Wer wird neuer Trainer bei RB Leipzig?

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Antworten
hendrik
Beiträge: 711
Registriert: Do 25. Dez 2014, 21:14

Re: Wer wird neuer Trainer bei RB Leipzig?

Beitrag von hendrik » Fr 18. Mai 2018, 03:43

katmik hat geschrieben:
nevermore hat geschrieben:Nagelsmann ist auch nächstes Jahr nicht ablösefrei, nur hat er dann eine AK; wie hoch ist mW nicht ganz klar, habe sowohl von 5 als auch von 10 Mio gelesen. Letzteres würde RB wohl auch kaum bezahlen, selbst wenn man ihn gewinnen könnte.
Falls Nagelsmann nächste Saison mit Hoffenheim zeigt, dass er aus dieser Saison gelernt hat, kommt er sowieso nicht zu uns.
Und wenn er es nicht zeigt, braucht er nicht zu uns kommen.
@katmik - Du hast es auf den Punkt gebracht. Zumal ein gewisser Dietmar Hopp auch ein Wörtchen zu sagen hat, was für uns nur negativ sein kann nach der " einvernehmlichen " Trennung vonn RR in Hoffe.

Theophil R.
Beiträge: 460
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 14:14

Re: Wer wird neuer Trainer bei RB Leipzig?

Beitrag von Theophil R. » Fr 18. Mai 2018, 09:24

Die Wahrscheinlichkeit, dass die folgenden Personen neuer RB-Trainer werden laut LVZ:
39,0% - Zsolt Löw
24,0% - Ralf Rangnick
21,0% - Roger Schmidt
15,5% - Marco Rose
00,5% - Julian Nagelsmann
Wie auch immer man dieser Werte ermittelt hat.

Nagelsmann würde seinen Vertrag bald verlängern, hieß es auch im Print-Artikel.

nevermore
Beiträge: 677
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59

Re: Wer wird neuer Trainer bei RB Leipzig?

Beitrag von nevermore » Fr 18. Mai 2018, 09:36

Nagelsmann will seinen Vertrag verlängern? Das kann ich kaum glauben. Das wäre eine Riesenüberraschung. Ich dachte, der wartet nur darauf, dass nächstes Jahr einer seine Ausstiegsklausel zieht.

Benutzeravatar
michawhv
Beiträge: 1122
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:03
Wohnort: Wilhelmshaven, (Niedrischsachsen)

Re: Wer wird neuer Trainer bei RB Leipzig?

Beitrag von michawhv » Fr 18. Mai 2018, 10:23

So, das wird mein Beitrag 1000.

Damit der richtig daneben geht sag ich, Hasenhüttl und RB sind sich mit Dortmund einig, Lucien Favre hat abgewartet und nicht in Dortmund unterschrieben, weil die Option Leipzig bestand und nun besteht.
Lucien Favre unterschreibt einen Vertrag über 2 Jahre bei RB.

So, 1000 in den Sand gesetzt ;-)
Stimmung ist Stimmung:

www.youtube.com/watch?v=n0SrgVO5Ih4

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 2105
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.

Re: Wer wird neuer Trainer bei RB Leipzig?

Beitrag von katmik » Fr 18. Mai 2018, 10:28

michawhv hat geschrieben:So, das wird mein Beitrag 1000.

Damit der richtig daneben geht sag ich, Hasenhüttl und RB sind sich mit Dortmund einig, Lucien Favre hat abgewartet und nicht in Dortmund unterschrieben, weil die Option Leipzig bestand und nun besteht.
Lucien Favre unterschreibt einen Vertrag über 2 Jahre bei RB.

So, 1000 in den Sand gesetzt ;-)
Schönes Ding. :lol:
Naja, ich schätze mal, spätestens am Montag wissen wir es.
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Benutzeravatar
michawhv
Beiträge: 1122
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:03
Wohnort: Wilhelmshaven, (Niedrischsachsen)

Re: Wer wird neuer Trainer bei RB Leipzig?

Beitrag von michawhv » Fr 18. Mai 2018, 10:51

katmik hat geschrieben:
michawhv hat geschrieben:So, das wird mein Beitrag 1000.

