Tomas Oral [Ehemaliger Trainer]

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab

Ist Tomas Oral noch der richtige Trainer für RB Leipzig?

Umfrage endete am Sa 1. Jan 2011, 17:30

Ja, weil... !
21
21%
Nein, weil... !
79
79%
 
Abstimmungen insgesamt: 100

Benutzeravatar
Loch
Beiträge: 5311
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 17:06
Wohnort: Leipzig

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von Loch » So 27. Feb 2011, 23:54

Mittlerweile halte ich es auch für, naja, "unverantwortlich", Oral in der kommenden Saison eine weitere Chance zu geben. War ja bislang der Meinung, wenn das mit dem Aufstieg diese Saison nichts wird, aber eine super Rückrunde, dann sollte man ihm die Chance geben. Aber auch davon würde ich mittlerweile abrücken. Zumal die Wahrscheinlichkeit auf eine super Rückrunde sinkt.

Wenn der einzige Grund der ist, dass Red Bull sich das Geld für ne Abfindung sparen will, dann sehen wir hier glaube in 20 Jahren keinen Bundesliga-Fußball.

Naja, ich finde immer noch den Grund "Es gibt keine Alternative" am Einleuchtensten.


Dass sich jetzt ein neuer Trainer schon auf die neue Saison vorberieten könnte, halte ich auch für einen Irrglauben. Immerhin wird die halbe Mannschaft ausgewechselt, aber das kann nun mal erst im Sommer passieren. Mehr Vorbereitungszeit als den Sommer wird auch der neue Trainer nicht haben. Und das muss normalerweise auch dicke ausreichen.
#niewieda

Benutzeravatar
MrHollister89
Beiträge: 5359
Registriert: So 6. Dez 2009, 17:17

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von MrHollister89 » So 27. Feb 2011, 23:56

Loch hat geschrieben:Mittlerweile halte ich es auch für, naja, "unverantwortlich", Oral in der kommenden Saison eine weitere Chance zu geben. War ja bislang der Meinung, wenn das mit dem Aufstieg diese Saison nichts wird, aber eine super Rückrunde, dann sollte man ihm die Chance geben. Aber auch davon würde ich mittlerweile abrücken. Zumal die Wahrscheinlichkeit auf eine super Rückrunde sinkt.

Wenn der einzige Grund der ist, dass Red Bull sich das Geld für ne Abfindung sparen will, dann sehen wir hier glaube in 20 Jahren keinen Bundesliga-Fußball.

Naja, ich finde immer noch den Grund "Es gibt keine Alternative" am Einleuchtensten.
Notfalls setzt sich halt Linke mit ner Sondergenehmigung auf die Bank, gab es ja schon mehrmals. Es muss doch auch einen bisher unbekannten Grund für die Berufung Linkes geben, vielleicht erfahren wir die bald. Denn einen SD brauchte man im Moment nicht sooo dringend.
"Der reichste Mann ist der, mit den mächtigsten Freunden"

Benutzeravatar
El Toro
Beiträge: 137
Registriert: Mo 12. Apr 2010, 20:38
Wohnort: Leipzig

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von El Toro » Mo 28. Feb 2011, 00:02

Huub Stevens (58) hat es nicht leicht. Im Moment wird eigentlich nur damit spekuliert, wie lange er noch Trainer bei Red Bull Salzburg bleibt. Die Liste seiner möglichen Nachfolger ist lang. Dass er von Red Bull (Vertrag bis 2012) vorzeitig entlassen wird, ist unwahrscheinlich.
Kein Trainer wird entlassen
Also besteht ja die Möglichkeit auf einen Trainertausch innerhalb von Red Bull, Stevens zu uns, Oral zu RBS :D

Benutzeravatar
Imperator
Beiträge: 10272
Registriert: Do 8. Okt 2009, 11:18

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von Imperator » Mo 28. Feb 2011, 00:07

Sooo viel Zorn aus Salzburg könnte ich hier nicht aushalten. ;)
Sorry, Tomas.

Aber mal im Ernst.
KEINER bestreitet sicherlich Orals Fachwissen.
Schließlich muss man für den Trainerschein in Köln ja auch eine gewisse Leistung bringen.
Ich glaube es liegt wirklich nur am Zwischenmenschlichen und einer nie wirklich warm werdenden Atmosphäre zwichen Team und Trainer.
Die Herzlichkeit von Ali bräuchte Oral oben drauf, ... DANN könnte es passen.
Alexander Zorniger:
"In anderen Vereinen werden die Spieler auch mit Geld bezahlt und nicht mit ehemaligen Meisterwimpeln."


"Wer die Wahrheit sagt, sollte sein Pferd gesattelt lassen."
(Sprichwort)

Benutzeravatar
Maradona
Beiträge: 2621
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 22:36

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von Maradona » Mo 28. Feb 2011, 00:35

Imperator hat geschrieben: Ich glaube es liegt wirklich nur am Zwischenmenschlichen und einer nie wirklich warm werdenden Atmosphäre zwichen Team und Trainer.
Mensch Imperator da könntest Du ja den Nagel auf den Kopf getroffen haben. Jetzt ist die Frage, wer ist der Stinker :?

