NÄCHSTE BEGEGNUNG

13. Spieltag 1. Bundesliga
Sonntag, 28.11.2021, 17:30 Uhr
Ort: Red Bull Arena Leipzig
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
28
2
Borussia Dortmund
27
3
SC Freiburg
22
4
Bayer 04 Leverkusen
21
5
1. FC Union Berlin
20
6
Wolfsburg
20
7
RB Leipzig
18
8
1. FSV Mainz 05
18
9
Mönchengladbach
18
10
1899 Hoffenheim
17
11
Eintracht Frankfurt
15
12
1. FC Köln
15
13
VfB Stuttgart
13
14
VfL Bochum
13
15
Hertha BSC
13
16
FC Augsburg
12
17
Arminia Bielefeld
9
18
Greuther Fürth
1

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

TAGTRÄUME, BANANEN UND HÄSCHEN

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (23.11.2021) Während Teile der Spieler schon vom EL Finale träumen, geht Leipzig sang- und klanglos in Hoffenheim unter. Ähnlich mau wie bei der TSG lief es auch im Hinspiel gegen Brügge. Wenn es weiterhin heißen soll: dream big, dann müssen aus Träumereien echte Taten werden.

Aufreger der Woche

Nach der Länderspielpause in Sinsheim so hart auf den Boden der Tatsachen aufzuschlagen, dass es wohl einen bleibenden Krater hinterlassen wird, dürfte bei so einigen den Blutdruck an die Belastungsgrenze gebracht haben. Nicht zum ersten Mal in dieser Saison und eine bessere Belastungssteuerung ist leider nicht in Sicht.

Ebenfalls belastend: Der neue Lockdown und damit einhergehende Geisterspiele. Nach dem Einlasschaos gegen Paris jetzt seitens RBL den Finger mahnend Richtung sächsische Landesregierung zu erheben, ist auch etwas schräg. Nun geht es also gemeinsam in die finstere Nacht … bzw. den erneuten Corona-Winter.

 

Bei Corona 5 nach 12 aber auch bei RBL gehts stramm auf Mitternach zu.

 

UnsereRasenballsportler

Form unserer Mannschaft

Kurz gesagt: unförmig. Gegen die TSG zeigte sich RBL ähnlich pressingresistent wie eine überreife Banane oder ein plüschiges Häschen mit massiven Angststörungen. Eine, wenn nicht sogar die entscheidende Parallele zum Hinspiel gegen Brügge. Beide Begegnungen liefern sich mit Fug und Recht einen harten Zweikampf um das schlechteste Spiel der bisherigen (!) Saison.

 

Pressingresistenz - Symbolbild.

 

Auf der anderen Seite werden Träume vom EL Finale formuliert, was natürlich nach dem TSG-Kick schlecht gealtert bis surreal ist. Dabei ist der Kader durchaus auf dieses Ziel ausgelegt. DFB Pokal und Europa League-Titel wären, anders als die Bundesliga oder gar Champions League-Krone, tatsächlich realistische Ziele, jedoch nur, wenn man konstant die PS auf den Platz bringt und davon ist Leipzig derzeit wiederum so weit entfernt wie von der Bundesligaspitze.

Dabei wähnte man RBL nach der Woche vor der Länderspielpause schon weiter und jetzt steht Marsch trotz des Sieges gegen den BVB bereits wieder mit dem Rücken zur Wand. Brügge ist hier (mal wieder) ein Entscheidungsspiel, gelingt keine Revanche für die Heimpleite, ist es aus mit den Phantastereien vom internationalen Wettbewerb. Getreu dem Filmtitel heißt es also Brügge sehen und … siegen … oder eben doch sterben.

 

Könnte Laimer helfen?

 

Verletzte/gesperrte Spieler RB Leipzig

Als wäre das alles nicht schlimm genug, grassiert die Verletzungsseuche im Leipziger Kader. Die dänische Dampframme fällt ebenso aus wie Olmo, der für seinen Traum von Olympia gleich die ganze Hinrunde geopfert hat (im Prinzip mit Ansage) und auch Szoboszlai zwickt es. Halstenberg und Saracchi sind sowieso raus und bei Haidara, Laimer und Co. bleibt zu hoffen, dass sie am morgigen Mittwoch wieder zur Verfügung stehen. Besonders im Zentrum, dem Maschinenraum, konnte bisher maximal Haidara überzeugen. Laimer ist weit weg von seiner Topform, Kampl taucht zu oft ab, Adams hat momentan zu viele Patzer drin und Moriba wird von Marsch nur gebracht, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist. Die Balance – sie ist RBL abhandengekommen.

 

Mögliche Aufstellung RB Leipzig

Gulácsi – Henrichs, Mukiele, Orban, Simakan, Angeliño – Haidara, Laimer – Nkunku, Forsberg – Silva

 



Wie man derzeit die Leipziger Spiele verfolgt.

