Medizinische Abteilung und Betreuerteam

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 8688
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 443

Re: Medizinische Abteilung und Betreuerteam

Beitrag von elbosan » Sa 1. Aug 2020, 14:50

Wieso sollte es anders werden, als bspw. unter Paul Mitchell? Er war immerhin einer der hochgelobtesten Scouts in Europa.

Sadio Mané
Dušan Tadić
Dejan Lovren
Dele Alli
Kieran Trippier
Toby Alderweireld

sind sicher auch keine Unbekannten.

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12457
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 219

Re: Medizinische Abteilung und Betreuerteam

Beitrag von Fanblock-Gänger » Mo 3. Aug 2020, 09:36

Hat auch jemand ein mulmiges Gefühl dabei, dass wir einen Arzt bekommen, der u.a. für die Olympia-Mannschaft, aber auch bei der Tour de France tätig war? Vielleicht etwas zu viel an Erfahrungen... im Profisport?

Get H
Beiträge: 295
Registriert: Di 31. Mär 2020, 22:41
x 105
x 76

Re: Medizinische Abteilung und Betreuerteam

Beitrag von Get H » Mo 3. Aug 2020, 09:44

Fanblock-Gänger hat geschrieben:
Mo 3. Aug 2020, 09:36
Hat auch jemand ein mulmiges Gefühl dabei, dass wir einen Arzt bekommen, der u.a. für die Olympia-Mannschaft, aber auch bei der Tour de France tätig war? Vielleicht etwas zu viel an Erfahrungen... im Profisport?
Irre ich mich oder erinnert dich das an diesen chinesischen Arzt? Wie hieß er doch gleich.... Dr. D.o. Ping?

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16818
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 235
x 663

Re: Medizinische Abteilung und Betreuerteam

Beitrag von Jupp » Mo 3. Aug 2020, 09:48

Gab es Dopingfälle unter ihm als Arzt? Ich meine nein. Dazu war er noch Mannschaftsarzt bei der Roma und bei Brighton. Ich habe da kein mulmiges Gefühl.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Get H
Beiträge: 295
Registriert: Di 31. Mär 2020, 22:41
x 105
x 76

Re: Medizinische Abteilung und Betreuerteam

Beitrag von Get H » Mo 3. Aug 2020, 09:53

Wäre mir auch nicht bekannt. Weder während seiner Zeit im Radsport, noch bei seinen Fussballstationen. Habe bei ihm ein sehr positives Gefühl, insbesondere wegen seiner fachlichen Erfahrungen und seinem Steckenpferd, der Verletzungsprophylaxe.

dersichdenwolftanzt
Beiträge: 557
Registriert: Mi 7. Jun 2017, 22:57
Mein Fanclub: Unified Bulls
Wohnort: Halle
x 144
Kontaktdaten:

Re: Medizinische Abteilung und Betreuerteam

Beitrag von dersichdenwolftanzt » Mo 3. Aug 2020, 09:58

Fanblock-Gänger hat geschrieben:
Mo 3. Aug 2020, 09:36
Hat auch jemand ein mulmiges Gefühl dabei, dass wir einen Arzt bekommen, der u.a. für die Olympia-Mannschaft, aber auch bei der Tour de France tätig war? Vielleicht etwas zu viel an Erfahrungen... im Profisport?
Er war auch Mannschaftsarzt beim AS Rom und Brighton & Hove Albion FC (je ca. 3 Jahre).
Gerade Erfahrung als Team - bzw. Mannschaftsarzt werden wir in der nächsten Saison dringend brauchen können, denn dadurch, dass die Liga ca. 4 Wochen später beginnt wird es umso wichtiger, hier einen erfahrenen Arzt / Sportmediziner zu haben, der etwas von Belastungssteuerung usw. versteht.
Ich erinnere da immer gern an "Müller-Wohlfahrt" von den Bayern - der schon an den Bewegungen der Spieler erkannt hat, ob sich da eine Verletzung anbahnt.

Das man auf dieser Position schlecht oder sagen wir "nicht gut genug" aufgestellt war, zeigt Kampl, Orban oder Konaté - aber auch Forsberg und Adams.
Mit einer ordentlichen Diagnostik hätte man sicherlich Kampl und Konaté schon viel früher zur OP schicken können - und sich somit einiges an Ausfallzeiten der beiden Spieler ersparen können.

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12457
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 219

Re: Medizinische Abteilung und Betreuerteam

Beitrag von Fanblock-Gänger » Mo 3. Aug 2020, 10:08

Jupp hat geschrieben:
Mo 3. Aug 2020, 09:48
Gab es Dopingfälle unter ihm als Arzt? Ich meine nein. Dazu war er noch Mannschaftsarzt bei der Roma und bei Brighton. Ich habe da kein mulmiges Gefühl.
Keine bekannten zumindest. Es wird ja nur ein Bruchteil an Dopingfällen bekannt. Beim Radsport - und beim Fußball erst Recht. Vor allem, wenn man nicht so genau hinschaut. Siehe die Iboprofen-Geschichte aus den letzten Monaten (ARD). Ich unterstelle nichts. Es ist nur ein Gefühl. Aber vielleicht liege ich auch, hoffentlich, daneben.

Antworten