NÄCHSTE BEGEGNUNG

30. Spieltag 1. Bundesliga
Dienstag, 20.04.2021, 18:30 Uhr
Ort: RheinEnergieSTADION, Köln
1. FC Köln
RB Leipzig
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
68
2
RB Leipzig
61
3
VfL Wolfsburg
54
4
Eintracht Frankfurt
53
5
Borussia Dortmund
49
6
Bayer 04 Leverkusen
47
7
Bor.Mönchengladbach
43
8
1. FC Union Berlin
43
9
SC Freiburg
40
10
VfB Stuttgart
39
11
FC Augsburg
33
12
1899 Hoffenheim
32
13
SV Werder Bremen
30
14
1. FSV Mainz 05
28
15
Arminia Bielefeld
27
16
Hertha BSC
26
17
1. FC Köln
23
18
FC Schalke 04
13

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

SABITZER ENTSCHEIDET EINSEITIGES SPIEL

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Bielefeld - (19.03.2021) Nach einer langen Arbeitswoche war das Spiel gegen Bielefeld nun wahrlich kein Vergnügen. Die Arminia wollte nicht so recht und so brauchte es den einen genialen Moment, um die Nuss zu knacken. Vor und nach Sabitzers Treffer war RBL deutlich überlegen, konnte sich aber nur wenige Hochkaräter erspielen.

Vor dem Spiel ist vor dem Spiel

Das Unentschieden gegen Frankfurt und Upamecanos Verletzung zehren etwas an den Nerven. Wenigstens Nagelsmann hatte zuletzt Spaß als Busfahrer. Nicht das am Ende der Saison Schäfers alter Spruch (Oral-Saison) wahr wird: "Mit der Elf wäre sogar der Busfahrer Meister geworden" (zumindest wenn er Nagelsmann heißt).

Frank Kramer nach dem Sieg gegen Leverkusen natürlich nur mit kleinen Änderungen. Vlap ersetzte Gebauer. Darauf einen Pilfingerdansen. Anders natürlich Nagelsmann, denn in dieser Saisonphase wird Rotation groß geschrieben, orientiert man sich am Leipziger Fußballnamensvetter. So starteten Klostermann, Adams, Kampl, Olmo und Nkunku für Upamecano, Mukiele, Kluivert, Sørloth und Poulsen.

 

>>> zum Liveticker

 

Dreisatz des Spiels

Seit wann gibt es eigentlich wieder Feldhandball im Fernsehen? Es war ein Spiel auf ein Tor (80%+ Ballbesitz, 900+ RBL Pässe). Die Bielefelder Verweigerungshaltung – so legitim sie auch sein mag – wurde von Sabitzer kurz nach der Pause bestraft, abseits davon war RBL immer feldüberlegen aber dennoch zog soch das Spiel und war oft zäh wie Kaugummi.

 

Herr Olmo – wie vergnüglich war der Kick?

 

Neu im Bullenstall

Kein Sommer- und Winterzugang in der Startelf. Die alten Haudegen um Halstenberg, Orban und Klostermann sind die statistischen Punktegaranten für RBL. Am Ende durften dann Hwang und Henrichs mitmischen. Der Koreaner vergab in der 75. die beste Chance der Schlussphase.

 

Gestatten: Willi Orban – Ballmagnet.

 

Die drei besten Kicker aus der schönsten Stadt der Welt

Orban: Der Mann den sie Pass nannten. 164 Pässe waren der aktuelle Bundesligasaisonrekord. Nur 30 Pässe weniger als ganz Bielefeld gespielt und 40 Pässe mehr als ganz Bielefeld an den Mann gebracht. Zudem mit Abstand die meisten Duelle aller Leipziger geführt. Orban war der Chef im Handballspielring.

Sabitzer: Zuletzt nicht zu Unrecht kritisch beäugt und in der ersten Halbzeit auch nicht perfekt im Spiel heute mit dem Dosenöffner. Beim Tor gut reingelaufen aber daneben war sehr viel Stückwerk. 50. RBL-Tor hin oder her, auch heute gab es abseits des Treffers recht wenig sehenswertes.

Olmo: Das Tor geht zu großen Teilen auf seine Kappe. Mit Klostermann den Ball erkämpft, durchgebrochen und dann goldrichtig abgelegt. Spielte zudem fünf wichtige Pässe. Insgesamt immer noch Luft nach oben aber in einem zähen Spiel der Gamechanger.

 

Hätte mal jemand Hwang gewarnt.

 

Luft nach oben

Hwang: Da hätte man sich in der Endphase doch etwas mehr Input erwartet. Beim langen Ball in der 75. Zwar gut mitgedacht aber dann beim Abschluss gepatzt.

 

Kategorie schlecht gealtert

Abgebildet: Alle Bielefelder die heute Lust aufs Toreschießen hatten.

 

Tweet des Spiels

Die Tücken von Social Media.

 

Champagner oder Bier – die Fans

Endlich mal ein guter Grund nicht nach Bielefeld zu fahren und dabei verpasste man dann quasi historisches. Die Arminia zeigte das Leipziger Wappen auf der Leinwand, ob das von der 11Freunde Chefredaktion abgesegnet war?

 

 

Pfeife des Spiels

Vierter Einsatz für Frank Willenborg mit Leipziger Beteiligung, bisher hatte dabei immer das Auswärtsteam gewonnen und das sollte auch heute so bleiben, auch weil die Arminia in den letzten acht Jahren nie unter seiner Leitung gewinnen konnten (zuletzt 2012 in Liga 3).

Im Spiel Willenborg dann eher als Heimschiedsrichter unterwegs. Insgesamt gab es aber wenig brenzlige Situationen. Seine fünfte Gelbe hatte sich Kampl leider verdient.

