Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Antworten

Wie sollte die Platzsituation im Sektor B gestaltet werden?

Ich bin zufrieden, wie es jetzt ist.
64
14%
Man sollte auch an der Tageskasse seinen Platz aussuchen dürfen.
21
5%
Bitte Sitzplätze lassen, aber mit freier Platzwahl.
50
11%
Fankurve ist Stehbereich. Sektor B komplett mit Stehplätzen versehen.
219
49%
Nur Block 28 zum Stehplatzbereich umbauen.
91
20%
 
Abstimmungen insgesamt: 445

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 14207
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von Jupp » Mi 10. Okt 2018, 08:38

Wir haben nach der Diskussion gestern einfach mal nachgefragt bei Twitter und folgende Antwort von RB Leipzig erhalten:
Wir werden die #RedBullArena definitiv um- und ausbauen. Derzeit prüfen wir lediglich noch den genauen Zeitplan für die nötigen Schritte – erste Baumaßnahmen starten im November. Sobald die Prüfung abgeschlossen und konkret ist, werden wir dies bekanntgeben.
https://twitter.com/DieRotenBullen/stat ... 4985430018" onclick="window.open(this.href);return false;
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/
RB-Fans.de Google+: https://plus.google.com/115127582430648950066/posts

lgwgnr
Beiträge: 221
Registriert: So 23. Nov 2014, 20:27
Mein Fanclub: SFL

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von lgwgnr » Mi 10. Okt 2018, 09:39

Na immerhin mal ein offizielles Statement. :roll:

Benutzeravatar
Adamson
Beiträge: 5103
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
Wohnort: 51° 21′ N , 12° 32′ O

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von Adamson » Mi 10. Okt 2018, 10:53

Jupp hat geschrieben:aktuelle Kommunikation eher suboptimal und man tappt im Dunkeln. ...Wird wirklich Zeit für eine PK.
Na ja nur welche Kommunikation hättest du denn stattdessen gern? RB wird schlicht momentan nicht wissen wie es laufen soll. Die Ausbaupläne liegen auf dem Tisch, aber die Zuschauer rennen davon. Was will RB machen? Jede heutige Info ist morgen schon wieder von gestern.
¡Hoy más que nunca!

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 14207
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von Jupp » Mi 10. Okt 2018, 11:12

Das Schlagwort würde für mich in diesem Zusammenhang proaktiv heißen. Wie im Tweet von RBL deutlich wird, steht der Um- und Ausbau überhaupt nicht in Frage und wenn der Baubeginn in etwas mehr als in 5 Wochen ist, dann kann man doch mal kurz bekanntgeben, wie der aktuelle Stand ist. Ist ja sicher nicht so das man nicht weiß was da gemacht wird. Auch völlig okay, wenn bspw. in einer Pressemitteilung drinsteht, dass gewisse Dinge noch abgeklärt werden.

Im Forum wurde diese Frage aus meiner Sicht vor ein paar Tagen völlig berechtigt aufgeworfen. Jetzt gibt es den Bild-Artikel wo drinsteht, dass der Ausbau in Frage gestellt wird und darauf beziehen sich andere Medien. RB Leipzig muss dann auf die Berichterstattung reagieren und klarstellen, wie es wirklich ist. Man reagiert damit auf vorher negative Berichterstattung und hätte vorher aber selbst die Berichterstattung mit anderer Kommunikationspolitik positiv beeinflussen können. Das soll keine grundsätzliche Kritik an der Kommunikation sein, da ich finde, dass da seit Florian Scholz eine gute Arbeit gemacht wird. Hier hätte man aber besser agieren können. Schön aber, dass unsere Frage so schnell und deutlich beantwortet wurde. Wichtig ist letztlich, dass am Umbau auch weiterhin festgehalten wird.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/
RB-Fans.de Google+: https://plus.google.com/115127582430648950066/posts

Benutzeravatar
Adamson
Beiträge: 5103
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
Wohnort: 51° 21′ N , 12° 32′ O

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von Adamson » Mi 10. Okt 2018, 13:24

Jupp hat geschrieben:Jetzt gibt es den Bild-Artikel wo drinsteht, dass der Ausbau in Frage gestellt wird und darauf beziehen sich andere Medien. RB Leipzig muss dann auf die Berichterstattung reagieren und klarstellen, wie es wirklich ist. Man reagiert damit auf vorher negative Berichterstattung und hätte vorher aber selbst die Berichterstattung mit anderer Kommunikationspolitik positiv beeinflussen können.
Ja okay, das stimmt. Da ist was dran.
¡Hoy más que nunca!

Benutzeravatar
MarkoDe
Beiträge: 734
Registriert: Mi 9. Feb 2011, 23:38
Wohnort: Dessau
Kontaktdaten:

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von MarkoDe » Mi 10. Okt 2018, 17:07

Ich verstehe das ganze was gerade abläuft sowieso nicht - denn es gibt irgendwie gar keine neue Entwicklung. Bereits als vor knapp 2 Jahren die Umbaupläne im Mitglieder-Kreise vorgestellt wurden, war die Rede davon, dass die Pläne zwar einen Kapazitätsausbau vorsehen, dieser aber nicht zu Beginn umgesetzt wird.