Damit der richtig daneben geht sag ich, Hasenhüttl und RB sind sich mit Dortmund einig, Lucien Favre hat abgewartet und nicht in Dortmund unterschrieben, weil die Option Leipzig bestand und nun besteht.
Lucien Favre unterschreibt einen Vertrag über 2 Jahre bei RB.

So, 1000 in den Sand gesetzt ;-)
Schönes Ding. :lol:
Naja, ich schätze mal, spätestens am Montag wissen wir es.

Na Du bist aber n Tastaturkleber ;-)
Etwas über ein Jahr hier tätig und mehr als 500 Beiträge, als der alte Herr :-)


Nö, war nur ein Gedanke mit der Trainersache, ich bin persönlich wirklich überzeugt, wenn nicht Rose, dann Favre.
Denn ohne fixen Trainerstab in die Vorbereitung zur neuen Saison gleicht einem "gegen die Wand laufen lassen"... ohne dass es einer merkt.

Aber wir merken alles, ich telefoniere täglich mit meinem Vater, der 74 ist, aber es alles gelassener sieht und sagt: "Kerl, die machen eh, was sie wollen, was wollen sie? Unser Geld!"
Ich bin 47, reg mich zu viel auf und mach mir n Kopp. Unsinn...
Aber spannend...
Stimmung ist Stimmung:

www.youtube.com/watch?v=n0SrgVO5Ih4

quenti
Beiträge: 191
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 22:19

Re: Wer wird neuer Trainer bei RB Leipzig?

Beitrag von quenti » Fr 18. Mai 2018, 11:07

https://rblive.de/2018/05/18/ralph-hase ... more-25384

Das klingt alles nicht gut und nicht wirklich professionell. Löw/Klauß .. :? Was hieran besser sein soll als die Verlängerung mit Hasenhüttl erschließt sich mir überhaupt nicht, außer das man diese Typen noch lenken und beeinflussen kann. Am Ende kristallisiert sich immer mehr raus das Ranknick zum Problem wird.

Rose und Nagelsmann raus. Bleibt also noch eine interne Lösung, Wolf, Roger Schmidt .. Sieht mir alles wie eine Eigen-Demontage aus welche in jeder Marketing-Weiterbildung unter dem Motto "Wie zerstöre ich mein Image innerhalb kürzester Zeit" laufen könnte.

Lumpi
Beiträge: 264
Registriert: Mo 14. Jun 2010, 17:49

Re: Wer wird neuer Trainer bei RB Leipzig?

Beitrag von Lumpi » Fr 18. Mai 2018, 11:11

Nicht professionell?Wie soll das auch professionell aussehen?Man wollte mit Hasenhüttel in die neue Saison gehen,das wird nun deutlich.Man hatte keinen Plan B in der Hinterhand wie der Großteil dachte.

quenti
Beiträge: 191
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 22:19

Re: Wer wird neuer Trainer bei RB Leipzig?

Beitrag von quenti » Fr 18. Mai 2018, 11:17

Lumpi hat geschrieben:Nicht professionell?Wie soll das auch professionell aussehen?Man wollte mit Hasenhüttel in die neue Saison gehen,das wird nun deutlich.Man hatte keinen Plan B in der Hinterhand wie der Großteil dachte.

Hasenhüttl hatte vorher bereits mehrfach kundgetan das er nicht ohne Verlängerung in die neue Saison gehen will. Wenn ich also dann mit ihm genau so in die Gespräche gehe, war vorab genau klar was passiert wenn beide Seiten keinen mm von ihren Meinungen abweichen. Professionell wäre gewesen vorab den Markt zu sondieren, eine Lösung zu finden und dann in die Gespräche zu gehen. Ein Trauerspiel. Mag sein das Rangnick ein Händchen für neue Transfers hat .. aber das Arbeitsklima scheint im Verein nicht optimal und da hat er einen großen Anteil. Die aktuelle Fluktuation im Personal hinter den Kulissen ist äußerst negativ zu bewerten.

Theophil R.
Beiträge: 460
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 14:14

Re: Wer wird neuer Trainer bei RB Leipzig?

Beitrag von Theophil R. » Fr 18. Mai 2018, 11:23

Nicht nur Hasenhüttl, auch Rangnick selbst hatte Anfang des Jahres noch gesagt, dass man nicht mit einem auslaufenden Vertrag in die neue Saison gehen sollte.

Antworten