Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16941
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 271
x 712

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von Jupp » Di 30. Jun 2020, 10:14

elbosan hat geschrieben:Ich frage mich inwieweit die Belastungssteuerung unter Nagelsmann noch so aufwendig medizinisch unterstützt - und sich daran orientiert wird, wie unter Rangnick.
Da sich bei den Athletik-Trainern nichts verändert hat, vermutlich gar nichts. Wie gesagt, Wolf, Kampl und Adams waren schon von letzter Saison verletzt. Bei Ampadu kann es bei einem Einsatz nicht an der Belastung liegen. Bleiben eigentlich nur Orban und Konaté, ansonsten sind wir eigentlich gut durchgekommen, gerade weil wir in allen drei Wettbewerben alles reingeworfen haben.

Positiv: Stand jetzt nehmen wir keine Verletzungen in die neue Saison. Konaté mit dem ersten Spiel in Augsburg und Willi sollte dann auch voll dabei sein.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
Leipziger82
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 15:02
x 101
x 85

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von Leipziger82 » Fr 3. Jul 2020, 22:34

Hans-Karl hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 10:02
Manchmal denke ich zurück, als er vage im Gespräch war: Mario Götze

Einen Spielertyp wie ihn, kann man nicht in ein Pressingsystem mit Körperkontakt einpassen - so steht es seit Jahren geschrieben. Wäre daher Götze auch fehl am Platz bei RB...?

Sicherlich war und ist er physisch nicht zu trimmen, ein Kilometerfresser während 90 min zu sein. Und dennoch; auf engem Raum ist er wegen seiner Technik, der Ruhe am Ball und seines feinen Auges, etwas besonderes.

Stelle ich mir vor, wie er bei uns einzuordnen wäre, denke ich an JN und dessen spezielle Art. Dies ohne Ansinnen für Blumen an Götze, inhaltlich stark mit Respekt vor ihm, in allerbestem klaren deutsch mit kulturell gemeinsamen Wurzeln; Feinheiten, die MG wachrütteln könnten aus seiner Lethargie, damit er zuerst einmal wieder Lachen kann, das er vollkommen verlernt hat.

Ein Sieger kann er im Ausland nicht mehr werden - mehr ein Frührentner auf der Suche nach sich selbst, der als tragische Figur der Öffentlichkeit entschwindet mit Ehefrau und Sohnemann und bester Vermögenslage.

Die wohlfeil gemeinten Ratschläge der Öffentlichkeit tragen längst den Odem des Mitleids in sich und dieses Gefühl zu spüren, muss beschämend und unerträglich für ihn sein.

Die Hinrichtung als Spieler, der von Dritten auf die Bank weggelobt wurde, um der Wahrheit der Antwort zu entfliehen, würde zur Umkehr gebracht, wenn er in der Bundesliga bliebe um endlich wieder frisch von der Leber weg aufzuspielen…, abseits eines Traditionsvereins.

Würde RB was riskieren wollen und ihn kitzeln oder gar ein paar "positive" Backpfeifen verpassen, um nochmal seine Gedanken gerade zu rücken, gewännen wir bei Erfolg auch ein Mega-Renommee auf internationaler Bühne.

Würden wir wirklich viel riskieren und sollten mal leise Kontakt zu ihm aufnehmen…? - Er ist am 03. Juni erst 28 Jahre alt geworden.
Ich weiß zwar nicht, was Götze hier im Nagelsmann-Thread zu suchen hat aber: Nein. Götze ist für mich ein Fall von vorzeitigem Karriereende, vor allem sich selbst zu liebe.

Benutzeravatar
FaulerZauber
Beiträge: 725
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 20:32
Mein Fanclub: Schwabenballisten
x 61

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von FaulerZauber » Do 9. Jul 2020, 09:49

Ein Jahr Julian Nagelsmann. Sportlich ein Top-Ergebnis mit Platz 3, das war vorher nicht zwingend zu erwarten. Teilweise sehr gute Spiele, technisch ansehnlich. Werner und Kampl sind mit ihm oder durch ihn aufgeblüht, Klostermann und Halstenberg haben noch mal einen Schritt gemacht, Angelino und Schick haben gut eingeschlagen, der größte Gewinner ist Konrad Laimer, der inzwischen immer besser das Spiel lenken kann.

