Fußball unter Corona-Bedingungen

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab

Du hast heute von RBL eine Absage zum Spiel gegen Mainz bekommen? In welchem Sektor sitzt du?

Umfrage endete am Do 17. Sep 2020, 15:06

Sektor A
10
56%
Sektor B
2
11%
Sektor C
3
17%
Sektor D
3
17%
 
Abstimmungen insgesamt: 18

Benutzeravatar
bullish!
Beiträge: 6023
Registriert: So 10. Okt 2010, 16:40
x 75
x 237

Re: Fußball im Stadion unter Corona-Bedingungen

Beitrag von bullish! » Mo 17. Aug 2020, 12:51

Adamson hat geschrieben:
Mo 17. Aug 2020, 12:45
bullish! hat geschrieben:
Mo 17. Aug 2020, 12:26

Erstes (mögliches) Heimspiel demnach wohl am WE 7.11.2020 zum 7. ST gegen den SC Freiburg?
Die Frage ist ja, wie man darauf kommt, dass die Situation im November wesentlich anders als heute sein wird?
Ja, in der Tat auch dies nebulös - deshalb schrieb ich schon vorsichtig "mögliches". :roll:
Hier wird "nur auf Sicht gesegelt". Ob wir dieses Jahr nochmal (zumindest in Teilauslastung) in unser Wohnzimmer einrücken darf derzeit sehr stark beweifelt werden.
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
Tippspiel-Vizemeister 2016
Tippspiel 2018 - 3. Platz

Get H
Beiträge: 295
Registriert: Di 31. Mär 2020, 22:41
x 105
x 76

Re: Fußball im Stadion unter Corona-Bedingungen

Beitrag von Get H » Mo 17. Aug 2020, 12:58

Egal ob es bald einen "Derfschein" gibt oder nicht...ich für meinen Teil werde zumindest dieses Jahr nicht mehr ins Stadion gehen.

Adamson
Beiträge: 6087
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 311
x 509

Re: Fußball im Stadion unter Corona-Bedingungen

Beitrag von Adamson » Mo 17. Aug 2020, 13:12

Get H, das muss jeder selbst einschätzen und wenn du für dich das Risiko so bewertest, dann ist das absolut in Ordnung und gut!
Es gibt aber andere, die das anders einschätzen. Die sind leichtsinniger oder risikobereiter, wie du es auch immer nennen willst.
Ich finde es nicht gut, wie man momentan mit dem Thema von Seiten der Politik umgeht. Das betrifft ja nicht nur den Fußball.

Hab mir gestern das Finale der Snooker-WM aus Sheffield angesehen (Ronniiiiiiiiieeee!!!! :thup: :thup: :thup: )
Zumindest beim Finale waren Zuschauer dort zugelassen und nicht wenig. Natürlich kann man das nicht vergleichen. Die sitzen alle brav auf ihren Plätzen und geben keinen Ton von sich. Da singt keiner und Bier gibt es da auch nur in der Pause. Aber das findet in einer geschlossenen halle statt und England ist ja nun auch noch ein Stück weit stärker betroffen als wir. Trotzdem versucht man den Menschen ein Stück normales Leben zurückzugeben.
Zum ersten Spieltag der Regionalliga Nordost waren teilweise auch Zuschauer zugelassen. Okay in Sachsen nur 1.000 und in Jana waren es 1.895. Aber auch dort wird zumindest ein Anfang versucht. Ich kann da dem Boss von Union Berlin nur zustimmen, der mal sagte: Auf einen Impfstoff zu warten ist kein Konzept.
Ich verstehe hier die Politik absolut nicht. Wir müssen lernen mit dem Virus zu leben. Das heißt auch in zwei oder drei Jahren wird das Virus noch da sein, mit oder ohne Impfstoff. Die Möglichkeit an diesem Virus zu sterben wird auch mit einem Medikament noch sehr hoch sein, wenn man zur Risikogruppe gehört. Wir müssen Schritt für Schritt ins Leben zurück und einen Weg finden, mit dem Virus zu leben. Das Leben einzuschränken war im März/April der richtige und einzig mögliche Weg. Jetzt, fünf Monate später, wissen wir viel mehr über die Krankheit und müssen Wege finden, mit dieser Krankheit zu leben. Mit Großveranstaltungen, mit Schulen, mit Sport, mit Urlaub… dafür braucht es aber Pläne und Konzepte und die sehe ich bei uns überhaupt nicht. Wie soll es hier weitergehen? Will man die nächsten drei Jahre (oder länger) das öffentliche Leben weiter so reglementieren? Was wenn es auch in 10 Jahren keinen vernünftigen Schutz geben wird?
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

