Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
goldi-RBL
Beiträge: 167
Registriert: Do 23. Jul 2015, 21:49
x 1

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von goldi-RBL » Mo 23. Apr 2018, 01:04

Die Trainerdiskussion - wir nähern uns immer mehr den Traditionsvereinen an. Ist es schlecht - nein. Ist es gut -nein. Meine persönliche Meinung. Wir sind e1ns. Wir kommen aus der Doppelrunde 2. Liga in die 1. Unser Ziel: nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Was schaffen die Jungs - Vizemeister, CL. Boah, Wachstum gesund? Machen wir das beste draus. Für eigenen Nachwuchs leider keine Chance, Auflösung der U 23. Nun spielen die Jungs, die vorige Saison überperformt haben eine durchschnittlich gute Saison (Einzelne denken aber immer noch, dass Sie so gut sind, wie in der 1. Buli-Saison), Verletzungen kommen hinzu, neue JUNGE Spieler werden entwickelt und machen Fortschritte. Insgesamt kommt es zu einem deutlichen Hoch und Nieder. Die Zielstellung am Anfang der Saison, Überwintern in der CL, Platz 10 würde ich sofort unterschreiben (wenn ich mich recht erinnere). Was ist passiert, überwintert in CL, in EL bis ins Viertelfinale!!!! gekommen, zwischenzeitlich auch Platz 2 in der Buli, derzeit in der Buli Platz 6. Natürlich eine zwischenzeitlich CL_Platzierung in der Buli weckte auch in mir das Bedürfnis nach mehr, aber irgendwie kann ich auch mit dem derzeitigen Platz leben, weil ich mir immer sage, wo kommen wir (und auch der Trainer und Spieler) her. Ich persönlich glaube nicht, dass unsere Führung so emotionial, wie wir Fans sind, entscheidet. Auch auf die Kaderzusammenstellung bin ich höchst gespannt. Und mit einem EL-Platz wäre ich zufrieden und sollten unsere Spieler auch sein. Da kann man eventuell sich auch mal normal entwickeln und nicht im Superdüsenantriebsschritt. Eventuell kommt dann auch mal ein Nachwuchsmann von uns zum Spielen in der 1. Ich finde die Entwicklung ganz spannend (auch mit RH), auch mit den Höhen und Tiefen. Und auch wir Fans müssen uns doch noch finden und machen eine Entwicklung durch. An dieser Stelle, DANKE für den Support am Samstag. Besonders Danke an die Einpeitscher und auch für die Initiative von Sebastian am Sonntag beim Training. Auch die Fanszene muss sich zusammenrückeln. Also lasst uns alle zusammenrückeln, Fans, Trainer, Spieler, Nachwuchs.

hendrik
Beiträge: 1411
Registriert: Do 25. Dez 2014, 21:14
x 90

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von hendrik » Mo 23. Apr 2018, 05:04

@goldi-RBL
Sehe ich ähnlich. Wir sind total verwöhnt durch unsere junge Geschichte, außer den 2 Durchläufern in der RL ging es nur aufwärts.
Ich bin ein großer RH Anhänger. Aber seine Körpersprache, Interviews und PK seit Marseille stimmen mich sehr nachdenklich. Am Samstag hat er erstmals sein Team pauschal zusammengefaltet - zu Recht.
Dann kommen unsere anderen beiden alpha Tiere und machen ihm die Hölle heiß - zuerst in die eine Richtung ( Vertragsverlängerung ) nun scheinbar in die andere Richtung. Und das ganze Gemunkel mit Bayern und Dortmund hat ihm m.E. auch nicht gut getan.
Mein Vorschlag : Der Vertrag bis 2019 wird erfüllt und abhängig von der nächsten Saison verlängert oder nicht. Dann gehen alle 2 Wochen in den Urlaub oder nach Russland.
Danach kauft man Spieler mit Bundesligaerfahrung ein ( IV , AV ) und ab gehts.
Also Ralph führe Deine gute Arbeit zu Ende !!!

Benutzeravatar
TaurinFan
Beiträge: 5176
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 11:27

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von TaurinFan » Mo 23. Apr 2018, 07:40

Fanblock-Gänger hat geschrieben: b) Warum soll sich Rangnick ein Jahr Trainer bei RB antun? Als SD hat er genug anderes zu tun. Sich um den Unterbau kümmern und dafür sorgen, dass es auch Talente in die A-Mannschaft schaffen.
Es wäre für ihn auch sehr risikoreich. Scheitert er in der Saison, ist er auch als Taktgeber und mit seiner "Idee" stark angeschlagen.

