Feedback zum Forum

Offizielle Ankündigungen sowie Anregungen, Wünsche, Kritik usw. an die Macher von RB-Fans.de
Adamson
Beiträge: 6293
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 409
x 712

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von Adamson » Do 4. Okt 2018, 12:08

Gibt es eigentlich Bestrebungen dieses Forum hier langsam sterben zu lassen? Oder warum tut sich hier so wenig?
La cura para todo siempre es el agua salada: el sudor, las lagrimas o el mar!

Karline
Beiträge: 1901
Registriert: So 22. Jan 2017, 12:30
x 100

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von Karline » Do 4. Okt 2018, 12:11

Ist echt tote Hose. Vllt. alle zu TM abgewandert.

Teekessel
Beiträge: 1426
Registriert: So 20. Mär 2016, 17:01
x 190

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von Teekessel » Do 4. Okt 2018, 12:23

Jo, irgendwie ist das Forum vor die Hunde gegangen. Die ganze Politik Diskussion und wer nun der bunteste und weltoffenste aller RB Fans ist, hat viele vertrieben...

mike shinoda
Beiträge: 2613
Registriert: So 11. Apr 2010, 10:44
x 5
x 7

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von mike shinoda » Do 4. Okt 2018, 21:54

Adamson hat geschrieben:Gibt es eigentlich Bestrebungen dieses Forum hier langsam sterben zu lassen? Oder warum tut sich hier so wenig?
Eventzuschauer hat geschrieben:Ich habe für mich beschlossen das Forum quasi so gut wie nur noch als Infoquelle und Quercheck zu aktuellen Themen zu sehen. Aktives begleiten und lesen im Forum in all den Threads wurden mitunter sehr mühsam. Die Diskussionskultur hat so was von abgenommen (nach meinem Geschmack) so das ich die Zeit mittlerweile anderweitig verbringen und echt gut damit leben kann.
Warum soll ich permanent und bewusst mich mit einer Menge von Leuten "unterhalten", das "Geschwätz" lesen, mich immer wieder aufregen, aufreiben...denen ich privat oder wenn ich sie persönlich kennen würde nach kurzer Zeit aus dem Weg gehen würde. Im Forum geht das nur begrenzt. Man liest und reagiert halt immer wieder drauf. Ich fand das Forum bis vor 1-2 Jahren als wirklich angenehm und niveauvoll. Mittlerweile schwere Kost. Mods und Admins trifft da keine Schuld. Wenn eine Menge X Leute in einem virtuellen Raum zusammen kommen, verstehen sich halt nicht immer alle. Warum sollen erwachsene Menschen, erwachsene Menschen maßregeln? Nur weil dies manche als Ventil, Bühne, oder sonst was sehen?
Für mich persönlich ist genau das der Grund… ich persönlich sehe es sehr ähnlich wie Eventzuschauer.
Trost für Traditionalisten: Das Neue kann der Anfang einer langen Tradition werden.
Walter Ludin

Adamson
Beiträge: 6293
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 409
x 712

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von Adamson » Fr 5. Okt 2018, 09:54

mike shinoda hat geschrieben: Für mich persönlich ist genau das der Grund… ich persönlich sehe es sehr ähnlich wie Eventzuschauer.
Für mich ist das aber ein Widerspruch. Einerseits will man das Forum als Informationsquelle behalten, aktiv daran teilnehmen will man aber nicht. Nur woher sollen denn die Informationen kommen, wenn niemand sie hier einstellt. Das ist eine Kettenreaktion. Interessante Beiträge fehlen, also bleiben immer mehr Leute fern, worauf die Zahl der Beiträge weiter sinkt. Das Forum war auch vor 2 Jahren nicht niveauvoller oder weniger niveauvoll und die Probleme, die Eventzuschauer beschreibt, gab es damals auch schon. Mittlerweile hab ich den Eindruck, dass selbst die Mods dieses Forum sich selbst überlassen und offen kundtun, sich eigentlich mit RB gar nicht mehr richtig identifizieren zu können. Das ist völlig okay. Das Leben geht halt solche Wege. Aber, wenn es so weit ist, dann sollte man auch konsequent sein. Es gibt nichts Schlimmeres, als ein veraltetes Forum. Es geht ja weiter mit der RB-Fans-App. Da sieht es ja nicht viel besser aus.
Ich würde es schade finden, wenn dieses Projekt hier stirbt. Für mich war es mehr als sechs Jahre die erste Anlaufstation für Informationen und hier fand man auch nach schmerzlichen Niederlagen Leute, die gleich dachten, oder die einem eine andere Sichtweise näherbrachten.
Es klingt komisch, aber ich habe hier ne Menge gelernt. Aber ich hänge auch nicht so an alten Dingen. Was sich verändert, das verändert sich.
La cura para todo siempre es el agua salada: el sudor, las lagrimas o el mar!

