Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Benutzeravatar
Der_wahre_Fan
Beiträge: 164
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 11:15
Mein Fanclub: L.E.Bulls

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von Der_wahre_Fan » Di 24. Apr 2018, 10:27

LE79 hat geschrieben:
The-Last-ReBeL hat geschrieben:
Und 6. in einer der drei stärksten Ligen der Welt zu sein, ist kein Armutszeugnis.
darum geht es doch nicht, aber wie dilettant momentan agiert wird ist der größte Kritikpunkt für mich. Ich bin auch der Meinung das man Fehler machen darf und kann, und man dadurch auch mal Spiele verkackt. Aber wenn man die Fehler permanent ständig macht, und die Fehler so grob sind das sie nicht bundesligatauglich sind dann hat das nichts mit zu hohen Ansprüchen und Dankbarkeit zu tun.
Ich erinnere mich an einen Stockfehler den Kimmich im Auswärtsspiel in Erfurt gemacht hat, als der den Spieler im eigenen Strafraum tunneln wollte. Kimmich hat nie wieder solch einen Fehler gemacht.


Und noch mal ein anderes Gedankenspiel. Mal angenommen Aytekin hätte unser Spiel gepfiffen. Der pfeift vielleicht vor dem 0:2 ein Foul an Orban und gibt Emil nur gelb, bzw. pfeift sogar vorher das Foul an Emil. Es gibt so viele Unwegbarkeiten auf dem Platz auf die der Trainer wenig Einfluss hat.
Du willst uns nicht ernsthaft erzählen, dass das ein Foul an Orban war. Das war gar nix. Wer das pfeift, soll zum Schach gehen. Abgesehen davon, darf Ilse den Pass zu Willi nie spielen, da er in einem Bereich ist, wo Orban zwangsläufig unter Druck gerät. Das er es schlecht löst, steht auf einem anderen Blatt. Und das kann man trainieren. Das ist Aufgabe des Trainerstabs. Wie gesagt. Es sind viele kleine Dinge im Moment, die haben aber oftmals größere Ausmaße.




Gesendet von iPhone mit Tapatalk
#nokamplnoparty
#whatalookman

Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 6153
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker
x 108
x 175

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von mahe » Di 24. Apr 2018, 10:31

The-Last-ReBeL hat geschrieben:Und ich glaube nicht das irgend eine Mannschaft incl der HSV 13 Gegentore in 3 Spielen gefangen hat.
bayer ist nah dran.
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 11746
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 1327
x 697

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von EisenerBulle » Di 24. Apr 2018, 11:04

Der_wahre_Fan hat geschrieben:...

Du willst uns nicht ernsthaft erzählen, dass das ein Foul an Orban war. Das war gar nix. Wer das pfeift, soll zum Schach gehen. Abgesehen davon, darf Ilse den Pass zu Willi nie spielen, da er in einem Bereich ist, wo Orban zwangsläufig unter Druck gerät. Das er es schlecht löst, steht auf einem anderen Blatt. Und das kann man trainieren. Das ist Aufgabe des Trainerstabs. Wie gesagt. Es sind viele kleine Dinge im Moment, die haben aber oftmals größere Ausmaße.

Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Aber sowas von schlecht gelöst. Pass von Ilse hin oder her - das muss Willi anders regeln. Und wenn er den Ball einfach nur raushaut. Das sollte man verlangen können.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)

Nordhäuser
Beiträge: 1167
Registriert: Di 7. Mär 2017, 16:02
x 117

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von Nordhäuser » Di 24. Apr 2018, 11:11

Auch unser Kapitän hat seit einiger Zeit Sch.... am Fuß.

LE79
Beiträge: 3097
Registriert: Do 23. Aug 2012, 14:06

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von LE79 » Di 24. Apr 2018, 11:12

