Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab

Wie sollte die Platzsituation im Sektor B gestaltet werden?

Ich bin zufrieden, wie es jetzt ist.
67
14%
Man sollte auch an der Tageskasse seinen Platz aussuchen dürfen.
23
5%
Bitte Sitzplätze lassen, aber mit freier Platzwahl.
53
11%
Fankurve ist Stehbereich. Sektor B komplett mit Stehplätzen versehen.
241
50%
Nur Block 28 zum Stehplatzbereich umbauen.
98
20%
 
Abstimmungen insgesamt: 482

Benutzeravatar
meinemeinung
Beiträge: 235
Registriert: Do 13. Apr 2017, 09:45
Wohnort: Südhessen
x 83
x 20

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von meinemeinung » So 13. Sep 2020, 00:01

Get H hat geschrieben:
Sa 12. Sep 2020, 22:04
meinemeinung hat geschrieben:
Sa 12. Sep 2020, 19:16
EisenerBulle hat geschrieben:
Sa 12. Sep 2020, 00:20
Leute, mir platzt gleich der Kopf. :crazy:
Absolut verständlich wenn man vermutlich zu der Minderheit von Menschen gehört, die hierzulande noch in der Wertschöpfungskette tätig sind .👍
Und da ist doch gleich, dieser unsägliche Diffamierungsversuch...

Warum bitteschön sollte es verständlich sein wenn man Teil der Wertschöpfungskette ist? Wieso diese Einschränkung?
Woher kommt die Einschätzung der "Minderheit"? Was ist denn dann die Mehrheit?
.
Get H hat geschrieben:
Sa 12. Sep 2020, 22:04
meinemeinung hat geschrieben:
Sa 12. Sep 2020, 19:16
EisenerBulle hat geschrieben:
Sa 12. Sep 2020, 00:20
Leute, mir platzt gleich der Kopf. :crazy:
Absolut verständlich wenn man vermutlich zu der Minderheit von Menschen gehört, die hierzulande noch in der Wertschöpfungskette tätig sind .👍
Und da ist doch gleich, dieser unsägliche Diffamierungsversuch...

Warum bitteschön sollte es verständlich sein wenn man Teil der Wertschöpfungskette ist? Wieso diese Einschränkung?
Woher kommt die Einschätzung der "Minderheit"? Was ist denn dann die Mehrheit?

.
Heilige Scheiße . was für Typen halten sich denn neuerdings in unser'm Forum auf ?
sind die Herrschaft*innen eigentlich der deutschen Sprache mächtig ? .....also dem Verstehen des geschriebenen Wortes ?
so einen zusammenhangslosen Dünnpfiff musst ich ja seit Ewigkeiten nicht mehr lesen .
.
Sorry liebes "get H ", bitte ließ noch mal .... antworte mir, und versuch auch mal sachlich zu bleiben .

Get H
Beiträge: 298
Registriert: Di 31. Mär 2020, 22:41
x 109
x 76

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von Get H » So 13. Sep 2020, 00:37

meinemeinung hat geschrieben:
So 13. Sep 2020, 00:01
Get H hat geschrieben:
Sa 12. Sep 2020, 22:04
meinemeinung hat geschrieben:
Sa 12. Sep 2020, 19:16
EisenerBulle hat geschrieben:
Sa 12. Sep 2020, 00:20
Leute, mir platzt gleich der Kopf. :crazy:
Absolut verständlich wenn man vermutlich zu der Minderheit von Menschen gehört, die hierzulande noch in der Wertschöpfungskette tätig sind .👍
Und da ist doch gleich, dieser unsägliche Diffamierungsversuch...

Warum bitteschön sollte es verständlich sein wenn man Teil der Wertschöpfungskette ist? Wieso diese Einschränkung?
Woher kommt die Einschätzung der "Minderheit"? Was ist denn dann die Mehrheit?
.
Get H hat geschrieben:
Sa 12. Sep 2020, 22:04
meinemeinung hat geschrieben:
Sa 12. Sep 2020, 19:16
EisenerBulle hat geschrieben:
Sa 12. Sep 2020, 00:20
Leute, mir platzt gleich der Kopf. :crazy:
Absolut verständlich wenn man vermutlich zu der Minderheit von Menschen gehört, die hierzulande noch in der Wertschöpfungskette tätig sind .👍
Und da ist doch gleich, dieser unsägliche Diffamierungsversuch...

