch sehr locker haben angehen lassen, gerade weil es in der Natur der Sache liegt, dass es da heißer her gehen kann. Ein Grund warum gerade politische Themenbei tm.de meist untersagt sind.

Der Unterschied ist eben. Bei tm.de gibt es einen Oliver Mintzlaff Thread in dem alle User Posten dürfen ohn' Ansehn des Wappens, in Kraft allein des Userberechtigung. Und so lange es da in der Kritik über der Gürtellinie bleibt, geht es eben nicht, ihnen dieses Recht abzusprechen. Schon gar nicht, wenn man sie aufgrund der Tatsache ddas sie etwas kritisches gesagt haben als Elefant im Porzellanladen bezeichnet und ihnen eine mangelnde (sic.) Kinderstube vorwirft. Da dies das Grundprinzip von tm.de untergräbt (nämlich, dass es gewünscht ist, dass User mit verschiedenen Vereinszugehörigkeiten miteinander diskutieren), muss man mit Sanktionen rechnen.

Sich dann in einem anderen Forum darüber zu beschweren, wirkt jedenfalls auch nicht gerade zielführend. Und hat auch nur bedingt etwas mit dem eigentlichen Threadthema zu tun. Was lustigerweise sogar gegen die hiesigen Forenregeln verstößt. Aber keine Bange der böse Sonnenkönig wird dir dafür keine Sanktion reindrücken. ;)

So und damit bitte weiter im Text liebe Herren Quatschköppe.

_________________
Bild


Fr 12. Jan 2018, 09:07
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Jul 2012, 11:27
Beiträge: 5154
Warum möchtest du dich anmelden?: Eventfan
Beitrag Re: Politik-Stammtisch
Anderes Thema GroKo

Weiß nicht ob da gerade noch jemand grinsen musste, aber man betont überall in den Medien das man den Spitzensteuersatz nicht erhöht. Gleichzeitig steht aber im kleingedruckten das genau diejenigen die den Spitzensteuersatz zahlen im Gegensatz zum Rest nicht vom Soli entlastet werden.

Also im Grunde zahlen die genau mehr wie wenn man den Steuersatz erhöht hätte, es "verkauft" sich wahrscheinlich nur schöner :lol:


Fr 12. Jan 2018, 15:04
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Nov 2014, 20:50
Beiträge: 1142
Warum möchtest du dich anmelden?: Bin RB Fan und möchte wissen was los ist.
Beitrag Re: Politik-Stammtisch
GroKo

Ja, alles gescheitert und falsch dargestellt-laut Grüne und Linke.

Asylpolitik falsch angegangen. Keine Entlastung der Bürger. und, und, und.

Für mich sind die ersten kleinen Informationen schon ein gutes Ergebniss

Da wir im letzten Jahr in D 2,2 % Wachstum hatten, brauchen wir keine Änderung des Spitzensteuersatzes, da dadurch schon genug Steuern rein kommen.
Die Rente wird auf 48 % festgezurt.
25,-€ mehr Kindergeld.
Arbeitsplätze in der Braunkohle werden gesichert....und, und, und

Steht natürlich überall noch "...soll..."

Aber ich bin schon mal zufrieden!


Fr 12. Jan 2018, 20:13
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Apr 2015, 22:47
Beiträge: 3987
Warum möchtest du dich anmelden?: Interesse, Information
Beitrag Re: Politik-Stammtisch
TaurinFan hat geschrieben:
Anderes Thema GroKo

Weiß nicht ob da gerade noch jemand grinsen musste, aber man betont überall in den Medien das man den Spitzensteuersatz nicht erhöht. Gleichzeitig steht aber im kleingedruckten das genau diejenigen die den Spitzensteuersatz zahlen im Gegensatz zum Rest nicht vom Soli entlastet werden.

Also im Grunde zahlen die genau mehr wie wenn man den Steuersatz erhöht hätte, es "verkauft" sich wahrscheinlich nur schöner :lol:


Also haben die vorher kein Soli bezahlt ? ;)

Laut deiner Erklärung zahlen sie gleichviel und die anderen weniger. So ist es doch eher richtig.

_________________
........


Fr 12. Jan 2018, 20:27
Profil

Registriert: So 22. Jan 2017, 13:30
Beiträge: 1240
Warum möchtest du dich anmelden?: Stadionstammgast möchte sich austauschen
Beitrag Re: Politik-Stammtisch
@RoterBrowser
Wie kann man damit zufrieden sein?
Vielleicht hast du in deinem Umfeld keine Kindergartenkinder, Schüler, unterstützungsbedürftige Senioren, Kranke oder Menschen mit Behinderung.
Denn dann würde dir auffallen, dass es bei all denen an allen Ecken und Enden fehlt.
Die Zustände sind teils eklatant.

Dank dem Wachstum können und müssen die Reichen mehr abgeben. Denn nur gerechtere Verteilung sichert den Frieden innerhalb der Bevölkerung.

Nur im Hinblick auf Zuwanderung hat sich die GroKo der plakativen Watsche bei der Wahl (Abschneiden der AfD) gebeugt.


Fr 12. Jan 2018, 22:32
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Nov 2014, 20:50
Beiträge: 1142
Warum möchtest du dich anmelden?: Bin RB Fan und möchte wissen was los ist.
Beitrag Re: Politik-Stammtisch
@Karline

Ich möchte mich jetzt hier nicht outen- aber ich hab Alles in der Verwandschaft. Vom 10-jährigen Tauben bis Rollstuhl-Arbeitnehmer.
Die werden seit Jahren schon mit dem Extra-Bus zur Schule gefahren und arbeiten in Institutionen. Erhalten eine angemessene Hilfe und Förderung. Das ist in D gut geregelt. Man muß sich nur kümmern.


Fr 12. Jan 2018, 23:38
Profil

Registriert: So 22. Jan 2017, 13:30
Beiträge: 1240
Warum möchtest du dich anmelden?: Stadionstammgast möchte sich austauschen
Beitrag Re: Politik-Stammtisch
Ich wollte dich natürlich keineswegs persönlich angehen.
Die angemessene Hilfe bedingt viel Bürokratie, dass könnte man unkomplizierter regeln und sicher hier und da ausbauen. Trotzdem sieht das Teilhabegesetz umfängliche Unterstützung vor.

Insgesamt ist im sozialen Bereich vieles ausbaufähig. Das beginnt bei mehr Sozialarbeitern, mehr Pflegepersonal, Gelder für Schulausbau, usw.
Es fehlt an Geld bzw. an gerechter Verteilung.


Sa 13. Jan 2018, 01:41
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Nov 2014, 20:50
Beiträge: 1142
Warum möchtest du dich anmelden?: Bin RB Fan und möchte wissen was los ist.
Beitrag Re: Politik-Stammtisch
Steht aber jetzt in der "soll"-Liste. Habs gelesen. Zu einfach darf mans aber auch nicht machen-siehe "russische Pflegedienste".


Sa 13. Jan 2018, 14:56
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2780 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 273, 274, 275, 276, 277, 278  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: