Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Benutzeravatar
michawhv
Beiträge: 1971
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:03
Wohnort: Wilhelmshaven, (Niedrischsachsen)
x 255

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von michawhv » Do 3. Okt 2019, 13:23

nevermore hat geschrieben:
Do 3. Okt 2019, 11:02
Es hat den Anschein, als wolle er - entgegen allen gegenteiligen Versicherungen vor der Saison - doch das ganze System auf links drehen und nicht nur "zusätzliche Elemente" einführen.


Was mich allerdings wirklich verblüfft, sind diese sehr defensiven Aufstellungen auch zuhause, erst gegen die Bayern und jetzt wieder gegen Lyon. Das hätte ich, auch nachdem, was ich von Hoffe die letzten Jahre gesehen habe, so nicht erwartet.

Das ist doch genau das, was ich in meiner Bescheidenheit bemängele. Die ganze Arbeit von RR wird im Eilzugtempo kaputt gemacht und das war seitens RB mit Sicherheit so nicht angedacht.
Vom angriffslustigen wütenden Bullenhaufen zur Herde voller Lämmer, welche sich vor Schiss vor der Stalltür versammeln, nur hin und wieder bricht ein Böcklein aus und und versucht, die Herde nach vorn zu quäken. Wenn die Lämmer wenigstens mutig wären, ausschwärmen, somit den Gegner in Verlegenheit bringen könnten um dann den einen oder anderen schmerzhaften Huftritt zu verpassen, um sich dann wieder zurück zu ziehen, ginge dauerhaft was.

Aber so sieht das aus wie ein Haufen zusammgenwürfelter Grasfrösche, wo jeder in irgendeine Richtung hüpft.

Der Bulle muss wieder an den Start!
Stimmung ist Stimmung:

www.youtube.com/watch?v=n0SrgVO5Ih4

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12457
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 219

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von Fanblock-Gänger » Do 3. Okt 2019, 15:27

michawhv hat geschrieben:
Do 3. Okt 2019, 13:23
Der Bulle muss wieder an den Start!
michawhv hat geschrieben:
Do 3. Okt 2019, 00:17

Aber nun? Was nun! Es zerbröselt, und zwar nicht leise, sondern hörbar.
Schlaf bitte noch mal drüber. :roll:

jimmy.klitschi
Beiträge: 649
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 23:31
x 210
x 87

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von jimmy.klitschi » Do 3. Okt 2019, 16:49

Ich würde michawhv gern für seine - aus meiner Sicht - sowohl poetisch als auch inhaltlich bravouröse Darstellung mehr als nur ein Like-Herz pro Beitrag geben können... (Das war nicht ironisch.) :)
Schol, schla, schli kommt immer von idti. (Frau Fehrl)

Benutzeravatar
michawhv
Beiträge: 1971
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:03
Wohnort: Wilhelmshaven, (Niedrischsachsen)
x 255

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von michawhv » Do 3. Okt 2019, 19:36

Fanblock-Gänger hat geschrieben:
Do 3. Okt 2019, 15:27
michawhv hat geschrieben:
Do 3. Okt 2019, 13:23
Der Bulle muss wieder an den Start!
michawhv hat geschrieben:
Do 3. Okt 2019, 00:17

Aber nun? Was nun! Es zerbröselt, und zwar nicht leise, sondern hörbar.
Schlaf bitte noch mal drüber. :roll:
Ich lebe zu dem Zeitpunkt, wo ich den Text verfasse 424478 Stunden, 44 Minuten und 44 Sekunden.
Davon schlief ich etwa 106119 Stunden, schlaflose Nächte mindern natürlich die Zeit der geschlossenen Augen und sind pauschal mit einbezogen.
Aber ok, ich bin ja lernfähig und hau mich nochmal hin. :crazy:
Stimmung ist Stimmung:

www.youtube.com/watch?v=n0SrgVO5Ih4

hendrik
Beiträge: 1411
Registriert: Do 25. Dez 2014, 21:14
x 90

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von hendrik » Fr 4. Okt 2019, 04:04