Theophil R.
Beiträge: 522
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 14:14
x 75
x 10

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von Theophil R. » Fr 5. Okt 2018, 10:05

Adamson hat geschrieben:Das Forum war auch vor 2 Jahren nicht niveauvoller oder weniger niveauvoll und die Probleme, die Eventzuschauer beschreibt, gab es damals auch schon.
Diesen Eindruck hast du sicher exklusiv. Früher konnte man auch noch Dinge kritisieren oder anders sehen, als es eine laute bzw. schreibwütige Minderheit hier tat. Seit einiger Zeit wird jeder, der das tut, als Netzbeschmutzer gebrandmarkt und ihm nahegelegt, man solle sich doch besser einen anderen Verein suchen.
DAS ist die Forumkultur seit etwa einem Jahr.

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 3808
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 841
x 787

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von The-Last-ReBeL » Fr 5. Okt 2018, 10:12

Theophil R. hat geschrieben:
Adamson hat geschrieben:Das Forum war auch vor 2 Jahren nicht niveauvoller oder weniger niveauvoll und die Probleme, die Eventzuschauer beschreibt, gab es damals auch schon.
Diesen Eindruck hast du sicher exklusiv. Früher konnte man auch noch Dinge kritisieren oder anders sehen, als es eine laute bzw. schreibwütige Minderheit hier tat. Seit einiger Zeit wird jeder, der das tut, als Netzbeschmutzer gebrandmarkt und ihm nahegelegt, man solle sich doch besser einen anderen Verein suchen.
DAS ist die Forumkultur seit etwa einem Jahr.
siehst du aber völlig überspitzt. Ich gehe eigentlich mit Adamson konform.
Vielleicht wäre es ratsam, wirklich nur Fußball zu diskutieren und keine Themen wo schon die Gesellschaft außerhalb gespalten ist.
https://www.youtube.com/watch?v=pMFQt84uYZI&list=RDpMFQt84uYZI&start_radio=1

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Benutzeravatar
raceface
Beiträge: 6795
Registriert: Sa 14. Apr 2012, 14:44
x 21
x 249

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von raceface » Fr 5. Okt 2018, 10:24

Adamson hat geschrieben:
mike shinoda hat geschrieben: Für mich persönlich ist genau das der Grund… ich persönlich sehe es sehr ähnlich wie Eventzuschauer.
Für mich ist das aber ein Widerspruch. Einerseits will man das Forum als Informationsquelle behalten, aktiv daran teilnehmen will man aber nicht. Nur woher sollen denn die Informationen kommen, wenn niemand sie hier einstellt. Das ist eine Kettenreaktion. Interessante Beiträge fehlen, also bleiben immer mehr Leute fern, worauf die Zahl der Beiträge weiter sinkt. Das Forum war auch vor 2 Jahren nicht niveauvoller oder weniger niveauvoll und die Probleme, die Eventzuschauer beschreibt, gab es damals auch schon. Mittlerweile hab ich den Eindruck, dass selbst die Mods dieses Forum sich selbst überlassen und offen kundtun, sich eigentlich mit RB gar nicht mehr richtig identifizieren zu können. Das ist völlig okay. Das Leben geht halt solche Wege. Aber, wenn es so weit ist, dann sollte man auch konsequent sein. Es gibt nichts Schlimmeres, als ein veraltetes Forum. Es geht ja weiter mit der RB-Fans-App. Da sieht es ja nicht viel besser aus.
Ich würde es schade finden, wenn dieses Projekt hier stirbt. Für mich war es mehr als sechs Jahre die erste Anlaufstation für Informationen und hier fand man auch nach schmerzlichen Niederlagen Leute, die gleich dachten, oder die einem eine andere Sichtweise näherbrachten.
Es klingt komisch, aber ich habe hier ne Menge gelernt. Aber ich hänge auch nicht so an alten Dingen. Was sich verändert, das verändert sich.
So schaut’s aus! Bild
Otto Rehhagel: „Wenn ich heute fünf Talente einbaue und mehrere Spiele hintereinander verliere, dann lassen die Leute an den Blumen, die sie mir zuwerfen, plötzlich die Töpfe dran.“

