NÄCHSTE BEGEGNUNG

33. Spieltag 1. Bundesliga
Sonntag, 16.05.2021, 20:30 Uhr
Ort: Red Bull Arena Leipzig
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
74
2
RB Leipzig
64
3
VfL Wolfsburg
60
4
Borussia Dortmund
58
5
Eintracht Frankfurt
57
6
Bayer 04 Leverkusen
51
7
Bor.Mönchengladbach
46
8
1. FC Union Berlin
46
9
SC Freiburg
44
10
VfB Stuttgart
42
11
1899 Hoffenheim
39
12
1. FSV Mainz 05
36
13
Hertha BSC
34
14
FC Augsburg
33
15
SV Werder Bremen
31
16
Arminia Bielefeld
31
17
1. FC Köln
29
18
FC Schalke 04
13

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

HWANG UND EMIL KICKEN BREMEN AUF DEM WEG ZUM BLECH!

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Bremen - (01.05.2021) Das war nun wahrlich kein Durchmarsch. Am Ende mussten die Einwechselspieler Hwang und Forsberg in der Verlängerung für den Finaleinzug sorgen. Bald-Bayer Upamecano hätte mit seinem Fehler Leipzig beinahe aus dem Pokal katapultiert.

Vor dem Spiel ist vor dem Spiel

Der lange Marsch bis ins Halbfinale. Für Nagelsmann auf absehbare Zeit national die letzte Chance auf etwas Blechernes, was nicht zu Saisonbeginn schon erwartet wird. The things we do for love – da hat wohl jemand die kleinen Leipziger aus dem Turmfenster geschubst. Schwamm drüber, jetzt hieß es volle Konzentration auf den DFB Pokal.

Nagelsmann rotierte Upamecano, Mukiele und Sabitzer zurück in die Startelf. Adams, Nkunku und Klostermann blieben draußen. Kohfeldt musste auf Rashica und Toprak verzichten. Nach der Niederlagenserie von Werder, Kohfeldts Beinaherauswurf und dem drohenden Abstiegsstrudel ein schweres Spiel für die Hansestädter, die dennoch wie RBL im Pokal diese Saison noch ohne Gegentor waren und mit viel Einsatz Leipzig das Leben schwer machen sollten.

 

>>> zum Liveticker

 

Dreisatz des Spiels

Der Pokal hat seine eigenen Gesetze? Pustekuchen, Leipzigs Offensive war über 90 Minuten so ungefährlich wie in den Spielen zuvor und so ging es torlos in die Verlängerung – größter Aufreger bis dahin verfrühter Elferjubel. In den 30 Zusatzminuten sorgte Hwang für die Führung, Upamecano für den Aussetzer des Abends und Forsberg für die Erlösung eine Minute vor Schluss..

 

Kampl an beiden Toren beteiligt.

 

Neu im Bullenstall

Aufmarsch von Sørloth wieder von Beginn an. Der Norweger erhielt den Vorzug vor Poulsen (dem besten Torjäger dieser Pokalsaison), weil der Däne angeschlagen war. Sørloth mit 90 soliden Minuten und drei Schüssen aufs Tor (Bestwert) aber am Ende erneut torlos. Sein Ersatz war Hwang, der dann zum Matchwinner avancieren sollte. Mr. Pokal. Nur ein Drittel seiner Gesamteinsatzzeit aber alle Scorer im Pokal. Auch Henrichs sollte nach seiner Einwechslung für Angeliño so seine Momente haben. Jedenfalls auffälliger als in den letzten Wochen.

 

Hwang zum Knuddeln.

 

Die drei besten Kicker aus der schönsten Stadt der Welt

Emil du geile Sau! Wieder ein Spiel in dem uns am Ende nur einfällt: „Alter Schwede!“. Forsberg ist und bleibt ein Unterschiedsspieler. Vielleicht reicht es nicht mehr für 90 Minuten, aber ihn zu verlieren wäre nicht wünschenswert. Heute war wieder das beste Beispiel.

 

 

Hwang und der DFB Pokal. Vielleicht sollte RBL den Antrag stellen, dass sie die DFB Badge für Hwang immer am Leibchen anbringen dürfen. Alle fünf Scorer in den vier Pokalpartien. Traf wie Forsberg nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung und legte dann später auch das 2:1 auf. Da kann sich ein gewisser Norweger eine Scheibe abschneiden.