kometa hat geschrieben:Richtig, danke! Hab gerade nochmal zusammengerechnet. 1.236 € für einen Platz Vollzahler für die Heimspiele. Da muss konstruktive (!) Kritik erlaubt sein.
Da bin ich bei Dir. Aber ich verteidige den Trainer, wenn er zur Rechenschaft gezogen wird für individuelle Spielerfehler etc. Das ist mir alles immer zu einfach mit dem der Trainer ist Schuld. Klar ist diese 2:5 gegen Hoffe dämlich, aber wenn Du Dir die Statistik des Spieles anschauen würdest ohne das Ergebnis zu wissen und müsstest dann einen Tip abgeben, wie würde der ausschauen.
Ballbesitz (54% vs 46%), Schüsse aufs Tor (8 vs 7), Schüsse neben das Tor (4 vs 4),
Freistösse (21 vs 11), Eckbälle (8 vs 4), Fouls (8 vs 19)
Wie gesagt, ich bin bei Euch wenn es heißt da ist momentan der Wurm drinnen und man muss schauen wie man die Kurve bekommt (Stellschrauben, Taktik, Laufbereitschaft etc.) Aber dieses der Trainer kann im Sommer gehen und Rangnick gleich mit Gelaber ist mir so was von kurz gedacht und unprofessionell, dass ich da definitiv den Trainer verteidigen werde.

Adamson
Beiträge: 6087
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 311
x 509

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von Adamson » Di 24. Apr 2018, 14:02

LE79 hat geschrieben: Ständig? Nicht Bundesligatauglich? Wir stehen immer noch auf Platz 6 und von EL rede ich erst gar nicht.
Das ist aber alles Vergangenheit. Das ist ab Mitte Mai vergessen, Schnee von gestern. Dann geht es von vorn los und dann kannst du dir von einer guten Hinrunde 2017 wenig kaufen. Und was unsere Jungs in den letzten Spielen abgeliefert haben IST nicht bundesligatauglich. Darum geht es. Die Tendenz ist verheerend. Hinzu kommt, dass uns Keita verlässt, Forsberg eventuell und selbst wenn Werner bleibt, wird er nach der WM ein paar Wochen brauchen, um in etwa auf guten Niveau zu sein. Ich drücke Halste alle Daumen, die ich habe, aber auch da kann es im Heilungsprozess zu Komplikationen kommen.
Wo ist Hasenhüttls Strategie zu sehen? Wie will er aus diesem Tief heraus? Welche Ideen? Wo soll die Mannschaft zu Saisonbeginn stehen? Er erreicht sie ja jetzt schon kaum noch.
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16822
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 235
x 663

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von Jupp » Di 24. Apr 2018, 14:06

Also den Vorwurf, dass Hasenhüttl nicht den eigenen Nachwuchs einsetzt, kann ich überhaupt nicht verstehen. Wie sagte Rangnick in der Winterpause, dass die aktuelle U19 die schlechteste ist seitdem er hier ist. Warum sollte da jemand gut genug sein für unsere erste Mannschaft, wenn es schon in den Ligen 2-4 nicht der Fall war?

Das Problem ist derzeit einfach die fehlende Qualität in der U19, die eigtl. nach der Abschaffung der U23 sogar noch aufgewertet werden sollte. Es gibt aber Hoffnung. Die U15 ist Staffelsieger und auch die U17 ist drei Spieltage vor Saisonende an der Spitze und könnte damit um die deutsche Meisterschaft spielen.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
FaulerZauber
Beiträge: 724
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 20:32
Mein Fanclub: Schwabenballisten
x 60

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von FaulerZauber » Di 24. Apr 2018, 14:23

Jupp hat geschrieben:Also den Vorwurf, dass Hasenhüttl nicht den eigenen Nachwuchs einsetzt, kann ich überhaupt nicht verstehen. Wie sagte Rangnick in der Winterpause, dass die aktuelle U19 die schlechteste ist seitdem er hier ist. Warum sollte da jemand gut genug sein für unsere erste Mannschaft, wenn es schon in den Ligen 2-4 nicht der Fall war?

Das Problem ist derzeit einfach die fehlende Qualität in der U19, die eigtl. nach der Abschaffung der U23 sogar noch aufgewertet werden sollte. Es gibt aber Hoffnung. Die U15 ist Staffelsieger und auch die U17 ist drei Spieltage vor Saisonende an der Spitze und könnte damit um die deutsche Meisterschaft spielen.
Erfolgreiche U15- und U17-Teams gab es auch in der Vergangenheit schon. Das heißt aber nicht automatisch, dass auch die U19-Zeit noch erfolgreich verläuft und erst recht nicht, dass der Übergang geschafft wird.

