NÄCHSTE BEGEGNUNG

6. Spieltag 1. Bundesliga
Samstag, 31.10.2020, 18:30 Uhr
Ort: BORUSSIA-PARK, Mönchengladbach
Bor. Mönchen-
gladbach
RB Leipzig
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
RB Leipzig
13
2
Bayern München
12
3
Borussia Dortmund
12
4
Bayer 04 Leverkusen
9
5
VfB Stuttgart
8
6
Bor.Mönchengladbach
8
7
SV Werder Bremen
8
8
Eintracht Frankfurt
8
9
1899 Hoffenheim
7
10
VfL Wolfsburg
7
11
FC Augsburg
7
12
1. FC Union Berlin
6
13
SC Freiburg
6
14
Arminia Bielefeld
4
15
Hertha BSC
3
16
1. FC Köln
2
17
FC Schalke 04
1
18
1. FSV Mainz 05
0

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

RB LEIPZIG - GUTER ODER SCHLECHTER NACHBAR

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (08.10.2013) Nachdem gestern die Wechselpraxis zwischen RBL und den mitteldeutschen Zweitligisten unter die Lupe genommen wurde, beleuchten wir uns nun das Verhältnis zwischen RB und den Amateurvereinen in unmittelbarer Umgebung: RB Leipzig – guter oder schlechter Nachbar? Teil 2

Als RB Leipzig 2009/10 auf der Bildfläche auftaucht, werden vier Nachwuchsmannschaften vom FC Sachsen Leipzig übernommen. In der Folge wächst der Juniorenbereich kontinuierlich. Neben Leutzsch wechseln auch aus Probstheida zahllose Spieler an den Gontard-/Cottaweg. Im Februar 2011 lehnen die Lok-Mitglieder auf einer außerordentlichen Versammlung eine kurz zuvor vereinbarte Nachwuchskooperation ab. Doch wie sehen die Wechselvorgänge im fünften Jahr seit der Gründung von RB Leipzig aus, nun wo es gefestigte Strukturen gibt und in allen Altersklassen Mannschaften vertreten sind?

Zuerst ein Blick nach Leutzsch. Nach unserer Recherche sind über 85 Spieler direkt vom FC Sachsen Leipzig zu RB Leipzig gewechselt. Ein Großteil in den ersten beiden Jahren, als bei RB Leipzig komplette Jahrgänge aus der Taufe gehoben wurden. Nach Bekanntgabe der Auflösung des FC Sachsen wechselten im Sommer 2011 weitere Spieler zu den Roten Bullen. Die Ausgangslage für die neugegründete SG Leipzig-Leutzsch war also alles andere als günstig. Auch weil kaum ein Spieler den Weg zurück nach Leutzsch suchte. Lediglich sechs Spieler, davon drei für die erste Mannschaft, liefen wieder für grün-weiß auf.

Den Komplettabsturz des Leutzscher Nachwuchses in die Bedeutungslosigkeit nur mit den vielen Wechseln zu RB zu erklären, würde jedoch zu kurz greifen. Die A-, B- und C-Junioren starteten 2011/12 in der Landesliga. Wechsel zu Beginn der Saison gab es aber, mit Ausnahme von Malik Haußig, nur im D- und E-Juniorenbereich. Stand heute hat die SG Leipzig Leutzsch, die jetzt wieder Sachsen Leipzig heißt, keine A-Juniorenmannschaft, die B-Junioren spielen, nachdem sie während der letzten Saison vom Spielbetrieb abgemeldet wurden, in der Stadtliga und die C-Junioren sind in der Bezirksliga. Im Juniorenbereich ist man also dort angekommen, wie es der Name SG Leipzig-Leutzsch vermuten ließ: Man ist ein Stadtteilverein geworden.

Auch aus Probstheida lotste RB Leipzig reichlich Spieler (33 nach unserer Recherche) zu sich, allerdings nicht in den Größenordnungen wie vom FC Sachsen, sodass der Jugendbereich organisch „nachwachsen“ konnte. Für höhere Ziele als Landesliga ist der Verein aber zu schwach aufgestellt. Das letzte Mitmischen in der Regionalliga der B-Junioren geriet in der letzten Saison zur Katastrophe. Einen Punkt erkämpften die blau-gelben in 26 Spielen. Wenig besser erging es der C-Jugend eine Saison davor, als man in 22 Spielen in der Talenteliga Mitteldeutschland sechs Punkte einfahren konnte.

Hoffnung könnten ausgerechnet die bei RB Leipzig ausgemusterten Spieler machen. In dieser Saison wechselten erstmals mehr Spieler von RB zu Lok (14) als in umgekehrte Richtung (5). Übrigens haben nur fünf von 14 Wechslern vor ihrer Zeit bei RB für Lok gespielt, lediglich eine Minderheit sind also Lok-Rückkehrer.

Die Position als Nummer zwei der Stadt (und Umland) will mittelfristig der SSV Markranstädt einnehmen. Abgänge hatte der SSV kaum zu verkraften, auch weil der Juniorenbereich deutlich schlechter aufgestellt war als in Leutzsch oder Probstheida. Lediglich vier Spieler wechselten zum RBL.

Durch den Wegfall des Leistungssportorientierten Fußballs in Leutzsch ist jedoch eine Lücke entstanden, die die Markranstädter füllen können. Von den zwölf zum SSV gewechselten Ex-RB-Spielern hatten neun Kicker ihre sportliche Heimat zuvor beim FC Sachsen Leipzig. Zusätzlich gehören drei ehemalige RB-Junioren Markranstädts erster Mannschaft an. In Sachen Klassenzugehörigkeit ist Markranstädt noch nicht auf dem Niveau von Lok Leipzig angekommen. Sowohl B- als auch D-Junioren spielen statt Landes- nur auf Bezirksebene.

