Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab

Wie sollte die Platzsituation im Sektor B gestaltet werden?

Ich bin zufrieden, wie es jetzt ist.
67
14%
Man sollte auch an der Tageskasse seinen Platz aussuchen dürfen.
23
5%
Bitte Sitzplätze lassen, aber mit freier Platzwahl.
53
11%
Fankurve ist Stehbereich. Sektor B komplett mit Stehplätzen versehen.
241
50%
Nur Block 28 zum Stehplatzbereich umbauen.
98
20%
 
Abstimmungen insgesamt: 482

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22722
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 61
x 411

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von Rumpelstilzchen » Di 19. Jan 2016, 07:28

aufziehvogel hat geschrieben:Für die 3. Liga sind mindestens 10.000 Plätze vorgeschrieben, davon 2.000 Sitzplätze. Wo sollen die denn am Cottaweg hin? Zuzüglich Fantrennung, An-und Abfahrt sowie andere Infrastruktur, beim aktuell vorhandenen Platz völlig unrealistisch.
Nein, für zweite Mannschaften sind es 5000 bzw. dann wohl 1000 Sitzplätze, auch das wird schon nicht leicht.
Bild

aufziehvogel
Beiträge: 444
Registriert: Mo 27. Aug 2012, 17:09

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von aufziehvogel » Di 19. Jan 2016, 07:49

Oh, danke für den Hinweis. Dürfte aber ohne das Gelände der Kleinmesse auch nicht realisierbar sein

safe007
Beiträge: 397
Registriert: Di 7. Sep 2010, 19:21
x 1

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von safe007 » Di 19. Jan 2016, 08:50

EisenerBulle hat geschrieben:
Christian hat geschrieben:Das ist auch falsch!
Uli Wolter sagte, dass man sicherlich nicht die Risikospiele der U23 wie gegen Hansa dort austragen werde, sondern dann in der RBA. Alle anderen Spiele sollen aber genau dort stattfinden. Der Ausbau geht ja schließlich weiter.
Daaaaanke. :D
Hatte schon gehofft, dass es nicht so ist und es jemanden gibt, der dass gleicht "bereinigt".... ;) Wäre ja auch echt sinnlos....
Edit: Gegen Hansa? Naja, könnte passieren dass diese Paarung nicht so schnell zu Stande kommt... ;)
Sorry, dass ich mich nochmal kurz einklinke, aber ich wollte natürlich keine Falschinfos verbreiten. Jedoch wurde es halt auf unserer Runde (mit der jungen Assistenzdame) so als Aussage getätigt. Es soll sogar schon bei U19 oder U17 Spielen Stress mit gegnerischen Fans gegeben haben. Und wenn dann Zwickau und Co. kommen, müsste ja auch die Fantrennung mit den entsprechenden Abmarschrouten gewährleistet sein und dies ist aktuell noch mit vielen Fragezeichen.
Fände es persönlich ja auch schade, da Makrans schon von der Erreichbarkeit in mir eine persönliche Blockade zum Besuch der Spiele auslöst. Der Cottaweg würde mich auf alle Fälle dazu bewegen viel mehr u23 Spiele zu besuchen.

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 11850
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 1390
x 764

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von EisenerBulle » Di 19. Jan 2016, 09:49

safe007 hat geschrieben:
EisenerBulle hat geschrieben:
Christian hat geschrieben:Das ist auch falsch!
Uli Wolter sagte, dass man sicherlich nicht die Risikospiele der U23 wie gegen Hansa dort austragen werde, sondern dann in der RBA. Alle anderen Spiele sollen aber genau dort stattfinden. Der Ausbau geht ja schließlich weiter.
Daaaaanke. :D
Hatte schon gehofft, dass es nicht so ist und es jemanden gibt, der dass gleicht "bereinigt".... ;) Wäre ja auch echt sinnlos....
Edit: Gegen Hansa? Naja, könnte passieren dass diese Paarung nicht so schnell zu Stande kommt... ;)
Sorry, dass ich mich nochmal kurz einklinke, aber ich wollte natürlich keine Falschinfos verbreiten. Jedoch wurde es halt auf unserer Runde (mit der jungen Assistenzdame) so als Aussage getätigt. Es soll sogar schon bei U19 oder U17 Spielen Stress mit gegnerischen Fans gegeben haben. Und wenn dann Zwickau und Co. kommen, müsste ja auch die Fantrennung mit den entsprechenden Abmarschrouten gewährleistet sein und dies ist aktuell noch mit vielen Fragezeichen.
Fände es persönlich ja auch schade, da Makrans schon von der Erreichbarkeit in mir eine persönliche Blockade zum Besuch der Spiele auslöst. Der Cottaweg würde mich auf alle Fälle dazu bewegen viel mehr u23 Spiele zu besuchen.
Das sehe ich genauso. Deshalb war ich auch so "erschrocken"... Und die Planung war ja wohl eindeutig auf 3. Liga ausgerichtet. Ok, momentan spielen wir nur um den Klassenerhalt und durch die Reli wird es sehr schwer aus der RL rauszukommen - wie wir ja wissen ;) , aber wer weiß schon was kommt.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16969
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 276
x 721

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von Jupp » Mo 1. Feb 2016, 22:55

