NÄCHSTE BEGEGNUNG

Testspiel
Freitag, 12.07.2019, 18:00 Uhr
Ort: Trainingszentrum am Cottaweg
RB Leipzig
FC Zürich
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
71
2
Borussia Dortmund
69
3
RB Leipzig
65
4
Eintracht Frankfurt
54
5
Bor.Mönchengladbach
51
6
Bayer 04 Leverkusen
51
7
1899 Hoffenheim
50
8
VfL Wolfsburg
49
9
SV Werder Bremen
46
10
Fortuna Düsseldorf
40
11
Hertha BSC
37
12
1. FSV Mainz 05
37
13
SC Freiburg
32
14
FC Augsburg
31
15
FC Schalke 04
30
16
VfB Stuttgart
24
17
1. FC Nürnberg
19
18
Hannover 96
18

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

RBL-FRAUEN VOR RÜCKRUNDENAUFTAKT

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (21.02.2019) Ein ganzes halbes Jahr läuft die zweite Regionalligasaison der RB Leipzig Frauen nun schon. Wir ziehen eine kleine Bilanz. Wie hat sich das Team in sechs Monaten unter der neuen Trainerin Katja Greulich entwickelt und wie sind die Perspektiven?

Zunächst einmal muss man auf die Tabelle blicken. Die lügt nie. Da steht ein sicherer 5. Platz mit 24 Punkten nach 12 Spielen. Steglitzer FC Stern aus Berlin liegt 5 Punkte dahinter, mit einem Spiel mehr, da RB nun doch noch bei Marzahn spielen muss. Ursprünglich hatten die Rasenballerinas das Duell am grünen Tisch zugesprochen bekommen, da kurzfristig bei den Berlinerinnen alle Spielerinnen krank wurden. Vor kurzem kam die Nachricht des NOFV, dass dieses Spiel doch nicht für RB gewertet wird und  ausgetragen werden muss. Auf Nachfrage beteuert Marzahn, dass sie damals der Wertung zugestimmt haben und sich daran von ihrer Seite nichts geändert habe.

Da der NOFV von sich aus dieses Fass sicherlich nicht aufmacht (bietet es doch streng genommen Spielabsagen Tür und Tor, da man nun ja mit Verweis auf dieses Urteil theoretisch absagen kann, wenn es nicht genehm ist und dann wird eh nachgeholt) muss die Bitte um Austragung dieser Partie tatsächlich aus Leipzig gekommen sein. Über die Gründe wird man aber wie so oft schweigen. Vielleicht war mit Blick auf das Torverhältnis eine schnöde 2:0 Wertung an grünen Tisch zu wenig?

Greulich krempelt den Kader um

Trainerin Greulich und ihr Team hatten jedenfalls einen ruckeligen Start, wie so oft, wenn eine gut laufende Maschine einen neuen Motor erhält. Mit ihr kam eine Trainerin, die mit Jena aus der ersten Bundesliga abgestiegen und laut Medienberichten zu teuer für die zweite Liga war. RB-Fans.de Experte Martin Hoch hält sie aber für die perfekte Trainerin im Moment:

„Sie hat ihren eigenen Kopf und den braucht sie auch. In der Hinrunde hat sie das Team kennengelernt und Stück für Stück nach ihren Vorstellungen umgebaut. Man kann jetzt sehr deutlich sehen, was sie nicht will und in der Rückrunde wird man sehen, was sie will.“

Hoch spielt dabei auf den Kader an. In der Startaufstellung des letztens Spiels im Jahre 2018 fanden sich mit Teubner, Benedetto und Görner in der Startelf und Frank, Förster und Reichenbach auf der Bank nur noch sechs Spielerinnen im Kader, die unter dem letztjährigen Trainer Popp Landesmeister wurden. Viele Spielerinnen wurden in die neue 2. Mannschaft verschoben, andere flüchten ironischerweise zu Eintracht Leipzig Süd. So kehrte Lisa Uhlig dahin zurück, wo sie einst die Kapitänsbinde trug und auch die zweite Leistungsträgerin heuerte im Winter bei ELS an: Michelle Förster! Sie möchte sich auf ihre Trainertätigkeit im Nachwuchs bei den U13 Mädels von RB konzentrieren und dort mehr Zeit investieren. Lisa Reichenbach konnte sich noch im Kader halten, spielte aber selten von Beginn an. Nina Schuster, hat der Wechsel in die Reserve dagegen gut getan. Sie beweist ihre Goalgetter-Qualitäten Spiel um Spiel und wäre so im Normalfall demnächst ein Kandidat für höhere Aufgaben. Aber auch hier gibt Hoch der Trainerin Recht:

„Sie ist die Verantwortliche und hat eine Vielzahl junger Talente, die den etablierten Spielerinnen Druck machen. Sie wird sicherlich auch mit Blick auf die kommende Regionalligasaison aufstellen und ich bin überzeugt, dass RB im nächsten Jahr eine größere Rolle im Aufstiegskampf spielen wird.".


