NÄCHSTE BEGEGNUNG

CL Achtelfinale
Mittwoch, 10.03.2021, 21:00 Uhr
Ort: Puskás-Arena, Budapest
FC Liverpool
RB Leipzig
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
55
2
RB Leipzig
53
3
VfL Wolfsburg
45
4
Eintracht Frankfurt
43
5
Bayer 04 Leverkusen
40
6
Borussia Dortmund
39
7
1. FC Union Berlin
34
8
SC Freiburg
34
9
VfB Stuttgart
33
10
Bor.Mönchengladbach
33
11
1899 Hoffenheim
30
12
SV Werder Bremen
26
13
FC Augsburg
26
14
Hertha BSC
21
15
1. FC Köln
21
16
1. FSV Mainz 05
18
17
Arminia Bielefeld
18
18
FC Schalke 04
10

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

IM OSTEN GEHT DIE SONNE AUF!

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (03.02.2021) Tief im Westen mag die Sonne verstauben, aber im Osten, da geht sie auf. Fußballerisch mindestens seit 2009. Während andere Bundesligisten wankten und fielen, blieb Leipzig in der Spur und siegte gegen Bochum souverän mit 4:0 und damit im fünften Aufeinandertreffen zum fünften Mal.

Vor dem Spiel ist vor dem Spiel

Zweiter gegen Zweiter. Also quasi das Pokalspitzenspiel. Leipzig war nach den diversen Pleiten und Pannen der Bundesligakonkurrenz gewarnt, den nötigen Ernst an den Tag zu legen, denn immerhin waren die Chancen auf einen Pokalsieg nach dem Bayern-Aus gehörig gestiegen.

Dazu wollte Nagelsmann dennoch etwas rotieren, um den teils überspielt wirkenden Akteuren eine Verschnaufpause zu ermöglichen. Am Ende standen Kluivert und Kampl verletzungsbedingt nicht im Kader und Olmo, Sørloth, Upamecano und Mukiele rotierten für Samardžić, Poulsen, Orban und Halstenberg auf die Bank.

 

Dreisatz des Spiels

Stark begonnen und sehenswert getroffen, dann die Partie etwas schleifen lassen aber zur Halbzeit dank Elfmeter dennoch souverän geführt. Im zweiten Durchgang Leipzig dann konzentrierter und mit zwei Stürmertoren – ja das gibt es tatsächlich noch! Letztlich ein überlegener und quasi ungefährdeter Viertelfinaleinzug gegen ein solides aber zahnloses Bochum.

 

Haidara hat den Durchblick...

 

Neu im Bullenstall

Samardžić durfte heute mal von Beginn an ran und man konnte durchaus sehen, dass ihm noch ein ganzes Stückchen zur Konkurrenz fehlt. Gehörte im ersten Durchgang zu den schlechteren Leipzigern und wurde in der Halbzeit dann durch Hwang ersetzt, der gleich mal eine Großchance versiebte aber später das 3:0 einleitete. Sørloth und Wosz kamen am Ende für die beiden Spieler des Spiels: Sabitzer und Poulsen, ein Tor gelang danach aber nicht mehr.

 

 

Die drei besten Kicker aus der schönsten Stadt der Welt

Sabitzer: Man of the Match bei mir. Das war heute der Sabitzer, der in der Hinrunde glänzte, der Sabitzer, der zurecht von der Premier League gejagt wird. Wunderbare Vorarbeit zum 1:0, bockstarker Elfer, gute Zweikampfquote. So hat das als Kapitän zu sein.

Poulsen: Ja, da war nicht alles Gold. Da waren die typischen Abspielfehler aber da waren dann auch die zwei Treffer in den letzten 10 Minuten auf dem Feld. Zwei 1A Stürmertore. Da wird sich Sørloth strecken müssen, Yussi ist zurück! Man of the Match beim DFB.

Klostermann: Noch nicht bei 100% aber mit starker Zweikampfquote und im Defensivverbund mit dafür verantwortlich, dass Bochum keinen Schuss aufs Tor zustandebrachte.

 

Sabitzer ging heute voran!

 

Luft nach oben

Samardžić: Solide, aber momentan eher in solchen Spielen eine Startelfoption als in der Liga.

 

Tweet des Spiels

Ist es ein Bingo? Ich denke das können wir gelten lassen!

 

Champagner oder Bier – die Fans

Das sind so Spiele, bei denen man gerne bierschlürfend auf der Tribüne in alten Zweitligazeiten geschwelgt wäre. Nachdem es beim Liverpoolspiel jetzt schon problematisch werden könnte, dass die Kicker aufs Feld dürfen, wäre die nächste Eskalationsstufe erreicht, dabei beruhigt sich doch gerade das Infektionsgeschehen etwas…

 

Wenn wir jetzt da wären hätten wir das gerufen... (Angriff der Konjunktive)

 

Pfeife des Spiels

Unter Dankerts Leitung hatte RBL bisher nur in der Bundesliga gewonnen (insgesamt zwei Unentschieden und eine Niederlage in Liga 2 und 4), heute sollte ein Sieg im DFB Pokal dazukommen. Richtig schwer war es für Dankert nicht, auch wenn es hier und da etwas ruppiger zuging.

