NÄCHSTE BEGEGNUNG

Testspiel
Freitag, 12.07.2019, 18:00 Uhr
Ort: Trainingszentrum am Cottaweg
RB Leipzig
FC Zürich
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
71
2
Borussia Dortmund
69
3
RB Leipzig
65
4
Eintracht Frankfurt
54
5
Bor.Mönchengladbach
51
6
Bayer 04 Leverkusen
51
7
1899 Hoffenheim
50
8
VfL Wolfsburg
49
9
SV Werder Bremen
46
10
Fortuna Düsseldorf
40
11
Hertha BSC
37
12
1. FSV Mainz 05
37
13
SC Freiburg
32
14
FC Augsburg
31
15
FC Schalke 04
30
16
VfB Stuttgart
24
17
1. FC Nürnberg
19
18
Hannover 96
18

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

DIE FANSICHT AUF DIE SAISON – TEIL 1

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (03.06.2019) 10 Jahre Rasenballsport. Eine erfolgreiche Übergangssaison ist beendet. Sieben Fragen an die RB-Fans Redaktion und die Fanszene im Forum zur abgelaufenen Jubiläumssaison.

Mein persönlicher Gänsehautmoment …
Das erste Mal Pokalfinale in Berlin und gut 20.000 RBL Fans mittendrin. Das war schon eine tolle Nummer. Auch wenn das Spiel an sich dann nicht mehr so gut war. Passend zum 10. Geburtstag ist RBL in der Bulispitze angekommen. Noch reicht es nicht ganz, um den großen zwei Paroli zu bieten. Aber wir kommen wieder, das ist keine Frage!


Meine Top-3 Rasenballer der Saison …

Konaté muss hier m.E. an erster Stelle genannt werden. Seine Entwicklung ist unglaublich. Einer der stärksten Innenverteidiger der Liga und noch unglaublich jung. Einer der Bausteine der Spitzendefensive. Mit etwas Erfahrung kann er durchaus zur europäischen Spitzenklasse heranwachsen.

Platz 2 geht an den Poulsen der Hinrunde. Auch wenn er es in der Rückrunde nicht mehr ganz bestätigen konnte, so hat auch Yussuf einen weiteren Schritt gemacht. Lange kämpfte er mit Werner um den ersten Platz der internen Torjägerliste. Kämpferisch aus dem Team sowieso nicht wegzudenken, trifft er nun auch. Was für eine Entwicklung seit seinen ersten holprigen Schritten in Liga 3.

Platz 3 teilen sich die Altmeister Kampl und Gulácsi. Der Slowene ist momentan die feste Größe im Mittelfeld. Sein Fehlen merkte man RBL meist an. Der Ungar im Kasten für mich der beste Keeper der Bundesliga in dieser Saison. Eine tolle Ausstrahlung und nun ein würdiger Nachfolger für die Legende Coltorti. Ich bin froh, dass er hier ist!


Bester Neuzugang der Saison …

Allgemein hatten es die Neuzugänge schwer. Saracchi überragte zu Beginn, Cunha sorgte für Momente zum Zungeschnalzen und auf Mukiele war meist Verlass. Mein persönlicher Favorit ist aber Adams. Ein Transfer aus einer Liga weitab des europäischen Spitzenfußballs und trotzdem wirkte er von sofort topintegriert, als würde er schon Jahre hier spielen. Ein Mentalitätsmonster und eine Frohnatur ganz im amerikanischen Sinne. Von ihm erwarte ich unter Nagelsmann den nächsten Sprung, auch wenn mein persönlicher Langzeitliebling Demme wohl der Leidtragende sein wird.


Von diesem Spieler habe ich mehr erwartet …

Alle Spieler besser zu machen, das war Rangnicks Sache nicht. Wo gehobelt wird da fallen Späne? Jedenfalls sorgte die sich verfestigende Stammelf für einige Härtefälle im Kader. Einer der größten war Augustin. Sein Sturz im Rahmen der Heimniederlage gegen Salzburg besiegelte seine Saison. Von seine zweifelsohne vorhandenen Anlagen war danach kaum noch etwas zu sehen. Weit hinter Werner, Poulsen und Cunha war er abgemeldet und kam am Ende kaum noch zum Zug. Nun ist er Wechselkandidat. Resthoffnungen bleiben, dass Nagelsmann ihn wieder in Form bringt.