Benutzeravatar
Der_wahre_Fan
Beiträge: 164
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 11:15
Mein Fanclub: L.E.Bulls

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von Der_wahre_Fan » Mo 23. Apr 2018, 07:55

Alle diskutieren hier darüber, ob RH noch der Richtige ist, oder nicht. Ja, Hasenhüttl ist momentan in der wohl schwersten Phase, seit er hier ist, nach einer Saison, die keiner so erwarten konnte, in der die gesamte Mannschaft eigentlich über dem gespielt hat, was sie kann, ist man jetzt eigentlich gar nicht schlecht dabei, aber in den letzten Spielen auf den harten Boden der Realität geknallt. Er hat auch einiges falsch gemacht, unbestritten, aber ihn jetzt der Öffentlichkeit zum Fraß vorzuwerfen, das ist mir zu billig.

RH kann man durchaus vorwerfen, dass er es nicht schafft, die seit Wochen vorhandenen Defensivschwächen zu beheben, andererseits, bei Gegentreffern wie dem 0:1 oder 0:2, kannste als Trainer trainieren, was du willst. Das waren beide individuelle Fehler, die man sich selbst in der Kreisliga nicht erlauben darf.
Offensiv muss man auch konstatieren, das uns die mangelnde Chancenverwertung knallhart auf die Füße fällt. Sei es Hamburg, Köln oder jetzt Hoffenheim. Eigentlich könnte man jedes Spiel nehmen. Wenn Klosti nicht nochmal querlegt und stattdessen selber schießt, dann steht’s vielleicht 1:0 und das Spiel läuft anders. Hätte, hätte Fahrradkette. Das ist aber auch definitiv die „Schuld“ von Hasenhüttl.
Aber klar ist auch, RR fordert jetzt den „Turnaround“, unschuldig ist er mit seiner Personalpolitik aber auch nicht. Hasenhüttl wollte lt. meiner Info im Winter einen erfahrenen Verteidiger, der qualitativ besser war, als Compper. RH hat ihm das verweigert, dabei ist das mMn eine absolute Schwachstelle im Kader, die zumindest RH erkannt hat. Generell: Der Kader ist für Dreifachbelastung qualitativ nicht gut genug gewesen und die geeigneten Spieler gehen zum Großteil auf dem Zahnfleisch. Das kann einfach nicht sein. Das was Rangnick fordert und das was die Mannschaft im Moment leisten kann (durch Spielanzahl, Verletzungen etc.) passt momentan nicht. Und solange Rangnick sich ins Training einmischt, das glaube ich Daum aufs Wort, wird es NIEMALS für den ganz großen Coup reichen.
Trotzdem lief es sportlich nicht gut. MMn haben da sowohl Rangnick als auch Hasenhüttl durchaus ihre Aktie dran. Fakt ist aber, die Vertragsverlängerung von RH ist (zurecht) erstmal kein Thema mehr und wir müssen schauen, dass wir Platz sechs noch irgendwie retten, das Mindestziel also erfüllen.
So oder so, ich glaube auch, dass es das für ihn im Sommer war. Aber ich hätte auch kein Problem, wenn Rangnick die Koffer im Sommer gleich mit packt.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
#nokamplnoparty
#whatalookman

nevermore
Beiträge: 1573
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59
x 84
x 223

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von nevermore » Mo 23. Apr 2018, 08:37

@Der wahre Fan: Daum hat nie behauptet, dass sich "Rangnick ins Training einmischt". Bitte bei der Wahrheit bleiben.

Was Daum behauptet hat ist, dass die Trainingspläne im Computersystem abgespeichert sind und bei Bedarf die verschiedenen Formen abgerufen werden - und dass diese Pläne von Rangnick sind. Vermutlich stammen diese Pläne noch aus der Zweitliga-Saison mit Rangnick als Trainer. Das ist etwas völlig anderes, als "sich in das Training einmischen".