Benutzeravatar
Wuppertaler
Beiträge: 5450
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 12:33
x 15
x 44

Re: Fußball im Stadion unter Corona-Bedingungen

Beitrag von Wuppertaler » Mo 17. Aug 2020, 14:34

Wobei Ronnie sich und seine Kollegen als Laborratten bezeichnet hat, die einem grundlosen Risiko ausgesetzt werden und einige Spieler deshalb ja auch nicht angetreten sind.
"Dinge, die Pep Guardiola seit heute Abend auf seinem Manchester City-Einkaufszettel hat: Das Bochumer Publikum!"

11Freunde Liveticker Bochum - Bayern DFB Viertelfinale 2016

Adamson
Beiträge: 6087
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 311
x 509

Re: Fußball im Stadion unter Corona-Bedingungen

Beitrag von Adamson » Mo 17. Aug 2020, 14:49

Ronnie war schon immer ein streitbares Enfant terrible. Wenn er sich wirklich so gefühlt hätte, dann wäre er auch der Veranstaltung ferngeblieben. Die halbe Million Siegprämie nimmt er dann aber doch gern mit.
Ich meine, alle sprechen von Normalität, jeder möchte sie gern. Da muss aber irgendwer den Anfang machen. Das klingt jetzt blöd, aber irgendwie muss es ja weitergehen. Irgendeiner ist immer das Versuchskarnickel. Das waren die Krankenschwestern am Anfang auch, die Busfahrer, die Verkäuferinnen... Das ist jetzt Polemik, sorry, ich weiß. ;)
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

nevermore
Beiträge: 1573
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59
x 84
x 223

Re: Fußball im Stadion unter Corona-Bedingungen

Beitrag von nevermore » Mo 17. Aug 2020, 14:59

Adamson hat geschrieben:
Mo 17. Aug 2020, 13:12
Get H, das muss jeder selbst einschätzen und wenn du für dich das Risiko so bewertest, dann ist das absolut in Ordnung und gut!
Es gibt aber andere, die das anders einschätzen. Die sind leichtsinniger oder risikobereiter, wie du es auch immer nennen willst.
Ich finde es nicht gut, wie man momentan mit dem Thema von Seiten der Politik umgeht. Das betrifft ja nicht nur den Fußball.

