NÄCHSTE BEGEGNUNG

CL Viertelfinale
Donnerstag, 13.08.2020, 21:00 Uhr
Ort: Lissabon
RB Leipzig
Atlético Madrid
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
82
2
Borussia Dortmund
69
3
RB Leipzig
66
4
Bor.Mönchengladbach
65
5
Bayer 04 Leverkusen
63
6
1899 Hoffenheim
52
7
VfL Wolfsburg
49
8
SC Freiburg
48
9
Eintracht Frankfurt
45
10
Hertha BSC
41
11
1. FC Union Berlin
41
12
FC Schalke 04
39
13
1. FSV Mainz 05
37
14
1. FC Köln
36
15
FC Augsburg
36
16
SV Werder Bremen
31
17
Fortuna Düsseldorf
30
18
SC Paderborn
20

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

KEIN BIER FÜR HOFMANN!

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (26.06.2020) Noch 24 Stunden und dann ist es vorbei! Das Ende ... der Saison! Folgt auf Werner die GRUSAZ? Kann RBL zum Abschluss dafür sorgen, dass beim FCA keiner zum Ausnüchtern auf die Parkbank muss und gibt es zum Finale nochmal einen Sieg?

Unsere Nemesis

Denken wir Augsburg in der Nacht sind wir um den Schlaf gebracht. Zwei bittere DFB-Pokal-Pillen hatten wir in den guten alten Regionalliga- und Drittligazeiten zu schlucken. In beiden Spielen war der FCA nicht wirklich besser, aber am Ende siegreich. Seitdem haben die Augsburger in ihren Ligaheimspielen gegen Leipzig zwar nie verloren, aber auch nur einmal gewonnen. Im Pokal revanchierte sich Rangnick letzte Saison und siegte in der Verlängerung.

Augsburg ist zum Ende dieser Spielzeit bereits gerettet und bleibt uns und der Liga ein weiteres Jahr erhalten … Juhu…! Das und der Umstand, dass RBL so gut wie sicher auch im kommenden Jahr in der Champions League spielt. Dürfte das sonst eher giftige Spiel entschärfen. Nur mit zwei Freakergebnissen könnte Leverkusen noch vorbeiziehen, das wird nicht passieren.

Wer in dieser Gemengelage mit dem größeren Elan in das letzte Saisonspiel (CL Nachholtermine mal außen vor) geht, ist völlig offen. Leipzig hat in solchen Situationen schon ganz unterschiedliche Gesichter gezeigt. Bei den Kickers siegte einst in Liga 3 eine B-Elf. In Duisburg unterlag RBL in Liga 2 zum Abschluss, aber da ging es beim MSV noch um alles. Gemessen an den letzten Heimspielauftritten, in denen es eher Schmalkost am Fernsehen zu „bewundern“ gab, ist die Luft aktuell ein wenig raus. Auch in der Fremde war es nicht sonderlich überzeugend, dafür aber wenigstens punktetechnisch erfolgreich. Nach zwei sieglosen Spielen wäre zum Abschied ein Dreier in Augsburg sicherlich etwas Balsam für die Fanseele.

 

2011 gab es das erste unangenehme Aufeinandertreffen.

 

Im Rausch der Niederlage

Wenn wir über Augsburg sprechen, dann gab es in den letzten Jahren durchaus Reibungspunkte mit dem Team, was zumindest in Sachen Spieler so etwas wie der Steigbügelhalter für die damalige Oberligamannschaft RB Leipzig war (eine ganze Latte von Kickern kam damals vom FCA oder hatte eine FCA Vergangenheit). Im Fokus hier besonders FCA Vorstandsvorsitzender Klaus Hofmann, der sich nach eigener Aussage nach einer Niederlage Leipzigs gerne mal ein Bierchen gönnt (da hat er diese Saison nicht für Absatz gesorgt) und sonst passionierter Parkbankausnüchterer ist.

 

Muss mangels Bier morgen leer bleiben.

 

Um dem Teufel Alkohol keinen Vortrieb zu leisten, sind die Rasenballer in der Pflicht am morgigen Samstag drei Punkte mit nach Leipzig zu nehmen. Zudem könnte Nagelsmann mit einem Dreier zu Rangnicks letzter Saison aufschließen, in der unser großer Vordenker mit 66 Punkten auf Platz 3 die Saison beendete und so für seine Nachfolger ein gemachtes Nest bereitstellte. Momentan ist es punktetechnisch die drittschlechteste RBL Spielzeit, dafür aber mit 12/13 die beste im Bereich Tordifferenz.

 

Werners Abgang eine Chance für Lookman?

 

Das Spiel des FCA

In den letzten Wochen hat man sich bei RBL eingehend mit der Punkterzielung nach Rückstand beschäftigt. Zwar rannte keine Spitzenmannschaft öfter einem Rückstand hinterher, aber immerhin konnte RBL nach 15 Spielen mit Rückstand ganze 19 Punkte erspielen. Mit dem FCA trifft man auf ein Team, dass mit eigenen Führungen nicht sonderlich gut umgehen kann (nur die Hälfte der Spiele mit Führung wurden gewonnen), das macht Hoffnung, falls der nicht ganz unwahrscheinliche Rückstandsfall eintreten sollte.