Das hatte ich ja auch vor 2 Jahren in irgendeinem Thread hier berichtet. Und das ist nach wie vor auch der Stand. Die Kapazitätserhöhung durch den Umbau von B auf Stehplätze wird zum Teil wieder durch den Wegfall von Plätzen für Sky Boxen gefressen. Die Oberränge über B und D werden vorbereitet aber nicht in der 1. Ausbaustufe umgesetzt auch die Ränge werden erst einmal nicht weiter nach unten gezogen.

Das ganze wurde auch vor 1 Jahr als konkretere Pläne gezeigt wurden so zum Teil wiederholt und genau das sind auch die aktuellen Pläne.

Der Umbau/Ausbau bedeutet nicht eine Kapazitätserhöhung sondern erst einmal eine erhebliche Verbesserung der Infrastruktur und Verweil- und Servicequalität.

Eine Erhöhung der Kapazität wäre das Ziel einer zweiten Ausbaustufe die erst einmal nicht umgesetzt wird - das eigentlich auch von Anfang an der mal mehr - mal weniger - kommunizierte Weg. Und der ist aktuell.

Warum sich die BILD nun also hinstellt und das Gegenteil behauptet, erschließt sich mir nicht.
Meine Bilder: Instagram.com/ravenhawk80 | Alles zu internationalen Auswärtsreisen: www.facebook.com/groups/rblint/

oldbull53
Beiträge: 173
Registriert: So 25. Mai 2014, 22:48

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von oldbull53 » Mi 10. Okt 2018, 18:27

Wie wir alle wissen, wird der Vorstand von keiner Notwendigkeit getrieben, Arbeiten und Umbauten zu forcieren, welche nicht zwingend notwendig wären.
Das im Service und im Sanitärbereich sowie bei den Zugängen, dem Abbau der Sperranlagen außerhalb des Gästeblocks, beim Umbau von B ud D zu Multifunktionsplätzen, in den nächsten Monaten begonnen wird, halte ich für wahrscheinlich, auch das "einige" VIP-Plätze noch im Sektor A oder C dazu kommen.
Aber solange die Arena nicht über einen längeren Zeitraum restlos ausverkauft sein sollte, die "Kartenlosen" Interesenten Schlange stehen, können sie alles mit Bedacht angehen.
Die letzte bunte Grafik mit baulicher Schliessung der Oberränge in B und D, sowie der Verlängerung der Unterränge und der Schliessung der Außenfassade kann dann ohne Druck erfolgen und bis dahin gibt es vielleicht noch andere technische, heute noch nicht erkannte und dann vielleicht notwendige langlebige Lösungen.
Über eine technische machbare Schliessung des Daches, welche für die Zukunft interessant wäre, wurde noch gar nicht gesprochen, noch nicht mal, außer bei den Fans, spekuliert.
Weiterhin müssen noch konkrete Zukunftsentscheidungen zum "alten" Hauptgebäude getroffen werden, welche ja die Fechtsäle und die vielen derzeit noch genutzten Fachämter der Stadt Leipzig und diversen Stadt- und Landessportverbänden genutzten Räumen umfasst.
Da die Stadtverwaltung sich seit 25 Jahren nicht über die Zukunft und die Kostenbeteiligung für unser dringend notwendiges Sportmuseum, außer jährlichen verbalen Absichtserklärungen, bekannt hat, warum soll da jetzt RB in irgend welche medial verbreitete Vorleistungen gehen?

Von den angekündigten Verkehrsbaumaßnahmen, einschliesslich neuer Straßenbahnschleife vor dem Haupteingang, ganz zu schweigen.
Wie wir alle wissen, redet unsere Stadtverwaltung manchmal schneller und lauter, wie sie selbst Mut hat zu entscheiden.
Spätestens zu nächsten Europameisterschaft muss alles stehen und da liegt die Verantwortung konzeptionell und finanziell, was die Maßnahmen außerhalb der RB-Arena betreffen, nicht allein beim Verein.

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 2206
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von katmik » Mi 10. Okt 2018, 18:51

D bleibt aber ganz normaler Sitzplatzblock.
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

hendrik
Beiträge: 769
Registriert: Do 25. Dez 2014, 21:14

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von hendrik » Mi 10. Okt 2018, 23:20

Für mich die beste Nachricht; dass das Stadion *nur* auf 51- 52.000 ausgbaut werden.

Da wir durch die weitere Kommerzialisierung der BL noch mehr zerschnittene ST werden haben und eine 6 % Arbeitslosigkeit auch nicht ewig haben werden, sind 50.000 ok so wie Hannover.
Wenn allerdings die zweite Generation an Fans - unsere Kinder- kommen, kann es bald nach oben kippen....alles Kaffeesatzleserei.
Und das die Verantwortlichen sich über explodierende Baupreise mokieren, und den Ausbau verschieben deswegen, verwundert doch sehr.

Truckle
Beiträge: 2424
Registriert: So 4. Mai 2014, 07:00
Wohnort: Leipzig

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von Truckle » Fr 12. Okt 2018, 17:38

Auf Stehplätze dürfen wir wohl doch noch 4-5 Jahre warten.
Dass die Red-Bull-Arena tatsächlich auf 52.000 Zuschauer erweitert wird, steht nicht mehr fest. Im Interview mit dem Fachmagazin Stadionwelt INSIDE verrät RB-Boss Oliver Mintzlaff, dass der Ausbau in den Fanblöcken noch nicht in der ersten Bauphase bis 2021 geplant sei.
https://rblive.de/2018/10/11/stadionaus ... more-32383

Antworten