Warum bitteschön sollte es verständlich sein wenn man Teil der Wertschöpfungskette ist? Wieso diese Einschränkung?
Woher kommt die Einschätzung der "Minderheit"? Was ist denn dann die Mehrheit?

.
Heilige Scheiße . was für Typen halten sich denn neuerdings in unser'm Forum auf ?
sind die Herrschaft*innen eigentlich der deutschen Sprache mächtig ? .....also dem Verstehen des geschriebenen Wortes ?
so einen zusammenhangslosen Dünnpfiff musst ich ja seit Ewigkeiten nicht mehr lesen .
.
Sorry liebes "get H ", bitte ließ noch mal .... antworte mir, und versuch auch mal sachlich zu bleiben .
Gern!

Ich habe nochmal gelesen, du wünschst eine sachliche Antwort. Bitte verzeih....auf welche Frage?

Meinst du eine von diesen?

"1) was für Typen halten sich denn neuerdings in unser'm Forum auf ?
2) sind die Herrschaft*innen eigentlich der deutschen Sprache mächtig ?
3) .....also dem Verstehen des geschriebenen Wortes ?"

Falls ja, hier der sachliche Versuch.

Zu 1: Keine Ahnung wer sich neuerdings in "unser´m" Forum aufhält, vermute mal du meinst damit auch mich, oder? Ich halte mich hier seit etwa 2 Jahren regelmäßig auf, nur nicht schreibend. Und was für n Typ ich bin? Soziologisch angehauchter, streitbarer Familienvater mit antifaschistischem Weltbild und Gegner gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Für andere Personen kann ich nicht sprechen.

Zu 2: Unter Fortführung der Prämisse Mitglied der undefinierten Gruppe der "Typen" zu sein kann ich -selbstverständlich wieder nur für mich- voll Überzeugung behaupten diese Macht zu besitzen.

Zu 3: Ja, oftmals sogar Subtext.

Irgendwie beschleicht mich jedoch die Vermutung das diese Aussagen nicht intendiert waren und unbefriedigend sind, vielleicht täusche ich mich jedoch auch. Dennoch hoffe ich sachlich genug gewesen zu sein.

Sollten meine Aussagen nicht den Kern deines Begehrens getroffen haben bitte ich höflichst um Konkretisierung des Anliegens.

Edit: Gleichzeitig bitte ich darum auch meine zuvor gestellten Fragen zu beantworten.

P.S. Sollte im OT-Bereich weitergeführt werden, vielleicht ist ein Mod ja so freundlich das zu verschieben?

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12457
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 220

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von Fanblock-Gänger » Di 15. Sep 2020, 09:30

Ich bin gerade über einen Artikel zum Stadionkauf von 2017 gestolpert:

Eigentümer ist die Zentralstadion Leipzig GmbH, an der die EMKA Immobilienbeteiligungs GmbH, hinter der Michael Kölmel seht, 100% Anteile besaß. Diese Anteile hat die Red Bull GmbH aus Fuschl zu 94% und RB Leipzig zu 6% gekauft. Sollte ab 2040 die Besitzgesellschaft das Stadion nicht mehr als Fußballstadion betreiben wollen, steht der Stadt ein Wiederkaufsrecht zum Verkehrswert zu.

Die Namensrechte stehen der Besitzgesellschaft zu, die Stadt muss Namensänderungen zustimmen, kann nur "aus wichtigem Grund" dies verweigern.
https://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Stad ... Leipzig-zu
D.h., das Namensrecht "Red Bull Arena" besteht somit nicht mehr in Form von Sponsoring. Wenn ich mich recht erinnere, hat die Red Bull GmbH 2011 die Namensrechte erworben.
Als Verkaufssumme der Anteile werden 70 Mio. Euro kolportiert. Neben der Stadt musste auch der Bund dem Verkauf zustimmen.