Hab mir gestern das Finale der Snooker-WM aus Sheffield angesehen (Ronniiiiiiiiieeee!!!! :thup: :thup: :thup: )
Zumindest beim Finale waren Zuschauer dort zugelassen und nicht wenig. Natürlich kann man das nicht vergleichen. Die sitzen alle brav auf ihren Plätzen und geben keinen Ton von sich. Da singt keiner und Bier gibt es da auch nur in der Pause. Aber das findet in einer geschlossenen halle statt und England ist ja nun auch noch ein Stück weit stärker betroffen als wir. Trotzdem versucht man den Menschen ein Stück normales Leben zurückzugeben.
Zum ersten Spieltag der Regionalliga Nordost waren teilweise auch Zuschauer zugelassen. Okay in Sachsen nur 1.000 und in Jana waren es 1.895. Aber auch dort wird zumindest ein Anfang versucht. Ich kann da dem Boss von Union Berlin nur zustimmen, der mal sagte: Auf einen Impfstoff zu warten ist kein Konzept.
Ich verstehe hier die Politik absolut nicht. Wir müssen lernen mit dem Virus zu leben. Das heißt auch in zwei oder drei Jahren wird das Virus noch da sein, mit oder ohne Impfstoff. Die Möglichkeit an diesem Virus zu sterben wird auch mit einem Medikament noch sehr hoch sein, wenn man zur Risikogruppe gehört. Wir müssen Schritt für Schritt ins Leben zurück und einen Weg finden, mit dem Virus zu leben. Das Leben einzuschränken war im März/April der richtige und einzig mögliche Weg. Jetzt, fünf Monate später, wissen wir viel mehr über die Krankheit und müssen Wege finden, mit dieser Krankheit zu leben. Mit Großveranstaltungen, mit Schulen, mit Sport, mit Urlaub… dafür braucht es aber Pläne und Konzepte und die sehe ich bei uns überhaupt nicht. Wie soll es hier weitergehen? Will man die nächsten drei Jahre (oder länger) das öffentliche Leben weiter so reglementieren? Was wenn es auch in 10 Jahren keinen vernünftigen Schutz geben wird?
Wie wäre es mit noch ein paar Wochen die Füße stillhalten und warten, bis die Schnelltests vollends zugelassen sind? Und dann halt nur die reinlassen, die nicht infiziert sind?

Adamson
Beiträge: 6087
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 311
x 509

Re: Fußball im Stadion unter Corona-Bedingungen

Beitrag von Adamson » Mo 17. Aug 2020, 15:03

nevermore hat geschrieben:
Mo 17. Aug 2020, 14:59

Wie wäre es mit noch ein paar Wochen die Füße stillhalten und warten, bis die Schnelltests vollends zugelassen sind? Und dann halt nur die reinlassen, die nicht infiziert sind?
Wenn das das Konzept ist und wenn diese Tests funktionieren und wenn ... dann ist das ein Super-Konzept. Das könnte man aber auch mal irgendwo kommunizieren.
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

nevermore
Beiträge: 1573
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59
x 84
x 223

Re: Fußball im Stadion unter Corona-Bedingungen

Beitrag von nevermore » Mo 17. Aug 2020, 15:18

Ich hab keine Ahnung, ob das das Konzept irgendwelcher Regierungen ist, oder ob die das überhaupt mitbekommen. Da kannst du lange warten, bis die das kommunizieren.

Die hinlänglich bekannten Wissenschaftler kommunizieren seit Monaten, dass wir die Schnelltests brauchen und sie kommen werden. Lauterbach redet seit Tagen von nichts anderem mehr.
https://twitter.com/Karl_Lauterbach/sta ... 7907088390
https://twitter.com/Karl_Lauterbach/sta ... 7499046912

Wenn die zugelassen sind, werden Unternehmen und Veranstalter das schon mitbekommen, da habe ich keine Bedenken.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16822
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 235
x 663

Re: Fußball im Stadion unter Corona-Bedingungen

Beitrag von Jupp » Mo 17. Aug 2020, 15:22

Wenn die Tests so wenig kosten, dann könnten das natürlich auch immer die Veranstalter finanzieren. Frage wird sein, kann man so viele Tests herstellen, dass man bspw. einen kompletten Bundesligaspieltag absichern könnte? Dabei ist ja zu bedenken, dass Krankenhäuser usw. erstmal vorgehen.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

nevermore
Beiträge: 1573
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59
x 84
x 223

Re: Fußball im Stadion unter Corona-Bedingungen

Beitrag von nevermore » Mo 17. Aug 2020, 15:28

Also solche Pfennigprodukte können ja nicht so aufwändig herzustellen sein. Das sind ja nur Teststreifen. Einzige Frage ist, ob es an irgendwelchen Reagenzien scheitert.

Antworten