NÄCHSTE BEGEGNUNG

19. Spieltag 1. Bundesliga
Samstag, 30.01.2021, 18:30 Uhr
Ort: Red Bull Arena Leipzig
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
39
2
RB Leipzig
35
3
Bayer 04 Leverkusen
32
4
VfL Wolfsburg
32
5
Bor.Mönchengladbach
31
6
Eintracht Frankfurt
30
7
Borussia Dortmund
29
8
1. FC Union Berlin
28
9
SC Freiburg
27
10
VfB Stuttgart
22
11
FC Augsburg
22
12
SV Werder Bremen
21
13
1899 Hoffenheim
19
14
Hertha BSC
17
15
Arminia Bielefeld
17
16
1. FC Köln
15
17
1. FSV Mainz 05
10
18
FC Schalke 04
7

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

ERKLÄRUNG DER ARBEITSGRUPPE DES FANVERBANDS ZUM STADIONUMFELD

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (06.01.2021) Neben dem Stadionumbau soll sich auch in den nächsten Jahren beim Stadionumfeld einiges tun. So werden unter anderem der Ausbau der Feuerbachschleife, ein Parkhaus/Tiefgarage, eine neue Geschäftsstelle für RB Leipzig, ein Sportmuseum, die bessere Nutzung der Festwiese und die Aufwertung des Stadionvorplatzes angestrebt.

Umfassender Beteiligungsprozess

Um ein bestmögliches Ergebnis für das Stadionumfeld zu erhalten, an dem verschiedene Interessen und Nutzungen miteinander verbunden werden müssen, wurde ein umfassender Beteiligungsprozess seitens der Stadt Leipzig angestoßen. So wurden Anfang Oktober drei Vor-Ort-Termine organisiert, bei denen jeder Bürger seine Ideen äußern konnte. Diese Ideen wurden gebündelt und bei den beiden digitalen Workshops Anfang Dezember, bei dem verschiedene Interessengruppen eingeladen wurden, einbezogen. So waren neben Verantwortlichen der Stadt, der LVB, vom Planungsbüro, von RB Leipzig auch Fanvertreter des Fanverbands aus der Arbeitsgruppe Stadionumfeld anwesend, die ihre Position darlegen konnten. Ziel ist es im 2. Quartal 2021 einen Rahmenplan für das Stadionumfeld den politischen Gremien vorzulegen, wie auf der Projektseite der Stadt Leipzig deutlich wird.

Die Arbeitsgruppe Stadionumfeld des Fanverbands äußert sich nach den beiden digitalen Workshops mit einem Statement, welches wir nachfolgend veröffentlichen, darunter folgt unsere Einschätzung:


"Erklärung der AG Stadionumfeld der Fans des RB Leipzig:

Mehr Straßenbahn, mehr Fußgänger- und Radverkehr, weniger Autos und kein Schlamm auf der Festwiese

Im Rahmen der Bürgerbeteiligung zur Stadionumfeldgestaltung wurde der Fanverband Leipzig e.V. von der Stadt Leipzig eingeladen, sich im Rahmen von Workshops mit Ideen einzubringen. Die daraufhin gegründete AG Stadionumfeld initiierte eine offene Umfrage unter allen Fans und Fangruppen ohne Antwortvorgaben um zu ergründen, welche Wünsche und Vorschläge die Fans zur Gestaltung des Stadionumfeldes haben. Aus dieser mit großer Resonanz aufgenommenen Umfrage zeichnete sich ein klares Meinungsbild ab, dass durch die kreative Zusammenarbeit von Mitgliedern des Fanverbands Leipzig e.V. und des Kurvenvereins Rasenballisten e.V. innerhalb der AG noch ergänzt wurde. Im Nachgang der Workshops äußert sich die AG Stadionumfeld in folgendem öffentlichen Statement.



Stärkung des ÖPNV, Ausbau der Straßenbahnwendeschleife – Sanierung der Feuerbachschleife ist keine Lösung

Wir sind im Moment noch an einem Punkt, an dem wir sagen können: Irgendwie klappt es mit der Straßenbahnanbindung, auch wenn die Jahnallee und auch die Haltestelle Sportforum Süd vor allem im Abreiseverkehr zeitweise überlastet sind. Unser Dank gilt der LVB, deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln an jedem Spieltag das Bestmögliche machen. Ab kommendem Sommer wird das RB-Stadion 3000 Zuschauer mehr als bisher fassen. Ob das Straßenbahnnetz schon dann kollabiert oder bei einem stufenweisen Ausbau des Stadions auf 48 000, 50 000 oder auf bis zu 56 000 Zuschauer, wie die Pläne RB Leipzigs je nach Bedarf vorsehen, können wir nicht beurteilen. Aber klar ist, dass ab einem gewissen Punkt das derzeitige Straßenbahnnetz im Stadionumfeld dem Besucheransturm nicht mehr gewachsen sein wird, im Anreise-, vor allem aber im Abreiseverkehr.