Meine Schulnote für Rangnick …

2. Rangnick war da, als er – mal wieder – am meisten gebraucht wurde. Eine Übergangssaison für Nagelsmann. Ein verunsichertes Team, das im zweiten Hasenhüttl Jahr  die eigenen Stärken vermissen ließ und defensiv oft ganz alt aussah. Dazu ein zerfledderter Saisonbeginn mit dem langen Weg in die Europa League. All das hat Rangnick gemeistert und am Ende souverän die Champions League Quali, das Saisonziel schlechthin, klargemacht. Dazu haben Spieler wie Konaté und Poulsen einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht und RBL stellt nun die beste Defensive der Liga. Obendrauf als Sahnekirsche das Pokalfinale. Für die Note 1 hätte Rangnick alle Kicker im Kader noch besser mitnehmen müssen (bes. Bruma, Augustin und die Neuzugänge) sowie die EL-Gruppenphase überstehen müssen. Auch wenn letzteres wohl der entscheidende Faktor für den frühzeitig gesicherten dritten Platz war.


Von Nagelsmann erwarte ich …

Back tot he roots hieß es unter Rangnick, nachdem Hasenhüttls Weg der Weiterentwicklung sich als Irrweg herausstellte. Nagelsmann darf jetzt den nächsten Anlauf wagen, das Team spielerisch weiter nach vorne zu bringen. Neben der spielerischen Entwicklung hoffe ich, dass er ein besseres Händchen hat, dabei nicht die Kerntugenden zu vergessen. Dazu wäre es gut, wenn er sich Defensiv eher an Rangnick als an der teils vogelwilden letzten Hoffenheim-Saison orientiert. Die Spieler dazu hat er ja nun… Besonders hoffe ich, dass unter ihm noch mehr Spieler den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung machen. Einige stehen in den Startlöchern und dass Nagelsmann ein Händchen für die Weiterentwicklung seiner Mannen hat, hat er schon oft bewiesen.


Die Entwicklung der Fanszene ist ...

Allgemein nicht so berauschend. Sei es nun bei den "Normalos", die sich schon im dritten Bundesligajahr deutlich weniger für die Spiele motivieren zu scheinen können. Sei es im Epizentrum der Fankurve, wo man scheinbar immer öfter auf Konfrontationskurs zum Verein geht, was sich gerade in der Benutzung von Pyrotechnik widerspiegelt. Mit dem Abgang von Capo Sebastian und dem angekündigten Ende des rotebrauseblogs endet scheinbar der Aufstieg des Rasenballismus. Der Weg durch die Ligen ist beendet. RBL in der Liga und Europa angekommen. Das Maß an Beteiligung hat hingegen abgenommen, man ist etwas im Berieselungsmodus. Was wird die Zukunft bringen?

Rumpelstilzchen


Mein persönlicher Gänsehautmoment …

Natürlich ist es wie bei den meisten RB-Fans das Finale im Berliner Olympiastadion. Dieses Erlebnis, die Atmosphäre und das ganze Drum Herum werden ewig in Erinnerung bleiben. Dennoch war ein ganz besonderer persönlicher Moment für mich, als sich die 10 Jahres Choreo im letzten Heimspiel entfaltet hat. Nicht nur, dass ich und viele Freunde zu vor mit echter Handarbeit tausende Folienschals geschnitten haben. Nein...Das "N" auf der Haupttribüne war lesbar und das trotz Übergang zu den VIP-Bereich :)


Meine Top-3 Rasenballer der Saison …

Platz 3 geht an Willi Orban: Unser Kapitän hat zwar durch die lange Verletzung von Upamecano profitiert, was er dann aber abgespult hat, war der reine Wahnsinn. In der Vorsaison noch mit einigen Wacklern, hat er sich zu dem Abwehrchef entwickelt, den es gebraucht hat. Eine klasse Entwicklung, die er mit der Einberufung in die ungarische Nationalmannschaft zu recht gekrönt hat.

Platz 2 erhält Yussuf Poulsen: Immer schon Sympathieträger und Kampfschwein. Seit dieser Saison trifft er nun auch regelmäßig das Tor. Und das nicht mal nur mit Glück. Auch die feine Klinge liegt unserem Danish Dynamit mittlerweile. Vom Sprint-Monster in der 3. Liga hin zum offensiven Fixpunkt und Wandspieler. Dazu noch der ein oder andere gewandte Medienauftritt.

Platz 1 ist Ibrahima Konaté: Ob dieses Jahr eine Leistungsexplosion war, kann ich nicht mal einschätzen. Unser Abwehrtalent wirkt irgendwie immer so gleichgültig, abgeklärt, dass man denken könnte diese Energie steckt ihm von Natur aus in den Haxen. "Oh der schnellste Spieler des Gegners...Na dann trabe ich mal hinterher und lauf ihn trotzdem ab". Hinzu kommt noch eine sehr gute Ballbehandlung und Spielaufbau-Qualitäten, die den jungen Franzosen ganz weit nach vorn in Leipzig gebracht haben. Teilweise sogar in die Mittelstürmer-Position.