 

Der Gegner im Check

Wenn man an das Hinspiel denkt, so sorgt ein Sturz von Brügges Belfried wohl für wohligere Gefühle. Eines dieser Saisonspiele in denen mal so gar nichts gepasst hat – also eines wie das letzte gegen die TSG. Beide haben gemein, dass die Gegner den Rasenballern erfolgreich auf den Füßen standen, ihnen den Ball überließen und richtig fies konterten. Also irgendwie das, was Marsch seit seinem Amtsantritt hier wieder mehr etablieren möchte, für das es hier aber a) kaum passende Kicker und b) kaum passende Gegner gibt. Brügge hat wenige Gründe, diese Spielanlage am Mittwoch zu ändern. Leipzig muss letztlich noch mehr kommen als im Hinspiel, also muss man sich, abseits von lang und weit auf den nicht vorhandenen Poulsen, mal was anderes einfallen lassen.

Die Belgier haben bisher auch nicht gerade den November ihrer Träume durchlebt. Kein Sieg, gegen City wenig überraschend chancenlos, Unentschieden daheim gegen Lüttich und Niederlage beim Verfolger aus Mechelen. So chancenlos wie RBL gegen Hoffenheim war man dabei aber nicht. Besonders erfolgreich in den letzten Wochen Bas Dost, der in den letzten fünf Spielen sechs Tore erzielte.

 

Die Jungstars des belgischen Meisters.

 

Player to watch

Deutlich gefährlicher als der bundesligaerfahrene Dost dürften für die RBL Hintermannschaft die quirligen Offensivspieler Noa Lang und Charles De Ketelaere sein. Beide sind gut am Ball, nicht nur im Abschluss sondern auch als Vorbereiter effizient und gehören zu den absoluten Leistungsträgern der Saison.

 

Verletzte/gesperrte Spieler

Clement kann aus dem Vollen schöpfen und hätte mit einem Unentschieden die Europa League gesichert.

 

Gewann das erste Trainerduell gegen Marsch: Clement.

 

Trainer und Spielweise

Philippe Clement erwartet Leipzig mit der dicken Visitenkarte des dreimaligen Meistertitels in Folge (mit zwei Klubs). Zu denen ihm nicht zuletzt defensiv gut organisierte Mannschaften verholfen haben. Gute Standards, eine Spielanlage, die viel über die Außen geht und ein aggressives Pressing kennzeichnen seinen Stil. Hier gilt es für RBL den Kampf entsprechend anzunehmen und besonders in der eigenen Passqualität ein oder besser drei Schippen draufzulegen, denn die breite Spielanlage des Gegners kann auch Räume eröffnen, die man aber nur mit Präzision auch nutzen kann…

 

Auch RBL hat nicht zwingend alles richtig gemacht.

 

And the winner is ... der Fantipp

Sein wir ehrlich, für viele ist die Endstufe bereits erreicht. Ärger > Resignation > Ironie … Zynismus. Ganz abseits von Corona gewinnt diese Hinrunde keinen Unterhaltungspreis und erinnert in ihrer Ausweglosigkeit an oralsche oder pacultsche Tage oder das nicht enden wollende Grauen eines "Wetten, dass...?" Abends. Kurzum sie hat abgestumpft. Kann sich die Mannschaft dazu motivieren eine Leistung im Rahmen ihrer eigentlich erwartbaren Möglichkeiten abzurufen, dann könnte es schon gegen Brügge reichen. Gemessen an der stark wellenförmigen Formkurve würde auch das aber keinerlei längerfristige Aussagekraft haben. Oder anders gesagt: das nächste Tal, es kommt bestimmt. Tipp: Ein Ende mit Schrecken.

 

Was läuft wo?

Liveticker RB-Fans.de: https://rb-fans.de/liveticker.html
Radio: http://bullenfunk.fm/
TV-Übertragung: DAZN

Rumpelstilzchen


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20211123-vorbericht-bruegge.html

  • 2021/22
  • Auswärtsspiel
  • Brügge
  • Champions League
  • Club Brügge
  • Entscheidungsspiel
  • Gruppenphase
  • Hinrunde
  • Jesse Marsch
  • TSG 1899 Hoffenheim

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Koan Angriff auf die Bayern, aber bringt der Sieg gegen den BVB die Wende nach bisher eher durchwachsenen Leistungen?

Ich bleibe skeptisch, ob Marsch zum Team passt.
33.92%
Anpassungsschwierigkeiten waren zu erwarten.
20.85%
Wer den BVB schlägt, der hat einen Stein im Brett!
17.67%
Auswärts und in der CL war es definitiv zu wenig.
15.9%
Sieg gegen geschwächten BVB nicht überbewerten.
11.66%
Umfrageteilnehmer: 283

RB-FANS.DE FACEBOOK