Die Qualität und Leistungsfähigkeit des ÖPNV als Rückgrat vor allem auch im Veranstaltungsverkehr ist für die Besucher ein wichtiges Kriterium für die Frage, ob sie mit dem Auto oder Zug und Straßenbahn anreisen. Wir sind irritiert darüber, dass aktuell als einzige Maßnahme für den ÖPNV die Sanierung der bestehenden Feuerbachschleife vorgesehen ist. Diese Wendeschleife spielt momentan kaum eine Rolle im Veranstaltungsverkehr, da sie nicht leistungsfähig ist. Daran wird auch die Sanierung nichts ändern. Wir befürchten, dass mit der Sanierung dieser Wendeschleife eine trag- und zukunftsfähige ÖPNV-Lösung bestenfalls in weite Ferne rückt. Deshalb appellieren wir an den Stadtrat, die Wichtigkeit und Dringlichkeit des Ausbaus des Straßenbahnnetzes für im Durchschnitt 25 Großveranstaltungen pro Jahr zu erkennen und eine bedarfsgerechte Wendeschleife in der Gestaltung des Stadionumfelds angemessen zu berücksichtigen. Dass alles so bleiben soll wie es ist, ist keine Lösung

Wir gehen davon aus, dass der Oberbürgermeister im Rahmen der Erteilung der Baugenehmigung zur Erweiterung der Red Bull Arena nicht nur die Notwendigkeit zur Schaffung weiterer Parkplätze seitens des Bauherren sieht, sondern auch die Notwendigkeit erkennt, seitens der Stadt Leipzig die ÖPNV-Infrastruktur im Stadionumfeld innerhalb eines absehbaren Zeitraums auszubauen.


Stärkung des Rad- und Fußgängerverkehrs, zeitweise Sperrung der Jahnallee

Die Ergebnisse der Fanumfrage verdeutlichen, dass den Fans ein großes Anliegen ist, leistungsfähige Radwegeverbindungen insbesondere in der Ost-West-Relation zu schaffen und Konflikte mit dem Autoverkehr zu vermeiden. Wir unterstützen deshalb die Idee, eine zusätzliche Brückenverbindung für den Fuß- und Radverkehr über das Elsterbecken zu schaffen. Wir begrüßen den Plan RB Leipzigs, an Spieltagen auf der Festwiese den bewachten Fahrradparkplatz beizubehalten. Dennoch besteht der Wunsch, weitere Fahrradabstellmöglichkeiten in Stadionnähe zu schaffen.

Großer Kritikpunkt seitens der Fans ist, dass sich die Fußgänger an Spieltagen durch ungeordnet parkende Autos auf dem Stadion- und auch Festwiesenvorplatz schlängeln müssen und nicht ausreichend Platz für Fußgänger vorhanden ist. Vor allem nach den Spielen kommen sich Fußgänger und im Abreisestau stehende Autos auf diesen Parkplatzflächen in die Quere. Deshalb besteht der vielfach geäußerte Wunsch, beide Plätze autofrei zu gestalten, den Kampf Fußgänger gegen Auto im Vorhinein zu entscheiden und nicht erst auf dem Parkplatz.

Weiterhin kommen sich die Fußgänger und Autofahrer beim Überqueren der Jahnallee hin zu den Straßenbahnhaltestellen und auch auf der Inneren Jahnallee zwischen Leibnizstraße und Waldplatz in die Quere, da hier die Fußwege zuweilen nicht ausreichen, um alle Fußgänger aufzunehmen. Um den unfallfreien Fußgänger- und Radverkehr an Spieltagen zu gewährleisten und einen störungsfreien Straßenbahnverkehr zu ermöglichen regen wir an, vor und nach Veranstaltungen im Stadion die Jahnallee zwischen Leibnizstraße und Waldplatz und nach den Spielen zusätzlich bis zum Cottaweg zeitweise für den Autoverkehr zu sperren.


Schlammlandschaft Festwiese

Meistgenannter Kritikpunkt unter den RB-Fans ist der Zustand der Festwiese an Spieltagen, was sich auch im Umfrageergebnis widerspiegelt, wobei es keine Antwortvorgaben gab: 90% der Umfrageteilnehmer wünschen sich befestigte Wege über die Festwiese. Rund 20 000 Besucher laufen über die Festwiese zum Stadion. Besonders während „englischer Wochen“, bei der auch drei Heimspiele innerhalb von acht Tagen stattfinden können, und während regenreicher Tage verwandelt sich die Festwiese zu einer Schlammlandschaft und Rutschbahn. Zeitweise ist dabei die Sicherheit der Besucher nicht gewährleistet. Dass dies die Fans selbst jetzt, zehn Monate nach ihrer letzten Begegnung mit der Schlammlandschaft (letztes Heimspiel vor ausverkauftem Haus), so stark bewegt zeigt die Wichtigkeit und Dringlichkeit, an der Situation etwas zu ändern.

