Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Benutzeravatar
TaurinFan
Beiträge: 5176
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 11:27

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von TaurinFan » Mo 23. Apr 2018, 10:00

Rangnick ist kein Heiliger der vom Himmel herab gestiegen ist, somit kann man sicher auch jederzeit über seine Leistung diskutieren. Warum auch nicht? Macht man bei jedem anderen doch auch.

Die Neuausrichtung damals war wichtig und für den Aufstieg elementar. Ob seine Spielidee oder sein Konzept in hohen Regionen funktioniert, ist allerdings noch völlig unbewiesen. (dafür war er nicht lang genug in diesen Sphären unterwegs) Und die letztere Kaderplanung war wirklich bisher nicht sehr glücklich.

Aber in dem Thread gehts ja eher um RH. Ein Trainer wackelt da sicherlich schneller.

Benutzeravatar
cruchot
Beiträge: 566
Registriert: Mo 14. Mai 2012, 19:43
x 102
x 26

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von cruchot » Mo 23. Apr 2018, 10:07

Wenn hier niemand und nichts in Frage gestellt werden kann - ja, dann scheinen wir ja keine Probleme zu haben.

Und was das mit Lok und Chemie zu tun haben soll, erschließt sich mir auch nicht so richtig. Das zielt schon gewaltig in Richtung "MDR-Sport" Online-Kommentare...
Diskutiere niemals mit Dummköpfen - sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich dort mit Erfahrung!

LE79
Beiträge: 3097
Registriert: Do 23. Aug 2012, 14:06

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von LE79 » Mo 23. Apr 2018, 10:39

cruchot hat geschrieben:Wenn hier niemand und nichts in Frage gestellt werden kann - ja, dann scheinen wir ja keine Probleme zu haben.

Und was das mit Lok und Chemie zu tun haben soll, erschließt sich mir auch nicht so richtig. Das zielt schon gewaltig in Richtung "MDR-Sport" Online-Kommentare...
Natürlich kann man diskutieren über den Trainer oder den Sportdirektor. Auch ich glaube das die Startaufstellung Ilse/Demme zu defensiv war. Auch kann man über die Personalpolitik von RR disktutieren. Meine Kritik ging an die, welche fordern das beide die Koffer packen sollten. Als ob man keine Fehler machen darf und das auf dem hohen Ross auf dem wir sitzen. Mich stört dieses Schwarz-Weiß denken. Jeder Fehler auf Arbeit = Kündigung oder jeder Ehestreit = Scheidung.
Das finde ich Schwachfug.
Das mit dem LOK Vergleich sollte überspitzt doch einfach mal aufzeigen, das man sich mal überlegen sollte wo wir ohne RBL in Leipzig wären.

Benutzeravatar
Der_wahre_Fan
Beiträge: 164
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 11:15
Mein Fanclub: L.E.Bulls

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von Der_wahre_Fan » Mo 23. Apr 2018, 11:26

Zu dem Kommentar mit Daum: Ok, das war falsch formuliert. Was ich meine ist, dass RR über alles und jeden die Hand drüber hat und er bei Bedarf „Ohrfeigen“ verteilen kann, wie er lustig ist.
Einige haben hier auch meine Botschaft zu RR und RH falsch verstanden. Ich meine nur das RH nicht der alleinschuldige an der Situation ist. Sondern RR auch gerade in Sachen Kaderplanung einiges falsch gemacht hat. Das es etwas überspitzt formuliert war, gebe ich gerne zu. ;) Aber alles so weiterlaufen lassen? Sorry, aber im Sommer muss was passieren. Das hat auch nichts mit überzogener Erwartung zu tun. Der Verein steckt die Ziele und wenn man die nicht erreicht, dann sollte man sich hinterfragen, woran es liegt. Das muss man im Sommer machen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
#nokamplnoparty
#whatalookman

Benutzeravatar
FaulerZauber
Beiträge: 724
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 20:32
Mein Fanclub: Schwabenballisten
x 60

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von FaulerZauber » Mo 23. Apr 2018, 11:41

Was hat Rangnick denn bei der Kaderplanung falsch gemacht? Welcher Transfer hätte so nicht passieren dürfen? Welchen Neuzugang hättest Du nicht verpflichtet?
- Augustin: durchwachsene Saison, aber keine Enttäuschung, gutes Entwicklungspotenzial
- Kampl: klare Verstärkung
- Konaté: Supertransfer, kaum Kosten, Top-Entwicklung
- Bruma: Höhen und Tiefen, aber half deutlich weiter
- Mvogo: Fehleinkauf. Fällt aber nicht ins Gewicht wegen guter Entwicklung bei Gulacsi

Lookman war ein günstiger Notgriff wegen der Forsberg-Verletzung.