Auf gleichen Niveau wie Markranstädt, aber weit weniger beeinflusst von der Anwesenheit RB Leipzigs ist der FC Eilenburg. Vier Eilenburger wechselten bisher zu RB, zwei davon waren nach sechs bzw. zwölf Monaten wieder in Eilenburg. Dazu gesell(t)en sich noch vier andere Ex-RB-Spieler in unterschiedlichsten Altersklassen.

Fazit und Ausblick: RB Leipzig deckte sich in den ersten Jahren vor allem mit Spielern aus Leutzsch und Probstheida ein, damit man die Nachwuchsmannschaften überhaupt voll bekam und damit war in den ersten Jahren ohne Frage ein schlechter Nachbar. Doch im fünften Jahr von RB dreht sich der Trend um und RB Leipzig wird, den Juniorenbereich betrachtend, in Zukunft ein guter Nachbar sein. Eine komplett neue Mannschaft wird jährlich nur für die U8 zusammengestellt werden müssen, wo die Spieler auf allen möglichen verschiedenen Wegen rekrutiert werden. Bis hoch zur U13 wird es aus dem gesamten Leipziger Umland punktuelle Verstärkungen geben.

Für alle leistungsorientiert arbeitenden Vereine in der Stadt werden immer wieder RB-Talente, die den Sprung in die nächste Alterklasse nicht schaffen, "abfallen". Ob diese Spieleranzahl für Lok Leipzig oder Markranstädt reichen wird, um die Nachwuchsstrukturen mittelfristig von Landes- auf Regionalligaebene zu heben, wird die Zukunft zeigen. Das hängt sicherlich auch mit der weiteren Kooperationsbereitschaft beider Seiten ab (bspw. Trainerschulungen durch Hospitation). Genauso spannend wird die Frage sein, ob Lok Leipzig seine Stellung im Nachwuchsbereich gegenüber dem SSV behaupten kann.

Roter Brauser

Zu RB Leipzig gewechselt:

vom FC Sachsen Leipzig/SG Leipzig-Leutzsch (>85): A-, B-, C-, D-Jugend (2009/10), Glomb, Habeland, Mäder, Gräfe, Kober, Kretzschmar, Bekker, Berger, Strietzel, Moch, M. Ruhner, Kammann, Bierstedt, Wilke, Brunsch, Salomo, T. Löser, Cornelius (2010/11), Bunge (Winter 2010/11), Haußig, Hagen, Herzel, Shubitidze, Wernecke, E. Winkler, T. Müller, J. Ruhner, R. Amborn, Schwager, Meyer (2011/12), Glöckner (2012/13)

von Lok Leipzig (33): Siebeck (2009/10), Gildenberg, T. Majetschak, Lunderstädt (Winter 2009/10), Schladitz, Reddemann, Seifert, Bernhardt, R. Leipnitz, Hadaschik, Senkbeil, Keßler (2010/11), Reichel, Rosin, Wagner, E. Majetschak , Elseed, Friede, A. Müller, Eisert, Plath, Harzer (2011/12), Purrucker (Winter 2011/12), Kresic, Sander, Datemasch (2012/13), Krasniqi, Anwand (Winter 2012/13), Lose, Fiedler, Sieber, Kirst, Zimmer (2013/14)

von Markranstädt (4): Wings, Seifert (2010/11), Moch, Kahdemann (2013/14)

von Eilenburg (4): Küster, Vetterlein (2010/11), Bechtloff, Fuchs (2011/12)

Von RB Leipzig gewechselt:

zum FC Sachsen Leipzig/SG Leipzig-Leutzsch (3+(3)): Grund, Rothe (2010/11), (Matthe), (Markus), Thamm (2011/12), (Stapel) (2012/13)

zu Lok Leipzig (24): Al-Ghufri, Spitzke, Janczuk (2010/11), E. Leipnitz (2011/12), Schwarzer, Kirsch (2012/13), Lunderstädt, Purrucker, E. Winkler, Elseed (Winter 2012/13), Krasniqi, F. Knezovic, J. Knezovic, Buthig, Arnold, Weber, Datemasch, Pohl, Hadaschik, Leipnitz, A. Thom, Anwand, A. Müller, Stelzner (2013/14)

nach Markranstädt (12+(3)): Halangk, Heinrich (Winter 2010/11), Merk (2011/12), Dornau (Winter 2011/12), (Buszkowiak), A. Jaworski, Wings, Moch (2012/13), Glomb (Winter 2012/13), (Habeland), (Zimmermann), Oha, Menzel, Bunge, Wernecke (2013/14)

nach Eilenburg (5+(1)): Fuchs (Winter 2011/12), (Arndt), Rast, Bechtloff (2012/13), Mittag, Heitele (2013/14)

* Spieler in Klammern waren zum Zeitpunkt des Wechsels im Seniorenbereich aktiv; Auflistung bis Jahrgang 2002; keine Gewähr auf Vollstädigkeit


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20131007-special-jugendarbeitII.html

    RB LEIPZIG FANFORUM

    FORUM RB LEIPZIG

    OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

    Offizielle RB Leipzig Website

    RB-FANS.DE VOTING

    Jetzt gehen die englischen Wochen richtig los, wie beurteilt ihr den Saisonstart?

    Platz 1 in Liga und CL – Besser geht’s nicht!
    Top, aber die schweren Gegner kommen noch.
    Gut, aber gegen Bayer und Istanbul war es eher mau.
    Bei dem Programm erwartbar.

    RB-FANS.DE FACEBOOK