Andere Spieler stagnieren (Wolf, Haidara, u.a.), das ist unter jedem Trainer so. Was mir weniger gefällt, ist das In-Game-Coaching und die Mentalität auf dem Platz. Es gab etliche Spiele in dieser Saison, in denen spät Punkte abgegeben wurden, gerade auch gegen Kellerteams, in denen man eine Führung bloß verwalten wollte, defensiv gewechselt, das System aufgegeben und nur noch reagiert hat. An dieser Stelle muss Nagelsmann dringend etwas ändern, zumal schon Hoffenheim unter ihm dafür sehr anfällig war.

BIn gespannt, wie er die Aufgaben löst und wie erfolgreich sein Stil ohne einen Torgaranten wie Werner ist.
What part of our history is reinvented and under rug swept?
What part of your memory is selective and tends to forget? (A. Morissette)

Benutzeravatar
Peppermint Pig
Beiträge: 3286
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 18:19
x 313
x 45

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von Peppermint Pig » Mo 13. Jul 2020, 20:48

kicker hat geschrieben:Schnell setzte sich Schwegler ab 2014 auch im Kraichgau durch, ehe er ab der Übernahme durch Julian Nagelsmann peu a peu seinen Stammplatz verlor.

Dennoch ist Schwegler voll des Lobes über den heutigen Coach von RB Leipzig: "Ich blieb bewusst noch ein Jahr, weil ich ihn erleben wollte, weil ich merkte, dass ich das als Spieler mitnehmen muss. Ich lernte ganz neue Elemente kennen."
Rasenballsportgemeinschaft Red Bull Leipzig----------.①②⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪
----------------------------------------------------------------.....Bild
-----------------------------------------------------------------BildBild

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12471
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 222

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von Fanblock-Gänger » Fr 14. Aug 2020, 12:16

Zur Taktik ein interessanter Artikel:
Spiele wie das gegen Atlético musste Nagelsmann im Kopf gehabt haben, als er 2019 seinen Job bei RB angetreten hatte und im Trainingslager in Seefeld seine Spielidee vom Ballbesitz als Gegenpressing-Verstärker umriss. Insofern war das 2:1 gegen Topteam Atlético eine komplette Bestätigung seines Weges, das Leipziger Spielsystem zu modifizieren und zu erweitern. Ein erstes Meisterstück von Nagelsmann.
https://rblive.de/spieltag/brillanter-m ... -auf-14003

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 11832
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 1362
x 750

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von EisenerBulle » Fr 14. Aug 2020, 13:22

Der jüngste Trainer, der den Einzug ins HF der CL geschafft hat. :cool: Hier auch sein Interview für diejenigen, die es noch nicht gesehen haben. Bin immer noch irgendwie platt... aber sehr sehr glücklich. :grin: Ein kleiner Seitenhieb gegen Simeone kam dann am Ende auch noch. :frech:
Champions League: Pressestimmen zum Sieg von Leipzig gegen Atletico
"Schreibt seine Doktorarbeit": Presse schwärmt von Nagelsmann
Begeistert zeigten sich die internationalen Medien von der Leistung von RB Leipzig beim 2:1-Sieg im Champions-League-Viertelfinale gegen Atletico Madrid in Lissabon.

https://sport.sky.de/fussball/artikel/c ... 9068/34124
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)

Benutzeravatar
jezek
Beiträge: 1003
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 21:47
x 61

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von jezek » Sa 15. Aug 2020, 11:31

