34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Alle Themen zur Saison 2017/2018
Benutzeravatar
Raincatcher
Beiträge: 2058
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 16:43

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von Raincatcher » Mo 14. Mai 2018, 14:27

Was bedeutete eigentlich die Tapete mit "PAG" (?), welche von unseren Fans hoch gehalten wurde? Auf was bezieht die sich? Politisches Statement?

Edit: Bin informiert wurden ... großes :no: von mir! Politik gehört nicht ins Stadion!!!
Was ich gut finde? Natürlich uns!

Karline
Beiträge: 1542
Registriert: So 22. Jan 2017, 12:30

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von Karline » Mo 14. Mai 2018, 14:50

Was heißt denn nun PAG?


Hm, also ähnlich provokantes Verhalten der Halbstarken wie im Februar letzten Jahres in Dortmund?
Vielleicht haben auch diejenigen dem Nichtboykott entgegen gepfiffen.

Warum Störenfriede nicht ausschließen? Gibt bestimmt einige, die bei allen Aktionen dabei waren. Oder werden sie immer gedeckt?

Benutzeravatar
Raincatcher
Beiträge: 2058
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 16:43

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von Raincatcher » Mo 14. Mai 2018, 14:57

Karline hat geschrieben:Was heißt denn nun PAG?


Hm, also ähnlich provokantes Verhalten der Halbstarken wie im Februar letzten Jahres in Dortmund?
Vielleicht haben auch diejenigen dem Nichtboykott entgegen gepfiffen.

Warum Störenfriede nicht ausschließen? Gibt bestimmt einige, die bei allen Aktionen dabei waren. Oder werden sie immer gedeckt?
Polizeiaufgabengesetz! Die Kritik richtet sich dabei gegen die neue Machtfülle der bayrischen Polizisten, wenn ich da richtig aufgeklärt wurde.
Was ich gut finde? Natürlich uns!

Nordhäuser
Beiträge: 663
Registriert: Di 7. Mär 2017, 16:02

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von Nordhäuser » Mo 14. Mai 2018, 14:59

Wer gedacht hat das die "Schwarzen Fanschafe" um RB einen großen Bogen machen,muß sehr blauäugig gewesen sein.Es dauert nicht mehr lange, da passt mann sich dem Bundesliga Fanniveau an.

Guellekalle
Beiträge: 359
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 14:31

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von Guellekalle » Mo 14. Mai 2018, 15:07

lgwgnr hat geschrieben:Wieder einmal klasse Auswärtsfahrt - mit einem Wermutstropfen.

Welche "Fans" meinen bitte immer wieder, dass sie den Tagesvollsten abgeben müssen, eigene Fans anrempeln und bei Seite drücken müssen? Und rechtfertigt dieser immense Alkoholkonsum, der sich in regelmäßigen ungewollten Bierduschen bemerkbar macht auch, dass man volle Bierbecher auf unschuldige Zuschauer im neutralen Sektor schmeißt? :evil: :evil: :evil:

Habe das ganze direkt miterlebt und habe mich nur geschämt :roll: Zu allem Überfluss wurden besagte Leute dann noch von unseren eigenen Fans geschützt, als sie vor den Ordnern geflohen sind um nicht raus zu fliegen. Kann ich ehrlich gesagt nicht so ganz nachvollziehen.. Zusammenhalt hin oder her.

Wer auch immer sich angesprochen fühlt: Ihr Affen gehört weder auswärts noch zu Hause in irgendein Stadion, besauft euch zu Hause und wammst euch mit euren künstlichen Zimmerpflanzen. :?
Gab es auch schon in Mainz. Bierschütten und Provozieren. Dazu so ein halbes Kind mit Dresden TShirt - Krieg dem DFB.

Die selbe Truppe durfte dann ab Spandau in Polizeibegleitung S Bahn Fahren.

Hm, also ähnlich provokantes Verhalten der Halbstarken wie im Februar letzten Jahres in Dortmund?
Vielleicht haben auch diejenigen dem Nichtboykott entgegen gepfiffen.
:thumb:
Wer gedacht hat das die "Schwarzen Fanschafe" um RB einen großen Bogen machen,muß sehr blauäugig gewesen sein.Es dauert nicht mehr lange, da passt mann sich dem Bundesliga Fanniveau an.
Die sind schon da. Zum Glück noch in der Minderheit und dadurch nicht ganz so Auffällig.