Bestandteil des Deals ist auch, dass Bund und Stadt das Stadion und Festwiese für weitere Sportveranstaltungen nutzen können. Bestandteil des Vertrags ist wohl auch die Ausrichtung des Turn- und Sportfestes 2021. D.h., dass das Stadion für das Turnfest zur Verfügung steht ist im Grunde nicht der Betreibergesellschaft allein zu verdanken, die das Stadion einfach so, wie zu Konzerten, vermietet, sie ist dazu verpflichtet.
Und wenn ich richtig liege, hat die Zentralstadion Leipzig GmbH mit der ZSL Betreibergesellschaft mbH, einen Vertrag geschlossen, die es der ZSL erlaubt, Stadion und Festwiese für Konzerte zu vermarkten. Das würde für mich bedeuten, dass die ZSL sich bei der Zentralstadion Leipzig GmbH für Stadion und Festwiese einmietet, um bspw. Depeche Mode oder Rammstein-Konzerte zu veranstalten und zu vermarkten.

https://rblive.de/leipzig-stadion/stadt ... ipzig-3919

Und zur Festwiese schrieb die Bild 2016: Die Stadt habe die Festwiese an die Stadionbetreibergesellschaft für 30 Jahre verpachtet. 2040 läuft der Pachtvertrag aus. D.h., durch den Verkauf der Anteile an Red Bull wurde der Pachtvertrag übernommen.

Wenn 2040 der Pachtvertrag ausläuft, gehört die Festwiese der Stadionbetreibergesellschaft, scheint also Bestandteil des Kaufvertrages zu sein.
Doch fest steht auch: Jegliche Bebauung oder Umnutzung bedarf der Zustimmung der Stadt – sie könnte es also RB erlauben, die Fläche anders zu nutzen.
https://www.bild.de/regional/leipzig/ze ... .bild.html

Zum Stadion selbst gehören: Glockenturm, der Rundweg, der um das Staion herumführt und zu den derzeitigen Eingängen zu den Blöcken führt und der ab 2020 direkter Bestandteil des Stadiongeländes ist und zu dem man nur Zugang hat, wenn man den Haupteingang passiert hat, die große Treppe Festwiese samit der Gebäude links und rechts (Fahnenraum, Zwo9er). Inwiefern der Haupteingang selbst, der vor der Treppe liegen wird, auf dem Flur Stadion oder Festwiese liegt, weiß ich nicht. Aber das wird sicher mit der Stadt im Rahmen der Baugenehmigung abgekaspert worden sein. Und eigentlich dürfte das ein eher unwichtiges Detail sein.

Und zum Stadionvorplatz meine ich, dass der Stadionbetreibergesellschaft derzeit die Nutzung der Hälfte der Fläche überlassen wurde. In welcher vertraglichen Art weiß ich nicht. Dort steht derzeit der Fanshop und wer genau hinschaut sieht, dass diese Fläche abgepollert ist. Auf der nördlichen Hälfte ist Parkplatz, der durch die Stadt per Automaten bewirtschaftet wird. Die südliche Hälfte wird durch RB bzw. der Stadionbetreibergesellschaft bewirtschaftet, was bedeutet, dass man dort kostenlos parken darf, allerdings an Spieltagen nicht. Denn dann ist der Platz (entsprechend ausgeschildert) ausgesuchten Gruppen vorbehalten und wird durch Security auch überwacht. Dazu gehören die Gruppen der mobilitätseingeschränkten Personen, die über das Hauptgebäude des Stadions Zugang zu den entsprechenden Blöcken erhalten, VIPs usw..

Ich vermute, dass dies die Fläche sein wird, auf der RB die Geschäftsstelle bauen will. Womit mglw. der nördliche Teil einer Flächengestaltung im Rahmen des gerade entstehenden Masterplans Entwicklung Stadionumfeld zur Verfügung steht.