Benutzeravatar
cruchot
Beiträge: 566
Registriert: Mo 14. Mai 2012, 19:43
x 102
x 26

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von cruchot » Mo 23. Apr 2018, 09:07

Ich bin hier auch bei @Der wahre Fan.
Eine Schlüsselfigur ist auf jeden Fall RR, der einzig und allein für die Einkaufspolitik verantwortlich ist.
RH hat zeitig erkannt, dass die Personaldecke qualitativ und quantitativ nicht den Ansprüchen des Vereins genügt und einer dringenden Nachbesserung bedarf. Das wurde aber abgebügelt, im gleichen Atemzug aber von RR in jedes Mikrofon getönt, was das Ziel sei: Die direkte CL.
Jeder darf nun für sich selbst entscheiden, wer hier einen nicht unerheblichen Anteil an der jetzigen Situation hat.

Und noch eins:
Seit Rangnick in Salzburg nicht mehr das Sagen hat, läuft es dort wie...? Richtig!
Auch darüber kann man sich mal seine Gedanken machen...
Diskutiere niemals mit Dummköpfen - sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich dort mit Erfahrung!

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 3610
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 637
x 634

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von The-Last-ReBeL » Mo 23. Apr 2018, 09:17

cruchot hat geschrieben:Ich bin hier auch bei @Der wahre Fan.
Eine Schlüsselfigur ist auf jeden Fall RR, der einzig und allein für die Einkaufspolitik verantwortlich ist.
RH hat zeitig erkannt, dass die Personaldecke qualitativ und quantitativ nicht den Ansprüchen des Vereins genügt und einer dringenden Nachbesserung bedarf. Das wurde aber abgebügelt, im gleichen Atemzug aber von RR in jedes Mikrofon getönt, was das Ziel sei: Die direkte CL.
Jeder darf nun für sich selbst entscheiden, wer hier einen nicht unerheblichen Anteil an der jetzigen Situation hat.

Und noch eins:
Seit Rangnick in Salzburg nicht mehr das Sagen hat, läuft es dort wie...? Richtig!
Auch darüber kann man sich mal seine Gedanken machen...
du stellst ernsthaft Ragnick in Frage?
Ohne Ragnick wären wir nicht da wo wir sind. Da haben sich andere Größen versucht. Wenn ich so in die anderen Clubs schaue, dann sollten wir auf die Knie sinken und dem lieben Herrgott danken.

Bobic, Eberl, Todt, Zorc/Watzke NEIN DANKE:

Ragnick hat eine Visionen, ein Ziel und einen Plan. Wer Verstärkung fordert sollte die aufzeigen die finanziell machbar waren, die gepasst hätten und die auch gleich Einsatzfähig sind. Ich will nur erinnern wieviel Spieler noch offiziell unter Vertrag sind. Da sind ne Menge Karteileichen dabei.
So oder so, ich glaube auch, dass es das für ihn im Sommer war. Aber ich hätte auch kein Problem, wenn Rangnick die Koffer im Sommer gleich mit packt.
Junge Junge, hier haben aber einige zu viel falsches Zeuch geraucht genommen oder konsumiert. Ja klar am besten noch DM enteignen und dann nen Ossi von Lok oder Chemie an die Tete.

Die Spieler müssen wieder in Spur gebracht werden, und sinnvoll danach verstärkt. In Summe ist das eine Kopf und Verunsicherungssache. Ich meine Ragnick kann ja versuchen die jungen Stars mit noch mehr Geld zuzuscheißen, vielleicht löst das die Blockaden
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

nevermore
Beiträge: 1573
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59
x 84
x 223

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von nevermore » Mo 23. Apr 2018, 09:42

cruchot hat geschrieben:Ich bin hier auch bei @Der wahre Fan.
Eine Schlüsselfigur ist auf jeden Fall RR, der einzig und allein für die Einkaufspolitik verantwortlich ist.
RH hat zeitig erkannt, dass die Personaldecke qualitativ und quantitativ nicht den Ansprüchen des Vereins genügt und einer dringenden Nachbesserung bedarf. Das wurde aber abgebügelt, im gleichen Atemzug aber von RR in jedes Mikrofon getönt, was das Ziel sei: Die direkte CL.
Jeder darf nun für sich selbst entscheiden, wer hier einen nicht unerheblichen Anteil an der jetzigen Situation hat.