RB-Junky
Beiträge: 1009
Registriert: Di 1. Sep 2009, 22:53

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von RB-Junky » Mo 14. Mai 2018, 15:50

Hier wird ja mal wieder viel spekuliert und voreilig verurteilt...
Das kennt man aber nicht anders aus dem Forum :roll:

Das Plakat gegen das neue PAG hat ja schon sein Ziel erreicht, hier wird sich damit beschäftigt. In München haben gegen dieses Gesetz übrigens vor kurzem mehr als 30.000 Menschen demonstriert!
RasenBallsport Leipzig
Für immer Zentralstadion!
ZONE 147!!! DIE GRUPPE IST ALLES!!!

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 1708
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von The-Last-ReBeL » Mo 14. Mai 2018, 15:57

RB-Junky hat geschrieben:Hier wird ja mal wieder viel spekuliert und voreilig verurteilt...
Das kennt man aber nicht anders aus dem Forum :roll:

Das Plakat gegen das neue PAG hat ja schon sein Ziel erreicht, hier wird sich damit beschäftigt. In München haben gegen dieses Gesetz übrigens vor kurzem mehr als 30.000 Menschen demonstriert!
na da hoffe ich doch sehr, dass du in München warst, und deinen Unmut bekundet hast.
Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmermehr.....
Die Krönung in der Zusammenfassung war wieder das Fähnchen "refugees welcome" was vor Keita hin und her geschwenkt wurde-
An Naivität nicht zu überbieten.
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Karline
Beiträge: 1542
Registriert: So 22. Jan 2017, 12:30

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von Karline » Mo 14. Mai 2018, 17:40

Ich seh das mit Politik im Stadion als extreme Gradwanderung.

Fußball ist in Sachen Herkunft und Religion neutral. Es zählt, wie gut die Spieler kicken.

In Sachen Sexualität und Umgang mit der psychischen Belastungen des Profisports besteht weiterhin Nachholbedarf.
Diese zu thematisieren ist wichtig, jedoch nicht unbedingt nur auf Zuschauerebene.

Insgesamt kann man nicht alle Gesellschaftsprobleme außen vorlassen. Es bedarf viel Fingerspitzengefühl.

Refugees welcome passt vielleicht besser in Regularien des entsprechenden Fanclubs. Andererseits stößt sich keiner an der Regenbogenflagge.

Mit dem PAG wird Bayern zum Polizeistaat. Das sind enorme Eingriffe in die Persönlichkeitsrechte des Einzelnen.
Vielleicht ist das Plakat im Fanblock ein Akt der Verzweiflung. Verzweiflung, dass ein derartiges Gesetz nur 30.000 Demonstranten auf die Straße zieht.
Es ist ein Ausdruck der großen Gleichgültigkeit gegenüber politischer Themen in der Gesellschaft.
Die Menschen sind zu bequem, sie hocken zu bräsig in ihrer Wohlfühlzone ohne zu bemerken, dass die aktuellen Entwicklungen die Welt für unsere Kinder und Enkel einer schlechteren machen.

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 6886
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von elbosan » Mo 14. Mai 2018, 17:58

Guellekalle hat geschrieben:
Gab es auch schon in Mainz. Bierschütten und Provozieren. Dazu so ein halbes Kind mit Dresden TShirt - Krieg dem DFB.
Da war doch vor dem Heimspiel gegen .. öhm .. Wolfsburg auch hinter dem Zaun am Eingang B: ne kleine Eskalation mit nem Jugendlichen dem sie das T-Shirt abgenommen haben, der war dann der Meinung die Security anzubrüllen und wild zu werden, was diese natürlich mit Ruhiger Art und sanfter Anwendung von Körperlicher Überlegenheit de-eskalierten.

Ich könnte mir vorstellen, das es dort um ein solches Shirt ging.

Vielleicht irre ich mich aber auch.

Benutzeravatar
Raincatcher
Beiträge: 2058
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 16:43

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von Raincatcher » Mo 14. Mai 2018, 22:05

RB-Junky hat geschrieben: Das Plakat gegen das neue PAG hat ja schon sein Ziel erreicht, hier wird sich damit beschäftigt. In München haben gegen dieses Gesetz übrigens vor kurzem mehr als 30.000 Menschen demonstriert!
Und wenn 300.000 in München dagegen demonstrieren ... was hat das im Stadion zu suchen?

Es gibt genug Ecken in Leipzig, wo ihr eure Plakate aufhängen oder demonstrieren gehen könnt.
Was ich gut finde? Natürlich uns!

Antworten