NÄCHSTE BEGEGNUNG

20. Spieltag 1. Bundesliga
Samstag, 11.02.2023, 18:30 Uhr
Ort: Red Bull Arena Leipzig
RB Leipzig
1. FC Union Berlin
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
40
2
1. FC Union Berlin
39
3
Borussia Dortmund
37
4
RB Leipzig
36
5
Eintracht Frankfurt
35
6
SC Freiburg
34
7
Wolfsburg
29
8
Werder Bremen
27
9
Mönchengladbach
26
10
Bayer 04 Leverkusen
24
11
1. FC Köln
23
12
1. FSV Mainz 05
23
13
FC Augsburg
21
14
1899 Hoffenheim
19
15
VfL Bochum
19
16
VfB Stuttgart
16
17
Hertha BSC
14
18
FC Schalke 04
11

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

ETWAS HALBES UND NOCH NICHTS GANZES ZUM START INS NEUE FUSSBALLJAHR

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (21.01.2023) Das Fußballjahr ist eröffnet, da mussten selbst die Topteams bei frostigen Graden erstmal den Staub der leidigen WM aus den Knochen schütteln. Am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden mit beiderseits überschaubaren Darbietungen. Halstenberg glich nach Choupo-Motings Führung aus.

Vor dem Spiel ist vor dem Spiel

Eine lange Winter- bzw. WM-Pause, die für beide Mannschaften negative Überraschungen bereithielt, sei es das magere Abschneiden der deutschen Nationalspieler, seien es die Verletzungen von Neuer und Nkunku. Das die Teams noch nicht komplett im Saft standen, merkte man ihnen an und so blieben Offensivaktionen Mangelware.

Auf Leipziger Seite versuchte Rose, den Ausfall Nkunkus mit dem Offensiv-Quartett Szobo, Olmo, Silva und Forsberg zu kompensieren, was aber über weite Strecken keine Früchte trug. Bei den Bayern feierte Sommer seinen Einstand, nachdem der Transfer erst am Donnerstag komplettiert wurde.

 

>>> zum Liveticker

 

Dreisatz des Spiels

Der erste Durchgang gehörte den Gästen aus München, die neben dem Treffer noch einen Pfostentreffer (abgefälscht) und ein Abseitstor verzeichnen konnten. Die zweite Hälfte war dann die unserer Rasenballer, wobei das Tor von Halstenberg die einzige echte Großchance blieb, eine weitere hätte der von Upamecano (dunkelgelb-rotverdächtig) gestoppte Lauf von Szobo werden können. Während es den Bayern auf niedrigem Niveau gelang, das Spiel größtenteils zu kontrollieren, sorgten auch die vielen Fehler im Aufbauspiel der Leipziger dafür, dass bei eisigen Temperaturen nie echtes Spitzenspielfeeling aufkam … aber spannend war es allemal.

 

Die Bayern stolperten zwar, aber das genügte nicht.

 

Die drei besten Kicker aus der schönsten Stadt der Welt

Halstenberg: Schafft es in diese Kategorie eigentlich nur, weil er den Ausgleich erzielte – nach einem Ball von Kimmich, den er selbst abfing. Wichtiger Treffer, der RBL wieder ins Spiel brachte, denn gegen den FCB zurückzuliegen ist immer ein Downer. Abseits davon defensiv solide ohne große Auffälligkeiten aber offensiv in der Spieleinleitung leider mit unauffällig noch sehr positiv umschrieben.

Szoboszlai: Aus dem Offensivquartett noch der Beste, ließ de Ligt stehen, bereitete den Ausgleich vor, zwang Upa zur Quasi-Notbremse. Neben diesen Aktionen, die seine Klasse zeigten aber auch mit einigen Fehlern, die besonders im Zentrum auch gerne zu bayrischen Umschaltmomenten führten, aber da war er nicht allein.

Orbán: Stabiler als Gvardiol und die gewohnt sichere Bank in der Defensive. Hielt den Laden zusammen, außer einmal als bei Choupo-Motings Treffer mal so alle in den Sekundenwinterschlaf fielen.

 

Halstenberg glich aus.

 

Luft nach oben

Olmo: Wer Transfers fordert, um die Bayern anzugreifen, sollte das bestenfalls auf dem Feld gleich mal vorleben. Das gelang Olmo nicht – schlechte Zweikampfquote (25%), schlechte Passquote (61%) und kaum gute Offensivaktionen. Gerade Olmo hätte zeigen können – ja müssen – dass er auch da vorangehen kann, wo Nkunku fehlt.

Silva: War zwar als Ballverteiler solide (3 Keypässe) und auch am Tor beteiligt (kein Foul an Kimmich, der sich da wieder einmal einfach fallen ließ) aber darüber hinaus kein Abschluss auf den Kasten Sommers, was natürlich auch an der mageren Aufbauarbeit hinter ihm lag. Aber auch an ihm selbst: bezeichnend war die Aktion in der Anfangsphase, als er im letzten Moment noch von Upamecano gestoppt wurde. Mit Werner war dann etwas mehr Zug drin.