Ich schaue mir in Ruhe das Leverkusenspiel an. Danach bilde ich mir eine vorläufige Meinung zu unserer Taktik.
Die beiden Abwehrblackouts haben nichts mit JN zu tun, sondern waren individuelle Fehler - die halt passieren. Macht Werner 2 Tore gegen OL spricht keiner mehr über Schalke.
Mir macht mehr Sorgen; dass wir den Ausfall von Adams und besonders Kampl nicht kompensieren können. Sowohl Haidara ( fehlt noch jede Anbindung ans Spiel ), als auch Demme oder Laimer ( Hat sich aber enorm verbessert gegenüber der letzten Saison.) fehlen die Gesamtspielübersicht um unsere Offensive zu füttern.
Ich denke mit seinen " schönenden " Interviews nach OL wollte er die Mannschaft schützen. Intern wird es schon gekracht haben.
Lasst uns mal ganz ruhig bleiben, wir sind 1 Punkt hinter den BY Tabellenzweiter und liegen in der CL fast im Soll.
Einige hatten wohl schon Schnappatmung nach unserer Tabellenführung bekommen, und hauen jetzt wie die Blöden auf JN und das Team ein.

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12457
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 219

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von Fanblock-Gänger » Fr 4. Okt 2019, 12:13

Also micha, wir fassen mal zusammen:

Bayern war an Nagelsmann interessiert - und hat ihn nicht bekommen.
Nagelsmann wird als das derzeit größte deutsche Trainertalent nach Klopp gehandelt.
Nagelsmann betont, dass es eine Weile dauert, bis er sein System implementiert hat.
RB, also RR genauso wie JN, spielen ein komplexes System mit mehreren Varianten, um einen Plan B haben zu können.

Die Spiele liefen anfangs gut bis super, die Leistungen innerhalb des jeweiligen Spiels haben aber auch geschwankt, siehe das Spiel gegen die Bayern, das wir in der 2. HZ super und überlegen gespielt haben. JN hat stets gesagt, dass es auch ein wenig Geduld braucht. Ganz davon abgesehen sind die Neuzugänge noch nicht richtig integriert.

RB war eine Weile Tabellenführer. Derzeit sind wir einen Punkt hinter Platz 1.

RR möchte gar nicht mehr Trainer sein.

Du meinst, das ist alles Bullshit, der JN kann es nicht. Es geht alles den Bach runter. JN soll gehen. Und RR soll übernehmen.

Fragen an dich:

Was hast du dir vor der Saison von der Saison erwartet?

Was hast du dir von JN erwartet?

Was hast du dir von der Mannschaft erwartet?

Glaubst du nach der kurzen Zeit beurteilen zu können, dass das alles Bullshit ist?

Hast du geglaubt, dass die Saison ohne Dellen laufen wird?

Und meinst du grundsätzlich, dass Trainerwechsel mitten in der Saison etwas bringen?

Schlapperplapper

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von Schlapperplapper » Fr 4. Okt 2019, 13:39

JN hat einen Vertrag bis 2023, so ein Schwachsinn. Kein Trainer der Welt ist es in dieser schnelllebigen Fußballzeit wert einen Vertrag länger als 2 Jahre zu besitzen.

Benutzeravatar
TRAFFIX
Beiträge: 1894
Registriert: Di 26. Jul 2011, 13:31
Mein Fanclub: Tradition 2.0
x 18
x 35
Kontaktdaten:

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von TRAFFIX » Fr 4. Okt 2019, 13:53