Welchen Abgang hättest Du verhindert?`
- Compper: wollte mehr spielen, Hasenhüttl hat auf ihn nicht gesetzt
- Burke: zum idealen Preis verscherbelt
- Selke: von Hasenhüttl wenig eingesetzt, mit Gewinn veräußert
- Palacios: von Hasenhüttl wenig eingesetzt
- Kühn: tat mir persönlich weh, passte aber nicht ins Konzept

Viele von uns hätten gerne einen Außenverteidiger mehr gehabt. Dafür wurden Summen jenseits von 10 Mio aufgerufen, teilweise für Borderline-Bundesligaspieler wie Jannes Horn. Woher nehmt Ihr als Rangnick-Nachfolger das Geld? Wen von den Neuzugängen holt Ihr nicht? Welchen zusätzlichen Abgang hättet Ihr versilbert?

Wir spielen nicht Bundesliga-Manager im Cheatmodus.
What part of our history is reinvented and under rug swept?
What part of your memory is selective and tends to forget? (A. Morissette)

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 3335
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 411
x 389

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von katmik » Mo 23. Apr 2018, 11:57

Er hat doch bei der PK im Winter selbst gesagt, was er falsch gemacht hat. Er hat sich auf seine Angestellten im Scouting verlassen, weil er nun mal nicht alles allein regeln kann. Und von eben den Angestellten kamen nicht die Ergebnisse, die es gebraucht hätte, um die angespannte Kadersituation zu verbessern. Letztendlich ist es sein Fehler, weil er nun mal als Chef den Hut auf hat.

Ob Compper uns in der momentanen Situation weitergeholfen hätte, weiß von uns auch niemand. Das ist reine Spekulation. Er spielt auch bei Celtic keine Rolle und obwohl er schon seit Anfang März nicht mehr verletzt ist, steht er dort nicht mal im Kader.
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Benutzeravatar
east-west
Beiträge: 405
Registriert: Di 7. Sep 2010, 13:25
Wohnort: Leipzig - Gohlis
x 15

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von east-west » Mo 23. Apr 2018, 12:32

Ich frage mich ernsthaft was passiert wenn wir mal richtig schlecht dastehen und vlt. gegen den Abstieg spielen.... wird dann lynchmobmäßig ins Trainingszentrum eingerückt?! Diejenigen die RR loswerden wollen sollten mal die Alternativen prüfen! Es ist doch nachvollziehbar so, dass er dies hier als sein "Baby" betrachtet bei dem er seine Vorstellungen von einem Club fast von Grund auf implementieren konnte. Da steckt von seiner Seite sicher enorm viel Herzblut drin, bei einem Nachfolger wäre dies statt dessen nur irgendein Job im Karriereplan. Ich bin sehr froh, dass es seit 2012 hier in geordneten Bahnen zugeht und der Verein sich stetig entwickelt - kleinere Dellen gibt es nun mal in einem so hochkomplexen und dynamischen System. Wie FaulerZauber schon richtig anmerkte: Wir sind hier nicht im Bundesliga-Manager-Cheatmodus. Wer Zweifel hat sollte sich einfach mal an die Prä-Rangnick-Ära bei RBL und RBS erinnern - viel Spaß beim Gruseln!

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 8689
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 443

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von elbosan » Mo 23. Apr 2018, 12:58

Für mich wäre diese Saison eigentlich der ideale Verlauf für letzte Saison gewesen. Der 2. Platz hat uns da zu sehr eine Scheinwelt vorgespielt. Der Verein muss noch an so vielen Punkten wachsen, da war die überperformance letzte Saison ehr hinderlich.

Das war wie ne Rennautospiel-Demo. Wo man sofort mit dem 700 PS Auto fahren kann und wenn man das spiel kauft, erstmal mit dem 45 ps Corsa anfängt und sich hocharbeitet.

Genauso ist es in meinem Kopf..

„So Jungs, jetzt wisst ihr wie CL ist - und nun fangen wir bei den Basics an. Tag 1: Eckball Verteidigung“

nevermore
Beiträge: 1573
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59
x 84
x 223

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von nevermore » Mo 23. Apr 2018, 13:01

elbosan hat geschrieben:Für mich wäre diese Saison eigentlich der ideale Verlauf für letzte Saison gewesen. Der 2. Platz hat uns da zu sehr eine Scheinwelt vorgespielt. Der Verein muss noch an so vielen Punkten wachsen, da war die überperformance letzte Saison ehr hinderlich.
Das dachte ich mir schon oft. Das hat den Verein in einen Zugzwang gebracht, dem man nur schwer gerecht werden kann. Alle Welt ist hinter den Spielern her, die verlangen höhere Gehälter, die Garantie, dass künftig CL gespielt werden muss, sonst wollen sie zu anderen Vereinen wechseln etc.pp.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16822
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 235
x 663