Benutzeravatar
anderl73
Beiträge: 1166
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 13:23
Mein Fanclub: Bulls Club
Wohnort: Leipzig

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von anderl73 » Mo 28. Feb 2011, 00:37

kurz und knapp: muß weg,danke!!!
"Das was Sie da sagen ist für die Würste" Didi Kühbauer

Benutzeravatar
A.C. Milan
Beiträge: 423
Registriert: So 30. Mai 2010, 03:30

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von A.C. Milan » Mo 28. Feb 2011, 00:51

einen stinker direkt gibt es sicher nicht. ich denke Tomas Oral wird auch mittlerweile selber seine schlüsse ziehen. so viel rückgrat hat er auf jeden fall. wenn man eine gute winterpause hat und 2 gute spiele macht dann glaubt man bei dem 1-5 nur an einen miesen tag. nur langsam wird er sich auch dir frage stellen wie das weiter geht. deswegen glaube ich dass wenn er geht, dann von selbst.

nichts desto trotz muss man aber auch bei den spielern nachhaken. nach einem 1-2 rückstand form und faden zu verlieren kann ich nicht ganz verstehen. vor allem wenn MD um klassenerhalt kämpft. sprich - am kader muss auch gerüttelt werden. ansonsten schafft das auch kein anderer trainer. generell braucht es ne menge frischen wind glaube ich. vielleicht schafft den Linke.
#Solidarität mit dem RSL
#fcknzs

Liga1 2015
Beiträge: 2453
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 13:18

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von Liga1 2015 » Mo 28. Feb 2011, 03:32

ck5555 hat geschrieben:es sei nochmals darauf hingewiesen:

http://sport10.at/home/fussball/bundesl ... hannel=991" onclick="window.open(this.href);return false;
Huub Stevens (58) hat es nicht leicht. Im Moment wird eigentlich nur damit spekuliert, wie lange er noch Trainer bei Red Bull Salzburg bleibt. Die Liste seiner möglichen Nachfolger ist lang. Dass er von Red Bull (Vertrag bis 2012) vorzeitig entlassen wird, ist unwahrscheinlich.
Kein Trainer wird entlassen
Wenn dann müsste er schon selber gehen und das hat der Niederländer nicht vor. Unter der Saison haben die Bullen noch nie einen Trainer entlassen, weder in Salzburg noch in New York oder in Leipzig und es war egal, wie erfolglos der Coach war.

In Salzburg gab es schon einmal eine ähnliche Situation. Damals unter Giovanni Trapattoni 2007/2008. Viele Fürsprecher hatte der italienische Maestro in seiner letzten Saison nicht mehr, aber Dietrich Mateschitz stand auf seiner Seite und das reichte.
Man muss Ihn ja auch nicht unbedingt entlassen; es würde ja reichen, ihn von der Ersten fernzuhalten.
Vielleicht als CO im Jugendbereich ?
Auch Tradition beginnt mit Tag 1

Benutzeravatar
Roter Brauser
Beiträge: 5039
Registriert: So 22. Aug 2010, 20:38
x 119
x 135

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von Roter Brauser » Mo 28. Feb 2011, 07:58

Loch hat geschrieben:Naja, ich finde immer noch den Grund "Es gibt keine Alternative" am Einleuchtensten.
So wird es auch sein. Wenn TO entlassen/beurlaubt wird, dann stehen wir ohne Trainer bzw. Co-Trainer da.

Tino Vogel oder Ivo Jungbauer wird man kaum von ihren jetzigen Aufgaben entbinden wollen, weil es sowohl für A- und B-Junioren um den Aufstieg in die Bundesliga geht.

Es braucht demnach eine externe Lösung, die aber erst zur neuen Saison zur Verfügung steht.

Eine Alternative wäre auch die Mannschaft sich selbst zu überlassen, Tim Sebastian als Spielertrainer...schöne Vorstellung^^
Satzzeichen und Smileys sind keine Herdentiere!

Pino
Beiträge: 29
Registriert: Mo 28. Feb 2011, 08:02
Wohnort: Leipzig

Re: Tomas Oral [Trainer]

Beitrag von Pino » Mo 28. Feb 2011, 08:14

Ich bin auch ein kein Fan von TO ,da ich keine Konstanz in der Mannschaft sehe.Ein Trainer ist ja dafür verantwortlich das eine Mannschaft ein System begreift und danach spielt.Im Heimspiel gegen Kiel ist mir aber aufgefallen ,das unsere Abwehr keine Chance hatte,sobald der Gegner einen Konter setzte.Ich glaube daher,das unsere Abwehr zu alt ist und gegen jüngere Spieler keine Chance hat. Daher sollte man zur neuen Saison einen neuen Trainer und die Abwehr verjüngen,wenn man nächste Saison aufsteigen möchte.

Antworten