NÄCHSTE BEGEGNUNG

Aktuell keine Spielansetzungen
 
 
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
77
2
Borussia Dortmund
69
3
Bayer 04 Leverkusen
64
4
RB Leipzig
58
5
1. FC Union Berlin
57
6
SC Freiburg
55
7
1. FC Köln
52
8
1. FSV Mainz 05
46
9
1899 Hoffenheim
46
10
Mönchengladbach
45
11
Eintracht Frankfurt
42
12
Wolfsburg
42
13
VfL Bochum
42
14
FC Augsburg
38
15
VfB Stuttgart
33
16
Hertha BSC
33
17
Arminia Bielefeld
28
18
Greuther Fürth
18

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

1:1 GEGEN AJAX – LEIPZIG OFFENSIV NOCH MIT VERBESSERUNGSPOTENZIAL

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Grödig - (31.07.2021) Das Triple ist perfekt: Sieg, Niederlage und Unentschieden in der Vorbereitung. Auch gegen Ajax gab es nur ein Tor (Nkunku), insgesamt war RBL aber das leicht bessere Team. Eine Woche vor Beginn der Saison bleibt offensiv noch einige Luft nach oben.

Vor dem Spiel ist vor dem Spiel

Trauerflor für die Holländer und Schweigeminute vor dem Spiel, Ajax-Junior Noah Gesser (16) war am Freitag vor dem Spiel mit seinem Bruder tödlich bei einem Autounfall verunglückt.

Die eine Hälfte des Teams (EM-Fahrer, Junioren und Kicker mit Trainingsrückstand) kickte bereits zuvor in einem Test ohne Zuschauer gegen die Saudis von Al Hilal. Gegen Ajax ließ Marsch die Spieler ran, die zu großen Teilen (Novoa mal außen vor) auch die besten Chancen haben dürften, nächste Woche gegen Sandhausen die Saison zu eröffnen.

 

Nkunku sorgte für das einzige Leipziger Tor.

 

Dreisatz des Spiels

Die ersten Minuten verpennt und gleich bestraft – Orban und Mukiele standen zu weit weg von Tadic und Ajax ging früh in Führung. Danach Leipzig besser und mit deutlich mehr Ballbesitz aber nur wenigen Chancen (Mukiele in der 26. noch mit der besten). Auch in der zweiten Hälfte startete Leipzig etwas schläfrig aber Nkunkus Tor (schön vorbereitet von Sørloth und Haidara) weckte dann die Geister, für den Sieg reichte es aber nicht.

 

Raebiger kam gegen Al Hilal und Ajax zum Einsatz.

 

Die drei besten Kicker aus der schönsten Stadt der Welt

Haidara: Schöner Vorstoß vor dem Ausgleich, konnte im Mittelfeld dem Spiel eher seinen Stempel aufdrücken als Kampl.

Nkunku: Sorgte für den Ausgleich und war offensiv einer der Besten. Olmo und er dürften momentan die Nase vorn haben, Szoboszlai muss sich strecken, will er an dieser Phalanx vorbei.

Mukiele: Durch den Abgang von Upa und Konaté ist er jetzt mehr gefordert, wusste heute und in der Vorbereitung durchaus zu überzeugen.

 

Simakan erneut solide und schon etwas weiter als Gvardiol.

 

Luft nach oben

Novoa: Wirkte etwas überfordert und war im Zweikampf meist zweiter Sieger. Die Anlagen waren zu erkennen, aber die Gegenspieler dann doch oft eine Nummer zu groß. Dürfte gegen Sandhausen eher nicht spielen, aber RBL hat ja offensiv nun noch einige Pfeile im Köcher.

Sørloth: Irgendwie ein typisches Spiel des Norwegers. Stets bemüht, aber wenn der Ball dann mal aussichtsreich in Tornähe zu ihm kam, begann das große Stolpern - alles wie gewohnt...

 

Endlich wieder live dabei sein.

 

Champagner oder Bier – die Fans

Zuschauer auf den Rängen, daran muss man sich erstmal wieder gewöhnen. Die Fans scheinbar auch, oder war es der frühe Rückstand, der die Stimmung etwas trübte? Jedenfalls zog die Lautstärke erst im zweiten Durchgang etwas an.

 

Tweet des Spiels

 

Aufgefallen

1)      Ajax wie Leipzig auf der Zielgerade der Vorbereitung, diesen Sommer noch ohne Niederlage und zuletzt mit einem 2:2 gegen die Bayern. Dazu mit ten Hag einem der Trainer, über den auch als Nagelsmann-Nachfolger diskutiert wurde. Durchaus ein Härtetest auf Augenhöhe für RBL.

2)      Während Marsch quasi auf Einwechselspieler verzichtete und hier nur Jungspunde plus Tschauner auf der Bank saßen, hatte ten Hag quasi die Qual der Wahl und wechselte ab der Halbzeit fröhlich durch. Die Nebenwirkungen des Al Hilal Tests. Während bei RBL im zweiten Durchgang hier und da die Kräfte etwas schwanden, sorgten bei Ajax die Wechsel für einen Qualitätsabfall.

