Tomas Oral [Ehemaliger Trainer]

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab

Ist Tomas Oral noch der richtige Trainer für RB Leipzig?

Umfrage endete am Sa 1. Jan 2011, 17:30

Ja, weil... !
21
21%
Nein, weil... !
79
79%
 
Abstimmungen insgesamt: 100

frodhno
Beiträge: 34
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 12:47
Wohnort: Leipzig

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von frodhno » So 27. Feb 2011, 22:52

Loch hat geschrieben:Ich finde bei uns eigentlich wirklich das Autoritätsproblem ausschlaggebend. Ein so schlechter Trainer kann er nicht sein. Was soll sich ein Lars Müller oder Timo Rost auch von nem Typen sagen lassen, der drei Jahre älter ist und dessen größter Erfolg der Aufstieg in die Zweite Liga war?
So ist es! Auch wenn das nur ein Teil des (Trainer)Problems ist.
Wir brauchen endlich einen Mann von Format, der über nachgewiesene Kompetenz sowie Reputation verfügt. Jemand, dem die Mannschaft quasi blind vertrauen kann.
Oral muss endlich weg! Und wenn ich morgen die Zeitung aufmache und das wieder nicht passiert ist, dann muss man sich schon langsam fragen, was da eigentlich dahintersteckt.
Man degradiert Tino Vogel völlig ohne Not und Anlass und hält nun aber einem chronisch erfolglosen Mann fest.
Schon seine Aussagen vorm FCM-Spiel wieder... :shock: Einfach nur noch peinlich und schlicht DUMM.

Wir wollen keinen Nager auf zwei Beinen! Oral RAUS!
:ragingbull:

Benutzeravatar
MrHollister89
Beiträge: 5359
Registriert: So 6. Dez 2009, 17:17

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von MrHollister89 » So 27. Feb 2011, 22:59

Man muss RB zugute halten, dass sie schon sehr lange an ihm hängen, man hätte ihn auch schon locker vor Weihnachten feuern müssen. Ich bin in der Regel gegen häufige Trainerwechsel, aber so langsam wird es Zeit. Gerade wenn man, wie mein Vorredner schon sagte, den Vergleich zu Vogel und der vergangenen Saison zieht.
"Der reichste Mann ist der, mit den mächtigsten Freunden"

Benutzeravatar
MrHollister89
Beiträge: 5359
Registriert: So 6. Dez 2009, 17:17

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von MrHollister89 » So 27. Feb 2011, 23:07

Guido schreibt nichts zur "Trainerfrage". Was hat das wohl zu bedeuten? Ich bin gespannt.
"Der reichste Mann ist der, mit den mächtigsten Freunden"

Benutzeravatar
d1rtY
Beiträge: 1224
Registriert: Di 4. Mai 2010, 02:05
Mein Fanclub: VAK W

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von d1rtY » So 27. Feb 2011, 23:11

Loch hat geschrieben:Ich finde bei uns eigentlich wirklich das Autoritätsproblem ausschlaggebend. Ein so schlechter Trainer kann er nicht sein. Was soll sich ein Lars Müller oder Timo Rost auch von nem Typen sagen lassen, der drei Jahre älter ist und dessen größter Erfolg der Aufstieg in die Zweite Liga war?
Ich kanns mir nur schwer vorstellen, wenn dem aber besonders bei den beiden so sein sollte, dann sind sie keine Fußball-Profis, denn für die Kohle die sie hier bekommen, haben sie zu tun was der Trainer sagt, egal wie alt oder jung. Ist ja schließlich in jeder Firma auch so. Ansonsten auf die Bank mit ihnen. :)
Bild

Bulle
Beiträge: 50
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:35
Mein Fanclub: SFL

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von Bulle » So 27. Feb 2011, 23:17

Ich war letzte Saison noch nicht dabei. Aber wenn eine Mannschaft 75 Punkte (glaube ich) geholt, frage ich mich bis heute warum man den Spielern und Trainer keine Chance für die Regionalliga gegeben hat. 75 Punkte ist für mich eine deutliche Sprache. :respekt:

Benutzeravatar
Cicerico
Beiträge: 2287
Registriert: Di 29. Sep 2009, 00:02
Wohnort: Leipzig

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von Cicerico » So 27. Feb 2011, 23:20

Kann wirklich an der fehlenden Altersdifferenz liegen, die ein Autoritätsproblem nach sich zieht. Bei Klopp und Tuchel spielen auch meist nur max. Mittzwanziger. Ich glaube, man kann bei relativ jungen Trainern im Allgemeinen schon beobachten, dass sie ihren Kader von Saison zu Saison verjüngen und alte Spieler in der Versenkung verschwinden, müsste man mal nachprüfen. Könnte die gleiche Ursache haben. Alte Spieler brauchen vielleicht eher den alten, weisen Generalstyp, um sich unterzuordnen. Junge Spieler lassen sich da eher formen.

