Warum der RB Leipzig...

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Nagual
Beiträge: 207
Registriert: Mo 3. Jan 2011, 19:48

Re: Warum der RB Leipzig...

Beitrag von Nagual » Fr 18. Feb 2011, 17:45

Imperator hat geschrieben: Und Du willst jetzt nicht wirklich den Vergleich von RBL Fans zu der selbsternannten größten Fanszene im Osten, nämlich Lok Leipzig, als von uns unfair hergenommen darstellen, oder?

Doch, natürlich. Denn sie ist es schließlich nicht (nur in den Köpfen einiger Lokisten). Davor stehen mindestens Hansa, Dynamo und die Maggies. Du gibst doch sicher nichts auf das, was einige Lok-Anhänger meinen. Die meinen schließlich auch, RBL sei scheiße.

Benutzeravatar
Phantom
Beiträge: 1089
Registriert: So 11. Jul 2010, 17:58

Re: Warum der RB Leipzig...

Beitrag von Phantom » Fr 18. Feb 2011, 18:00

Und auch das halte ich wieder fürn Gerücht...Mit Dynamo hast du recht,aber wenn du auf den Hansa Heimschnitt schaust...Da bin ich mir 100% sicher,ein Leipziger Club auf Platz 2 in Liga drei hätte mit Sicherheit nen höheren Schnitt!!!

Uuuupps...Nu muss ich aber los...

Benutzeravatar
kentstopem
Beiträge: 1019
Registriert: Do 1. Okt 2009, 20:56
Mein Fanclub: Rasenballisten
Kontaktdaten:

Re: Warum der RB Leipzig...

Beitrag von kentstopem » Fr 18. Feb 2011, 18:17

[OT + Vereinsbrille auf] Babababa, da würd ich den Mund aber nicht zu voll nehmen, sondern auch mal die Einwohnerzahlen miteinander vergleichen. Rostock hat grad mal 200T Einwohner und einen Schnitt von über 12T Zuschauern pro Heimspiel. Was die Auswärtsfahrer angeht, ist Rostock unschlagbar. Da kommen vielleicht noch Gladbach und Frankfurt ran, aber dann kommt lange nichts. [/OT + Vereinsbrille ab]

Schönes Spiel, gleich. Hoffentlich ein Argument mehr für den Fredtitel.
Kommste mit raus, ... toben?

John L.

Re: Warum der RB Leipzig...

Beitrag von John L. » Sa 19. Feb 2011, 17:19

"Kent" ich habe den Eindruck dass du von Fußball Leipzig wenig bis gar keine Ahnung hast. Das sich Leipzig nicht mit Rostock messen könnte, falls gleiche Ligabedingungen vorlägen - diese Meinung erzeugt bei mir schallendes Gelächter. Das mag auf manchen "Eingeborenenvereine" heutzutage zu treffen. Aber selbst Lok (mir geht Lok/VfB seit 1998 am Arsch vorbei) könnte da mehr als mithalten. RB taugt noch nicht als Vergleich. Was du aber offensichtlich nicht kennst - ist die Begeisterungsfähigkeit der Leipziger. Die kann mit jeder Region in Deutschland locker mit halten! Wir haben nur seit 16 Jahren keine Gelegenheit mehr. (Ob sich das ändert? nach dem gestrigen RB Auftritt kommen mir erste Zweifel)
Man muss die Verhältnisse und Historie hier nicht kennen, aber dann sollte man auch mal den Mund halten. Wenn ich deine Signatur sehe - du bist ein Groundhopper. Kein Thema, schönes Hobby. Warum muss man jedoch ständig vortäuschen, von allem Ahnung zu haben?

Benutzeravatar
Phantom
Beiträge: 1089
Registriert: So 11. Jul 2010, 17:58

Re: Warum der RB Leipzig...

Beitrag von Phantom » Sa 19. Feb 2011, 17:22

Er meinte nur das man das schwer vergleichen kann,da Rostock nur 200T Einwohner hat und Leipzig über 500T...

P.s. bei den Auswärtsfahrern hat er natürlich noch ein paar vergessen wie z.b. die unschlagbaren Dortmunder o.Schalke usw.