Laimer: Wieder zurück auf dem Feld aber mit etwas unrunder Vorstellung gegen seinen zukünftigen Club. Umtriebig wie eh und je (18 Duelle, die meisten auf dem Feld) aber eben auch ein wenig ungenau. Nur knapp 40% Zweikampfquote und einige Schnitzer in der Ballverarbeitung. Da wirkte Schlager schon deutlich kompletter.


Tweet des Spiels

Gute Zusammenfassung der Stärken und Schwächen.

 

Champagner statt Bier – die Fans

Ausverkauft und eine tolle Choreo: Fanherz was willst du mehr! Bis zur letzten Minute eine tolle Stimmung. Über dem Fanblock prangte der Schriftzug „Rasenballsport Leipzig“, der in der Pause angebracht wurde. Ein rundes Bild, anders als die Spieler auf dem Feld gab es bei den Fans auf den Rängen jedenfalls keine Anlaufschwierigkeiten.

 

Wünderschönes Gesamtbild: Choreo + Schriftzug!.

 

Pfeife des Spiels

Siebert wird ja gern bei Spitzenspielen mit Leipziger Beteiligung eingesetzt, aber als Glücksbringer fungierte der Berliner dabei nun wirklich nicht. Nur 20% der 20 Erst- und Zweitligaspiele unter seiner Leitung konnte RBL gewinnen, zwischen April 2019 und Januar 2022 gleich achtmal in Folge sieglos. Nicht dass es jetzt wieder fast drei Jahre dauert, bis das wieder mal klappt…

Über weite Strecken eine solide Spielleitung, auch wenn nicht bei allen Gelben eine klare Linie drinsteckte. Das Leipziger Tor anzuerkennen war korrekt, auch wenn sich Kimmich da fallen ließ wie ein nasser Sack - eine Aktion, mit der Kicker überraschenderweise viel zu oft durchkommen. Dennoch dürfte diese Aktion bei den Bayernfans eher im Fokus stehen als die, welche die Leipziger aufbrachte. Das Foul von Upa an Szoboszlai. Der Ungar wäre durch gewesen und ob de Ligt da noch hätte eingreifen können, war doch (sehr!) fraglich. 10 Meter weiter vorn hätte er wohl die Rote zücken müssen, so blieben Restzweifel, die auch die Dunkelgelbe rechtfertigten.

 

Upas Foul hätte auch als Notbremse gewertet werden können.

 

Aufgefallen

1)      Das fünfte Unentschieden im 16. Spiel gegen die Bayern bei nur einem Leipziger Sieg. Klar, das wird bei den meisten anderen Bundesligateams in den letzten 16 Aufeinandertreffen mit dem Serienmeister nicht anders aussehen, aber da ist für ein Spitzenteam in der Liga schon noch Luft nach oben. Der Kaltstart war auch den Bayern anzusehen und druckvoll spielten sie auch nur sehr sporadisch. Insofern war auch ohne Nkunku gestern mehr drin, aber dann muss RBL defensiv (kein Tiefschlaf beim Tor) und offensiv (zu viele Abspielfehler) einfach auch selbst näher am maximalen Leistungsvermögen agieren. Daher überwiegt etwas die Trauer um die verpassten Möglichkeiten.

2)      Ohne Nkunku und Werner fehlten Leipzig sichtbar Geschwindigkeit und Umschaltmomente. Szoboszlai war da fast schon der Einzige, der hier wenigstens ein paar Ansätze zeigte. Silva, Forsberg und Olmo mangelt es bekanntermaßen an Tempo mit dem Ball und um den FCB auszuspielen fehlte am gestrigen Abend die Präzision.

 

Analyse des Rotebrausebloggers.

 

3)      Defensiv hatte die Hintermannschaft die Bayern ganz gut im Griff, auch wenn es mit ein wenig Pech (Abseits, Pfosten) auch sehr viel schlimmer in die Pause hätte gehen können. Darüber hinaus hatte der FCB aber auch keine wirklich guten Chancen. Das zeigt, dass Rose hier sicherlich weiter der Viererkette vertrauen wird, in der demnächst auch Raum wieder eine Rolle spielen dürfte. Neben Musiala einer der wenigen Nationalspieler, die bei der WM wenigstens ansatzweise überzeugten.

4)      In der Abwehr scheint RBL jedenfalls für die Rückrunde gut aufgestellt zu sein und falls Nkunku zurückkommt, gibt es auch offensiv wenig Handlungsbedarf. Daher ist es kein Wunder, dass momentan kaum Gerüchte um Neuzugänge kursieren. Im Sommer sieht das dann schon anders aus. Hier wird Eberl gefordert sein, Nkunku und Laimer zu ersetzen wird nicht einfach und wie das Spiel gegen die Bayern gezeigt hat, braucht es da weitere, schnelle Offensivoptionen, die eine andere Spielanlage mitbringen als die klassischen Zehner Olmo, Forsberg und Szoboszlai. Lookman in der Form, die er gerade in Bergamo an den Tag legt, wäre vielleicht einer gewesen, die gestern das Spiel hätten bereichern können, aber nach dem letzten Jahr war eine Luftveränderung für ihn wohl unumgänglich.