Adamson
Beiträge: 6293
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 409
x 712

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von Adamson » Fr 5. Okt 2018, 10:41

Theophil R. hat geschrieben: Früher konnte man auch noch Dinge kritisieren oder anders sehen, als es eine laute bzw. schreibwütige Minderheit hier tat. Seit einiger Zeit wird jeder, der das tut, als Netzbeschmutzer gebrandmarkt und ihm nahegelegt, man solle sich doch besser einen anderen Verein suchen.
DAS ist die Forumkultur seit etwa einem Jahr.
Okay, kann ich jetzt nicht so bestätigen, aber wenn es das gegeben hat, dann will ich das glauben. Ich kann mich aber an Diskussionen hier vor zwei/drei Jahren erinnern, wo die Mods das Thema zeitweise schließen mussten, weil sich die Teilnehmer gegenseitig an die Gurgel gegangen waren. Aber okay, ich will da nicht streiten.

Aber vielleicht hat ReBeL recht, sich hier nur auf Fußball zu konzentrieren, wäre echt ein Ansatz.
La cura para todo siempre es el agua salada: el sudor, las lagrimas o el mar!

Benutzeravatar
Wuppertaler
Beiträge: 5564
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 12:33
x 20
x 103

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von Wuppertaler » Fr 5. Okt 2018, 10:59

Adamson hat geschrieben:
Theophil R. hat geschrieben: Früher konnte man auch noch Dinge kritisieren oder anders sehen, als es eine laute bzw. schreibwütige Minderheit hier tat. Seit einiger Zeit wird jeder, der das tut, als Netzbeschmutzer gebrandmarkt und ihm nahegelegt, man solle sich doch besser einen anderen Verein suchen.
DAS ist die Forumkultur seit etwa einem Jahr.
Okay, kann ich jetzt nicht so bestätigen, aber wenn es das gegeben hat, dann will ich das glauben. Ich kann mich aber an Diskussionen hier vor zwei/drei Jahren erinnern, wo die Mods das Thema zeitweise schließen mussten, weil sich die Teilnehmer gegenseitig an die Gurgel gegangen waren. Aber okay, ich will da nicht streiten.
Ja, aber diese intensiven Diskussionen waren trotzdem anders. Meinen Vermutung ist ja eher: seit die Antis weg sind, fehlt der gemeinsame "Feind" und man kackt sich dann halt gegenseitig an. Weil hier eben auch Leute unterwegs sind, die auf anderen reagieren müssen und deren Toleranzen gleichzeitig eher unterentwickelt ist. Früher konnten die sich am Wuppertaler und Paul abstrampeln, gell EB, jetzt muss man sein Temparament an anderen RBLer auslassen und Leute wegen Wetterberichten und fehlender Leidenschaft ankacken. Das darauf immer weniger Lust haben, ist kein Wunder. Nicht alle sind so masochistisch veranlagt wie ich :mrgreen:
Adamson hat geschrieben:Aber vielleicht hat ReBeL recht, sich hier nur auf Fußball zu konzentrieren, wäre echt ein Ansatz.
Kann man machen, wird aber nicht funktionieren und verödet das Forum noch zusätzlich.
"Dinge, die Pep Guardiola seit heute Abend auf seinem Manchester City-Einkaufszettel hat: Das Bochumer Publikum!"

11Freunde Liveticker Bochum - Bayern DFB Viertelfinale 2016

Antworten