Benutzeravatar
MrHollister89
Beiträge: 5359
Registriert: So 6. Dez 2009, 17:17

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von MrHollister89 » So 27. Feb 2011, 23:20

Bulle hat geschrieben:Ich war letzte Saison noch nicht dabei. Aber wenn eine Mannschaft 75 Punkte (glaube ich) geholt, frage ich mich bis heute warum man den Spielern und Trainer keine Chance für die Regionalliga gegeben hat. 75 Punkte ist für mich eine deutliche Sprache. :respekt:
Im nachhinein ist man immer schlauer. Aber gerade die Art und Weise, wie man mit Vogel und einigen Spielern umgegangen ist hat viele damals geärgert und scheint eine 180 Grad Wendung zu sein im Vergleich zum "Festhalten" an Oral.
"Der reichste Mann ist der, mit den mächtigsten Freunden"

Benutzeravatar
d1rtY
Beiträge: 1224
Registriert: Di 4. Mai 2010, 02:05
Mein Fanclub: VAK W

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von d1rtY » So 27. Feb 2011, 23:20

Bulle hat geschrieben:Ich war letzte Saison noch nicht dabei. Aber wenn eine Mannschaft 75 Punkte (glaube ich) geholt, frage ich mich bis heute warum man den Spielern und Trainer keine Chance für die Regionalliga gegeben hat. 75 Punkte ist für mich eine deutliche Sprache. :respekt:
Das Niveau ist aber in der RL auch ein ganz anderes als in den Oberligen.
Und wie man sieht sind einige von den die letztes jahr schon da waren, diese Saison hoffnungslos überfordert..
Bild

Benutzeravatar
MrHollister89
Beiträge: 5359
Registriert: So 6. Dez 2009, 17:17

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von MrHollister89 » So 27. Feb 2011, 23:23

Cicerico hat geschrieben:Kann wirklich an der fehlenden Altersdifferenz liegen, die ein Autoritätsproblem nach sich zieht. Bei Klopp und Tuchel spielen auch meist nur max. Mittzwanziger. Ich glaube, man kann bei relativ jungen Trainern im Allgemeinen schon beobachten, dass sie ihren Kader von Saison zu Saison verjüngen und alte Spieler in der Versenkung verschwinden, müsste man mal nachprüfen. Könnte die gleiche Ursache haben. Alte Spieler brauchen vielleicht eher den alten, weisen Generalstyp, um sich unterzuordnen. Junge Spieler lassen sich da eher formen.
Aber es gibt ja noch nicht mal Beispiele dafür, dass Oral mit den jungen Spielern gut klar kommt. Ich sehe zumindest niemanden, der sich bisher besonders hervorgetan hat.
"Der reichste Mann ist der, mit den mächtigsten Freunden"

Benutzeravatar
Loch
Beiträge: 5311
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 17:06
Wohnort: Leipzig

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von Loch » So 27. Feb 2011, 23:25

MrHollister89 hat geschrieben:
Bulle hat geschrieben:Ich war letzte Saison noch nicht dabei. Aber wenn eine Mannschaft 75 Punkte (glaube ich) geholt, frage ich mich bis heute warum man den Spielern und Trainer keine Chance für die Regionalliga gegeben hat. 75 Punkte ist für mich eine deutliche Sprache. :respekt:
Im nachhinein ist man immer schlauer. Aber gerade die Art und Weise, wie man mit Vogel und einigen Spielern umgegangen ist hat viele damals geärgert und scheint eine 180 Grad Wendung zu sein im Vergleich zum "Festhalten" an Oral.
Im Prinzip ist es die gerechte Strafe dafür, dass man einen 22-Punkte-Vorsprung-Meister-Trainer an seinem Geburtstag feuert.
#niewieda

Antworten