Es war auch unwahrscheinlich, dass es schon in dieser Saison für den Titel reicht. Auch wenn sich einige Fans dies gewünscht hatten. Zu stark sind die ehemaligen Zweitligisten Union Berlin, Magdeburger FFC oder Hohen-Neuendorf. Überragt werden sie alle nur noch von Viktoria Berlin die mit 51:4 Toren und 39 Punkten die Tabelle souverän anführen. Wäre wirklich schade, wenn die vor kurzem angekündigte Insolvenz des Vereins unmittelbare Folgen für das großartige Team hat. Die Liga ist aber sicherlich die stärkste 3. Liga aller Zeiten und es wird spannend zu beobachten sein, wie sie sich entwickelt – wie sich unsere Frauen entwickeln. Die Möglichkeiten der jungen Mannschaft mit ihrer erfahrenen Trainerin sind sicher gewaltig.

Mit Anja Kühn hat im Winter auch etwa überraschend die bisherige Leiterin der Abteilung Frauen- und Mädchenfußball den Verein verlassen. Sie entschied sich für einen neuen Karriereweg bei einer Sport-/Eventagentur. Über die Gründe ist derzeit wenig bekannt. Kühn war es allerdings, die den ehemaligen Erfolgstrainer Sebastian Popp nicht überzeugen konnte, den Weg bei RB Leipzig weiterzugehen und stattdessen Greulich aus Jena holte. Es wird spannend zu sehen sein, wie sich RB in dieser Personalie neu aufstellt und welche Konsequenzen das für die Ausrichtung der Abteilung haben wird. 


Rückrundenauftakt am Sonntag gegen Marzahn

Die Regionalliga erwacht bereits an diesem Wochenende aus dem Winterschlaf. Das oben erwähnte Nachholspiel gegen BSC Marzahn steigt an diesem Sonntag um 14 Uhr in Berlin. In der Rückrundenvorbereitung gab es bislang eine 1:2 Niederlage gegen die zweite Mannschaft des VfL Wolfsburg, der Test gegen den 1. FFC Hof wurde aus terminlichen Gründen abgesagt. In der Halle holten sich die Mädels beim SFV-Futsal-Cup den zweiten Platz – hinter dem Lokal-Rivalen Phönix Leipzig. Gegen diese Mannschaft steigt auch das Highlight der Rückrunde, das sächsische Pokalfinale in Flöha. Der Fanverband ruft zur Unterstützung auf und organisiert deshalb eine gemeinsame Busfahrt am 01. Mai zum Finale. Mit Phönix haben wir auch noch eine Rechnung offen, immerhin schossen sie uns in der vergangenen Saison aus dem Pokal-Halbfinale raus. Das erste Heimspiel im "neuen" Jahr steigt dann am 03. März gegen Tabellenführer Viktoria Berlin. Anstoß ist 14 Uhr am Gontardweg (Stand jetzt).

Eine Sache noch als Fan, der ich bin: In dieser Hinrunde fanden kaum Heimspiele am heimischen Gontardweg statt. Stattdessen an der ohne Auto sehr schlecht zu erreichenden Sportschule Egidius Braun. Teilweise auch erst viel zu kurzfristig vom Verein kommuniziert. Das hat auch die Besucherzahlen stark dezimiert. Wenn kurzfristig etwas besser gemacht werden kann, dann das. Danke!

Heiko Müller/Rojiblanco
Foto: Arielle


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20190220-special-rueckrundenstart.html

  • Frauenfussball
  • RBLFrauen
  • Regionalliga
  • Rückblick
  • Rückrundenstart

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Roter Rauch in Berlin. Was sagt ihr zum Pyrotechnikeinsatz im Finale?

Die Verursacher sollten bestraft werden.
31.07%
Eine erschreckende Entwicklung.
30.88%
Pyrotechnik ist kein Verbrechen.
23.27%
Es ist nicht erlaubt - Basta!
7.8%
Ich habe mich geschämt...
3.8%
War dabei und hatte nichts dagegen.
3.17%
Umfrageteilnehmer: 1577

RB-FANS.DE FACEBOOK