Fans, Ultras etc. allgemein

Alles zur schönsten Nebensache der Welt
Benutzeravatar
schmidder
Beiträge: 1974
Registriert: So 23. Nov 2014, 18:43

Re: Fans, Ultras etc. allgemein

Beitrag von schmidder » Mi 16. Mär 2016, 08:40

Also wenn 20 Mann auf dem Hauptbahnhof randalieren, hat das nix mit LOK zu tun oder der Fanszene, ist ja nur eine Minderheit. Wenn aber 20 Leute am Völkerschlachtdenkmal eine (angebliche) tolle Pyroshow abbrennen, ist sowohl die Fanszene als auch der Verein einfach geil :prof:

Ich frage mich nur, wo sind eigentlich die älteren LOK-Fans hin, die bei der Aktion mitmachen und die dann auf Facebook die Sache toll finden. Altersdurchschnitt ist da eher bei 15-18 Jahren. Schon komisch wenn man sich zum 50. feiert und dabei die meisten "Gäste" die DDR (Zeit der Loksche) bisher nicht einmal im Geschichtsunterricht gehabt, geschweige denn selber erlebt haben.
So lange besser möglich ist, ist gut nicht genug

fuxx
Beiträge: 721
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 17:00

Ultras - Die Geister die ich rief...

Beitrag von fuxx » Mi 30. Nov 2016, 18:00

Zu Ultras kann man ja unterschiedliche Meinungen haben. Von den Vereinen wurden diese Fangruppierungen in den Neunzigern immer mehr unterstützt um die gewaltätigeren Hooligans aus dem Stadion zu bekommen.
Auf der einen Seite fühlen sie sich als DIE Stimmungsmacher im Stadion und als die einzig wahren Fans. Andererseits wollen sie sich aber immer mehr profilieren.
Fan eines Vereins vs. Fan seiner Ultrabewegung/ seiner eigenen Interessen.

Was rauskommt wenn privilegierte Fangruppen sich selbst wichtiger nehmen als das Wohl des Vereins ist aktuell in Mainz zu beobachten:
http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... -fans.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Was sagt ihr? Ultras - Fluch oder Segen?

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 6877
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig

Re: Ultras - Die Geister die ich rief...

Beitrag von elbosan » Mi 30. Nov 2016, 19:26

Ultras is ja mal so 90er. *am Schampus nippt*

Benutzeravatar
RaBaSpo
Beiträge: 988
Registriert: So 16. Jun 2013, 14:44
Mein Fanclub: Bleibt geheim

Re: Ultras - Die Geister die ich rief...

Beitrag von RaBaSpo » Do 1. Dez 2016, 17:24

Ich halte nix von Ultras.
Für mich war das eigentlich bis auf wenige Ausnahmen schon immer das eklige Furunkel am Arsch des Fußballs.
Die Ultras fühlen sich persönlich als die größten überhaupt, versuchen fast alles im Stadion zu bestimmen... klar, die machen auch geile Choreos, aber bei dem was meistens wie jetzt in Mainz passiert krieg ich Schnappatmung, genauso wie wenn ich bei manchen Jungspunden schon Ultras RB lese
19 Jahre und RB-Fan seit 2011
Seit 2014 in Sektor B, Block 28 - bei fast jedem Heimspiel

Bilanz seit 2011
74 Heimspiele:
43 Siege,
13 Unentschieden,
18 Niederlagen


Vorwärts Rasenball!
Gegen Gewalt in Fußballstadien! Videoassistent abschaffen!

hoffefan
Beiträge: 503
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 20:11

Re: Ultras - Die Geister die ich rief...