Benutzeravatar
Raincatcher
Beiträge: 2193
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 16:43
x 87
x 51

Re: 21. Spieltag: RB Leipzig - Holstein Kiel, Fr. 18.02., 19:00

Beitrag von Raincatcher » So 20. Feb 2011, 20:01

d1rtY:

Wegen was bist du eigentlich RB-Fan geworden? Lass mich raten: weil ein ordentliches fundiertes Projekt dahinter steht, wo das Erreichen der Bundesliga machbar ist? Durchaus werde ich dir das glauben, wie ich es jedem RB-Fan glauben werde und ich selbst glaube auch noch dran ... also sind wir alle irgendwo ein Fan, der den Erfolg sucht.

Um das Projekt auch erfolgreich zu gestalten erwarte ich Leistung, und die wird mir für die 10,00 Euro einfach nicht geboten ... wir leben nunmal in einer Leistungsgesellschaft ... klar kling ich hier wie der letzte Idiot auf Erden ... aber ich bin einfach so dermaßen angepi... von allen Heimspielen dieser Saison, dass ich endlich mal eine Gegenleistung dafür haben möchte zumal das oben kurz erwähnte Projekt bei weiteren derartigen Vorstellungen einfach mal für die nächsten paar Jahre aus den Köpfen kann ... von mir aus kann es auch mal ne Runde Freibier (Uri könnte ja mal zehn Fässer vom LKW fallen lassen) oder sonst was sein ... das mit den Tickets war ja nur mal ne Idee, wo ich denke, dass die die einfachste wäre, mit Anstand im Namen der Mannschaft sich zu entschuldigen. Das will ich ... eine Entschudligung für all diese Alibi-Kickerei.

Aber scheinbar ist euch das alles egal ... ihr geht lieber weiter ins Stadion, zahlt euer Geld und fordert nen neuen Trainer oder pfeift die Mannschaft aus, wenns wieder nicht läuft ... das interessiert die da unten auf dem Platz nicht wirklich ... die haben teilweise schon vor weit über 10.000 Fans (nicht Stadionbesucher) gespielt ... wenn da mal 3000 (Zuschauer) doch recht verhalten pfeifen, gehen die in die Katakombem, diskutieren kurz im Fernsehen und dann kommt die nächste Durchhalteparole ... hauptsache am Monatsende kommt der Gehaltscheck in korrekter Höhe ... eine Indentifikation mit dem Verein gibt es bei der Mannschaft genauso nicht ... wenn ich sehe, dass nach dem Spiel fünf oder sechs Hanseln sich ganz zaghaft vor die RB-Fankurve trauten, ja mei ... wo ist der Rest und was ist das für ein Zusammenhalt?

Ich muss hier vielleicht nochmal meinen Satz von vorhin mit der Geisterkulisse überdenken ... ob die Spieler das wirklich interessieren würde, wenn sie vor 5000 oder vielleicht nur noch unter 1000 Zuschauern spielen würden, weiß ich jetzt nicht ... ich bin fast der Meinung, dass die dann wieder meinen würden, dass sie das geringe Zuschauerinteresse nicht verstehen ...

Aber auf jeden Fall würde ich mich persönlich besser fühlen, das Eintrittsgeld gespart zu haben ... und da hast du genau den Nagel auf den Kopf getroffen ... da bleibe ich doch in Zukunft lieber zu hause, wenn mir nichts geboten wird ... kann ich nur Geld sparen ... schau ich es mir halt in der Zusammenfassung an und ärger mich vor dem Fernseher ... ich hoffe nur, dass nicht allzuviele Zuschauer so denken ... die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt!
Was ich gut finde? Natürlich uns!

Benutzeravatar
d1rtY
Beiträge: 1224
Registriert: Di 4. Mai 2010, 02:05
Mein Fanclub: VAK W

Re: 21. Spieltag: RB Leipzig - Holstein Kiel, Fr. 18.02., 19:00

Beitrag von d1rtY » So 20. Feb 2011, 20:43

Raincatcher hat geschrieben:d1rtY:

Wegen was bist du eigentlich RB-Fan geworden? Lass mich raten: weil ein ordentliches fundiertes Projekt dahinter steht, wo das Erreichen der Bundesliga machbar ist? Durchaus werde ich dir das glauben, wie ich es jedem RB-Fan glauben werde und ich selbst glaube auch noch dran ... also sind wir alle irgendwo ein Fan, der den Erfolg sucht.
Sorry, ich antworte erstmal nur auf das jetzt, den Rest des Beitrags hab ich mir ehrlicher Weise auch noch garnicht durchgelesen.