Kampl an der Einleitung der beiden Treffer beteiligt. Als einziger Spieler mit über 90% Bassquote und dazu die meisten Pässe abseits der Abwehrkette. Machte heute unauffällig den Unterschied.

 

Sabitzer hatte schon bessere Spiele.

 

Luft nach oben

Nun reiß dich mal am Riemen Upa! Nach Köln das nächste Katastrophenspiel des baldigen Bajuwaren. Man könnte meinen, dass er mit dem Kopf schon in München ist. Der absolut unnötige Ausgleich und die Topchance von Sargent gingen auf seine Kappe. Wer mit den Großen spielen will, der muss auch Topleistungen auf den Platz bringen. Gibt ja nun noch ein paar Chancen…

Sabitzer: Nur ein Zweikampf in 75 Spielminuten. Da war nicht so viel zu sehen von: der Kapitän geht voran. Dazu nur weniger Pässe. Sabitzers Leistungen in den letzten Wochen kann man bestenfalls als schwankend bezeichnen.

 

Kategorie schlecht gealtert

Nur schauen nicht anfassen.

 

Tweet des Spiels

Manche hatten geahnt, was passieren würde.

 

Champagner oder Bier – die Fans

Keine mär(s)chenhafte Banner, die Mintzlaff und Nagelsmann die Fanmeinung geigen. RBL entzaubert? So richtig Partystimmung ist momentan nicht in der Fangemeinde. Die Kapitulation vor den Bayern, Nagelsmann Unvollendete, die recht uninspirierte Nachfolge, auch wenn Jesse durchaus Potenzial hat. Es fühlt sich an wie ein Riss in einer lange konstant noch oben verlaufenden Kurve.

 

 

Pfeife des Spiels

Marschiert Gräfe doch noch zu seinem ersten RBL Auswärtsspiel seit dem Bundesligaaufstieg sowie seinem ersten DFB Pokalspiel mit RBL, kurz vor seinem altersbedingten Karriereende. Das letzte Leipziger Auswärtsspiel war seinerzeit in Freiburg (Schneetreiben mit Nachspiel, die älteren werden sich erinnern). Bremen indes im Pokal in vier Begegnungen stets siegreich und Gräfe mit einer eher grausamen RBL Bilanz – 12 Spiele im Profifußball und nur 17 Punkte. Muss man erstmal schaffen. Beste Bedingungen für einen ungeplanten Ausrutscher.

Insgesamt keine gute Leistung von Gräfe. Bei Selkes Einfädelei braucht er Minuten, um das Offensichtliche zu erkennen, bei Handspiel Werder oder dem Foul an Poulsen wird nicht mal geprüft. Dazu eine merkwürdige Kartenverteilung (0:3) trotz mehr Fouls Bremen. Bei seiner Bilanz werden wir ihn hier in Leipzig nicht wirklich vermissen…

 

Verdächtig hohes Bein..

 

Aufgefallen

1)      Mit den ersten 90 Minuten in Bremen hat RBL nun in den letzten neun Spielen in 12 von 18 Halbzeiten nicht getroffen. Der Wasserstand an der Waterkant. Offensiv wird das diese Saison wohl nichts mehr, denn auch gegen Bremen war die war die Quantität größer als die Qualität der Chancen. Da kann man nur noch darauf hoffen, dass Hwang und Co ihre Dinger auch in den übrigen Spielen durchbringen.

 

 

2)      Gerechte Strafe für Selkes Einfädelei mit Blitzheilung und Jubel. Da wären die Aktionen in Halbzeit 2 klarere Elfer gewesen. Verwunderlich, dass Gräfe bei dieser Szene so lange brauchte und bei den anderen nicht mal prüfte. Dennoch Selke natürlich in bester RBL-Gedächtnis Manier. 30 Duelle und sehr viel unangenehmes Spiel gegen den Ball aber auch keine Torschüsse. Hatte was von Kutschke oder Poulsen. Ne Einladung zu einem Ehemaligentreffen wird er damit aber genauso wenig abstauben wie einen Oscar für den Elferversuch.

 

 

3)      Das erwartet schwere Spiel, sogar noch eine Ecke schwerer. Bremen mit dem Messer zwischen den Zähnen, viel Physis langen Bällen auf Selke. Von der Spielanlage her, dürfte das in der Liga nicht reichen. Mental scheint die Mannschaft intakt. Nicht, dass sich dieser Kraftakt noch rächt?