Beitrag von hoffefan » Do 1. Dez 2016, 20:22

Ultras sind Fluch und Segen. Zum einen sorgen sie für Stimmung im Stadion und
gute Choreos :clap2: , zum anderen nehmen sie sich immer mehr für wichtig.
Sie haben halt das Machtvakuum besetzt, welches die Hooligans hinterlassen
haben. Das manche Vereinsvorstände Angst vor den Ultras haben, verstehe ich schon, da wurde ja schon mit privaten Konsequenzen gedroht ( ich weis wo dein
Haus wohnt ). Krass fande ich die Ultras von Nürnberg und Hannover. Nach dem
Spiel FCN-KSC 2014 und Hannover-Köln 2016 wurden die eigenen Spieler
aufgefordert ihre Trikots auszuziehen, mit der Begründung, ihr seit nicht gut genug,
unsere Vereinsfarben zu tragen. :evil:
Und die meisten Spieler haben das gemacht. :no:
Bei dem Thema Pyrotechnik hatten ja 2011 rund 150 Ultragruppierungen mit
DFB und DFL verhandelt, das es möglich sei, an einem festgelegtem Platz im Stadion, kontrolliert Bengalos abzubrennen ( keine Knallkörper ), aber beide
Verbände haben das abgelehnt. Ob das weise wahr, wage ich zu bezweifeln.
So hätte man das kontrollieren können, die Ultras hatten das ja selbst vorgeschlagen.
Bengalos gibt es trotzdem, und jetzt? Unkontrolliert.
Wenn ich sehe, wie ich am Eingang kontrolliert werde, frage ich mich, wie die ins Stadion kommen. Da müssen doch Ordner im Spiel sein.
Das Teenies sich zu Ultras bekennen, habe ich auch schon erlebt,
aber ich glaube das ist dem Alter und dem Gruppenzwang geschuldet.

Schönen Spieltag. ;)

Daniel1975
Beiträge: 458
Registriert: So 14. Dez 2014, 10:11

Re: Ultras - Die Geister die ich rief...

Beitrag von Daniel1975 » Do 1. Dez 2016, 22:12

hoffefan hat geschrieben:Ultras sind Fluch und Segen. Zum einen sorgen sie für Stimmung im Stadion und
gute Choreos :clap2: , zum anderen nehmen sie sich immer mehr für wichtig.
Sie haben halt das Machtvakuum besetzt, welches die Hooligans hinterlassen
haben. Das manche Vereinsvorstände Angst vor den Ultras haben, verstehe ich schon, da wurde ja schon mit privaten Konsequenzen gedroht ( ich weis wo dein
Haus wohnt ). Krass fande ich die Ultras von Nürnberg und Hannover. Nach dem
Spiel FCN-KSC 2014 und Hannover-Köln 2016 wurden die eigenen Spieler
aufgefordert ihre Trikots auszuziehen, mit der Begründung, ihr seit nicht gut genug,
unsere Vereinsfarben zu tragen. :evil:
Und die meisten Spieler haben das gemacht. :no:
Bei dem Thema Pyrotechnik hatten ja 2011 rund 150 Ultragruppierungen mit
DFB und DFL verhandelt, das es möglich sei, an einem festgelegtem Platz im Stadion, kontrolliert Bengalos abzubrennen ( keine Knallkörper ), aber beide
Verbände haben das abgelehnt. Ob das weise wahr, wage ich zu bezweifeln.
So hätte man das kontrollieren können, die Ultras hatten das ja selbst vorgeschlagen.
Bengalos gibt es trotzdem, und jetzt? Unkontrolliert.
Wenn ich sehe, wie ich am Eingang kontrolliert werde, frage ich mich, wie die ins Stadion kommen. Da müssen doch Ordner im Spiel sein.
Das Teenies sich zu Ultras bekennen, habe ich auch schon erlebt,
aber ich glaube das ist dem Alter und dem Gruppenzwang geschuldet.

Schönen Spieltag. ;)
Also am Eröffnungsspieltag bei Euch hätte ich alles mögliche mitnehmen können, hätte am Einlass keiner gemerkt so oberflächlich waren die Kontrollen (saßen auf der Gegentribüne auf den Plätzen für 41 Euro)! Sehr konsequent waren dagegen die Kontrollen in Freiburg (allerdings im Gästeblock), musste selbst mein PowerPack fürs Handy abgeben!

hoffefan
Beiträge: 503
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 20:11

Re: Ultras - Die Geister die ich rief...