Das Erreichen des CL-Halbfinales hat schlagartig dazu geführt, dass nun eine Unmenge an Scheinwerfer in Europa auf unseren Trainer Julian Nagelsmann gerichtet sind. Auch Nagelsmann selbst bringt sich nun subtil ins Gespräch - hier mit taktischen Hinweisen an Chelsea. Da bin ich gespannt wie lange es noch ruhig bleibt um ihn oder ob die Interessenten an den Toren von RB rütteln um Nagelsmann loszueisen. https://www.thechelseachronicle.com/clu ... r-problem/
Menotti: „Wir spielen nicht für die Ehrentribüne voller Militärs, wir spielen für die Leute. Wir verteidigen nicht die Diktatur, sondern die Freiheit...“

Benutzeravatar
tomsen
Beiträge: 1282
Registriert: Di 11. Aug 2015, 02:23
Wohnort: Leipzig
x 159
x 126

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von tomsen » Sa 15. Aug 2020, 17:13

jezek hat geschrieben:
Sa 15. Aug 2020, 11:31
Das Erreichen des CL-Halbfinales hat schlagartig dazu geführt, dass nun eine Unmenge an Scheinwerfer in Europa auf unseren Trainer Julian Nagelsmann gerichtet sind. Auch Nagelsmann selbst bringt sich nun subtil ins Gespräch - hier mit taktischen Hinweisen an Chelsea. Da bin ich gespannt wie lange es noch ruhig bleibt um ihn oder ob die Interessenten an den Toren von RB rütteln um Nagelsmann loszueisen. https://www.thechelseachronicle.com/clu ... r-problem/
Ähem, ähem :roll: dazu hatte ich ja mich schon im Timo Werner Thread geäußert.

Aber ja, natürlich gerät er in den Fokus. Wie auch unsere Spieler, allen voran Upamecano. Das ist nun mal der Preis dieses (Zwischen-) Erfolges. Unterm Strich haben das Problem aber auch andere Clubs.
Aus Liebe zu meiner Heimatstadt und Interesse an gutem Fußball.

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12471
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 222

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von Fanblock-Gänger » Di 18. Aug 2020, 17:07

Noch was zum Thema Taktik (und indirekt, warum wir wohl mit RR das CL-Halbfinale NICHT erreicht hätten):
https://www.spiegel.de/sport/fussball/c ... 3ab9ee3d64
Warum Leipzig nicht mehr spielt wie Leipzig (und damit Erfolg hat)

...
Das Leipzig aus dem Spiel gegen Atlético war ein anderes als das, das in den Jahren zuvor unter anderem Vizemeister in der Bundesliga geworden war. Das alte Leipzig beherrschte das Pressen und Gegenpressen wie wenige andere. Aber es stieß auch an Grenzen, wenn die taktischen Antworten der Gegner nur resolut genug waren.
...

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 3650
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 679
x 658

Re: Julian Nagelsmann (Cheftrainer, Vertrag bis 2023)

Beitrag von The-Last-ReBeL » Di 18. Aug 2020, 20:06

Fanblock-Gänger hat geschrieben:
Di 18. Aug 2020, 17:07
Noch was zum Thema Taktik (und indirekt, warum wir wohl mit RR das CL-Halbfinale NICHT erreicht hätten):
https://www.spiegel.de/sport/fussball/c ... 3ab9ee3d64
Warum Leipzig nicht mehr spielt wie Leipzig (und damit Erfolg hat)

...
Das Leipzig aus dem Spiel gegen Atlético war ein anderes als das, das in den Jahren zuvor unter anderem Vizemeister in der Bundesliga geworden war. Das alte Leipzig beherrschte das Pressen und Gegenpressen wie wenige andere. Aber es stieß auch an Grenzen, wenn die taktischen Antworten der Gegner nur resolut genug waren.
...
1 Spiel , 1 Spiel .... und gegen kleinere Gegner in der Rückrunde haben wir verkackt.
Solche Artikel sind eine Momentaufnahme. Eine Meinung dazu würde ich gern mal in nächsten Jahr machen.
https://www.youtube.com/watch?v=pMFQt84uYZI&list=RDpMFQt84uYZI&start_radio=1

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Antworten