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 3336
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 412
x 390

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von katmik » Di 15. Sep 2020, 10:27

Fanblock-Gänger hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 09:30
Zum Stadion selbst gehören: Glockenturm, der Rundweg, der um das Staion herumführt und zu den derzeitigen Eingängen zu den Blöcken führt und der ab 2020 direkter Bestandteil des Stadiongeländes ist und zu dem man nur Zugang hat, wenn man den Haupteingang passiert hat, die große Treppe Festwiese samit der Gebäude links und rechts (Fahnenraum, Zwo9er). Inwiefern der Haupteingang selbst, der vor der Treppe liegen wird, auf dem Flur Stadion oder Festwiese liegt, weiß ich nicht. Aber das wird sicher mit der Stadt im Rahmen der Baugenehmigung abgekaspert worden sein. Und eigentlich dürfte das ein eher unwichtiges Detail sein.
stadion.JPG
In dieser Karte mit Flurstücksgrenzen ist gut zu sehen, dass die Treppe mit Zwo9er u.s.w. zum Flurstück der Festwiese gehört.
Das alte Zentralstadion ist ein Flurstück,außerdem gehört das Hauptgebäude im Osten zu einem eigenen Flurstück, dann der Wall mit den Zugangstreppen und dem Gebäude mit dem Glockenturm. Grenze ist da der Böschungsfuß und der ganze Bereich vor dem Glockenturmgebäude gehört bereits zum Flurstück der Festwiese, genauso wie der tolle wetterfeste Weg rund ums Stadion, wo bisher die Eingänge mit Ticketkontrolle waren.
Erkennbar sind die Flurstücksgrenzen an den dickeren hellen Linien. Die Flurstücksnummern stehen auch drin.
Man kann sich das auf Geoportal Sachsenatlas alles anschauen.
Unter der Karte bei "Karteninhalt" kann man die Flurstücksgrenzen sichtbar machen
https://geoportal.sachsen.de/cps/karte. ... owmap=true
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12457
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 220

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von Fanblock-Gänger » Di 15. Sep 2020, 10:31

Danke. Das Hauptgebäude erscheint logisch. Das gehört mE der Stadt. Kann aber auch sein, dass es im Besitz des Stadionbetreibers ist.
Ansonsten: Kann es sein, dass es zwar unterschiedliche Flurstücke sind, das aber noch nichts über den Besitz / Eigentum aussagt? Dass also verschiedene Flurstücke demselben Besitzer / Eigentümer gehören?

Get H
Beiträge: 298
Registriert: Di 31. Mär 2020, 22:41
x 109
x 76

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von Get H » Di 15. Sep 2020, 10:38

Grundstücke sind nicht gleichzusetzen mit Flurstücken. Man kann mehrere Flurstücke zu einem Grundstück vereinen, genauso kann man eine Flurstückteilung vornehmen. Wird im Katasteramt vermerkt. (uiuiui, jetzt wag ich mich aber was)

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 3336
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 412
x 390

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von katmik » Di 15. Sep 2020, 10:42

Fanblock-Gänger hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 10:31
Danke. Das Hauptgebäude erscheint logisch. Das gehört mE der Stadt. Kann aber auch sein, dass es im Besitz des Stadionbetreibers ist.
Ansonsten: Kann es sein, dass es zwar unterschiedliche Flurstücke sind, das aber noch nichts über den Besitz aussagt? Dass also verschiedene Flurstücke demselben Besitzer gehören?
Ja natürlich.
Das Flurstück, auf dem die Festwiese liegt, ist übrigens riesig. Es beinhaltet nicht nur das Gelände südlich des Stadions, sondern auch noch ziemlich viel nördlich des Stadions. Da gibt es noch einen Sportplatz, der, glaube ich zumindest, vom Sportgymnasium genutzt wird. Das hat mich auch sehr überrascht, was da alles dazugehört.
Kann auch sein, dass dieses große Flurstück irgendwann mal geteilt wird und der Besitzer des Stadions dann auch einen Teil davon erhält. Das ist jetzt aber nur eine Vermutung meinerseits. ;)
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12457
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 220