4)      Auch mental intakt nach dem ganzen Trainerwechselbrimborium ist RBL. Auch gegen Werder spielte man den Stiefel der letzten Wochen unbeeindruckt runter. Ob das nun gut oder schlecht ist, für die kommenden Aufgaben, mag jeder selbst entscheiden.

5)      Kohfeldts Ansprachen erinnerten ein wenig an Jesse Marschs viral gegangenes Video. Überhaupt waren die Bremer die lauteren am Spielfeldrand (sonst ist da ja Nagelsmann oft eine Nasenlänge vorn).

 

Kohfeldt gerettet? Jetzt kommt Leverkusen.

 

6)      In den entscheidenden letzten 15 Minuten kam von Werder nicht mehr viel. Bremen war platt und konnte nicht mehr nachlegen. Dennoch war der späte Siegtreffer etwas glücklich aber in der Gesamtsicht nicht unverdient.

7)      Die Fraktion des gepflegten Balls heute nicht immer erfolgreich aber trotzdem mit wichtigen Akzenten im Leipziger Spiel. Olmo mit den meisten Dribblings, Angeliño mit den meisten wichtigen Pässen (aber noch nicht ganz in Hinrundenform) und Nkunku mit Großchance und Pfostentreffer. Alle drei Filigrantechniker werden sich wohl am ehesten Gedanken machen, was der Wechsel zu Jesse Marsch so mit sich bringt. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass gerade Olmo und Angeliño viele Ballverluste hatten, die RBL offensiv das Leben schwer machten.

8)      Gulácsi vermied am Sky-Mikro nach dem Spiel ein klares Bekenntnis. Ein Abgang zum BVB wäre der finale Schlag in die Magengrube für arg gebeutelte Leipziger. Mach keinen Mist Pete!

 

Poulsen warf alles rein.

 

Fazit & Ausblick

Kein Spiel für schwache Nerven. Natürlich Leipzig war überlegen aber auch Bremen hatte gute Chancen. Gräfe mit keinem guten Spiel. Am Ende retteten Totgesagte (Forsberg wartet auf die Vertragsverlängerung, Hwang hat angeblich schon Angebote) Leipzig und Nagelsmann den Arsch.

Wenn es heute Abend normal läuft dann kommt es nun zum doppelten Showdown gegen den BVB. Zwei Siege und Leipzig wäre Pokalsieger und Vizemeister. Zwei Niederlagen und man wäre die Lachnummer. Große Fallhöhe aber Papa Mintzlaff hat ja schon die Titelpflicht für den Wundertrainer ausgerufen.

 

Noch einmal stürmt ... noch einmal!

 

Statistik
SV Werder Bremen: Pavlenka – Groß (119. Bargfrede), Moisander (C), Veljković – Gebre Selassie, Augustinsson, M. Eggestein, Mbom (73. Bittencourt), Sargent – Füllkrug (66. Osako), Selke (96. Möhwald)
RB Leipzig: Gulácsi – Upamecano, Orban, Konaté – Angeliño (101. Henrichs), Sabitzer (C, 74. Poulsen), Kampl, Mukiele – Olmo, Haidara (46. Nkunku, 114. Forsberg) – Sørloth (90. Hwang)
Schiedsrichter: Manuel Gräfe (Berlin)
Tore: 0:1 Hwang (93.), 1:1 Bittencourt (105.+1), 1:2 Forsberg (120.+1)
Torschüsse: 12 / 28
Schüsse aufs Tor: 3 / 7
Passquote: 57% / 82%
Zweikampfquote: 44% / 56%
Ballbesitz: 34% / 66%
Fouls: 23 / 21
Ecken: 5 / 9
Abseits: 2 / 7
Gelbe Karten: – / Kampl (2), Haidara (1), Gulácsi (1)
Bes. Vorkommnisse: VAR nimmt Elfmeter für Bremen zurück (45.)
Zuschauer: keine

Rumpelstilzchen


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20210501-spielbericht-bremen.html

  • 2020/21
  • Auswärtssieg
  • Bremen
  • Davie Selke
  • Dayot Upamecano
  • DFB Pokal
  • Emil Forsberg
  • Halbfinale
  • Hwang Hee-Chan
  • Julian Nagelsmann
  • Pokalfinale
  • Rückrunde
  • SV Werder Bremen
  • Verlängerung

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Pokal oder nicht Pokal, das ist hier die Frage?

Nagelsmann ist wech
58.21%
Nagelsmann mit Blech
35.82%
Nagelsmann im Pech
5.97%
Umfrageteilnehmer: 134

RB-FANS.DE FACEBOOK