Und noch eins:
Seit Rangnick in Salzburg nicht mehr das Sagen hat, läuft es dort wie...? Richtig!
Auch darüber kann man sich mal seine Gedanken machen...
Richtig, Salzburg war hoffnungslos erfolglos damals unter Rangnick und Roger Schmidt .... oder doch nicht?

Was die Einkaufspolitik angeht, fällt mir öfter auf, dass sich einige das als eine Art Wunschkonzert vorstellen. Red Bull hat zwar Geld, darf es wegen FFP aber nicht nach Belieben ausgeben. Wenn das Transferbudget netto 40 Mio beträgt wie im letzten Sommer, dann kann man da nicht eben mal erfahrene Innen- oder Außenverteidiger internationaler Klasse kaufen. Letzten Sommer wurde am finanziellen Limit operiert, und es wurde um 2 Mio hin oder her gerechnet, um dem Kampl-Transfer finanzieren zu können.

LE79
Beiträge: 3097
Registriert: Do 23. Aug 2012, 14:06

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von LE79 » Mo 23. Apr 2018, 09:53

Ich glaube einige hier haben die Mischung aus Sonne und Bier am Wochenende nicht vertragen. Sowohl Rangnick als auch Hasenhüttl in Frage zu stellen verbietet sich, es sein den man ist wirklich ein Eventi, dann sollte man nach München gehen.
Jede Mannschaft (ausser FCB) hat seine Höhen und Tiefen und wir sind nur bislang Höhe gewöhnt. Jetzt haben wir eben mal ein Tief. Hatte übringens Hoffenheim auch schon, als Sie trotz der Millionen gegen den Abstieg gespielt haben. Diese Jahr WOB.
Spielen wir gegen den Abstieg? NEIN!!!!!!!!!
Wir haben das Viertelfinale EL errreicht, wir stehen auf Platz 6 mit der jüngsten BL Mannschaft und alle Chancen wieder auf EL.
Was zum Geier rechtfertigt dieses Geschwaffel von Trainer oder SD raus? Dann sind wir dort wo die glorreichen Stadtrivalen sind, welche auch ständig den Fanrufen gefolgt sind und deren Trainer nicht gut waren. Übrigens trainierte Marco Rose mal LOK. Hat den Aufstieg in Liga 3 aber auch nicht geschafft, so ein schlechter Trainer...oh moment.
Oder der HSV, der Trainer wechselt wie andere Unterhosen. Oh ja das bringt es.
Und hier einen Herrn Daum zu zitieren? Alter der Typ hat sich damals das Hirn weggekokst und versucht überall ein Euro zu verdienen mit dummen Kommentaren. Demnächst im Dschungel Camp?
Die Tore fallen derzeit durch individuelle Fehler , dafür kann der Trainer nichts, das passiert durch verunsicherung im Kopf der jungen Kicker. Das wird übrigens besser, wenn man diese Auspfeift, Sie in Frage stellt oder das Stadion eher verlässt.
Das wir vorne die Dinger nicht machen, ja das ist schade, aber auch das kann ein Trainer nicht beeinflussen. Aber wir haben unsere Chancen, was dafür spricht das die Spielweise welche der Trainer vermittelt ja nicht so schlecht sein kann.
Und Thema Rangnick, er mischt sich nicht ein ins Training. Und ich finde es gut das er versucht das Geld sinnvoll anzulegen und sich durch andere nicht erpressen lässt um sinnlos Millionen rauszuwerfen. Er sucht junge Talente welche dann heranwachsen.
Wir wirtschaften sinnvoll und gesund, welche anderen vereine können das behaupten. Vor allem im Osten.
Nochmal ja wir haben verloren am WE und ja wir haben auch die Spiele davor verloren, aber lasst Ihr euch bei jedem Ehestreit auch gleich scheiden?
Kommt doch mal wieder auf den Boden der Tatsache zurück, ansonsten schaut euch nächstes WE ein Spiel in Probstheida an und dann merkt Ihr ganz schnell wie toll Ihr es doch in Wirklichkeit habt. ;)

LE79
Beiträge: 3097
Registriert: Do 23. Aug 2012, 14:06

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von LE79 » Mo 23. Apr 2018, 09:55

Und noch eins. Ich bin so froh das unser "Verein" keine richtigen Mitglieder hat. Es würde sonst keine 10 Jahre dauern und der Verein wäre gegen die Wand gefahren.

Antworten