Bester Neuzugang der Saison …

Ein Sommertransfer hat uns ja das gefühlte Tor des Jahres beschert, dennoch ist für mich ein Wintertransfer ganz oben auf der Liste. Tyler Adams kam und spielte furios auf. Sofort integriert, sofort ein wesentlicher Bestandteil. Leider mit einer Verletzungspause, aber selbst danach schon wieder voll dabei. Der Amerikaner wird wohl in Zukunft einiges an Spaß bringen.


Von diesem Spieler habe ich mehr erwartet …

Schwierig zu sagen, da man oftmals nicht weiß, was nun konkret hinter den Kulissen passiert ist. Deswegen beschränke ich mich hier nur auf Spieler die tatsächlich Spielzeit hatten. Da sind bei Timo Werner und Marcel Sabitzer so mit die größten Fragezeichen. Auch wenn Werner viele Tore gemacht hat, die Spiele in denen er geglänzt hat, halten sich mit den Totalausfällen die Waage. Auch Sabitzer hat enttäuscht. Zwar immer ein Kämpfer, aber doch zu oft über-motiviert und hat das Spiel stellenweise unnötig hektisch gemacht, inkl. Ballverluste durch Hacke-Spitze-Übungen im Ernstfall.


Meine Schulnote für Rangnick …

1,5. Die Ergebnisse sprechen für sich, von daher müsste man sicher eine 1 geben. Gewisse Punkte wie späte Wechsel und unerklärliches ausbooten von Spielern hat mir jedoch nicht so gefallen. Zu dem war nicht jedes gewonnene Spiel verdient. Trotzdem hat Rangnick eine Leistung vollbracht, mit der jeder Leipziger mehr als glücklich ist.


Von Nagelsmann erwarte ich …

Den viel beschrieben frischen Wind. Viel erwarte ich von seine jugendlichen Art, die vor allem im eher starren RB Universum einiges lockerer Kommunikation mit sich bringen kann. Sportlich kommt er ja mit den größten Vorschuss-Lorbeeren und vielleicht bringt er manch einen nach vorn, der diese Saison abgefallen ist. Und ganz vielleicht schafft er es in seinem jugendlichen Leichtsinn jemanden aus der bisher vernachlässigten Jugendakademie zu integrieren.


Die Entwicklung der Fanszene ist ...

Es ist ein bewegtes Jahr in der Fanszene gewesen. Das Zusammenrücken des Fanverbandes mit den Rasenballisten, der Aufstand gegen den Verein und der spürbare Ruck in Richtung Ultra-Szene. Klar ist der eigene Dunstkreis der Fan-Familie weiterhin positiv verrückt und immer gehören diese Freunde zu einem wunderbaren Fußballerlebnis dazu. Doch scheint es eben eine Minderheit zugeben, welche sich unbedingt gegenüber der deutschen Ultra-Szene profilieren möchte. Für mich wäre das ein Schritt weg von RB Leipzig, von dem was ich kennen und lieben gelernt habe. Szenen wie beim Fanmarsch in Salzburg oder hier in Leipzig, Aktionen wie im DFB-Pokal sind nicht das, wofür ich stehen möchte. Ich denke eine Mehrheit der Fanszene sieht es ähnlich und so hoffe ich, dass diese Minderheit noch sehr sehr sehr lange eine Minderheit bleibt und entsprechenden Gegenwind bekommt.

tony4arsenal

Morgen folgen die Antworten von emi.rbgt.39 und Jupp. Derweil könnt ihr selbst euren Bautzener Senf zum Thema im Forum geben.


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20190603-special-redaktion-fazit.html

  • 2018/19
  • Bundesliga
  • Euro League
  • Fanszene
  • RB-Fans
  • Redaktion
  • Saisonfazit
  • Spieler

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Roter Rauch in Berlin. Was sagt ihr zum Pyrotechnikeinsatz im Finale?

Die Verursacher sollten bestraft werden.
31.07%
Eine erschreckende Entwicklung.
30.88%
Pyrotechnik ist kein Verbrechen.
23.27%
Es ist nicht erlaubt - Basta!
7.8%
Ich habe mich geschämt...
3.8%
War dabei und hatte nichts dagegen.
3.17%
Umfrageteilnehmer: 1577

RB-FANS.DE FACEBOOK