Also ich für meinen Teil bin nicht Fan von RB Leipzig, weil ein fundiertes Projekt oder ein potenter Konzern dahinter steckt was irgendwann auf 1. BuLi und CL abzielt, sondern einfach nur weil ich auf Live-Fußball stehe, für den ich nicht hunderte Kilometer reisen muss. Nun könnte man fragen warum ich nicht zu einem der Leipziger Traditionsvereine gehe und mir da Live-Fußball anschaue?! Ganz einfach, die haben eine zu lange Tradition. Ich, für mich persönlich, war mit 7 1/2 Jahren nach dem ersten aufeinandertreffen von mir und Feyenoord Rotterdam sofort begeistert/Feuer und Flamme/absolut hingerissen/verzaubert von diesem und das bis heute. Das kann ich mir nicht nochmal vorstellen.. nicht bei FCS, Lok, RBL oder sonst einem anderen Verein. Bei RBL ist der Grund warum ich gerne ins Stadion gehe, eben weil ich auf Live-Fußball stehe und hier zudem etwas von Anfang an heranwachsen muss und ich das interessiert verfolge. Mir ist es aber am Ende relativ Schnuppe ob wir demnächst 3. Liga oder in ein 10 Jahren vielleicht 1. BuLi + CL. Ich komme nicht nur ins Stadion weil es dort guten Fußball und Siege am laufenden Band zu sehen gibt, sondern auch wenn es schlecht läuft, denn gerade dann braucht die Mannschaft Fans die sie anfeuern.

@Mods
Geht langsam vom Thema weg.. vielleicht mal in "Warum der RBL" oder "Leidenschaft oder Kommerz" verschieben. ;)
Bild

Liverpooler
Beiträge: 30
Registriert: Di 11. Jan 2011, 20:05

Re: Warum der RB Leipzig...

Beitrag von Liverpooler » So 20. Feb 2011, 22:31

rexty hat geschrieben:.. und nicht Lok, Sachsen oder Bayern?



Mich würde mal interessieren, was euch an dem RB Leipzig so fasziniert. Warum seid ihr Fans des RBL? Ich meine jeder weiß, das ein Großteil der Fußballbegeisterten in Deutschland strikt gegen das Projekt RB Leipzig ist. Warum seid ihr gegen den Strom geschwommen und macht dies immer noch?

Dies ist nicht nur aus meiner Neugier, sondern weil ich möchte, das auch außenstehende Menschen die Gründe erfahren. "Uns" Verstehen...
Ich bin RBler weil es mir eine Herzensangelegenheit ist. Das ist ne Sache die lange gewachsen ist, tief in mir drin. Wo sonst sagt man zu nem Fußballverein "Projekt" und das mindestens dreimal in einem Satz Das hat was heroisches, etwas starkes, etwas geldgeiles. Andere reden von Tradition und können sich davon nichts kaufen. Wir hingegen sind die Zukunft. Nicht Jena, Dresden oder Magdeburg. Nein RB. Ich bin gerne Projektmitarbeiter.

Ich verstehe "Uns"...

Jürgen Heun
Beiträge: 22
Registriert: Di 11. Jan 2011, 13:07

Re: Warum der RB Leipzig...

Beitrag von Jürgen Heun » So 20. Feb 2011, 22:41

Wenn nur alle so zum Verein stehen würden,besser kann man es nicht ausdrücken.
NUR DAS RBL :lokbeer:

Pino
Beiträge: 29
Registriert: Mo 28. Feb 2011, 08:02
Wohnort: Leipzig

Re: Warum der RB Leipzig...

Beitrag von Pino » Fr 4. Mär 2011, 19:07

Ich bin RBler weil es mir eine Herzensangelegenheit ist. Das ist ne Sache die lange gewachsen ist, tief in mir drin. Wo sonst sagt man zu nem Fußballverein "Projekt" und das mindestens dreimal in einem Satz Das hat was heroisches, etwas starkes, etwas geldgeiles. Andere reden von Tradition und können sich davon nichts kaufen. Wir hingegen sind die Zukunft. Nicht Jena, Dresden oder Magdeburg. Nein RB. Ich bin gerne Projektmitarbeiter.

Ich verstehe "Uns"...




Besser hätte ich es nicht formulieren können.

Antworten