3)      RBLeipzig und die Abschlussprobleme - ein neuer Trainer macht da noch keinen Sommer. Die Torausbeute in den Testspielen spricht Bände. Hier hapert es noch in allen Bereichen - Chancengenerierung, Chancenverwertung, Abschlussqualität, Entscheidungsfindung.

4)      Fußballerisch war das in allen Testspielen eher Schonkost. Die Gegner zwar keine unterklassigen Teams, aber insgesamt wurde wenig wirklich Begeisterndes geboten. So auch heute, als das Spiel nach der frühen Führung von Ajax eher dahinplätscherte. Zwischen dem schweren Sommertraining und ohne einige Stammspieler nicht verwunderlich, dennoch sollte man die Entwicklung im Blick behalten.

5)      Siebenmal Abseits für RBL, vielleicht das auffälligste Zeichen der Rückkehr zum Ralfball.

6)      Viele mögliche A-Kicker zuvor im Test gegen Al Hilal, darunter die Debütanten Brobbey, Silva und Gvardiol. Für den Siegtreffer sorgte allerdings Forsberg per Elfmeter. Auch Sabitzer, Klostermann und Laimer standen bei diesem Erfolg auf dem Feld. Einige dürften trotz Trainingsrückstand solide Chancen haben, auch gegen Sandhausen Einsatzzeiten zu erhalten.

7)      Ein Blick zum kommenden Gegner: Sandhausen mit einem echten Fehlstart. Die beiden finalen Tests wie auch die beiden ersten Zweitligaspiele verloren und nun fast 300 Minuten torlos. Sicher darf man sie nicht unterschätzen, aber ein Sieg gegen den SVS ist Pflicht.

8)      Während die meisten Kicker nun zurück in Leipzig sind, stürmte Olmo heute Vormittag ins olympische Halbfinale. Er könnte dann zeitgleich zu unserem Pokalspiel im Finale mit Spanien aufspielen. Olmo gegen die Elfenbeinküste mit einem super-super Spiel, dem Ausgleich und einer Vorlage. Dennoch bleibt abzuwarten, wie sehr diese hohe Belastung zum Jahresende hin Nachwirkungen zeitigt.

9)      Lookman weder gegen Al Hilal nach gegen Ajax im Team, noch deutlicher können die Zeichen wohl nicht auf Abschied stehen..

 

 

Fazit & Ausblick

Die letzte Trainingswoche vor dem Saisonstart bricht nun an. In sieben Tagen geht es gegen Sandhausen, danach die Stadioneröffnung gegen Viktoria Berlin und eine Woche später der Ligaauftakt in Mainz. Viel Zeit bleibt also nicht mehr und in keinem Vorbereitungsspiel ist RBL mehr als ein Tor gelungen. Es bleibt noch einiges zu tun…

Für beide Spiele am nächsten Wochenende, bzw. für alle drei, die Frauen spielen ja ebenfalls bei der Stadioneröffnung, gibt es noch Tickets. Während man in Mainz noch nicht dabei sein kann (erst ab Spieltag 3 sind in der Liga Auswärtsfans erlaubt), ist eine Fahrt nach Sandhausen immer noch möglich (Stehplätze sind allerdings bereits ausverkauft). Vielleicht machen ja wir diesmal ´ne Polonaise...

 

Statistik
RB Leipzig: Gulácsi – Mukiele, Orban, Simakan, Angeliño – Adams, Kampl (C, 87. Bonnah) – Nkunku, Haidara (66. Raebiger), Novoa (57. Samardžić) – Sørloth
Ajax Amsterdam: Stekelenburg – Mazraoui (49. Baas), Timber (77. Magallan), Martínez (46. Schuurs), Tagliafico (46. Rensch) – Klassen (46. Neres), Blind (63. Ekkelenkamp), Gravenberch (63. Taylor), Berghuis (63. Martha) – Haller (46. Jensen), Tadic
Schiedsrichter: Christopher Jäger (Österreich)
Tore: 0:1 Tadic (4.), 1:1 Nkunku (54.)
Gelbe Karten: Mukiele / Schuurs, Taylor
Zuschauer: 820

Rumpelstilzchen


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20210731-spielbericht-ajax.html

  • Ajax Amsterdam
  • Christopher Nkunku
  • Dani Olmo
  • Grödig
  • Saisonvorbereitung
  • Testspiel
  • Trainingslager

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Raus ohne Applaus in der Europa League. Was ist in den nächsten zwei Wochen noch drin für RBL?

Wir schaffen Platz 4 und den Pokalsieg!
80.89%
Titellos aber in der Champions League.
18.22%
Sieg in Berlin, Niederlage in der Liga.
0.89%
Umfrageteilnehmer: 225

RB-FANS.DE FACEBOOK