 

Analyse von Oligei

 

5)      Insgesamt lässt das Spiel noch keine richtigen Rückschlüsse auf die Rückrunde zu. Die Bayern und Leipzig noch nicht bei 100% und besonders offensiv viel Stückwerk. Das muss gegen Schalke und Stuttgart viel besser zu einem Ganzen gefügt werden, um in mehr Abschlusssituationen zu kommen. Die kommenden zwei englischen Wochen werden anspruchsvoll und erst danach wird man wohl sagen können, wohin die Reise in der Rückrunde wirklich geht. Dass gegen die Bayern ein Punkt geholt wurde, kann trotzdem schon mal auf der Habenseite verbucht werden.

6)      Nicht so schön war die Gesamtsituation um den ÖPNV. Auch wenn viele, den Temperaturen zum Trotz, mit dem Rad anreisten, kam es beim Abtransport zu langen Wartezeiten und in der Folge hingen die Bahnen an den allseits bekannten Stellen fest, so dass man fast schon schneller zum Bahnhof hätte laufen können.

 

Auf der Bank lachen kann er schon wieder, jetzt muss Nkunku schnell wieder fit werden.

 

Fazit & Ausblick

Positiv: 14 Spiele ungeschlagen und trotz Abwesenheit Nkunkus, des besten Spielers der vergangenen Saison, ein Unentschieden gegen den Rekordmeister geholt. Mit weniger Fehlern und besseren Offensivabläufen wäre vielleicht mehr drin gewesen, aber dann darf man beim gegnerischen Treffer auch nicht so pennen.

Die Siege von Union und Frankfurt verdrängen RBL wieder aus den Champions League Rängen, aber die kommenden Spiele gegen die Kellerkinder Schalke und Stuttgart sollten gewonnen werden, und danach kommen mit Hoffenheim (Pokal) und Köln auch eher machbare Gegner. Neun potentielle Punkte, die wichtig werden könnten und nicht so sehr die gegen die Bayern – zumindest nicht, wenn man die Meisterschaftsfrage mal ausklammert, was nach dem Fehlstart unter Tedesco sowieso unrealistisch war.

Der Blick kann also trotz der überschaubaren Offensivleistung hoffnungsvoll nach vorne gerichtet werden. Werner kommt zurück. Nkunku trainiert immerhin schon wieder und gegen die kommenden Mannschaften sollte der Angriff besser ins Spiel finden als gegen den FCB.

 

KickerWhoscoredSofacoreRBLBundesligaFotMobunderstat

 

Statistik
RB Leipzig: Blaswich – Simakan (82. Klostermann), Orbán (C), Gvardiol, Halstenberg (90.+1 Raum) – Szoboszlai, Schlager, Laimer, Olmo (82. Haidara) – Silva, Forsberg (67. Werner)
Bank: Nyland, Poulsen, Diallo, Henrichs, Kampl
FC Bayern München: Sommer – Pavard, de Ligt, Upamecano, Davies – Kimmich (C), Goretzka – Gnabry (82. Müller), Musiala (68. Coman), Sané – Choupo-Moting (85. Tel)
Bank: Ulreich, Wanner, Sabitzer, Blind, Gravenberch, Stanišić
Schiedsrichter: Daniel Siebert (Berlin)
Tore: 0:1 Choupo-Moting (37.), 1:1 Halstenberg (52.)
Torschüsse: 10 / 7
Schüsse aufs Tor: 3 / 2
expected Goals: 1,0 / 0,8
Passquote: 76% / 85%
Zweikampfquote: 46% / 54%
Ballbesitz: 41% / 59%
Laufleistung: 116,8 km / 116,6 km
Sprints: 227 / 242
Fouls: 17 / 12
Ecken: 3 / 2
Abseits: 3 / 2
Gelbe Karten: Schlager (1), Laimer (3) / Musiala (1), Goretzka (2), Upamecano (2)
Zuschauer: 47.069

Rumpelstilzchen


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20230121-spielbericht-bayern.html

  • 2022/23
  • André Silva
  • Bundesliga
  • Dani Olmo
  • Dominik Szoboszlai
  • FC Bayern München
  • Heimspiel
  • Hinrunde
  • Konrad Laimer
  • Marcel Halstenberg
  • Spitzenspiel
  • Unentschieden
  • Verletzung
  • Willi Orban

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

14 Spiele ungeschlagen aber nur Platz 5 - schafft RBL die Champions League Quali?

The trend is our friend - na klar!
52%
Quali? Wir greifen noch die Bayern an.
48%
Zu viele Gegner, am Ende sind 4 vor uns.
0%
Erstmal die 11 Punkte zum Nichtabstieg holen!
0%
Umfrageteilnehmer: 25

RB-FANS.DE FACEBOOK