Diskussion um die Lizenz für unseren Verein

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Benutzeravatar
ELMax
Beiträge: 1655
Registriert: Mi 29. Feb 2012, 20:01
x 5

Re: Diskussion um die Lizenz für unseren Verein

Beitrag von ELMax » Di 22. Apr 2014, 11:38

Beide Klauseln sind doch eigentlich nur vorgeschobene Gründe, die komischerweise immer wieder den Weg in die Presse finden, damit man überhaupt etwas zum Diskutieren hat. Die Beiträge können durch aus noch höher liegen, ohne die Gemeinnützigkeit aufs Spiel zu setzen. Über 1000€ im Jahr sind hier möglich und eine Aufnahmegebühr bis 1500€ sind problemlos machbar. Zeitlich begrenzt wären sogar noch mehr drinnen, falls der Verein wichtige Investitionen tätigen müsste.

LE-FB
Beiträge: 63
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 16:46

Re: Diskussion um die Lizenz für unseren Verein

Beitrag von LE-FB » Di 22. Apr 2014, 11:44

Die oben genannten 250 "sportlichen" Mitglieder sind aber nicht stimmberechtigt. Sie haben auch keinen Mitgliedsausweis und bezahlen auch nicht mal einen Mitgliedsbeitrag.

Sind Sie dann überhaupt Mitglieder ??

Benutzeravatar
TaurinFan
Beiträge: 5176
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 11:27

Re: Diskussion um die Lizenz für unseren Verein

Beitrag von TaurinFan » Di 22. Apr 2014, 11:44

Theophil R. hat geschrieben: Jeder Verein den ich kenne (nicht nur im Fußball) behält sich das Recht vor, Mitgliedsanträge anzulehnen. Wäre auch sehr seltsam, wenn man jeden Spinner aufnehmen müsste. Das wird die DFL kaum verlangen können.
Ein gesenkter Mitgliedsbeitrag sollte dagegen kein Problem sein. Da man weiterhin jeden ablehnen kann, bliebe der Status Quo erhalten. Nur hätte man sicher mehr Ablehnungen zu bearbeiten.
Ist ja korrekt das jeder einen Passus hat, aber deswegen nutzt den nicht jeder so restriktiv. Wie gesagt, evtl. ersetzt man das durch andere Regeln oder erweitert das ganze auch nur oder strebt unter beobachtung der dfl eine erweiterung auf x Mitglieder an oder sonstwas.

Es gibt da so viele Möglichkeiten das sich die Frage stellt ob wir nicht mehr Details brauchen um Dinge auszuschliessen.

Benutzeravatar
jeahmon
Beiträge: 5608
Registriert: Do 19. Nov 2009, 22:59
Mein Fanclub: Contrada

Diskussion um die Lizenz für unseren Verein

Beitrag von jeahmon » Di 22. Apr 2014, 11:58

LE79 hat geschrieben:Es gibt in den Statuten des DFL und des DFB keinerlei Vorgaben wie hoch ein Mitgliedsbeitrag zu sein hat und auch nicht wie der Verein über Mitgliedsanträge zu entscheiden hat. Hier RB jetzt irgendetwas vorzuschreiben hätte juristisch keinerlei halt. Merkwürdigerweise haben wir die Lizenz des DFB für die 3.Liga erhalten, so das der DFB hier ja keinen Handlungsbedarf sieht. Was also will die DFL hier sehen.
Wartet mal ab.
Auch der DFB unterliegt dem deutschen Vereinsrecht und dieses lässt sehr wohl Reglementierungen zu, wie in fast allen erhabenen Golfclubs oder in Burschenschaften o.ä. usus. In einigen sind die Hürden gewollt so hoch, dass man Jahre für Aufnahmeprozeduren benötigt oder kaum reelle Chancen hat, eine vollwertige Mitgliedschaft zu erhalten. Ich denke dem DFB ist dies durchaus bewusst!

Wenn das Finanzamt den Verein steuerlich anerkennt, wie könnte sich die DFL darüber hinweg setzen?
Pro Doping!
Man sollte nur die eingenommenen Präperate aufs Trikot drucken. Das wäre das Erste ehrliche Sponsoring im Sport + ergebnisorientierte Werbung, bei der jeder sehen kann was das umworbene Produkt wirklich bringt!

Red Bull macht den Anfang!

LE79
Beiträge: 3097
Registriert: Do 23. Aug 2012, 14:06

Re: Diskussion um die Lizenz für unseren Verein

Beitrag von LE79 » Di 22. Apr 2014, 11:59

LE-FB hat geschrieben:Die oben genannten 250 "sportlichen" Mitglieder sind aber nicht stimmberechtigt. Sie haben auch keinen Mitgliedsausweis und bezahlen auch nicht mal einen Mitgliedsbeitrag.