Beitrag von hoffefan » Fr 2. Dez 2016, 00:01

Daniel1975 hat geschrieben:
hoffefan hat geschrieben:Ultras sind Fluch und Segen. Zum einen sorgen sie für Stimmung im Stadion und
gute Choreos :clap2: , zum anderen nehmen sie sich immer mehr für wichtig.
Sie haben halt das Machtvakuum besetzt, welches die Hooligans hinterlassen
haben. Das manche Vereinsvorstände Angst vor den Ultras haben, verstehe ich schon, da wurde ja schon mit privaten Konsequenzen gedroht ( ich weis wo dein
Haus wohnt ). Krass fande ich die Ultras von Nürnberg und Hannover. Nach dem
Spiel FCN-KSC 2014 und Hannover-Köln 2016 wurden die eigenen Spieler
aufgefordert ihre Trikots auszuziehen, mit der Begründung, ihr seit nicht gut genug,
unsere Vereinsfarben zu tragen. :evil:
Und die meisten Spieler haben das gemacht. :no:
Bei dem Thema Pyrotechnik hatten ja 2011 rund 150 Ultragruppierungen mit
DFB und DFL verhandelt, das es möglich sei, an einem festgelegtem Platz im Stadion, kontrolliert Bengalos abzubrennen ( keine Knallkörper ), aber beide
Verbände haben das abgelehnt. Ob das weise wahr, wage ich zu bezweifeln.
So hätte man das kontrollieren können, die Ultras hatten das ja selbst vorgeschlagen.
Bengalos gibt es trotzdem, und jetzt? Unkontrolliert.
Wenn ich sehe, wie ich am Eingang kontrolliert werde, frage ich mich, wie die ins Stadion kommen. Da müssen doch Ordner im Spiel sein.
Das Teenies sich zu Ultras bekennen, habe ich auch schon erlebt,
aber ich glaube das ist dem Alter und dem Gruppenzwang geschuldet.

Schönen Spieltag. ;)
Also am Eröffnungsspieltag bei Euch hätte ich alles mögliche mitnehmen können, hätte am Einlass keiner gemerkt so oberflächlich waren die Kontrollen (saßen auf der Gegentribüne auf den Plätzen für 41 Euro)! Sehr konsequent waren dagegen die Kontrollen in Freiburg (allerdings im Gästeblock), musste selbst mein PowerPack fürs Handy abgeben!
Das glaube ich Dir. Ich mußte aber schon mehrfach mein Asthmaspray vorzeigen,
und das im Heimbereich.
Aber auf der Gegengeraden ist ja auch noch nichts passiert.

Benutzeravatar
LutzMFröhlich
Beiträge: 2088
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 13:21

Re: Ultras - Die Geister die ich rief...

Beitrag von LutzMFröhlich » Fr 2. Dez 2016, 09:57

@hoffefan: Ich glaube das Problem mit dem Banglodeal wäre gewesen, dass es logischerweise nicht dabei geblieben wäre.
Sowas gibt nur Auftrieb und Verhandlungsmacht.
Wenig später wäre die nächste Forderung gekommen usw.

Fanblock-Gänger
Beiträge: 11987
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24

Re: Ultras - Die Geister die ich rief...

Beitrag von Fanblock-Gänger » Fr 2. Dez 2016, 13:21

hoffefan hat geschrieben:Ultras sind Fluch und Segen. Zum einen sorgen sie für Stimmung im Stadion und
gute Choreos :clap2: ,
Ich bin mir sicher, dass beides auch ohne Ultras möglich ist bzw. wäre. Zumindest ohne Ultras, wie sie aktuell definiert werden.
Klar, wenn Ultras mal wieder boykottieren (Gründe lassen sich immer wieder einfach finden), dann ist es ruhig. Gäbe es aber keine, gäbe es sicher welche, die in diese Lücke stoßen würden, um Stimmung zu machen.

hoffefan
Beiträge: 503
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 20:11

Re: Ultras - Die Geister die ich rief...

Beitrag von hoffefan » Fr 2. Dez 2016, 14:31

LutzMFröhlich hat geschrieben:@hoffefan: Ich glaube das Problem mit dem Banglodeal wäre gewesen, dass es logischerweise nicht dabei geblieben wäre.
Sowas gibt nur Auftrieb und Verhandlungsmacht.
Wenig später wäre die nächste Forderung gekommen usw.

Vielleicht wäre es einen Versuch wert gewesen, für eine Saison zumindest.
Die Ultras würden sich unglaubwürdig machen, wenn sie so eine Forderung
stellen, und sich dann selbst nicht daran halten. Dann wären die Argumente weg.
:no:

Antworten