 

Laki von Beginn an aber nur mit wenig Fortune.

 

Aufgefallen

1)      Das hätte heute noch deutlicher ausfallen müssen, aber RBL mit den bekannten Problemen. Im Schlussdrittel oder bei Kontern zu ungenau, im Abschluss auch etwas zu viel liegen lassen (nicht ganz so viel wie Bayer gestern, aber genug, drei ausgelasene Großchancen). Am Ende des Tages reichte es aber doch zu einem deutlichen Sieg dank deutlicher Überlegenheit.

2)      Leipzig ein wenig wie Lernsax. Phasenweise nicht online aber irgendwie funktioniert es dann doch.

3)      Nach der kleinen Kritik muss man aber konstatieren, dass RBL gegen ein momentan gut aufspielendes Bochum sehr souverän ins Viertelfinale eingezogen ist. Gerade im Vergleich mit der Bundesligakonkurrenz, gibt es da nichts zu meckern.

4)      Poulsen mit dem Doppelpack. Gut Bochum ist jetzt auch kein echter Gradmesser aber dennoch endlich mal wieder Stürmertore und endlich mal wieder ein Spiel, bei dem man nicht bis zum Ende bangen muss. Das gab es zuletzt im Pokal gegen Augsburg, Pokal scheint RBL aktuell zu liegen...

5)      Viele Topteams aus der Bundesliga sind nicht mehr dabei. Wolfsburg, Dortmund und Gladbach. Über diese drei und RBL wird wahrscheinlich am Ende der Titel gehen. Das erste Blecherne für RBL auf höchster Ebene, es könnte der DFB Pokal sein…

 

2 Stürmertore ... ZWEI!!!

 

Fazit & Ausblick

Joar, das war doch mal eine entspannte Vorstellung. Ein Vier zu Null Sieg, wo andere Rausfliegen oder in die Verlängerung müssen. RBL heute wie ein echter Titelaspirant. Konzentriert und am Ende souverän nach Hause gespielt. Bochum maximal mit Halbchancen und ein paar guten Ansätzen.

Als nächstes geht es nun selbst in den Pott. Auf Schalke und eine Woche später gegen Augsburg gilt klar: jeweils ein Sieg ist Pflicht. Wenn jetzt sogar wieder die Stürmer treffen (bzw. zumindest Altmeister Yussi), was soll uns da noch aufhalten. #LeipzigerGrößenwahn

 

Relax & Chill

 

Statistik
RB Leipzig: Gulácsi – Halstenberg, Orban, Klostermann (65. Mukiele) – Angeliño, Sabitzer (C, 74. Wosz), Haidara, Adams – Samardžić (46. Hwang) – Poulsen (76. Sørloth), Nkunku (65. Olmo)
VfL Bochum: Drewes – Gamboa, Bella-Kotchap, Decarli, Soares – Losilla (C), Mašović (46. Chibsah), Pantović (61. Zoller), Eisfeld (61. Žulj), Holtmann (61. Bockhorn) – Ganvoula (86. Novothny)
Schiedsrichter: Bastian Dankert (Rostock)
Tore: 1:0 Haidara (11.), 2:0 Sabitzer (45.+1), 3:0 Poulsen (66.), 4:0 Poulsen (75.)
Torschüsse: 20 / 2
Schüsse aufs Tor: 6 / 0
Passquote: 83% / 79%
Zweikampfquote: 58% / 42%
Ballbesitz: 56% / 44%
Fouls: 8 / 16
Ecken: 5 / 1
Abseits: 4 / 5
Gelbe Karten: Angeliño (1), Hwang (1) / Mašović, Drewes, Soares, Chibsah
Zuschauer: keine

Rumpelstilzchen


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20210203-spielbericht-bochum.html

  • 2020/21
  • Achtelfinale
  • Amadou Haidara
  • Bochum
  • DFB Pokal
  • Heimsieg
  • Heimspiel
  • Lazar Samardzic
  • Lukas Klostermann
  • Marcel Sabitzer
  • Pokal
  • Rückrunde
  • VFL Bochum
  • Viertelfinale
  • Yussuf Poulsen

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Heimspiel gegen Liverpool in Budapest - Die Verlegungsorgie ist...

sinnlos, wäre hier viel besser kontrollierbar.
37.14%
unsinnig, lieber Turniermodus wie zuletzt.
22.04%
nicht zu verhindern, hätte die Politik regeln müssen.
20.41%
passend, denn wir sind #Hungary4More!
10.2%
die beste Wahl.
6.94%
... da hätte man besser verzichtet.
3.27%
Umfrageteilnehmer: 245

RB-FANS.DE FACEBOOK