Sooo schlecht kann der U19-Jahrgang auch nicht sein, es gibt immerhin einige DFB-Nationalspieler darin. Das Problem ist, dass Hasenhüttl überhaupt keinen Plan hat, wie er solche Spieler aus dem Nachwuchs- oder Anschlusskader an die 1. Mannschaft heranführen will. Einmal mit ins Trainingslager, ein Testspiel gegen Übelgönne - das reicht nicht als Konzept. Und da muss man schon kritisch ansetzen.

Hasenhüttl hat es in meinen Augen nicht ausreichend geschafft, ausgewogen zu rotieren und die Spieler auf den hinteren Kaderspots bei Laune zu halten. Der Grat ist natürlich schmal, aber wenn Du unter die Top 4 dauerhaft willst, geht das nur, wenn Du Deinem gesamten Kader Vertrauen schenkst.

Das schmälert nicht seine sonstigen Verdienste oder Errungenschaften, aber an diesen Punkten müsste schon angesetzt werden und ich denke auch, dass die Thema der internen Gespräche sind.
What part of our history is reinvented and under rug swept?
What part of your memory is selective and tends to forget? (A. Morissette)

Adamson
Beiträge: 6087
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 311
x 509

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von Adamson » Di 24. Apr 2018, 14:37

Jupp hat geschrieben:Also den Vorwurf, dass Hasenhüttl nicht den eigenen Nachwuchs einsetzt, kann ich überhaupt nicht verstehen. Wie sagte Rangnick in der Winterpause, dass die aktuelle U19 die schlechteste ist seitdem er hier ist. Warum sollte da jemand gut genug sein für unsere erste Mannschaft, wenn es schon in den Ligen 2-4 nicht der Fall war?
Ist aber auch sehr einfach im Nachhinein zu behaupten, dass die U19 die schlechteste Truppe ever ist. Der U19 fehlt es nicht so sehr an Qualität. Es fehlt an Perspektive.
Die Jungs sehen doch, dass sie keine Gelegenheit bekommen, sich anzubieten und dass sie bei RB keine Perspektive haben. Und dann heißte es noch, sie sind die schlechteste Truppe aller Zeiten. Na vielen Dank!
Fakt ist, dass die Zeit seit Abmeldung der U23 vertrödelt wurde. Mögliche Talente durften ein paar Mal mit den Profis mittrainieren, dann hieß es, man habe aufgrund der internationalen Spiele keine Zeit mit den Nachwuchsspielern zu arbeiten. Hallo? Wir melden unsere U23 ab um den größeren Fokus auf die U19 zu legen, haben dann aber keine Zeit?
Wir eilen in der Abwehr von einer Notlösung zur nächsten. Keine passt, jede reißt größere Lücken, als sie stopft. Im Januar fällt Rangnick auf, dass aus dem eigenen Nachwuchs kein Talent an die Profis herangeführt wurde. Tja, damit muss man aber auch im August anfangen nicht im März.
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 3335
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 411
x 389

Re: Ralph Hasenhüttl [Trainer - Vertrag bis 2019]

Beitrag von katmik » Di 24. Apr 2018, 14:43

FaulerZauber hat geschrieben:Das Problem ist, dass Hasenhüttl überhaupt keinen Plan hat, wie er solche Spieler aus dem Nachwuchs- oder Anschlusskader an die 1. Mannschaft heranführen will. Einmal mit ins Trainingslager, ein Testspiel gegen Übelgönne - das reicht nicht als Konzept. Und da muss man schon kritisch ansetzen.
Es ist richtig, dass das nicht geschafft wurde. Aber es war natürlich auch eine große Herausforderung. Wie willst du denn während englischer Wochen, wo oft nicht genug Zeit blieb, mit der A-Mannschaft sich ausreichend auf das anstehende Spiel vorzubereiten, auch noch U19-Spieler heranführen? Dafür blieb doch schlicht keine Zeit.
Und dazu kommt ja noch, dass Hasenhüttl und Löw mit dem europäischen Wettbewerb für sich auch Neuland betreten haben. Dass da Fehler passieren, war zu erwarten.
Ob Hasenhüttl überhaupt einen Plan hat, wie Nachwuchsspieler heranzuführen wären, kann ich nicht beurteilen.

Bei dem Punkt mit der Rotation im Kader stimme ich dir voll zu. Er hat zwar viel rotiert, aber irgendwie machte das auf mich einen ziemlich planlosen Eindruck.
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Antworten