Sind Sie dann überhaupt Mitglieder ??
Ja sind Sie. Sie sind Mitglieder in einem Sportverein. Und das sind für mich (subjektiv) auch betrachtet die wahren Mitglieder, da diese in dem Verein auch einer sportlichen Tätigkeit nachkommen. Warum will ich in einem Verein Mitglied werden, wenn ich in dem Verein gar nicht sportlich aktiv bin. Und das RB für diese sportlichen Mitglieder keinen Beitrag verlangt zeigt umso mehr die Gemeinnützigkeit.

Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 3862
Registriert: Fr 11. Sep 2009, 21:25

Re: Diskussion um die Lizenz für unseren Verein

Beitrag von Skeptiker » Di 22. Apr 2014, 12:29

Was mir übrigens aufgefallen ist. In einer Version (auch hier angeteaserten) des Bild-Berichts steht das Wort Bedingungen, welches viel strenger ist als Auflagen.

Dies scheint in Auflagen geändert worden zu sein? Evt. wurde das auch nur für die Leser vereinfacht, die den Unterschied eh nicht kennen.
http://rb-fans.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=7546" onclick="window.open(this.href);return false;

Auflagen sind harmloser als Bedingungen und beinhalten auch das automatische Spielrecht. Siehe hier:
Was sind Auflagen und was sind Bedingungen?

Die Erteilung der Lizenz kann mit Auflagen und Bedingungen in Bezug auf die geforderten Kriterien verbunden werden. Eine Bedingung ist mit einer Frist verbunden. Sollte die Bedingung bis zum Ende der Frist vom Bewerber nicht erfüllt werden, erhält er keine Lizenz. Wird eine Lizenz mit Auflagen erteilt, ist die Spielgenehmigung für Bundesliga und 2. Bundesliga gewährleistet. Der Club muss die erteilten Auflagen allerdings während der Saison erfüllen, ansonsten wird er mit Sanktionen wie Geldstrafen oder Punktabzügen belegt.
http://www.bundesliga.de/de/liga/news/2 ... 245096.php" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Smarty875
Beiträge: 1456
Registriert: Do 18. Nov 2010, 10:39
Mein Fanclub: L.E. Bulls
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussion um die Lizenz für unseren Verein

Beitrag von Smarty875 » Di 22. Apr 2014, 12:35

MWn hatte es schon GS in einem früheren Artikel angesprochen, dass hinsichtlich des Stadions (u.a. Größe der Videoleinwand) mit ein paar Auflagen zu rechnen ist. Diese wird RB an die ZSL (Hr. Kölmel) weiterreichen und die haben dann die Umsetzung durchzuführen. Den Artikel selbst habe ich ad hoc nicht (mehr) gefunden.
Seit 12.09.2010 (bis Aufstieg in Liga 2) :
Regio
47 Heim- 41 Auswärts- 28 Test- 9 Pokal-Spiele (Gesamt=125)
3.Liga:
19 Heim- 18 Auswärts- 8 Test- 4 Pokal- (Gesamt= 49)



It ain't over till the fat lady sings.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 17426
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 442
x 888

Re: Diskussion um die Lizenz für unseren Verein

Beitrag von Jupp » Di 22. Apr 2014, 13:28

Danke Skeptiker. Sehr interessant die Unterscheidung zwischen Auflagen und Bedingungen.

Laut LVZ Online heute Tag der Entscheidung:
Tag der Entscheidung für RB Leipzig: DFL vergibt heute Lizenzen für die zweite Liga

Leipzig. Banger Blick nach Frankfurt: Am heutigen Dienstag fällt die Deutsche Fußball-Liga (DFL) ihre Entscheidung, ob RB Leipzig die Lizenz für die 2. Bundesliga bekommt. Die Rasenballsportler, die nach dem 1:0-Sieg im Aufstiegsgipfel gegen Darmstadt 98 den direkten Aufstieg im Visier haben, müssen möglicherweise mit Auflagen rechnen.
Link: http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/t ... -liga/3129" onclick="window.open(this.href);return false;
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

LE79
Beiträge: 3097
Registriert: Do 23. Aug 2012, 14:06

Re: Diskussion um die Lizenz für unseren Verein

Beitrag von LE79 » Di 22. Apr 2014, 13:29

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/t ... -liga/3129

Laut LVZ sind wir ab 16:00 Uhr etwas schlauer. Aber nur etwas.

Benutzeravatar
Roller
Beiträge: 193
Registriert: Sa 12. Mai 2012, 15:43

Re: Diskussion um die Lizenz für unseren Verein

Beitrag von Roller » Di 22. Apr 2014, 13:35

LE79 hat geschrieben:Nur mal so an Rande als Bsp. Mitgliedantrag SC Freiburg §4 Abs. C.)
"Die Ablehnung eines Aufnahmeantrags bedarf keiner Begründung. Sie ist nicht anfechtbar."
So steht es bei vielen BL-Clubs in den Mitgliedsanträgen.
...na wenn da der SC Freiburg jetzt nicht mal ordentlich Lizensierungsprobleme bekommt...! :rofl:
Geld schießt keine Tore.........aber die damit bezahlten Spieler!

Antworten