 

Gesichtsausdruck als Kampl seine fünfte Gelbe bekam.

 

Aufgefallen

1)      Gegen das Bielefelder Bollwerk rannte RBL eine Halbzeit lang weitestgehend wirkungslos an. Das war sehr diszipliniert, hatte aber wenig mit Fußballspielen im eigentlichen Sinne zu tun (die DAZN Lobeshymnen daher auch fehl am Platze, weil genau diese minimalistische Verweigerungshaltung die spielerisch in weiten Teilen arme Bundesliga konstituiert), was die Kramer-Elf da anbot – die Folge, über 80% Ballbesitz. Nach dem Pausentee sorgte Sabitzer dann mit dem ersten Schuss für die Führung und dann mussten auch die Arminen etwas am Spiel teilnehmen.

2)      An den richtig gepflegten Ball war auf der Bielefelder Alm, die dem Ansehen nach wohl tatsächlich als solche dient, sowieso nicht wirklich zu denken. Dennoch purzelten die Ballbesitz- und Passrekorde, einfach weil der Arminia mit dem Spielgerät doch erstaunlich wenig einfiel.

3)      Punkt 2 lag nicht zuletzt auch an der Leipziger Spielanlage. Keine Stürmer, voll auf Ballbesitz. Die Lücken mit absoluter Kontrolle zu finden, sollte sich aber trotzdem als recht diffizil herausstellen, war aber angesichts der Bielefelder Konterresistenz und Kopfballstärke der richtige Ansatz.

4)      Ein Spiel der Meilensteine. Klostermann mit seinem 100. Bundesligaspiel. Sabitzer mit seinem 50. RBL Treffer. Nagelsmann der RBL Trainer mit den meisten Bundesligapunkten, nur für das wettbewerbsübergreifende 444 Auswärtstor hat es noch nicht gereicht. Dazu auch im 12. Freitagsspiel in der Bundesliga gepunktet und in dieser Kategorie den zehnten Sieg eingefahren.

5)      Sabitzers Tor war die letzte Großchance des Spiels und danach gab es nur einen Leipziger Schuss aufs Tor. Zu der kompletten Story gehört auch, dass die Arminia RBL gehörig den Zahn gezogen hat und Leipzig abseits dieses einen Moments nur wenig einfiel. Am besten waren abseits davon noch die Szenen von Nkunku (42.) und Halstenbergs Kopfball (29.). Ein bisschen mehr hätte da schon kommen können.

6)      Wermutstropfen des Spiels: Kampl sieht die fünfte Gelbe und muss gegen die Bayern passen. Schade in seiner aktuellen Form ist das eine Schwächung.

 

Sollte öfter treffen...

 

Fazit & Ausblick

Den Sieg nehmen wir mit, er war insgesamt hochverdient, denn Bielefeld brachte bis auf ein paar halbgare Konter wenig aufs – sprichwörtliche – Feld, was nach Fußball aussah. Im Vergleich zum Hinspiel dennoch eine Leistungssteigerung der Rasenballer, weil dort die Arminia noch mehr Chancen hatte.

Leipzig hat vorgelegt, jetzt müssen die Bayern nachziehen. Das sollte ihnen gegen Stuttgart gelingen. Egal wie das endet, Anfang April muss RBL dann alles in die Waagschale werfen und versuchen daheim gegen den FCB zu siegen.

Die kommende Länderspielpause birgt in Zeiten steigender Inzidenzen und den allgegenwärtigen Mutanten große Gefahren. Nicht alle Spieler werden wohl abgestellt. Mögen die, die mit ihren Nationalmannschaften unterwegs sind, gesund zurückkehren.

 

Alte Bekannte.

 

Statistik
DSC Arminia Bielefeld: Ortega – Brunner (86. Laursen), Pieper, Nilsson, Lucoqui (86. Schipplock) – Maier, Prietl, Doan, Okugawa (84. Voglsammer) – Vlap (69. Córdova), Klos (C, 86. Gebauer)
RB Leipzig: Gulácsi – Halstenberg, Orban, Klostermann, Adams – Sabitzer (C), Kampl (87. Mukiele), Haidara (78. Henrichs) – Forsberg (69. Hwang), Olmo (78. Poulsen), Nkunku
Schiedsrichter: Frank Willenborg (Osnabrück)
Tore: 0:1 Sabitzer (46.)
Torschüsse: 7 / 20
Schüsse aufs Tor: 0 / 8
Passquote: 56% / 91%
Zweikampfquote: 53% / 43%
Ballbesitz: 19% / 81%
Laufstrecke: 123,8 km / 120,9 km
Fouls: 10 / 12
Ecken: 1 / 7
Abseits: 1 / 3
Gelbe Karten: Pieper, Brunner / Kampl (5)
Zuschauer: keine

Rumpelstilzchen


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20210319-spielbericht-bielefeld.html

  • 2020/21
  • Arminia Bielefeld
  • Auswärtssieg
  • Auswärtsspiel
  • Bielefeld
  • Bundesliga
  • Dani Olmo
  • DSC Arminia Bielefeld
  • Hwang Hee-Chan
  • Kevin Kampl
  • Länderspielpause
  • Marcel Sabitzer
  • Rückrunde
  • Willi Orban

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Was ist für Leipzig diese Saison drin?

Die Meisterschaft ist durch, der Pokal ist drin.
49.78%
Das Double, wenn wir die Bayern schlagen.
27.8%
Leider stehen wir am Ende ohne Titel da.
20.63%
Leipzig wird Meister, der BVB Pokalsieger.
1.79%
Umfrageteilnehmer: 223

RB-FANS.DE FACEBOOK