hendrik hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 04:04
Ich schaue mir in Ruhe das Leverkusenspiel an. Danach bilde ich mir eine vorläufige Meinung zu unserer Taktik.
Die beiden Abwehrblackouts haben nichts mit JN zu tun, sondern waren individuelle Fehler - die halt passieren. Macht Werner 2 Tore gegen OL spricht keiner mehr über Schalke.
Mir macht mehr Sorgen; dass wir den Ausfall von Adams und besonders Kampl nicht kompensieren können. Sowohl Haidara ( fehlt noch jede Anbindung ans Spiel ), als auch Demme oder Laimer ( Hat sich aber enorm verbessert gegenüber der letzten Saison.) fehlen die Gesamtspielübersicht um unsere Offensive zu füttern.
Ich denke mit seinen " schönenden " Interviews nach OL wollte er die Mannschaft schützen. Intern wird es schon gekracht haben.
Lasst uns mal ganz ruhig bleiben, wir sind 1 Punkt hinter den BY Tabellenzweiter und liegen in der CL fast im Soll.
Einige hatten wohl schon Schnappatmung nach unserer Tabellenführung bekommen, und hauen jetzt wie die Blöden auf JN und das Team ein.
Stimme dir voll und ganz zu Hendrik. Lasst mal alle die Pferde im Dorf und den Julien machen. Wir sind besser gestartet in die Saison als erhofft und m.E. voll im Plan.
Was man aber Mittwoch gesehen hat war, dass ohne Kampel oder Forsberg die Ideengeber im Mittelfeld fehlen. Da muss Julien jetzt acht geben und sich was einfallen lassen. Soll ruhig mal Nkunku und Looki ranlassen.
TRADITION 2.0

Benutzeravatar
michawhv
Beiträge: 1971
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:03
Wohnort: Wilhelmshaven, (Niedrischsachsen)
x 255

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von michawhv » Fr 4. Okt 2019, 14:22

Fanblock-Gänger hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 12:13
Also micha, wir fassen mal zusammen:

Bayern war an Nagelsmann interessiert - und hat ihn nicht bekommen.
Nagelsmann wird als das derzeit größte deutsche Trainertalent nach Klopp gehandelt.
Nagelsmann betont, dass es eine Weile dauert, bis er sein System implementiert hat.
RB, also RR genauso wie JN, spielen ein komplexes System mit mehreren Varianten, um einen Plan B haben zu können.

Die Spiele liefen anfangs gut bis super, die Leistungen innerhalb des jeweiligen Spiels haben aber auch geschwankt, siehe das Spiel gegen die Bayern, das wir in der 2. HZ super und überlegen gespielt haben. JN hat stets gesagt, dass es auch ein wenig Geduld braucht. Ganz davon abgesehen sind die Neuzugänge noch nicht richtig integriert.

RB war eine Weile Tabellenführer. Derzeit sind wir einen Punkt hinter Platz 1.

RR möchte gar nicht mehr Trainer sein.

Du meinst, das ist alles Bullshit, der JN kann es nicht. Es geht alles den Bach runter. JN soll gehen. Und RR soll übernehmen.

Fragen an dich:

Was hast du dir vor der Saison von der Saison erwartet?

Was hast du dir von JN erwartet?

Was hast du dir von der Mannschaft erwartet?

Glaubst du nach der kurzen Zeit beurteilen zu können, dass das alles Bullshit ist?

Hast du geglaubt, dass die Saison ohne Dellen laufen wird?

Und meinst du grundsätzlich, dass Trainerwechsel mitten in der Saison etwas bringen?
Moin Fanblock-Gänger,

zunächst hab ich nirgends explizit geschrieben oder gemeint, dass Nagelsmann ersetzt werden muss, noch dass RR wieder übernehmen soll.
Ich meinte mit meinen Aussagen, dass die Obrigkeit Julian nun noch mehr auf die Finger schaut und intern sicher auch mal ein Wörtchen mit ihm reden wird, gerade der ehrgeizige Rangnick wird es mit einem weinenden Auge sehen, wie seine erarbeitete Spielidee, welche auch zum Großteil ordentlich auf den Platz gebracht wurde, durch Julian in ihren Grundfesten erschüttert wird. Ich brauch mich da nicht wiederholen, welches die Tugenden von RBL sind. Und ich denke, auch wenn das nie offiziell gesagt werden wird, der alte Fußballlehrer wird den jungen sehr begabten Trainer schonmal zum Gespräch bitten und ihn von seiner Hochgeschwindigkeitsreise abraten und etwas seichtere Gewässer als den nachhaltigeren Weg anraten. Damit meine ich die auf Krampf durchgezogene Systemumstellung.
Ja, sowas benötigt seine Zeit, aber macht man sowas nicht Step by Step?