Wir bekennen uns dazu, dass die Festwiese eine wichtige Rolle in der Naherholung der Leipzigerinnen und Leipziger spielt und der Wiesencharakter erhalten bleiben muss. Allerdings war Hauptanliegen bei der Entstehung des Sportforums in den 1950er Jahren auch, mittels Sportgroßveranstaltungen Menschen zusammenzuführen und den Sport so auch als Fest der Begegnung zu feiern, weshalb die Festwiese auch Festwiese heißt. Durch RB Leipzig wird das ehemalige Zentralstadion regelmäßig im Ligabetrieb genutzt, werden Stadion und Festwiese nicht an fünf, sondern an durchschnittlich 25 Tagen pro Jahr von zehntausenden Fans besucht. Deshalb appellieren wir im Namen der Fans des RB Leipzig an die Stadtverwaltung, gemeinsam mit dem Verein eine Lösung für die Festwiese zu finden, damit die Besucher unfallfrei und trockenen Fußes zum Stadion gelangen können. Auch hier muss berücksichtigt werden, dass die Stadionkapazität in den kommenden Jahren um weitere tausende Plätze erhöht werden könnte.


Baumallee und Stadionvorplatz

Der Erhalt der Baumallee entlang der Friedrich-Ebert-Straße in seiner jetzigen Form und die Pläne zur Umgestaltung des Stadionvorplatzes bzw. des sich daran anschließenden Robert-Koch-Platzes als Verweil- und Begegnungsstätte für Jung und Alt mit einem dem sportlichen Charakter des umliegenden Areals „Sportforum“ entsprechenden Ambiente deckt sich mit den Vorstellungen der Fans. Hier könnte ein Kleinod entstehen, das nicht nur das Waldstraßenviertel und das Sportforum deutlich aufwertet, sondern auch für die gesamte Stadt eine Bereicherung werden könnte."

AG Stadionumfeld



Einschätzung Fanseite RB-Fans.de:

Die geplante Aufwertung des Stadionumfelds mit neuer Geschäftsstelle, dem Sportmuseum, der Neugestaltung des Stadionvorplatzes, der Aufwertung der Festwiese und dem Ausbau der Feuerbachschleife können wir nur unterstützen. Zusammen mit dem Stadionumbau kann hier großartiges für Stadionbesucher, aber auch für die Einwohner von Leipzig und Touristen entstehen. Das von RB Leipzig gewünschte Parkhaus, wobei eine Tiefgarage zu präferieren wäre, ist zwingend notwendig. Allerdings darf dabei nicht der Ausbau des ÖPNV und der Fahrradanbindung vergessen werden. Die zentrale Lage des Stadions im Herzen der Stadt Leipzig bietet dafür große Chancen. In Verbindung mit der Eintrittskarte, mit der im gesamten MDV-Gebiet kostenlos gefahren werden kann, ist ein besonderes Augenmerk auch auf die Park & Ride-Plätzen zu legen. Der Ausbau der Feuerbachschleife ist nötig, um gerade nach dem Spiel die Zuschauer in kurzer Zeit mit den Straßenbahnen mitnehmen zu können. Eine verkehrsfreie Jahnallee zwischen Leibnizstraße und Waldplatz wäre besonders nach dem Spiel zu präferieren, damit die Straßenbahnen zum Bahnhof nicht im Pkw-Stau stehen. Für die Gastronomen an der Jahnallee wäre dies sicherlich auch sehr positiv - Tottenham lässt grüßen. Wenn die komplette Zufahrtsstraße vor und nach dem Spiel gesperrt ist, wäre die Aufenthaltsqualität auch vor den Pubs sehr hoch, jedenfalls besser als wenn man zwischen den Abgasen einer vierspurigen Straße stünde.

In den letzten Jahren haben auch wir im Forum und auf unseren weiteren Social Media-Kanälen immer wieder gehört, dass der Zugang über die Festwiese ein einziges Ärgernis ist. Insofern können wir die Forderung nach einem befestigten Zugang nur unterstützen. Ein befestigter Zugang könnte dabei auch eine Chance für Skater und andere Nutzer sein, wie man bspw. bei der Fläche des Tempelhofer Feldes in Berlin sieht. 

Der Stadionvorplatz ist nicht schön und es ist absolut positiv, dass auch hier eine Verbesserung angestrebt wird. Zu bedenken ist, dass die dortigen Flächen derzeit meist als Parkplatz von geschätzt 100-200 Autos der Anwohner genutzt werden und man für diese ein paar Stellplätze in der neuen Tiefgarage reservieren könnte, damit auch deren Interessen gewahrt werden. Dass sich RB Leipzig bspw. um den stärkeren Schallschutz beim Stadion kümmert zeigt, dass die Interessen der Anwohner berücksichtigt werden.

Jupp


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20210106-special-stadionumfeld.html

  • Festwiese
  • Feuerbachschleife
  • Geschäftsstelle
  • Leipzig
  • Sportmuseum
  • Stadionumfeld
  • Stadionvorplatz

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Wir sind noch in allen drei Wettbewerben vertreten, was denkt ihr, wohin die Reise am Ende der Saison geht?

Ein Titel ist drin!
65.45%
Wir qualifizieren uns wieder für Europa.
25.13%
Logisch, das Triple!
5.76%
Außer Spesen nix gewesen.
2.09%
Abstieg
1.57%
Umfrageteilnehmer: 191

RB-FANS.DE FACEBOOK