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von Jupp » Mo 23. Apr 2018, 13:44

Wir haben es letztlich mit den klassischen Problemen zu tun, wenn man zu schnellen Erfolg hat. Der Anspruch der Zuschauer steigt ins unermessliche, Spieler wollen mehr Geld bzw. bekommen von anderen Topvereinen hohe Angebote und der ein oder andere hält sich für den großen Superstar, obwohl er eigtl. nur ein extrem starkes Jahr in der Bundesliga hatte. Dazu kommt natürlich eine völlig andere Berichterstattung. Auf einmal spielen Leverkusen oder Schalke überraschend gute Saisons, obwohl sie eigtl. in den letzten 10 Jahren immer in den Top 6 waren und in der letzten Saison einen negativen Ausrutscher hatten und wir sind schlecht, weil wir nach der Vizemeisterschaft nur auf Platz 4 oder jetzt 6 stehen. Nach oben kommen ist das eine, oben zu bleiben ist das andere.

An dieser Stelle auch mal ein Zitat von dem von mir sehr geschätzten Jupp Heynckes (ja, der Forenname von mir ist nach ihm benannt):
Schauen Sie sich die Milliarden an, die ihn Paris, ManUnited und ManCity investiert wurden. Sie können sich keine Champions League kaufen! Sie brauchen Zeit, Geduld, da muss etwas zusammenwachsen.
https://www.eurosport.de/fussball/champ ... tory.shtml" onclick="window.open(this.href);return false;

Wir sind in den letzten Jahren 5 Jahren von Liga 4 bis zur Vizemeisterschaft hochgeschossen. Das war der absolute wahnsinn. Mit dabei noch ein Kaiser aus Liga 4, Poulsen und Demme aus Liga 3 und etlichen Zweitligaspielern, die natürlich in ihren Ligen über Niveau waren. Jetzt sind wir mit einem verstärkten Kader in unserem zweiten Bundesligajahr und spielen bis zum November eine überragende Hinrunde und sind dann im Dezember mental und körperlich leer. Das war für mich logisch und nachvollziehbar bei dieser krassen Entwicklung und auch der Belastung, die unsere Spieler hatten. Wir starten dann wieder gut in die Rückrunde, kommen in unserem ersten Europapokaljahr ins Viertelfinale und in der Bundesliga wiederholt es sich wieder wie gegen Ende der Hinrunde, weil die Power weg ist. Dazu kommen noch bittere Verletzungen wie von Halstenberg, Sabitzer oder Laimer sowie krasse individuelle Fehler wie von Orban oder Ilsanker bzw. jetzt auch Gulacsi gegen Hoffenheim, der es zuvor sehr gut gemacht hat.

Es bleibt letztlich dabei, dieses Team ist noch nicht gut genug für die Dreifach/Doppelbelastung ist. Es gab ja nicht wenige die meinten, man sollte gegen Neapel lieber abschenken, um den Fokus auf der Bundesliga zu haben. In Sachen Endergebnis zur Bundesliga wäre es in jedem Fall positiv gewesen. Hoffenheim und Hertha kommen jetzt mit Schwung von hinten, weil sie seit Anfang des Jahres jede Woche voll trainieren konnten und auch mehr Power haben. Die Anzahl der Verletzungen ging bei Hoffenheim dadurch deutlich zurück, wir haben deutlich mehr Spieler mit Muskelverletzungen, die ein Zeichen von Überbelastung sind. Die Laufwerte in den Spielen gingen immer mehr in den Keller. Ich bezweifle bei uns, ob wir jetzt zum Ende der Saison wieder die Frische reinbekommen.

In Sachen Hasenhüttl waren für mich 1,5 Jahre wirklich überragend, jetzt haben wir eine deutliche Schwächephase, die aber auch erklärbar ist. An dieser Stelle verweise ich übrigens auf die Rückrunde der Frankfurter Eintracht in der letzten Saison. Welchen Verein trainiert Niko Kovac ab der nächsten Saison?

Klar ist aber auch, schafft Hasenhüttl jetzt nicht die Europa League-Qualifikation, kann es eng werden. In Sachen Rose habe ich gehört, dass Rangnick und Rose nicht so gut miteinander können. Ob das stimmt, kann ich nicht genau sagen, kann man ja aber schon mal im Hinterkopf haben. Ich hoffe, dass wir jetzt noch Platz 5/6 schaffen und mit Hasenhüttl in die neue Saison gehen.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Antworten