LVZ von morgen:
Stadion-Neubau wieder auf der RB-Agenda

...
Tenor: Wenn die Nachfrage nach Tickets das Angebot an Plätzen in der RB-Arena signifikant und nachhaltig überschreitet, muss auf der grünen Wiese groß gedacht und gebaut werden. Für 80 000 Fans. Mit entsprechendem Platz für zahlungskräftige VIPs. Die Nachfrage müsste aber deutlich über der in der Arena möglichen 57 000-Zuschauer-Kapazität liegen. RB ist bis 2020 vertraglich an die Red-Bull-Arena gebunden, könnte nach Ablauf des Mietvertages umziehen. Hat der Sinneswandel der RB-Chefs mit dem Verhältnis zu Stadion-Besitzer Michael Kölmel zu tun? Ein Ausbau kostet Millionen, die Verteilung der finanziellen Last könnte Probleme bereiten.
....
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4324
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 61
x 172

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von Eventzuschauer » Mo 1. Feb 2016, 23:21

Na da bin ich ja mal gespannt wann eine signifikante dauerhafte Nachfrage Richtung 80K Zuschauer erfolgt. :shock: Vor allem nicht beim "gemeinen" Fußvolk, sondern den zahlungskräftigen VIP. Die wird es sicher in Leipzig und Umgebung geben. Aber nicht in sonstwas für Größenordnungen.
Vor allem glaube ich, dass dies auch geschickte mediale Nebelkerzen sind. Letztlich ist doch Kölmel m.M nach in der Zwickmühle. Pokert er zu hoch und RB baut wirklich was eigenes...egal ob in 50, 60 oder 80K Dimension...kann er die Schüssel dann quasi einmotten. Was will er damit perspektivisch noch anfangen. Entweder verkauft er für einen Betrag wo beide Seiten als Winner rausgehen...oder der Mietvertrag nebst Salär und all den Modalitäten drumrum ist für beide Seiten eine Win Win Situation.
Egal wie und was...Hauptsache wir haben noch lange ein innerstädtisches Stadion. 8-)

Truckle
Beiträge: 2914
Registriert: So 4. Mai 2014, 07:00
Wohnort: Leipzig
x 138

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von Truckle » Mo 1. Feb 2016, 23:35

Wird langsam lächerlich nach meiner Meinung.
80k sind das doppelte was Chemie und Lok zusammen zum Derby hatten.
Sich an den EC- Pokal Spielen der Loksche zu orientieren ist nicht geeignet für den Ligaalltag.
Da waren viele nur da wegen der Gegner .....
Nur mal nachdenken,
was ist an Hoffenheim, Augsburg, Ingolstadt, Darmstadt interessanter als jetzt Braunschweig.
Die 40k damals gegen Darmstadt waren ein Ausreißer aus diversen Gründen.
Wenn das Interesse an RB so groß wäre hätten die alle wiederkommen müssen.
So eine Kapazität führt höchsten zum Erfolg wenn die ganzen Fans der
Gäste aus der Leipziger Region dann kommen.
Ob das sinnvoll ist sich die Bude mit dem Verein nicht wohlgesonnenen voll zu machen bezweifle ich.
St. Pauli waren auch bestimmt 30% anwesend.

Wer hat denn überhaupt den Spekulatius wieder gebacken?

Benutzeravatar
roger
Beiträge: 2412
Registriert: So 7. Aug 2011, 13:47
x 134

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von roger » Mo 1. Feb 2016, 23:39

Langsam wirds albern.
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.", Albert Einstein

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 8761
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 471

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von elbosan » Di 2. Feb 2016, 00:18

Im LVZ Artikel steht doch nix.
Da steht, dass wenn die Nachfrage deutlich über dem Platzangebot von 57.000 ist, im größeren Stil nachjustiert werden muss. Das ist ein normaler Gedankengang, den jeder Bundesligist auch hat. Meistens ist dann das Geld und/oder die Vernunft die Spaßbremse. Wenn man bis 2020 (immerhin noch 4 Jahre) merkt, das zu einer Quote X der Heim-Spiele das verfügbaren Kartenkontingent ausgereizt ist, dann muss man sich damit natürlich beschäftigen. Ich hoffe, das dabei auch berücksichtigt wird, dass die aktuelle Lage des Stadions auch Grund für den ein oder anderen Stadion-Gast mehr ist.

Sollte es nicht reichen, hoffe ich einfach mal das man die Schüssel weiter ausbaut und nicht irgendwo in der grünen Pampa nen Beton-Palast abkippt.

Benutzeravatar
schmidder
Beiträge: 2209
Registriert: So 23. Nov 2014, 18:43
x 149

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von schmidder » Di 2. Feb 2016, 08:01

elbosan hat geschrieben:
Sollte es nicht reichen, hoffe ich einfach mal das man die Schüssel weiter ausbaut und nicht irgendwo in der grünen Pampa nen Beton-Palast abkippt.
Unendlich weiterausbauen wird eher schwierig, irgendwann machen die Fundamente oder tragende Bauteile einfach nicht mehr mit. Das Stadion ist nun einmal nur für 45k dimensioniert, denke mal die 57k sind nach einer Untersuchung schon das max. mögliche.
So lange besser möglich ist, ist gut nicht genug

Antworten