RR ist ein Chefkoch, welcher auf bedingungslose Hitze baut, um das Fleisch zu garen.
JN ist auch ein Chefkoch, welcher jedoch anbrät und auf dann auf Niedrigtemperatur weiter gart. Das sind 2 total unterschiedliche Garweisen.
Nun sind die Köche in der Küche an Grilltemperaturen beim braten gewohnt und so geschult. Der Garpunkt ist fast immer perfekt und das Fleisch hat eine schöne Kruste.
Nun wird der Küchenchef gewechselt, das Grundpersonal ist das selbe.
JN möchte nun sofort seine Ansicht, wie man auch garen kann in die Praxis umsetzen. Das klappt aber nicht sofort und kommt bei den Jungs noch nicht an, sie sind verwirrt und zeitweilig kommen Speisen zum Gast, der erstmal ewig warten musste und das Essen trotz der guten Zutaten weniger genießbar ist.

Mir kommt es echt so vor, ich mag mich da täuschen, dass die Spieler häufig nicht wirklich wissen, welches System gerade angedacht ist. Haben sie es dann doch, wird wieder irgendetwas verändert. Das wurde hinter vorgehaltener Hand auch einst auch in Hoffenheim kritisiert.
Was ich als Zuschauer sehe, dass wir Angsthasenfußball spielen und immer nur reagieren. Wir werden mit eigenen Waffen geschlagen.
Seit wann müssen wir den reagieren? Wir sollen agieren und der Gegner muss sich wundern.
Wie in Hz 2 gegen Bayern. Wir haben das Zepter in die Hand genommen und die Bayern haben nichts mehr auf die Kette bekommen.

So, genug gesabbelt, die Antworten zu den anderen Fragen in Kurzform:


-Was hast du dir vor der Saison von der Saison erwartet?

Ein RBL, welches weiter auf seine Tugenden aufbaut und die Gegner immer wieder überraschen kann.

-Was hast du dir von JN erwartet?

Eine sanfte Herangehensweise zur Umsetzung seiner Spielidee, ohne dabei die RBL-DNA aufzuknacken.

-Was hast du dir von der Mannschaft erwartet?

Dass sie eine Mannschaft ist und auch als solche auftritt mit noch etwas mehr Kommunikation auf dem Spielfeld.

-Glaubst du nach der kurzen Zeit beurteilen zu können, dass das alles Bullshit ist?

Dann denke ich nicht, ich maße mir jedoch an, die Spiele sehr kritisch zu beurteilen und das auch zu sagen. Bis auf die Hz 2 gegen München habe ich mehr Schatten als Licht gesehen, was mich nicht sehr zuversichtlich stimmt.

-Hast du geglaubt, dass die Saison ohne Dellen laufen wird?

Glaube versetzt Berge? Meiner nicht! Stolperstrecken wird und muss es geben, nur so lernt man weiter und auch das aufstehen wieder.

-Und meinst du grundsätzlich, dass Trainerwechsel mitten in der Saison etwas bringen?

Die Antwort geht aus meinem obrigen Text hervor.


:schal: :schal: :schal:
Stimmung ist Stimmung:

www.youtube.com/watch?v=n0SrgVO5Ih4

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12457
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 219

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von Fanblock-Gänger » Fr 4. Okt 2019, 14:44

Danke. Das klingt ja schon mal differenzierter.

Also RR wird sicher mit JN im Austausch sein.
RR wird wissen, warum er ihn verpflichtet hat und was JN spielen lassen will. Er besser als alle anderen, da beide eine Hoffenheim-Vergangenheit haben.
Und RR und auch RB werden wissen, welche Risiken das Umsetzen von Spielideen birgt.

Insofern habe ich Geduld. Lehne mich zurück. Rege mich auf. Aber ich lasse mal machen. So lange wir nicht absteigen ist alles andere schönes Beiwerk.
Und wenn es für den Meistertitel reichen sollte, dann werde ich mich um so mehr freuen.

Antworten