Erfreulich schwach ist der FCA zumindest offensiv auch bei Standards, der anderen Achillesferse der letzten Wochen, nur Bremen erzielte diese Saison weniger Standardtore. Dagegen verteitigt Augsburg gegnerische Standards sehr gut, nur fünf Tore hat man so kassiert, Ligaspitze und besser als die Bayern… Zudem ist der FCA das einzige Team, das kein Elfmetergegentor kassiert hat.

Ansehnlich wird das Spiel wohl nicht. Augsburg überlässt gerne dem Gegner den Ball. Herrlichs Team hat den geringsten Ballbesitz, die wenigsten Torschüsse, die wenigsten Dribblings, die schlechteste Passquote und die wenigsten Pässe der Liga vorzuweisen. Dafür gibt es gerne Langholz, Mittelfeldgeplänkel, Tacklings und Luftkämpfe. Ein Speil, dass RBL auch annehmen muss. Geschenkt wird es auch am letzten Spieltag in Augsburg nichts geben.

 

Poulsen und Sabitzer sind morgen nicht dabei.

 

Noch einmal stürmt

Was auch passiert, für Werner ist es der letzte Ritt auf dem Bullen. Er geht mit Ampadu zum FC Chelsea und wird dort schlanke 15 Mio Euro pro Jahr verdienen. Ob dieser Abgang schon genügt um die von der LVZ ausgerufene GRUSAZ (Größte Umstrukturierung aller Zeiten) einzuläuten, sei dahingestellt. Mit Werner geht jedenfalls der Kicker der in der Bundesliga wie kein anderer das Gesicht von RBL verkörperte. Es mag verdientere Haudegen geben, die länger den Takt angaben (Demme/Poulsen) aber Werner, Leipzig und Bundesliga – das war in der Außendarstellung eine Sinneinheit.

Um die Nachfolgerschaft können schon in Augsburg erste Bewerbungsschreiben abgegeben werden. Im Kader dafür momentan die einzige Option: Ademola Lookman. Der Engländer hat eine sehr überschaubare Saison hinter sich und könnte in Augsburg ggf. frei aufspielen, hatte aber zu Beginn  der Woche noch Leistenprobleme. Unklar ist hingegen nicht nur ob Schick nach dem Ablauf seiner Leihe in Leipzig bleiben, sondern auch ob er morgen spielen kann. Wolf und Poulsen hingegen fallen sicher aus.

Auch im Mittelfeld plagen Nagelsmann einige Verletzungssorgen. Laimer hatte Grippe, Sabitzer ist mit Haaland zusammengerasselt und fällt mit Knieproblemen aus, bei Forsberg zwickt das Schienenbein. Vielleicht erhält also Tom Krauß zum Abschluss der Saison einen Einsatz, sonst dürfte es auf Kampl und Adams hinauslaufen. In der Abwehr könnten Orban oder Konaté ihr Startelfdebüt nach überstandener Verletzung feiern, gegen den BVB war dies aus Fitnessgründen jedoch noch keine Option.

Insgesamt wäre es jedenfalls schön mit Werner-Tor, Sieg und Platz 3 in die Pause zu gehen – jetzt sind die Nagelsmänner gefordert!

 

Auch ohne Gebete sollte ein Sieg in Augsburg endlich auch in der Liga möglich sein.

 

Fazit

Auch wenn der Unterschied zwischen Platz 3 und 4 „nur“ 1-2 Mio betragen dürfte, so sollten unsere Rasenballsportler zum Abschluss dieser wundersamen Saison nochmal versuchen einen Dreier einzufahren. Immerhin war es zuletzt nur daheim wie Flasche leer und auswärts lief es noch ganz flüssig, hatten andere die Hosen voller (um mal etwas bajuvarische Zitate einzubringen). Nicht, dass am Ende noch die Bierkronkorken knallen! Es gilt also: Platz 3 ist nicht scheißegal!

Rumpelstilzchen


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20200626-vorbericht-augsburg.html

  • 2019/20
  • Ademola Lookman
  • Augsburg
  • Auswärtsspiel
  • Bundesliga
  • FC Augsburg
  • FCA
  • Rückrunde
  • Saisonabschluss
  • Saisonfinale
  • Timo Werner
  • Tom Krauß

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Wer ist euer Rasenballsportler der Saison 19/20?

Tormaschine Timo
Duracelhase Laimer
'Altmeister' Halstenberg
Der Leidvolle Nordi
U, U, Upamecano!
Klostermann Melissengeist
Pete 'The Wall' Gulácsi
Marcel Spaßbitzer
Neuzugang Nkunku
Der pressende Poulsen
Der engelsgleiche Angelino
jemand anderes...

RB-FANS.DE FACEBOOK