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von Fanblock-Gänger » Di 15. Sep 2020, 10:52

katmik hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 10:42
Fanblock-Gänger hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 10:31
Danke. Das Hauptgebäude erscheint logisch. Das gehört mE der Stadt. Kann aber auch sein, dass es im Besitz des Stadionbetreibers ist.
Ansonsten: Kann es sein, dass es zwar unterschiedliche Flurstücke sind, das aber noch nichts über den Besitz aussagt? Dass also verschiedene Flurstücke demselben Besitzer gehören?
Ja natürlich.
Das Flurstück, auf dem die Festwiese liegt, ist übrigens riesig. Es beinhaltet nicht nur das Gelände südlich des Stadions, sondern auch noch ziemlich viel nördlich des Stadions. Da gibt es noch einen Sportplatz, der, glaube ich zumindest, vom Sportgymnasium genutzt wird. Das hat mich auch sehr überrascht, was da alles dazugehört.
Kann auch sein, dass dieses große Flurstück irgendwann mal geteilt wird und der Besitzer des Stadions dann auch einen Teil davon erhält. Das ist jetzt aber nur eine Vermutung meinerseits. ;)
Nöördlich liegen Tennisplätze und Leichtathletik-Stadion, Judo-Sporthalle... Kann mir nicht vorstellen, dass dies Bestandteil der jetzigen und künftigen Deals mit RB bzw. der Stadionbetreibergesellschaft ist. Das sollte eigentlich unabhängig voneinander sein.
Bzw.: Da die Festwiese durch die Stadt an die Stadionbetreibergesellschaft verpachtet ist, ist die Stadt aktuell ohnehin Eigentümer der Festwiese. Aber diese Vertragsdetails werden wir aktuell nicht auflösen können.

Selbst wenn: Diese Frage wird uns genauso wenig Erkenntnisgewinn bringen wie die Frage der Flurstücke.
Das sind sicher für ein paar Wenige interessante Details für Nerds ( ;) ) (ist nicht bös gemeint) sind, aber momentan wüsste ich nicht, was uns das hier bringt.

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 3336
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 412
x 390

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von katmik » Di 15. Sep 2020, 11:07

Fanblock-Gänger hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 10:52
Nöördlich liegen Tennisplätze und Leichtathletik-Stadion, Judo-Sporthalle... Kann mir nicht vorstellen, dass dies Bestandteil der jetzigen und künftigen Deals mit RB bzw. der Stadionbetreibergesellschaft ist. Das sollte eigentlich unabhängig voneinander sein.
Bzw.: Da die Festwiese durch die Stadt an die Stadionbetreibergesellschaft verpachtet ist, ist die Stadt aktuell ohnehin Eigentümer der Festwiese. Aber diese Vertragsdetails werden wir aktuell nicht auflösen können.

Selbst wenn: Diese Frage wird uns genauso wenig Erkenntnisgewinn bringen wie die Frage der Flurstücke.
Das sind sicher für ein paar Wenige interessante Details für Nerds ( ;) ) (ist nicht bös gemeint) sind, aber momentan wüsste ich nicht, was uns das hier bringt.
Falls die Festwiese nach Ablauf der Pacht an den Stadionbesitzer übergeht, wird das Flurstück geteilt und gut ist.
Ich hatte mich nur zu deiner Vermutung geäußert, was alles zum Flurstück Stadion und zum Flurstück Festwiese gehört.
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Adamson
Beiträge: 6092
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 319
x 523

Re: Red Bull Arena Leipzig (ehemals Zentralstadion)

Beitrag von Adamson » Di 15. Sep 2020, 11:55

Ich stelle mir grad vor, dass ihr zwei mit Ärmelschonern in einem dunklen, vergessenen Keller im Neuen Rathaus sitzt, Unmengen verstaubter und vergilbter Papierrollen um euch herum, ein dünnes Lämplein flackert in der Ecke… :biggrin:
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

Antworten